AG Transrecht

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AG Transrecht
Transpirativ logo.svg
Mitmachen: Teampad | Mailingliste | Mumble: Jeden 1. & 3. Montag ab 20 Uhr
Regelmäßige Treffen: Nächster Treff im Mumble am Montag, den 01.12.2014 (Tagesordnung)
Transrecht: Mitglieder & Interessierte  | Hashtag bei Twitter: #AG_Transrecht
Abgeschlossen: Protokolle | Tagesordnungen
Koordinatoren: 'Hanu & Katrina & 'FF00FF

Willkommen

Politik von Transsexuellen für Transsexuelle.

Die meisten von uns sind selbst betroffen und durchlaufen gerade die Transition und sind in unterschiedlichen Stadien. So ist Lena beispielsweise schon sehr weit, während Katrina gerade erst mit der Hormontherapie angefangen hat und sich mit Mühe durch die bürokratischen Hürden kämpft
aber dies ist keine Vorraussetzung, um bei uns mitzuarbeiten.
Wir möchten uns für einen einfacheren und menschenwürdigeren Weg und Umgang mit uns Transmenschen einsetzen.
Wir sind der Meinung, das wir lange genug gewartet haben, dass sich andere für uns stark machen und für unsere Rechte kämpfen. Jetzt ist es an der Zeit, das wir aufstehen und uns für unsere ureigenen Rechte einsetzen und für eine Verbesserung der Situation kämpfen. Wir freuen uns über jede Hilfe, die ihr leisten wollt.
Da wir wissen, dass viele Transfrauen und -männer gerne unerkannt (stealth) leben wollen, könnt ihr hier gerne anonym mitarbeiten. Aber eure Erfahrungen und Wünsche sind zu wichtig als das ihr weiter schweigt.
Natürlich freuen wir uns auch über jede weitere Unterstützung.


Ziele

Die Ziele der AG Transrecht sind es:

  • Das Transsexuellengesetz (TSG) sinnvoll zu reformieren
  • Eine eigene, von Gleichstellung und Queer losgelöste Diskussion.
  • Verpflichtung von Krankenkassen.
  • Behandlung junger Transgender verbessern.
  • Betreuung von Eltern und Angehörigen sowie Betroffenen fördern.
  • Andere Klassifizierung in ICD10 - Transsexualität darf nicht unter Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen geführt werden
  • Strategien entwickeln, wie die Transgendercommunity für sich selbst Aufklärungsarbeit leisten kann.
  • Langfristige Ziele

Was ist Transsexualität?

Im Gegensatz zu 'Homo-, Hetero- oder Bisexuell' bezieht sich das "sexuell" im Wort Transsexuell nicht auf die Wahl des Sexualpartners, sondern das Empfinden des eigenen Geschlechts. Eine Person, die transsexuell oder ein(e) Transgender ist, hat eine Geschlechtsidentität, die dem Körpergeschlecht entgegensteht. So entpuppen sich scheinbare Männer als transsexuelle Frauen und scheinbare Frauen als transsexuelle Männer. Die Unterscheidung zwischen Transsexuell und Transgender entstand daraus, das aus geschichtlicher Sicht zunächst die Sexualforschung des frühen 20. Jahrhunderts sich den Betroffenen annahm, welche natürlich auch ein Sexualleben des Gegengeschlechtes haben wollten. Später fand man dann heraus, das das Gefühl, dem anderen Geschlecht anzugehören, nicht auf das Sexualleben beschränkt ist, und dass es sich nicht nur um ein Gefühl, sondern um eine innere Gewissheit handelt. So gibt es Leute, denen reicht eine soziale Angleichung an ihr gewünschtes Geschlecht aus, welche grob gesagt als Transgender bezeichnet werden kann. lynnconway.com

