Bundesparteitag 2013.2/Kandidatur

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parteilogo orang transparent.png
AnfahrtCouchsurfingHotelsMitfahrzentraleBremenOrtsinfoAkkreditierungKandidatur
Antragsportal Antragsdiskussion:BPTArgumentsAntragskommissionAntragsordnung
OrgaPresse-OrgaTagesordnung Treffen GeschäftsordnungVersammlungsämterVor OrtVorbereitungstreffen
FAQskonstruktive KritikPressespiegel

Hier entsteht das Kandidatenportal für den Bundesvorstand und das Bundesschiedsgericht für die Wahlen auf dem BPT13.2 in Bremen

Auf dieser Seite findet sich eine etwas ausführlichere Vorstellung von männlichen und weiblichen Kandidaten für den 13. Bundesparteitag am 30.11./01.12.2013 in Bremen. Wenn ihr kandidieren wollt, tragt euch bitte unten an der entsprechenden Stelle ein.

ACHTUNG: Diese Seite wurden wegen Trollerei bei den Schatzmeisterkandidaten für neue und nicht bestätigte Nutzer gesperrt. Sollte jemand ernsthaft kandidieren oder jemand vorschlagen wollen und kann hier nicht schreiben, dann bitte die entsprechende Vorlage an sylvia.possenau@piraten-thueringen.de schicken.
HINWEIS: Bitte beachtet, dass je nach Geschäftsordnung, die der BPT erst noch beschließen muss, für die Kandidatur eine Quote mit auf dem BPT akkreditierten Mitgliedern als Unterstützer erforderlich sein kann. Das Sammeln von Unterstützerunterschriften vor dem BPT wird dann jedoch nicht anerkannt werden.
HINWEIS: Die Flaschenpost bietet wieder alle Kandidaten/Kandidatinnen für den Bundesvorstand und das Bundesschiedsgericht ein Interview als podcast an. Diesmal in Zusammenarbeit mit dem Krähennest. Mehr dazu hier: Flaschenpost/Kandidateninterviews  !! deadline erreicht. Bereits geführte Interviews werden wir veröffentlichen, neue nicht mehr führen !!
HINWEIS: Kandidatengrillen via Mumble: Dicker Engel
HINWEIS: Das Presseteam erstellt eine Pressemappe, in der alle männlichen und weiblichen Kandidaten für den Bundesvorstand mit Foto und einem Text von 300 Zeichen vorgestellt werden sollen.

Liebe Kandidaten: Da nicht jeder Pirat einen riesigen Bildschirm hat, waere es super, wenn ihr eure Texte kurz und knackig halten koenntet. Bitte sorgt doch auch dafuer, dass das Wiki die Moeglichkeit hat, eure Texte moeglichst haeufig umzubrechen (also auf mehrere Zeilen zu verteilen) - denn dann hat der Browser die Moeglichkeit eure Texte auf der horizontalen scrollfrei zu halten (dafuer muss mehr vertikal gescrollt werden, aber das ist haeufig einfacher). Es waere daher nett, wenn ihr eure Links einfach mit Beschreibungen versehen wuerdet, etwa so: [http://externer_link Beschreibung] --bzw so:-- [[interne Wiki Seite|Beschreibung]] . DANKE.

Wer kandidiert für was?

Kandidat Vorsitz Stellv.
Vorsitz
Schatz-
meister
General-
sekretär
Politischer
Geschäfts-
führer
Beisitzer Schieds-
richter
Ersatz-
richter
Kassen-
prüfer
Thomas Fraenkle
Incognitas
Bernd Kasperidus
Stefan 'Sekor' Körner
Dennis Plagge
E-laine (Christiane Schinkel)
TSM (Paul Weiler)
Thorsten Wirth aka @insideX
Christophe Chan Hin
Stephan Bliedung
Daniel Düngel
Caro Mahn-Gauseweg (Jihan - @688i)
Björn Niklas "Phobos" Semrau
Stefan Bartels
Swanhild Goetze
Bastian
Ralf Hurnik
Fl0range (Florian André Unterburger)
Mirco da Silva
Dennis Deutschkämer
Marco "DaK1lla" Geupert
Edmund Piper
Veronique Schmitz (niqui)
Gefion Thürmer
Ali Utlu
Daniela Berger
Georg v. Boroviczeny
Dr. h. c. Manfred Dott
Michael Ebner
Markus Gerstel
Harald Kibbat
Florian Zumkeller-Quast
Claudia M. Schmidt
Benjamin 'crackpille' Siggel
Sabrina Augustin
Thomas Gaul
Robert Geislinger
Christoph Löhr
Ulrike Mös aka Wika

Kandidaturen für den Bundesvorstand

Vorsitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media



Benutzer TomTom1965.jpg
Thomas Fraenkle
Ich bin Pirat, wir sind viele, und wir Piraten werden „Deutschland“ und „Europa“ ändern. Ich kandidiere für Parteifrieden und Geschlossenheit - dafür bitte ich um Eure Unterstützung!

  • Ich kandidiere für den Parteivorsitz und stellv. Parteivorsitz ...und die Piraten mögen mir die Kraft geben, das, was ich nicht "ändern" kann, gelassen hinzunehmen, den Mut, das zu "ändern", was ich "ändern" kann, und die Weisheit, zwischen beiden Dingen zu unterscheiden. * Klarmachen zum ändern!
  • Es gibt zwei Möglichkeiten beruflich sowie parteipolitisch seinen Weg zu gehen: Entweder man leistet wirklich etwas als Vorstandsmitglied, oder man behauptet nur, etwas leisten zu wollen. Ich kandidiere im Sinne der ersten Methode, denn ich schmücke mich ungern mit der Vergangenheit oder der Bewertung anderer Piraten. Mein Ziel ist die Herstellung eines dauerhaften Parteifriedens, denn wenn ein Pirat nicht weiß, welche Küste er ansteuern darf, kann auch kein Wind jemals der richtige sein. Ich kann nicht vorhersehen ob es besser wird, wenn wir aktuell am Betriebssystem der Piratenpartei etwas verändern; aber eines kann ich Euch mit Sicherheit sagen, wir müssen es verändern, wenn es die Zukunft der Piratenpartei nicht gefährden soll.


  • Seit 2012 Mitglied und kritischer Beobachter im Landesverband Baden-Württemberg
  • Was nicht passt, wird passend gemacht! "Klarmachen zum ändern" ... versteht sich auch von selbst. Gemeinsam, mit "allen Piraten", will ich bei der Europawahl erfolgreich punkten und die Bundestagswahl 2017 mit 17% abschließen.


Incognitas.jpg
incognitas

  • Dies ist eine rein politische und daher anonyme Kandidatur zum Bundesvorsitz der Piratenpartei. Ich möchte politisch gestalten, Impulse zur Ausrichtung der Partei geben, die Administration der Partei völlig aus den Vorständen an bezahlte Kräfte geben, Strukturen ohne Hirachien festigen, welche durch Zielvorgaben und Kommunikation, effektiv die parteiinternen Prozesse optimieren und zuverlässig, kontinuierlich und nachvollziehbar die Interessen der Piratenpartei nach aussen vertreten.
  • unzählig
  • Wenn es um die Macht geht, darf man keinem Menschen trauen, sondern muß alle Fesseln der Verfassung anlegen. T.Jefferson



Bernd Kasperidus
Bernd Kasperidus
Unterstützer.

Ich habe keine ehernen Ziele a la „Weltfrieden“ oder „schärfere Überwachung von Bewährungsauflagen“ (Miss Undercover).

Das schaffen die Piraten auch ohne mich, WENN – und das ist mein Ziel – die einzelnen Grüppchen von Individualisten, die jedem und allem misstrauen, zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen geschweißt werden. Tatsächlich ist es gar nicht die Aufgabe des Bundesvorstandes mit dem politischen Prozess der Basis zu interferieren. Deswegen verzichte ich auf den 4. Grundschulklasse-Vorlesewettbewerb des Grundsatzprogrammes. Wer sich für den Bundesvorsitz bewirbt, sollte nicht noch einmal gesondert herausstellen müssen, dass er für Dinge eintritt, die sowieso im Interesse oder im Grundsatz der Piraten festgelegt sind.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit keinem der diversen Grüppchen fraternisiere oder es auf eine Beliebtheits-/Gefälligkeitswahl anlege. Tatsächlich habe ich in allen Grüppchen Freunde und Feinde, da ich meine Aufgabe (auch ohne Amt) darin sehe, als Mediator ein vernünftiges Arbeiten zu ermöglichen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich qualifiziert bin. Wer mich nicht kennt sollte mich kennen lernen oder aber meine Unterstützer fragen, warum sie denken ich bin qualifiziert.

  • Kandidat der Bundestagswahl 2013
  • Enfant terrible mit Mediatorfähigkeiten
  • Heterophile können nichts dafür, dass sie mit dieser Behinderung geboren wurden und dürfen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
  • Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinem andren zu.
  • Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?