Wichtig:
Die Sexualität des Menschen dient im biologischen Sinne der Neukombination von Erbinformationen zwischen Mann und Frau. Im sozio- und verhaltensbiologischen Sinn bezeichnet der Begriff die Formen dezidiert geschlechtlichen Verhaltens zwischen Geschlechtspartnern. Beim Menschen – wie bei vielen Wirbeltieren – hat das Sexualverhalten zusätzliche Funktionen im Sozialgefüge der Population hinzugewonnen, die Nichts mit dem Genomaustausch zu tun haben, so dass die beteiligten Partner unter diesem sozio-sexuellen Gesichtspunkt nicht unterschiedlichen Geschlechts sein müssen. Im weiteren Sinn bezeichnet Sexualität die Gesamtheit der Lebensäußerungen, Verhaltensweisen, Emotionen und Interaktionen von Lebewesen in Bezug auf ihr Geschlecht. Zwischenmenschliche Sexualität wird in allen Kulturen auch als ein möglicher Ausdruck der Liebe zwischen zwei Personen verstanden. Quelle: Wikipedia: Die Sexualität des Menschen

Wenn hier von Sexualität die Rede ist, dann sind damit alle eben genannten Bereiche gemeint, nicht bloß die biologische Definition von Fortpflanzung.


Wie man sieht, hat die TransFrau männliche Geschlechtsorgane und empfindet wie eine Frau und bei dem TransMann entsprechend. Nun könnte man auf die Idee kommen das dies nur eingebildet sei und sich im laufe der Zeit wieder ändert. Dies ist aber ebenso wie bei Homosexualität nicht der Fall. Da man die Sexualität eines Menschen nicht verändern kann bleibt lediglich die Möglichkeit den Körper anzupassen, welches durch eine Hormontherapie zu sehr guten Ergebnissen führen kann, wenn man früh genug damit anfängt. Besonders in sexueller Hinsicht, wie beispielsweise das Begehren wie eine Frau oder wie ein Mann angefasst und behandelt zu werden, sind typische Erscheinungen bei Betroffenen. Dieses Verlangen lässt sich jedoch nicht wegtherapieren und ist schon von klein auf, wenn auch nicht immer so präsent, bei diesen Menschen vorhanden. Stellen Sie sich einfach mal vor, jemand würde Ihnen absprechen, ein Mensch zu sein, weil Sie nicht dem Durchschnitt entsprechen. Die Reaktion wäre eine Ähnliche. Mit anderen Worten, ein transsexueller Mensch entscheidet sich nicht dazu, wie das andere Geschlecht zu empfinden. Und wenn jemand die Entscheidung trifft in dem gewünschten Geschlecht zu leben, dann ist dieser Mensch lediglich ehrlich zu sich und zu anderen und steht zu sich selbst.


Warum AG Transrecht?

Im Laufe der Jahre hat sich, gerade durch die Schwulenbewegung, schon Einiges getan, welches Transmenschen das Leben erleichtert. Allerdings ist es so, daß mit dieser neugewonnen Akzeptanz auch viele Missverständnisse entstanden sind. So werden Transmenschen automatisch von der queeren Community assimiliert, weil es ja offenbar eine Andersartigkeit zu dem heteronormativen Mann-Frau-Denken gibt. Vielen, auch der queeren Community selbst, ist es häufig jedoch nicht bewusst, das Transsexualität oder Transgenderismus nicht eine weitere Farbe im Spektrum von homo-, hetero- oder bisexuell ist. Durch diese thematische Übernahme von transexuellen Themen durch die queere Community geht häufig verloren, was Transsexualität eigentlich ist. Und damit leider auch die Diskussion um wichtige Themen. Daher haben wir es uns auf die Fahne geschrieben, uns für die (Menschen-)rechte Transsexueller einzusetzen.


Warum nicht AG Queeraten?

Queer

Der Begriff

Der Begriff queer bedeutet direkt übersetzt "anders". Transsexuelle wollen jedoch häufig nicht anders sein, sondern passen sich so gut sie können dem gewünschten Geschlecht an. Nicht weil sie von einer Zweigeschlechterwelt in diese Rolle getrieben werden, sondern weil sie so empfinden, wie es die allgemeinen Definitionen von männlich und weiblich beschreiben.