Fotograf: Tobias M. Eckrich
Stefan 'Sekor' Körner

  • Landesvorsitzender in Bayern seit 2010
  • Stellvertretender Bezirksvorsitzender Oberpfalz von 2009 bis 2010
  • Direkt- und Listenkandidat Bundestagswahl 2013

Ich stehe für 5% bei der nächsten Bundestagswahl



Dennis Plagge neu.jpg
Dennis Plagge

  • Mitglied seit 2009
  • Ich kandidiere als Bundesvorsitzender und Stellv. Bundesvorsitzender, weil ich allgemeingültig und fair für alle Beteiligung, Demokratie und Gerechtigkeit in der Piratenpartei gewährleisten und intransparente und systematisch-arbeitende Klüngelgruppen davon abhalten möchte, ihre egoistischen Partikularinteressen durch menschenverachtend-undemokratische Methoden durchzusetzen und die Partei damit zu übernehmen. Wegen dieser Macht- und Parteipolitikmechanismen der Politik 1.0 versprachen wir uns, die "Art und Weise Politik zu machen" zu verändern. Kopieren und dulden wir diese in unserer Mitte, ist dies nicht mehr die Piratenpartei und dann entfällt der Grund unserer Existenz, der uns von anderen Parteien unterscheidet.


Anmerkung wg kleinem Fehler im Text: Mitglied in Berlin seit 2011, bis Mai 2012 in Niedersachsen wohnhaft (& auch nicht bei der AV in B wählbar gewesen, nur zur eindeutigen Klarstellung...;))

  • Einer der ersten Bundesbeauftragten des Bundesvorstandes (bis Mai 2011, für das Bündnis "Freiheit statt Angst"/AK Vorrat, kurzzeitig 2. Beauftragung für die "Piraten-Enquete")
  • 2x Landesvorstandsmitglied Piratenpartei Niedersachsen (2009-2011)
  • Vertreter des LV Niedersachsen gegenüber dem Bundesvorstand in zahlreichen Bundesvorstandssitzungen (2009-2011)
  • Ehemaliger Fraktionsgeschäftsführer der Piratenpartei im Rat der Stadt Braunschweig
  • Verantwortliche Organisation, Verhandlung und Durchführung vieler Projekte für die Bundespartei und LV Niedersachsen. U.a. für die Piratentrucks auf der "Freiheit statt Angst"-Demo 2009 & 2010, bundeseinheitliche Mitgliedsausweise, der #OperationCamelot, dem BPT-Camp von Bingen (samt 1. Prototypen eines Dezentralen Parteitages), RL-BuVo-Treffen & Bundespressetreffen 2011 in Hannover
  • Im Bundesvorstand für viele neue Ideen eingetreten, u.a. für die Einführung des 2. programmatischen Bundesparteitages zur Programmentwicklung (letztlich durch die Endloswählerei in Bingen umgesetzt worden), Gehörlosensprachendolmetscher auf BPTs, uvm.
  • Vertretung als Bundesbeauftragter gegenüber den wichtigsten netzpolitischen Bündnispartnern der Piratenpartei und anderen Parteien
  • Viele positive Medienberichterstattungen eingeleitet (meist ohne eigene Beteiligung)
  • Verschiedene Versammlungsämter + Besuche bei Parteiveranstaltungen anderer Parteien
  • Innerparteilicher Kampf gegen Mobbing und Klüngel seit Anfang 2011 (erstmals die heute eingetretenen Folgen der Spaltung und Gefahren des Forking Anfang 2011 in einer 29-seitigen Klage vor dem BSG benannt), zahlreiche Gespräche dazu mit Bundes- und Landesvorständen geführt und für Handeln geworben, nach erfolglosem innerparteilichem Bemühen Versuch des Wachrüttelns über die Medien zusammen mit anderen Piraten (taz-Bericht + rbb "Klartext")
  • Ich bin in die Piratenpartei wegen der Erneuerung der grundgesetzlichen Demokratie und zum Schutz der Grundrechte im digitalen Zeitalter eingetreten
  • Gerechtigkeit, Beteiligung & Demokratie müssen innerparteilich für alle gelten, unabhängig der demokratischen Meinung, des Status, der Funktion, des Mandats, bisher geleisteten Arbeit und aller persönlichen Merkmale. Alle Piraten sind gleichberechtigt. Zusätzlicher Befugnisse durch Wahlen sind nur im Rahmen demokratischer Prinzipien legitim, allgemeingültig und gleich auszuüben.
  • Undemokratisch-egoistische Methoden und Interessendurchsetzungen von innerparteilichen Klüngelgruppen sind zum Schutz aller Piraten und zur Wahrung unserer demokratischen Grundwerte zu unterbinden, allgemeingültig, fair und unparteiisch zu sanktionieren
  • Kein Facebookprofil (nutze ich aus Überzeugung nicht)
  • Twitter
  • Wiki-Profil outdated (wird aktualisiert, Kontaktdaten ebenso)



Portrait2 Ricarda.jpg
E-laine
(Christiane Schinkel)

Ich kandidiere vorrangig für den Bundesvorsitz, weil ich glaube, dass ich mit meinem Einsatz für die Ziele unserer Partei hier einen wichtigen Beitrag leisten kann. Da ich denke, dass ich das unabhängig von dieser Position an jeder Stelle im Vorstand tun kann, stehe ich natürlich gegebenenfalls auch als zweite Vorsitzende oder Beisitzerin zur Wahl.

  • seit 2011 Mitglied im Pressesquad Berlin
  • März-September 2012 Stellvertretende Vorsitzende/Vorsitzende des LV Berlin
  • Persönliche Assistentin von Bundestagskandidatin #1 LV Berlin Cornelia Otto

Ich kandidiere für den Bundesvorsitz. Meine Hauptanliegen:

  • Datenschutz
  • gläserne Politik
  • Transparenz
  • Diversität
  • Respekt statt Quote


Benutzer TSM.jpg
TSM
(Paul Weiler)

Hier könnt ihr euch für meine Unterstützung einsetzen: Symathisanten :).

  • Basisdemokrat
  • Gründungsunterstützung Kreisvorstand Neuwied
  • Mitglied verschiedener AGs

( Internationale Koordination,
AG Geldordnung und Finanzpolitik,
AG Wirtschaft u.a.)

  • Unterstützer Euwikon 2 und 3
  • Sexy ist soziale Gerechtigkeit und unprimitives Niveau auf dieser Welt.


ThorstenWirth.jpg

Ich kandidiere wenn mich min. 100 Piraten unterstützen.

  • Gründung des LV-Hessen 1.07
  • Vorstand des LV-Hessen bis zum 15.2.09
  • Mitglied im Bundesvorstand von 5.7. 2009 bis 16.5.2010
  • 2 Jahre Pressearbeit Hessen
  • 1 Jahre Pressearbeit Bund
  • 2 Jahre Pressearbeit KV-Frankfurt
  • WEB-AG (aktuell nicht mehr aktiv)
  • Europakandidat 2009 (Listenplatz 4 Profil auf Abgeordnetenwatch)
  • Bundestagswahl 2009 (Listenplatz 1 Landesliste Hessen)
  • Landtagswahl Hessen 2008 (Listenplatz 1)
  • Landtagswahl Hessen 2009 (Listenplatz 2)
  • Aufbau & Administration IT-Infrastruktur Hessen
  • Initiierung und Organisation eines Piratentreffen in Wiesbaden Herbst 2007
  • Initiierung eines Piratentreffen in Berlin Frühjahr 2008
  • Diverse Aktionen der Piratenpartei -> Demoorga 2007, 2008 FFM (Freiheit statt Angst) / Flashmob Darmstadt youtube / Mahnwache heise / Infostände / Kunstaktion zu Wahlcomputer in WI / gobo city/
  • Diverse Vorträge zu den Themen Datenschutz/SteuerID/Piratenpartei/Urheberrecht/Leistungsschutzrecht für Presseverleger
  • Initiierung des Gegenentwurfes zu ACTA - ContrACTA
  • Ziehe seit 2012 Herrn Kind groß
  • Themenpate Kultur der "Wir müssen reden 13" - Ergebnisse
  • Natürlich kann alles so bleiben wie es ist, aber dann ändert sich ja nix.
  • Die vielen Posten und Aktivitäten bringen weder Ruhm noch Ehre, sondern nur Arbeit, Arbeit, Arbeit ....
  • Die Kommunikation innerhalb dessen, was sich Piratenpartei nennt, ist (immer noch) schlecht organisiert.
  • Jeder hat die Piratensuperkraft. Frag nicht lang rum, mach es!
  • Die Lüge ist in unserer Gesellschaft ein Alltagsphänomen. Offenheit und Transparenz ist ein echter Paradigmenwechsel.



Vorschläge Vorsitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media



Stellvertretender Vorsitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media



Benutzer Pilot.jpg Jubelperser und Unterstützer
Stephan Bliedung

  • 36 Jahre, unverheiratet, keine Kinder
  • Angestellter und Politiker
  • wohnt in diesem Internet mit Heimathafen im Prenzlauer Berg
  • langjähriges Mitglied im Landesvorstand Berlin (26 Monate++)
  • seit 2011 ehrenamtlich in der Kommunalpolitik eines Stadtbezirks mit 370.000 Einwohnern
  • ein bunter Strauß an Tätigkeiten, die so im Parteialltag anfallen
  • kein Mitglied einer AG (geistiger Vater mindestens zweier AGs)
  • Wahlkämpfe seit 2009 zu Land und zu Wasser

tl;dr Mit dieser Partei schon schwere Stürme durchsegelt und trotzdem nicht müde die Segel für visionäre politische Ideen zu setzen. Mit den Tätigkeiten eines Vorstandsamts durch langjährige Arbeit im LaVo Berlin vertraut. Auch harte Dauerbetrollung gewohnt, die man zu einem Vorstandsamt mit an Bord nimmt. Stets positive Erwähnungen bei den popcornpiraten. Bekannt aus Funk und Fernsehen.