Die Bedeutung

Die Queere Community setzt sich dafür ein, das Zweigeschlechterdenken abzuschaffen und von heteronormativen Denkweisen wegzukommen. Dies ist eine Meinung die man vertreten kann oder eben nicht. Einige Transsexuelle sind selbst lesbisch oder schwul und vertreten darum die Ansichten der Queeren Community. Es wäre aber ein Unding jedem Transsexuellen Menschen vorzuschreiben, das er diese Meinung teilen müsse. So oder so, muss die Definition Queer zu sein oder eben nicht, von Jedem selbst bestimmt werden und kann nicht pauschal jedem transsexuellen Menschen übergestülpt werden.

Queere Politik

Unter queeren Forderungen findet man häufig die Änderung des Transsexuellengesetz. Was ja zunächst ganz gut klingt. Aber eine wirkliche Debatte findet innerhalb dieser queeren Community nicht statt, sondern viel eher herrscht Unwissen bei nicht Betroffenen darüber, was transidente Menschen denn wirklich wollen. Transidente Menschen selbst haben jedoch nur wenig Plattformen, in denen sich die Debatte um ihre Probleme dreht und bei denen intensiv darüber geredet werden kann, ohne die Grundsätze eines queeren Denkens zu verletzen. Genauso fehlt es an Personen, die sich für uns einsetzten. Wie schon gesagt, nicht alle Transsexuelle wollen das Zweigeschlechterdenken abschaffen. Und eine Frage, wie man dieses Zweigeschlechterdenken abschaffen kann, hat mit der Verbesserung der Situation von Transsexuellen eher weniger zu tun.

Darum Transrecht

Darum soll mit der AG Transrecht eine Grundlage geschaffen werden, wo die eine freie Kommunikation und Debatte über besagte Themen stattfinden kann. Damit endlich eine Aufklärung stattfinden kann, ohne dazu im Rahmen einer homosexuellen Veranstaltung einen Randbeitrag zu leisten.


Wie kann ich mitmachen?

Du hast Dich entschieden bei uns mit zu machen?
Am besten trägst Du Dich bei unserer Mitgliederliste ein. Zusätzlich solltest Du einen Account für unser Teampad beantragen. Caro und Katrina sind hier die passenden Ansprechpartner. Alle Pads werden auch in unserer Padliste verlinkt.
Außerdem empfehlen wir Dir, Dich auf unserer Mailingliste anzumelden. Da ein reales Treffen bedingt durch die gegebenen Entfernungen eher unwahrscheinlich ist, haben wir einen Mumble-Raum.

Mumble

Ihr findet unseren Raum unter : Root>Bund>Arbeitsgemeinschaften>Politik>AG Transrecht Wir treffen uns dort jeden 1. und 3. Montag im Monat ab 20 Uhr und je nach Bedarf.



Der nächste Termin ist am Mittwoch, 03.12.2014, 20:00 Uhr auf dem Server mumble.piratenpartei-nrw.de im mumble-Raum [[1]]. (Ändern)

Mumble einrichten

Mailingliste

Für den schnellen Kontakt zwischendurch haben wir eine Mailingliste eingerichtet.

Ein Hinweis in eigener Sache

Wir sind bemüht, uns für die Rechte von Transmenschen einzusetzen. Dabei verwenden wir die unterschiedlichsten Termini von Transmenschen, Trans*, Transfrau, Transmann, transsexuell, transident oder andere. Diese werden nicht-diskriminierender Weise verwendet. Sie werden nur dazu eingesetzt, um unsere Situtation zu beschreiben. Wir wissen, dass wir mit der Benutzung der verschiedenen Begifflichkeiten sich vielleicht einigen Personen angegriffen fühlen könnten. Aber weiterhin sind wir der Ansicht, dass wir lieber in ein paar Fettnäpfchen treten, als das wir uns gar nicht bewegen. Auf jeden Fall könnt ihr euch sicher sein, dass wir keine/n von euch in irgendeiner Form diskriminieren wollen. Die Begriffe werden absolut wertfrei und (hoffentlich ausgewogen) verwendet.

Linkliste

Symbol support vote.svg
Diese AG ist aktiv
Mehr zum AG-Status
HINWEIS: Diese AG sucht Leute die sich an der Diskussion beteiligen wollen