Etwas ausführlicher

  • f0o0 [at] jabber [dot] ccc [dot} de
  • Email
  • @F0O0
  • Piraten-Wiki
  • Facebook(ja, habe ich, nutze es aber nur, weil ich ohne login nicht sehe, was ihr in den fb-links auf twitter versteckt)


Christopheincredibul.jpg
Christophe Chan Hin

  • Ich möchte mich für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bewerben.
  • Das Konzept der Öffentlichkeitsarbeit (Weblink zum Konzept) möchte ich weiter voranbringen.
  • Kandidateninterview #050
  • Mehr Informationen folgen.
  • Beisitzer im aktuellen Bundesvorstand (nachgewählt), Geschäftsordnungsbereich Organisation der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitbegründung SG Gestaltung
  • Empfehlen Sie mich weiter.


Duengel.png
Daniel Düngel
Unterstützer

  • 37 Jahre
  • verheiratet
  • 3 Kinder
  • einer der 19 bis 20 Piraten im Landtag NRW

Ach, ich finde das alles so merkwürdig, diese Dinge aufzuzählen. Geprägt hat mich mein Eintritt in die Partei :-) .. gemeinsam mit corax habe ich den Oberhausener Stammtisch ins Leben gerufen, habe in der Bundespresse 2009/2010 mitgearbeitet, etwa seit 2010 in der Pressearbeit des LV NRW, die AG ÖA NRW gegründet, im Presseteam gewesen, stellvertretender Pressesprecher, unzählige Mitgliedsversammlungen auf allen Ebenen geleitet, zur LTW 2010 kandidiert (Platz 18), zur LTW 2012 kandidiert (Platz 6), das landesweit beste Erststimmenergebnis geholt (10,9%), in den Landtag eingezogen, Landtagsvizepräsident geworden, Familien- und Jugendpolitischer Sprecher geworden, an unzähligen Pressegesprächen, Podiumsdiskussionen, Fachveranstaltungen und und und teilgenommen ... ein Ausschnitt ;-)

Ein Blog - und nach wie vor bedauere ich, dass ich nicht 36 Mitgliedsnummern später eingetreten bin!


100px
Thomas Fraenkle

  • Ich kandidiere für den Parteivorsitz und stellv. Parteivorsitz ...und die Piraten mögen mir die Kraft geben, das, was ich nicht "ändern" kann, gelassen hinzunehmen, den Mut, das zu "ändern", was ich "ändern" kann, und die Weisheit, zwischen beiden Dingen zu unterscheiden. * Klarmachen zum ändern!
  • Es gibt zwei Möglichkeiten beruflich sowie parteipolitisch seinen Weg zu gehen: Entweder man leistet wirklich etwas als Vorstandsmitglied, oder man behauptet nur, etwas leisten zu wollen. Ich kandidiere im Sinne der ersten Methode, denn ich schmücke mich ungern mit der Vergangenheit oder der Bewertung anderer Piraten. Mein Ziel ist die Herstellung eines dauerhaften Parteifriedens, denn wenn ein Pirat nicht weiß, welche Küste er ansteuern darf, kann auch kein Wind jemals der richtige sein. Ich kann nicht vorhersehen ob es besser wird, wenn wir aktuell am Betriebssystem der Piratenpartei etwas verändern; aber eines kann ich Euch mit Sicherheit sagen, wir müssen es verändern, wenn es die Zukunft der Piratenpartei nicht gefährden soll.


  • Seit 2012 Mitglied und kritischer Beobachter im Landesverband Baden-Württemberg
  • Was nicht passt, wird passend gemacht! "Klarmachen zum ändern" ... versteht sich auch von selbst. Gemeinsam, mit "allen Piraten", will ich bei der Europawahl erfolgreich punkten und die Bundestagswahl 2017 mit 17% abschließen.



Bernd Kasperidus
Bernd Kasperidus
Unterstützer.

Ich habe keine ehernen Ziele a la „Weltfrieden“ oder „schärfere Überwachung von Bewährungsauflagen“ (Miss Undercover).

Das schaffen die Piraten auch ohne mich, WENN – und das ist mein Ziel – die einzelnen Grüppchen von Individualisten, die jedem und allem misstrauen, zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen geschweißt werden. Tatsächlich ist es gar nicht die Aufgabe des Bundesvorstandes mit dem politischen Prozess der Basis zu interferieren. Deswegen verzichte ich auf den 4. Grundschulklasse-Vorlesewettbewerb des Grundsatzprogrammes. Wer sich für den Bundesvorsitz bewirbt, sollte nicht noch einmal gesondert herausstellen müssen, dass er für Dinge eintritt, die sowieso im Interesse oder im Grundsatz der Piraten festgelegt sind.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit keinem der diversen Grüppchen fraternisiere oder es auf eine Beliebtheits-/Gefälligkeitswahl anlege. Tatsächlich habe ich in allen Grüppchen Freunde und Feinde, da ich meine Aufgabe (auch ohne Amt) darin sehe, als Mediator ein vernünftiges Arbeiten zu ermöglichen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich qualifiziert bin. Wer mich nicht kennt sollte mich kennen lernen oder aber meine Unterstützer fragen, warum sie denken ich bin qualifiziert.

  • Kandidat der Bundestagswahl 2013
  • Enfant terrible mit Mediatorfähigkeiten
  • Heterophile können nichts dafür, dass sie mit dieser Behinderung geboren wurden und dürfen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
  • Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinem andren zu.
  • Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?


Jihan by Bartjez 02.jpg
Caro Mahn-Gauseweg (Jihan | @688i)
Unterstützerliste

Die Wahl ist gelaufen und sie war ziemlich ernüchternd. Wir haben einige Sachen gut, einige aber auch deutlich weniger gut gemacht. Fehleranalysen wurden erstellt, wir haben imho daraus gelernt. Konsequenterweise sollten wir umsetzen, was wir als Verbesserungsmöglichkeiten erkannt haben. Die aus meiner Sicht notwendigen Veränderungen beziehen sich auf unsere thematische Fokussierung, die Strukturierung unserer (vor allem inhaltichen) Arbeit und die Darstellung dieser Arbeit nach außen. Mehr Details zu diesen Punkten findet Ihr auf meiner Kandidaturseite.

  • Beisitzer im Landesvorstand Sachsen
  • Mitarbeiter im Landespresseteam Sachsen (Saxnpresse)
  • vormals Bundestagskandidat (Listenplatz 2 SN)
  • AG-Koordinator und Programmschreiber (Hauptkoordinator der AG Außen- und Sicherheitspolitik & Organisator der #PK12 und #PK13, Koordinator der AG Bauen und Verkehr)
  • Versammlungsleiter zu mehreren Gelegenheiten
  • Stuff
  • Gerne dabei.



Dennis Plagge neu.jpg
Dennis Plagge

  • Mitglied seit 2009
  • Ich kandidiere als Bundesvorsitzender und Stellv. Bundesvorsitzender, weil ich allgemeingültig und fair für alle Beteiligung, Demokratie und Gerechtigkeit in der Piratenpartei gewährleisten und intransparente und systematisch-arbeitende Klüngelgruppen davon abhalten möchte, ihre egoistischen Partikularinteressen durch menschenverachtend-undemokratische Methoden durchzusetzen und die Partei damit zu übernehmen. Wegen dieser Macht- und Parteipolitikmechanismen der Politik 1.0 versprachen wir uns, die "Art und Weise Politik zu machen" zu verändern. Kopieren und dulden wir diese in unserer Mitte, ist dies nicht mehr die Piratenpartei und dann entfällt der Grund unserer Existenz, der uns von anderen Parteien unterscheidet.


Anmerkung wg kleinem Fehler im Text: Mitglied in Berlin seit 2011, bis Mai 2012 in Niedersachsen wohnhaft (& auch nicht bei der AV in B wählbar gewesen, nur zur eindeutigen Klarstellung...;))

  • Einer der ersten Bundesbeauftragten des Bundesvorstandes (bis Mai 2011, für das Bündnis "Freiheit statt Angst"/AK Vorrat, kurzzeitig 2. Beauftragung für die "Piraten-Enquete")
  • 2x Landesvorstandsmitglied Piratenpartei Niedersachsen (2009-2011)
  • Vertreter des LV Niedersachsen gegenüber dem Bundesvorstand in zahlreichen Bundesvorstandssitzungen (2009-2011)
  • Ehemaliger Fraktionsgeschäftsführer der Piratenpartei im Rat der Stadt Braunschweig
  • Verantwortliche Organisation, Verhandlung und Durchführung vieler Projekte für die Bundespartei und LV Niedersachsen. U.a. für die Piratentrucks auf der "Freiheit statt Angst"-Demo 2009 & 2010, bundeseinheitliche Mitgliedsausweise, der #OperationCamelot, dem BPT-Camp von Bingen (samt 1. Prototypen eines Dezentralen Parteitages), RL-BuVo-Treffen & Bundespressetreffen 2011 in Hannover
  • Im Bundesvorstand für viele neue Ideen eingetreten, u.a. für die Einführung des 2. programmatischen Bundesparteitages zur Programmentwicklung (letztlich durch die Endloswählerei in Bingen umgesetzt worden), Gehörlosensprachendolmetscher auf BPTs, uvm.
  • Vertretung als Bundesbeauftragter gegenüber den wichtigsten netzpolitischen Bündnispartnern der Piratenpartei und anderen Parteien
  • Viele positive Medienberichterstattungen eingeleitet (meist ohne eigene Beteiligung)
  • Verschiedene Versammlungsämter + Besuche bei Parteiveranstaltungen anderer Parteien
  • Innerparteilicher Kampf gegen Mobbing und Klüngel seit Anfang 2011 (erstmals die heute eingetretenen Folgen der Spaltung und Gefahren des Forking Anfang 2011 in einer 29-seitigen Klage vor dem BSG benannt), zahlreiche Gespräche dazu mit Bundes- und Landesvorständen geführt und für Handeln geworben, nach erfolglosem innerparteilichem Bemühen Versuch des Wachrüttelns über die Medien zusammen mit anderen Piraten (taz-Bericht + rbb "Klartext")
  • Ich bin in die Piratenpartei wegen der Erneuerung der grundgesetzlichen Demokratie und zum Schutz der Grundrechte im digitalen Zeitalter eingetreten
  • Gerechtigkeit, Beteiligung & Demokratie müssen innerparteilich für alle gelten, unabhängig der demokratischen Meinung, des Status, der Funktion, des Mandats, bisher geleisteten Arbeit und aller persönlichen Merkmale. Alle Piraten sind gleichberechtigt. Zusätzlicher Befugnisse durch Wahlen sind nur im Rahmen demokratischer Prinzipien legitim, allgemeingültig und gleich auszuüben.
  • Undemokratisch-egoistische Methoden und Interessendurchsetzungen von innerparteilichen Klüngelgruppen sind zum Schutz aller Piraten und zur Wahrung unserer demokratischen Grundwerte zu unterbinden, allgemeingültig, fair und unparteiisch zu sanktionieren
  • Kein Facebookprofil (nutze ich aus Überzeugung nicht)
  • Twitter
  • Wiki-Profil outdated (wird aktualisiert, Kontaktdaten ebenso)



Fotograf: Tobias M. Eckrich
Björn Niklas "Phobos" Semrau

  • 34 Jahre
  • Gründungsmitglied der Piratenpartei Deutschland
  • Student (Politikwissenschaft/ Geschichte), interner IT-Support (Deutsche Telekom)
  • Zu meiner Kandidatur: Ich kandiere für den Stellvertretenden Vorsitzenden & den Politischen Geschäftsführer, da ich gerne in einem neuen Bundesvorstandsteam mitarbeiten möchte, um den Piraten unserer Partei Selbstvertrauen zurückzugeben, eine neue Einigkeit innerhalb der Partei zu bewerben und um gemeinsam daran zu arbeiten unsere Außenwirkung zu verbessern. Unsere Anliegen müssen endlich gehört werden! Lasst uns wieder Politik machen!
  • BuVo-Grillen mit @bjsemrau vom 18.11.13
  • Kandidat für die Bundestagswahl 2013, Listenplatz 4 (Hessen)
  • Direktkandidat für die Bundestagswahl 2013, Wahlkreis 186 (Darmstadt)
  • Stellvertretender Kreisvorsitzender Darmstadt/ Darmstadt-Dieburg von 2011 bis 2012
  • Kreisvorsitzender Darmstadt/ Darmstadt-Dieburg von 2012 bis 2013
  • Mitgründer & Koordinator der AG Außenpolitik seit 2011
  • Wir haben den Kampf gegen den Überwachungs- und Obrigkeitsstaat noch nicht verloren. Wir müssen den Kampf dagegen nur jetzt wirklich aufnehmen und diejenigen, die den Überwachungsstaat wollen, ausbremsen und Knüppel zwischen die Beine werfen. Wenn die anderen Politiker schon nicht unsere Grundrechte verteidigen, dann machen wir das eben selbst!


Benutzer TSM.jpg
TSM
(Paul Weiler)

Symathisanten

  • Nationale und internationale Umsetzung von Politik Level 2.0
  • Basisdemokrat
  • Gründungsunterstützung Kreisvorstand Neuwied
  • Mitglied verschiedener AGs

( Internationale Koordination,
AG Geldordnung und Finanzpolitik,
AG Wirtschaft u.a.)

  • Unterstützer Euwikon 2 und 3
  • Sexy ist soziale Gerechtigkeit und unprimitives Niveau auf dieser Welt.


Vorschläge Stellvertretender Vorsitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media




Bernd Schreiner
BuVo-Änderhaken hier eintragen!

Dies ist ein VORSCHLAG! (:
Bei Annahme füllt Bernd dann den Rest aus :D


Schatzmeisterei

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media



Stefan Bartels
ich will keine Unterstützerliste

(Ich wünsche mir, das Swanhild Ihre gute Arbeit fortsetzt, aber wenn Sie es nicht will, dann und nur dann denke ich darüber nach mich hierfür zur Verfügung zu stellen!) Ich stehe zu meiner Kandidatur!

Kandidateninterview #56

  • 1. Rechnungsprüfer im LV S-H 2011/2012
  • 2. Schatzmeister im LV S-H (2012/2013 + 2013/2014) und den (LV) will und werde ich nicht vernachlässigen, daher würde es mich nur zumindest zeitweise im Doppelamt geben!
  • 3. In der Bundesverwaltung seit Januar 2013

die Kontinuität in der Bundesverwaltung möchte ich fortführen

twitter: @PiratSBO



Swanhild Goetze
Ich verzichte auf eine Unterstützerliste

sofern absehbar ist, dass der neue Vorstand konstruktiv arbeiten kann, kandidiere ich gerne für eine weitere Amtszeit und sonst werde ich Stefan nach Kräften unterstützen, falls ihr ihn in das Amt wählt.

Verwaltung seit 2009

Pläne

  • Verwaltung klappt nicht mit Basisdemokratie, weil die Basis keine Verantwortung trägt für die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften und die pünktliche Abgabe des Gesamtrechenschaftsberichts. Deshalb werde ich mich, wie auch schon in der Vergangenheit, mit den Schatzmeistern und Buchhaltern bei gemeinsamen Aufgaben und Zielen in der Buchhaltung besprechen und dann die erforderlichen Entscheidungen treffen.

twitter: @schwan1



Bastian
Unterstützer
Kandidaturseite

Es braucht dringend Alternativen zu Swanhild - Die letzten Beschlüsse und Satzungsänderungsanträge sind mMn grenzwertig.

Vielfältige. Ehemaliger Motor des Finanzrates.

Befürworter der LV-Vernetzung, gegen Zentralpartei und Top-down.

@bastianBB http://piraten-dsb.de/bastian


Vorschläge Schatzmeister

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media



Lukas Pieper
Unterstützer: Radbert Grimmig Tobias Stephan, Backschafter, Hollarius, Dave-Kay, Klaus Hammer, Fulleren, rwolupo, megarosaelefant, Sdicke, Babak Tubis, Carsten Nyga, Manfred Schramm, Thomas Weinbrenner

Dies ist ein Vorschlag. Es braucht dringend Alternativen zu Swanhild - Leute, die sich nicht zu schade sind, ironiefrei und ohne Zynismus mit der Basis zu kommunizieren, und trotzdem in der Lage sind, den Laden in den Griff zu bekommen.

Vielen Dank für euer Vertrauen. Wie bereits im Sommer des Jahres auf dem LPT in NRW werde ich auch in Bremen auf Bundesebene nicht für ein Vorstandsamt zur Verfügung stehen. Die hierfür benötigte Zeit kann (und will?) ich dafür nicht aufbringen. Gerne helfe ich weiterhin im Hintergrund dem gewählten Schatzmeister bei der Abarbeitung der vielfältigen Aufgaben.



Generalsekretariat

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media






Hasserclique.jpeg
Hasserclique
(Hasserclique)


Hier könnt ihr euch auf
unsere Hassliste
eintragen.

  • Wir treten nach dem Prinzip des vielköpfigen
    Hässchens als Generalsekretariat an,
    unsere Ziele sind:
    • Schaffung einer effizienten Infrahasstruktur
    • Hassmanagement neu strukturieren
    • Kommunikation von Hass nach Außen und Innen verbessern
    • Als BuVo Hass auf uns ziehen
    • linksextremistischen, rotlackierten Hass verbreiten
    • Euch hassen
  • Hassen wenn uns Mutti um 16:00 vom Kindergarten abholt.
  • Abgöttische Verehrung vom großen Martin S. - 80000 wahlberechtigte Spaßvögel bei der letzten BTW, Neid!
  • Dönitz? Tragischer Held, Atlantiktroll, Witzbold? Diese Frage werden wir mit U-Bootfahrerkompetenz beantworten. Wut! wir sind nicht die einzigen.
  • Da sind wir wieder. Und wir hassen immer noch Statements. Und vor allem Heuballen. Deshalb HasserClique in den BuVo wählen!
  • Wir hassen Vandalismus (zumindest wenn er uns betrifft).Ha Ha.


Sokratos01.jpg
Ralf Hurnik
(Sokratos)

  • Aufgrund der Tatsache, dass die Anzahl der Kandidaten sehr überschaubar ist, möchte ich mich für das Amt zu Verfügung stellen. Meine Kandidatur ist allerdings davon abhängig, dass ich es schaffe am Sonntag vor Ort in Bremen zu sein.
  • Ja ich weiß, dass dieses Amt sehr arbeitsintensiv ist
  • Nein ich war noch nie, innerhalb der Piratenpartei, in irgendeinem Amt.
  • Ja ich kann Beruf, Familie und Amt zeitlich miteinander vereinbaren.
  • Nein ich bin in keinen anderen Gruppierungen der Partei aktiv und kein AK, keine AG und keine SG wird mich vermissen.
  • Ja ich kenne mich mit den meisten Piratentools aus.
  • Nein ich will kein Geld für mein Amt.
  • Ja ich weiß, dass 2014 ein „Super Wahljahr“ ist und entsprechend viel Arbeit anfällt.
  • Nein ich werden nicht für die Europawahl kandidieren.
  • Ja ich weiß, dass der BPT 2014.1 (nach jetzigem Stand) Probleme bei der Akkreditierung aufwerfen wird.
  • Nein ich habe noch keine Lösung parat, arbeite aber da schon dran.
  • Ja ich weiß, wo ich mir notfalls Hilfe und Unterstützung holen kann und werde auch laut schreien wenn es notwendig ist.
  • Nein ich habe nichts dagegen, wenn Ihr corax und Goxy über mich ausquetscht.
  • Ja, Ihr könnt mir gerne Fragen stellen, am besten per Mail (Ok Twitter geht auch, aber da werden die Antworten eher kurz sein)
  • Nein ich kann noch nicht sagen ob ich heute oder morgen Abend ins Mumble zum Grillen kommen kann.
  • Ja ich bin fast immer per Mail erreichbar.
  • Nein 100 Mails mehr am Tag fallen bei mir kaum auf.
  • Alles das was gerade angefallen ist und von keinem erledigt wurde ;-)
  • Manche kennen mich von der Bühne der letzten Landesparteitagen in NRW ( für Youtube Fans: Ich bin der kleine Dicke neben dem großen … ;-) )
  • Einer muss ja die Arbeit machen ;-)



Universalist-2013 1.png
Christian Werner (Universalist)

IT-Universalist, kandidiert als stellvertretender Generalsekretär

Nerd-Beisitzer im Landesvorstand Sachsen 2012-2013 (Geschäftsbereich Online- und IT),
zentraler Operator in SaxnIT,
Ersatzrichter des LSG Sachsen

Ich möchte mich insbesondere im Aufgabenfeld innerparteiliche Organisation und Demokratie, spezieller durch die Verbesserung und Förderung (auch neuer) Meinungsfindungstools der Partei verdient machen.

Universalist im Wiki, @UniversalistDD,
+Christian Werner,
meine Soup


Vorschläge zum Generalsekretär

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media


SVstgaul2.jpg
Thomas Gaul
Unterstützerliste

  • 48 Jahre
  • Dies ist auch ein Vorschlag. Thomas muß das noch annehmen.

Mario Gärtner

kandidierenThomasG 20:33, 18. Nov. 2013 (CET)
  • Beendetes:
  • Koordinator AG Bauen und Verkehr 2009-2011
  • Vertrauenspirat in Niedersachsen 2010-2011
  • stellv. Landesvorsitzender Niedersachsen 2012-2013
  • Pirate Parties International - Member of the Board 2011-2012
  • Pirate Parties International - Alternate Member of the Board 2012-2013
  • Gegenwärtig:
  • Pirate Parties International - Chief Administrative Officer 2013-
  • Internationaler Koordinator seit Feb. 2011

Gerade im Europawahlkampf muß die internationale Komponente im Bundesvorstand vertreten sein.



Carsten Trojahn

Baujahr '80

  • Dies ist auch ein Vorschlag. Carsten muß das noch annehmen.
  • GenSek NRW seit 2010
  • sonstiges siehe die Wiki-Seite

Hauptsache nicht mit dem Bund!


Politische Geschäftsführung

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media


Bernd Kasperidus
Bernd Kasperidus
Unterstützer.

Ich habe keine ehernen Ziele a la „Weltfrieden“ oder „schärfere Überwachung von Bewährungsauflagen“ (Miss Undercover).

Das schaffen die Piraten auch ohne mich, WENN – und das ist mein Ziel – die einzelnen Grüppchen von Individualisten, die jedem und allem misstrauen, zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen geschweißt werden. Tatsächlich ist es gar nicht die Aufgabe des Bundesvorstandes mit dem politischen Prozess der Basis zu interferieren. Deswegen verzichte ich auf den 4. Grundschulklasse-Vorlesewettbewerb des Grundsatzprogrammes. Wer sich für den Bundesvorsitz bewirbt, sollte nicht noch einmal gesondert herausstellen müssen, dass er für Dinge eintritt, die sowieso im Interesse oder im Grundsatz der Piraten festgelegt sind.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit keinem der diversen Grüppchen fraternisiere oder es auf eine Beliebtheits-/Gefälligkeitswahl anlege. Tatsächlich habe ich in allen Grüppchen Freunde und Feinde, da ich meine Aufgabe (auch ohne Amt) darin sehe, als Mediator ein vernünftiges Arbeiten zu ermöglichen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich qualifiziert bin. Wer mich nicht kennt sollte mich kennen lernen oder aber meine Unterstützer fragen, warum sie denken ich bin qualifiziert.

  • Kandidat der Bundestagswahl 2013
  • Enfant terrible mit Mediatorfähigkeiten
  • Heterophile können nichts dafür, dass sie mit dieser Behinderung geboren wurden und dürfen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
  • Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinem andren zu.
  • Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?



Fl0range myLGS.png
Fl0range
(Florian André Unterburger)

Hier könnt ihr euch zu meiner Unterstützung eintragen.

  • Moderation Marina Mumble
    (seit April 2013)
  • Landesvorsitzender der PIRATEN Sachsen
    (22. September 2012 - 09. November 2013)
  • Beisitzer der PIRATEN Dresden
    (08. Oktober 2011 - 22.September 2012)


Fotograf: Tobias M. Eckrich
Björn Niklas "Phobos" Semrau

  • 34 Jahre
  • Gründungsmitglied der Piratenpartei Deutschland
  • Student (Politikwissenschaft/ Geschichte), interner IT-Support (Deutsche Telekom)
  • Zu meiner Kandidatur: Ich kandiere für den Stellvertretenden Vorsitzenden & den Politischen Geschäftsführer, da ich gerne in einem neuen Bundesvorstandsteam mitarbeiten möchte, um den Piraten unserer Partei Selbstvertrauen zurückzugeben, eine neue Einigkeit innerhalb der Partei zu bewerben und um gemeinsam daran zu arbeiten unsere Außenwirkung zu verbessern. Unsere Anliegen müssen endlich gehört werden! Lasst uns wieder Politik machen!
  • BuVo-Grillen mit @bjsemrau vom 18.11.13
  • Kandidat für die Bundestagswahl 2013, Listenplatz 4 (Hessen)
  • Direktkandidat für die Bundestagswahl 2013, Wahlkreis 186 (Darmstadt)
  • Stellvertretender Kreisvorsitzender Darmstadt/ Darmstadt-Dieburg von 2011 bis 2012
  • Kreisvorsitzender Darmstadt/ Darmstadt-Dieburg von 2012 bis 2013
  • Mitgründer & Koordinator der AG Außenpolitik seit 2011
  • Wir haben den Kampf gegen den Überwachungs- und Obrigkeitsstaat noch nicht verloren. Wir müssen den Kampf dagegen nur jetzt wirklich aufnehmen und diejenigen, die den Überwachungsstaat wollen, ausbremsen und Knüppel zwischen die Beine werfen. Wenn die anderen Politiker schon nicht unsere Grundrechte verteidigen, dann machen wir das eben selbst!


Benutzer TSM.jpg
TSM
(Paul Weiler)

Symathisanten

  • Basisdemokrat
  • Gründungsunterstützung Kreisvorstand Neuwied
  • Mitglied verschiedener AGs

( Internationale Koordination,
AG Geldordnung und Finanzpolitik,
AG Wirtschaft u.a.)

  • Unterstützer Euwikon 2 und 3
  • Sexy ist soziale Gerechtigkeit und unprimitives Niveau auf dieser Welt.







Beisitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren
Bitte gebt auch an, in welcher Position ihr vorzugsweise tätig werden wollt.

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media


Benutzer Pilot.jpg Jubelperser und Unterstützer
Stephan Bliedung

  • 36 Jahre, unverheiratet, keine Kinder
  • Angestellter und Politiker
  • wohnt in diesem Internet mit Heimathafen im Prenzlauer Berg
  • langjähriges Mitglied im Landesvorstand Berlin (26 Monate++)
  • seit 2011 ehrenamtlich in der Kommunalpolitik eines Stadtbezirks mit 370.000 Einwohnern
  • ein bunter Strauß an Tätigkeiten, die so im Parteialltag anfallen
  • kein Mitglied einer AG (geistiger Vater mindestens zweier AGs)
  • Wahlkämpfe seit 2009 zu Land und zu Wasser

tl;dr Mit dieser Partei schon schwere Stürme durchsegelt und trotzdem nicht müde die Segel für visionäre politische Ideen zu setzen. Mit den Tätigkeiten eines Vorstandsamts durch langjährige Arbeit im LaVo Berlin vertraut. Auch harte Dauerbetrollung gewohnt, die man zu einem Vorstandsamt mit an Bord nimmt. Stets positive Erwähnungen bei den popcornpiraten. Bekannt aus Funk und Fernsehen.

Etwas ausführlicher

  • f0o0 [at] jabber [dot] ccc [dot} de
  • Email
  • @F0O0
  • Piraten-Wiki
  • Facebook(ja, habe ich, nutze es aber nur, weil ich ohne login nicht sehe, was ihr in den fb-links auf twitter versteckt)


Inkorrupt.jpg
Mirco da Silva
Wer meine Kandidatur nicht erst in Bremen sondern schon jetzt und öffentlich unterstützen möchte, kann dies gerne tun, aber rechnet (leider) mit Mobbing, wenn ihr es tut. Geheime Wahl ist geheim & Haters gonna hate. Ye be warned.

43 Jahre, drei Kinder, Mediengestalter IHK, hauptberuflich z.Zt. Vater & Hausmann in Dresden, Pirat seit Sept.2006 (mit 3-monatiger BurnOut-Unterbrechung Ende 2012), Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkt: Transparenz und Korruptionsbekämpfung, wurde erst bei den Piraten zum aktiven Antifaschisten und Feministen sozialisiert, frei jeglicher illegalisierter Drogen, mag Hunde *und* Katzen, twittert zuviel, hasst Facebook, macht $dinge und $fehler und lernt daraus, ist als Politiker (ja, das sind wir spätestens mit einer solchen Kandidatur) lieber Selbstdarsteller!einself! als intransparent, glaubt Lemmy ist Gott.

  • Vorsitz Landesschiedsgericht
  • Spitzenkandidat zur Landtagswahl
  • Vorsitz Landesverband
  • Beisitzer im Ortsverband
  • Initiator/Gründer LV Sachsen, Pirantifa, Neustadtpiraten u.a.

kann gut d.h. erfolgreich:

  • Programm-, Satzungs/GO- & Ordnungsmaßnahme-Anträge, Offene Briefe, Demoaufrufe, Unvereinbarkeitserklärungen, Mediations- & Motivations- & Trollpostings, verfassen und letztere auch nicht versenden, obwohl es juckt.
  • Demos und Aktionen eigenverantwortlich vorbereiten, durchführen und abrechnen
  • auch gegen massive Widerstände seitens interessierter Kreise vor Vereinsmeierei erstarrte Gliederungen zu den performantesten Gebietsverbänden bundesweit umgestalten
  • politische Mitbewerber am liebsten außerhalb aber wenn's sein muss auch innerhalb der Partei argumentativ (freiwillig oder unfreiwillig) zu Verbündeten machen
  • mit Beleidigungen, Lügen, Intrigen, Shitstorms, Strafanzeigen, Zivilklagen, Hausverboten, Platzverweisen, auch durch Piraten, umgehen
  • bei allen erlebten Höhen und Tiefen in und mit der Partei noch immer (auch gerne zusammen mit anderen) über sich selbst lachen d.h. nicht zu ernst nehmen
  • Kritik annehmen und umsetzen, d.h. u.a auch sich vom Gegenteil seiner bisherigen Meinung überzeugen lassen
  • die Chancen in den Problemen erkennen und in Vorteile ummünzen
  • lange Texte in kleine Tabellen quetschen ;)

kann weniger gut:

  • regelmäßig mehr als 2-3 Stunden pro Tag für Parteiarbeit aufbringen
  • über gravierende Fehler, Missstände und Unwahrheiten hinwegsehen, die Klappe halten und damit an deren Vertuschung mitwirken, auch wenn es die vermeintlich Guten(tm) sind, die sie zu verantworten haben. (siehe Mobbing-Warnung)
  • über zivilisatorische Mindeststandards hinaus nett zu Axxxxgeigen sein, oder wie auch immer man Diplomatie euphemisieren möchte
  • für seriösliche Fotos in Standard-Politiker-Arbeitskleidung posieren (siehe Bild)

"Einer lebendigen Basis tut ein ruhiger BuVo gut, einer toten Basis ein lebendiger BuVo." - Wolfang Dudda, MdL (PIRATEN)

Ausgestatt mit einem Aktionsbudget möchte ich als Beisitzer Ansprechpartner für unsere (noch verbliebenen) kreativen Aktiven und querdenkenden IdeengeberInnen sein, und in Zusammenarbeit mit der SG-ÖA und den ThemensprecherInnen die Piratenpartei und ihre Ziele mit Aktionsformen wie (Achtung, BS-Bingo!) Adbusting und Guerilla-Marketing über die Medien in das öffentliche Bewußtsein, und so mittelbar in weitere Kommunal- und Länderparlamente, und schließlich in den Bundestag hacken. Als weitere Aufgabe stelle ich mir das Aktionsbudget nicht als Ausgabe, sondern als Investition zu betrachten, mit dem es neben öffentlicher Aufmerksamkeit auch Spendenaufkommen zu generieren gilt. Damit im Falle meiner Wahl ausgelastet, werde ich die persönliche Beteiligung an der programmatischen Weiterentwicklung zurückstellen, und politische Entscheidungen des Bundesvorstands auf Basis unseres Programms treffen bzw. von diesem ableiten, und mich im Zweifel meines "gesunden Menschenverstandes" bedienen. Ich fühle mich dem Piratischen Transparenzgebot, nicht der Preussischen Geheimhaltungsdoktrin, verpflichtet, und richte mein Handeln danach aus.

Ich glaube an Wiederholungen, denn sie funktionieren. Deshalb auch hier noch einmal:

Furcht ist das Gegenteil von Freiheit.

Seid mutig!


Dd privat november 12.jpg
Dennis Deutschkämer

  • 24 Jahre
  • Aus Vlotho (Herford)
  • Fachinformatiker Systemintegration
  • Aktuell studiere ich "Technische Informatik"
  • Kassenprüfer KV Herford (2012)
  • Direktkandidat WK 133 BTW13
  • Zweiter Vorsitzende KV Herford (2013)
  • Pressepirat KV Herford
  • ein Großteil meiner Zeit investiere ich bei den Piraten :-)

Ich unterstütze jeden darin, mutig zu sein – Die Angst etwas falsch zu machen, bringt nicht nur keine neue Ideen und Impulse, sie blockiert uns auch als Partei. Ich glaube aber daran, dass die Piratenpartei, die Partei ist, die neue Ideen und Impulse in der Politik setzten will und kann!


Duengel.png
Daniel Düngel
Unterstützer

  • 37 Jahre
  • verheiratet
  • 3 Kinder
  • einer der 19 bis 20 Piraten im Landtag NRW

Ach, ich finde das alles so merkwürdig, diese Dinge aufzuzählen. Geprägt hat mich mein Eintritt in die Partei :-) .. gemeinsam mit corax habe ich den Oberhausener Stammtisch ins Leben gerufen, habe in der Bundespresse 2009/2010 mitgearbeitet, etwa seit 2010 in der Pressearbeit des LV NRW, die AG ÖA NRW gegründet, im Presseteam gewesen, stellvertretender Pressesprecher, unzählige Mitgliedsversammlungen auf allen Ebenen geleitet, zur LTW 2010 kandidiert (Platz 18), zur LTW 2012 kandidiert (Platz 6), das landesweit beste Erststimmenergebnis geholt (10,9%), in den Landtag eingezogen, Landtagsvizepräsident geworden, Familien- und Jugendpolitischer Sprecher geworden, an unzähligen Pressegesprächen, Podiumsdiskussionen, Fachveranstaltungen und und und teilgenommen ... ein Ausschnitt ;-)

Ein Blog - und nach wie vor bedauere ich, dass ich nicht 36 Mitgliedsnummern später eingetreten bin!


ChristophGrüner.jpg
Christoph Grüner

  • Wohnort: Aus Blaufelden (Kreis Schwäbisch Hall)
  • Alter: 33 Jahre alt
  • Beruf: Kraftfahrer, gelernt Fahrlehrer
  • KV Gründung 2012
  • Zweiter Vorsitzende KV Schwäbisch Hall (2012/2013)


Bernd Kasperidus
Bernd Kasperidus
Unterstützer.

Ich habe keine ehernen Ziele a la „Weltfrieden“ oder „schärfere Überwachung von Bewährungsauflagen“ (Miss Undercover).

Das schaffen die Piraten auch ohne mich, WENN – und das ist mein Ziel – die einzelnen Grüppchen von Individualisten, die jedem und allem misstrauen, zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen geschweißt werden. Tatsächlich ist es gar nicht die Aufgabe des Bundesvorstandes mit dem politischen Prozess der Basis zu interferieren. Deswegen verzichte ich auf den 4. Grundschulklasse-Vorlesewettbewerb des Grundsatzprogrammes. Wer sich für den Bundesvorsitz bewirbt, sollte nicht noch einmal gesondert herausstellen müssen, dass er für Dinge eintritt, die sowieso im Interesse oder im Grundsatz der Piraten festgelegt sind.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit keinem der diversen Grüppchen fraternisiere oder es auf eine Beliebtheits-/Gefälligkeitswahl anlege. Tatsächlich habe ich in allen Grüppchen Freunde und Feinde, da ich meine Aufgabe (auch ohne Amt) darin sehe, als Mediator ein vernünftiges Arbeiten zu ermöglichen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich qualifiziert bin. Wer mich nicht kennt sollte mich kennen lernen oder aber meine Unterstützer fragen, warum sie denken ich bin qualifiziert.

  • Kandidat der Bundestagswahl 2013
  • Enfant terrible mit Mediatorfähigkeiten
  • Heterophile können nichts dafür, dass sie mit dieser Behinderung geboren wurden und dürfen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.
  • Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füg auch keinem andren zu.
  • Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?



100px mr-ed.jpg
Edmund Piper

  • Ich trete als Beisitzer im Bundesvorstand an.
  • Hier meine Antworten auf die KOMPASS-Fragen: ed-kompassfragen
  • Besucher der beliebten Konrad-Zuse-Crew in Berlin
  • Mitglied des Arbeitskreis Kulturpolitik
  • I wish I wasn't such a bother. If I wasn't myself I'd be totally annoyed by me too.
  • I like: Fairness, Teamgeist, Miteinander
  • I do not like: Mobbing, Willkür, Amtsmissbrauch, Double-Standards, Klüngeln


Dak1lla.jpg
Marco "DaK1lla" Geupert

Hier könnt ihr euch zu
meiner Unterstützung
eintragen.

  • 32 Jahre alt
  • ledig
  • ich arbeite als Krankenpfleger
  • Ich trete als Beisitzer im Bundesvorstand an.
  • Kandidateninterview #059
  • Zur Zeit Landesbeauftragter zur Durchführung von Landesparteitagen in Baden-Württemberg
  • Beisitzer im Landesvorstand 2012
  • Mitglied in der SG Mayday
  • Versammlungsleiterfoo
  • "Mädchen für alles"

Warum ich? ausGründen

Leider werde ich nicht am BPT vor Ort sein können, da mich die Arbeit derzeit nicht lässt. Dies ist bedingt durch meinen Job-Wechsel und eine Ausnahmesituation. Ich werde aber durch meine persönliche Assistentin vor Ort vertreten sein, die meine Kandidatur auch auf der Bühne vorstellen wird. Ich hoffe ihr verzeiht mir meine Abwesenheit! In Bochum bin ich aber definitiv wieder dabei (habe dazu auch schon Urlaub eingereicht!)...


Niqui neu.jpg
Veronique Schmitz (niqui)

Hier könnt ihr euch zu
meiner Unterstützung
eintragen
und mir hier Fragen stellen.

  • Aktuell bin ich Beauftragte für die Antragskommission
    der Bundesparteitage und Assistenz des Bundesvorstandes.
    Was das genau bedeutet findet ihr hier.

Warum ich? Darum.



Benutzer Gefion.jpg
Gefion Thürmer

Ich möchte mich auf innerparteiliche Bildung konzentrieren, werde aber pragmatisch tun was getan werden muss. Details



Benutzer TSM.jpg
TSM
(Paul Weiler)

Symathisanten

  • Nationale und internationale Umsetzung von Politik Level 2.0
  • Basisdemokrat
  • Gründungsunterstützung Kreisvorstand Neuwied
  • Mitglied verschiedener AGs

( Internationale Koordination,
AG Geldordnung und Finanzpolitik,
AG Wirtschaft u.a.)

  • Unterstützer Euwikon 2 und 3
  • Sexy ist soziale Gerechtigkeit und unprimitives Niveau auf dieser Welt.



Serious-ProfilePicAli43.jpg
Ali Utlu
Unterstützer hier eintragen!

42, Kölner, Queerat

Vieles

Rede immer Klartext, bleibe mir treu und lasse mich nicht vereinnahmen. Ich werde jetzt hier keinen "Ich bin der Beste, wählt mich" Text hinterlassen, das ist nicht meine Art. Wichtig ist mir, das unsere Partei wieder gemeinsam kämpft, denn unsere Themen sind die richtigen Themen! Wir sind verschieden, bunt und leben Vielfalt in unserer Partei und es eint uns der Gedanke, das Freiheit und Grundrechte ausnahmslos für alle gelten und diese Geschützt werden müssen. Diese Message muss wieder gehört werden beim Bürger: Wir sind die wahre Bürgerrechtspartei. Ich hoffe das der neue BuVo dies wieder nach außen vertritt und im inneren eint. Wenn ihr damit übereinstimmt, wählt mich, wenn nicht, gebt den anderen eine Chance.


Vorschläge Beisitz

bitte alphabetisch nach den Nachnamen sortieren
Bitte gebt auch an, in welcher Position ihr vorzugsweise tätig werden wollt.

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media


Benutzer Drahflow 1.JPG
Drahflow

  • 26 Jahre
  • Aus Braunschweig
  • Diplom Informatiker, Kommunalpolitiker, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Mitaufbau eines Piraten-Stammtischs in Braunschweig
  • Direktkandidat in Braunschweig, 2009, 3.1% = 4214 Stimmen
  • Protokollant bei verschiedenen Bundes- und Landesparteitagen der Piraten
  • Vorstandsvorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen vom 15.11.2009 bis 19.03.2011
  • Ratsherr der Stadt Braunschweig ab 1.11.2011
  • Schiedsrichter im Landesverband Niedersachsen ab 5.2.2012
  • Kandidatur für die Landesliste Niedersachsen

DIES IST EIN VORSCHLAG jens muss noch zusagen


SVstgaul2.jpg
Thomas Gaul
Unterstützerliste

  • 48 Jahre
  • Dies ist ein Vorschlag. Thomas muß das noch annehmen.
  • Danke für die Blumen! Ich werde als Kassenprüfer kandidierenThomasG 20:33, 18. Nov. 2013 (CET)
  • Beendetes:
  • Koordinator AG Bauen und Verkehr 2009-2011
  • Vertrauenspirat in Niedersachsen 2010-2011
  • stellv. Landesvorsitzender Niedersachsen 2012-2013
  • Pirate Parties International - Member of the Board 2011-2012
  • Pirate Parties International - Alternate Member of the Board 2012-2013
  • Gegenwärtig:
  • Pirate Parties International - Chief Administrative Officer 2013-
  • Internationaler Koordinator seit Feb. 2011

Gerade im Europawahlkampf muß die internationale Komponente im Bundesvorstand vertreten sein.



Bernd Schreiner
BuVo-Änderhaken hier eintragen!

Dies ist ein VORSCHLAG! (:
Bei Annahme füllt Bernd dann den Rest aus :D


Andere Organe

Richter im Bundesschiedsgericht

Falls du als Richter und Ersatzrichter kandidieren möchtest:

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media


Profilfoto daniela berger.jpg
Daniela Berger

Fragen und Schwertliste

36 Jahre alt, Dipl.-Sprachwissenschaftlerin (Computerlinguistik), Webentwicklerin

  • Vorsitzende LSG-BE seit Februar 2012
  • Gründungsmitglied des TechSquad
  • Mitglied des Berliner LQFB-Squads
  • Berliner Blogbeauftragte

da ich selbst politisch wenig ambitioniert bin, sehe ich es als meine Aufgabe, den politisch Interessierten die "Verwaltungsjobs" vom Hals zu halten. Und das kann ich in den Schiedsgerichten auf eine Weise, die mir sogar Spass macht :-)

twitter: @DanielaKayB


Georgberlin 3.jpg
Georg v. Boroviczeny

Hier könnt ihr mich was fragen
und/oder euch zu
meiner Unterstützung eintragen; BSG Kandidatur 2013

geboren 1947 in Budapest, verheiratet, 1 Tochter, 2 Enkel, jetzt bereits in Rente, vorher Sozialarbeiter (mache das immer noch als 'Mitläufer'), Mitglied der Piratenfraktion Steglitz-Zehlendorf

Kassenprüfer BE und Bund, BSG seit 2011

Ich bin (war) Sozialarbeiter und finde es wichtig, dass nicht nur Volljuristen (diese SIND nötig!) im BSG sind, sondern auch andere Sichtweisen eine Rolle spielen

twitter: @boroberlin

facebook georg.vonboroviczeny

G+ : Georg von Boroviczeny


Dott ehefrau.jpg
Dr. h. c. Manfred Dott

Geb. 1940 in Koblenz. Verh., 3 Kinder. Staatssekretär a. D. 10. VK, Piraten-Mitglied seit Mitte 2012

AG Waffenrecht u. Kandidat zur BTW WK 73 Burgenland u. Platz 5 auf d. Landesliste LSA, Harzpirat.

Verwaltungserfahren in 3 Ministerien, Innen, Wirtschaft und Bauen u. Verkehr. 5 Jahre ehrenamtlicher Richter am Landgericht Magdeburg, 5. Senat. Politiker seit 1989. Mehrere Jahre Personalratsvorsitzender im Ministerium für Verkehr MD.

Habe mich als Kandidat für das Schiedsgericht (BSG) beworben. Durch einen Gripp. Infekt bin ich nicht in der Lage am Parteitag teilzunehmen. Meine Kandidatur möchte ich aber aufrecht erhalten. Nach den Möglichkeiten unserer Partei, bitte ich um Teilnahme am Wahlverfahren und nehme im Falle meiner Wahl in Abwesenheit die Wahl an. In Stichworten: war Psts in 10. VK, war 5 Jahre ehrenamtl. Richter am OLG Magdeb 5. Senat. war Bürgermeister, u. 3 J. Leiter einer VG --Manfred jakob dott 22:59, 26. Nov. 2013 (CET)

Enzyklopädie PlusPedia, Weltwiki.de und Wikipedia. Weiterhin Lebensverfilmung abrufbar in der ZDF Mediathek: "Willkommen im Sozialismus"



zurückgezogen

da nun ausreichend Kandidaten da sind

und die aufgrund der dargelegten Konstellation geeigneter sind

Ich muss dann wohl nicht mehr...

Twitter: @MichaelEbnerPP


Harald piraten forw.jpg

Harald Kibbat

  • 44 Jahre
  • geschieden, 2,5 Kinder (Patchworkfamilie)
  • Workshopleiter und Konzepter für technisch-naturwissenschaftliche und künstlerische Workshops an einem außerschulischen Lernort
  • lebt in Braunschweig
  • Mitglied des Bundeschiedsgerichts 2008-2011
  • 1. Vorsitzender des SV Braunschweig 2011-2013
  • Piratentaten rund um FSA08/09 als Redner etc.

Ich war zuvor schon 3 Jahre als Bundesschiedsrichter tätig. Dieses Jahr trete ich wieder an.

Genauso, wie das BVerfG in Karlsruhe sich als 'Nervenklinik der Republik' darstellt, ist das BSG letzte Instanz der Piraten vor einem Gang zur ordentlichen Gerichtsbarkeit. Ich interpretiere die Urteile des BSG als bisher ausgewogen, da es sich der Satzung - und nur dieser - verpflichtet fühlt, und Angriffen auf Handlungsfähigkeit und Selbstverständnis der PIRATEN durch Einzelpersonen wie Vorstand Einhalt gebietet.


Branleb-Profil.jpg
Florian Zumkeller-Quast
Fragen

  • 22 Jahre
  • Student der Rechtswissenschaft
  • 2 Amtszeiten Mitglied im Landesvorstand BW (2010 - 2012)
  • 2 Amtszeiten Bundesvorsitzender Junge Piraten (2012 - aktuell, Ende der Amtszeit Anfang 2014)
  • 2 Amtszeiten als Ersatzrichter am Bundesschiedsgericht der Jungen Piraten (2010 - 2012)
  • 1 Amtszeit als Ersatzrichter am Landesschiedsgericht Hessen (2013)
  • Landtagskandidatur BW 2011
  • und weitere Tätigkeiten (Versammlungsleitung, Wahlleitung, Beauftragungen uvm.)

Das BSG hat einen Arbeitsaufwand wie kein anderes Schiedsgericht in der Piratenpartei und doch hat das BSG es bisher geschafft, saubere, gute Urteile zu fällen. Ich möchte in der kommenden Amtszeit dazu Beitragen, dass die Arbeitslast des BSG bewältigt werden kann. Gerade die Einführung eines Kammersystems begrüße ich persönlich da sehr und hoffe daher, dass dieser Antrag angenommen wird. Ich möchte meine Sachkenntnis und mehre mehrjährige Erfahrung, die ich erworben habe, im BSG der Partei für die Praxis zur Verfügung stellen.

Twitter: @branleb

Sonstiges: Mein in geringer Frequenz bespieltes Blog

Wiki-Kandidaturseite für Fragen




Andreas @Art1Pirat Romeyke
Unterstützer bitte hier eintragen.

Dies ist ein Vorschlag von corax
Bei Annahme füllt Andreas dann den Rest aus.

Danke an Corax für Dein Vertrauen. Ich traue mir den Job auch durchaus zu und ja, ich hätte sogar Lust. Doch im LV Sachsen liegt noch die Programmentwicklung brach (auch wenn es Hoffnung gibt) und der Kommunal-, Europa- und Landtagswahlkampf wird dort hart genug werden. Da möchte ich lieber meine Kräfte gebündelt vor Ort einsetzen, als dann auf Bundesebene. Im Übrigen benötige ich auch grad kein Amt um meine Landtagskandidatenkandidatur zu pushen, das bekäme ich auch so hin (Notfalls leihe ich mir einen orangenen Anzug). Und da es fähige Menschen gibt, die sich für das BSG gemeldet haben, lehne ich demütig und dankbar den Vorschlag ab. ;) --AndreasRomeyke 12:56, 27. Nov. 2013 (CET)





Claudia M. Schmidt

Juristin

2010 bis Mai 2011 Richter im Berliner Landesschiedsgericht
Seit Mai 2011 im Bundesschiedsgericht



Crackpille kandidatenfoto.jpg
Benjamin 'crackpille' Siggel

  • 27 Jahre
  • Dipl.Jurist, Rechtsreferendar und sonstige enorm wichtige Titel

Richter am Bundesschiedsgericht seit 2012. War gut und hat mir persönlich und inhaltlich (meistens) Spaß gemacht, deshalb kandidiere ich gerne wieder.

Mehr über mich

Social-Media



Ersatzrichter im Bundesschiedsgericht

Falls du nur als Ersatzrichter kandidieren möchtest:

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media






Kassenprüferei

Ganzjahresamt, nach Satzung §9b (8)

Name/Bild Kurzinfo Parteitätigkeiten Statement Media




Sabrina Augustin

  • Mitglied Bayern
  • An Infoständen Piratensäbel aus Luftballons modellieren :)
  • Kassenprüferin im LV Bayern von 2009 - 2013
  • Kassenprüferin im Bezirk OBB von 2011 - 2013
  • Kassenprüfer im Bund seit 2011

Ich würde die Tätigkeit gerne weiterführen.



SVstgaul2.jpg
Thomas Gaul

  • 48 Jahre jung
  • Erfahrung als GmbH-Geschäftsführer
  • Kontrolle der Buchhaltung war Standardaufgabe inkl. Vorgaben für Bilanzerstellung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern
  • Erfahrung als Geschäftsführers eines Mittelstandskartells gem. §5b GWB
  • Ingenieur (Einzelunternehmung)
  • Kosten- und Leistungsrechung genauso wie andere Begriffe sind mir samt Inhalt nicht neu
  • Beendetes:
  • Koordinator AG Bauen und Verkehr 2009-2011
  • "Gründungsmitglied" der Koordinatorenkonferenz
  • Vertrauenspirat in Niedersachsen 2010-2011
  • stellv. Landesvorsitzender Niedersachsen 2012-2013
  • Pirate Parties International - Member of the Board 2011-2012
  • Pirate Parties International - Alternate Member of the Board 2012-2013
  • Gegenwärtig:
  • Pirate Parties International - Generalsekretär seit April 2013
  • Internationaler Koordinator seit Feb. 2011
  • Kassenprüfer sind ein wesentliches Element jeder Organisation. Dies bedingt sowohl die Kontrolle als auch die aktive Beratung in allen Belangen der Schatzmeisterei. Genauso den Willen zur Fortbildung sowohl für die Prüfer als auch die gewählten Vertreter.


Alienmaster Avatar neu.png
Robert Geislinger

  • Kassenprüfer im KV seit 2011
  • DK 2013 LTW NDS
  • DK 2013 BTW




Christoph Löhr

  • Mitglied RLP,
  • 3stellige Mitgliedsnummer,
  • BundesIT CoreTeam
  • Kassenprüfer 2009
  • Kassenprüfer 2010
  • Kassenprüfer 2011
  • Kassenprüfer 2012

Diese interessante Tätigkeit weiterführen, als Ausgleich zu den restlichen Parteitätigkeiten.


Wika.jpg
Ulrike Mös aka Wika

  • Mitglied NRW
  • Kenntnisse in Rechnungswesen und Kosten/Leistungsrechnen.
  • Büropirat
  • Kassenprüfung 2013 Verein Denk selbst e.V. (Kompass)

Für Lexware und DATEV habe ich mich qualifiziert. SAGE CRM ist ebenso ein geschlossenes logisches System. Das Lesen von Gesetztestexten ist mir geläufig. Solide Finanzen halten den Rücken frei. Das möchte ich unterstützen.


Profilmz.png
Matthias Zehe

  • Landshut / BY
  • Mitglied AG Wirtschaft
  • EuWiKon 1,2,3
  • Kassenprüfer 2012

War bei allen 5 Kassenprüfungen des Bundes dabei, trotz großer Fortschritte gibt es viel zu tun.

Unsere Protokolle: [1]





Parteitagsämter

Haben eine eigene Seite.