NRW:Arbeitskreis/Bildungspolitik

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


AK Bildung NRW

Selbstverständnis

Wir sind eine Gruppe, die zusammen verschiedene Vorschläge für das Feld der Bildungspolitik des Landesverbandes NRW der Piratenpartei erarbeitet. Uns ist bewusst, dass wir nicht für die Partei sprechen. Deshalb wollen wir in freundlichem Ton möglichst zukunftsweisende Konzepte ausarbeiten. Wohlwissend, dass nichts von dem, was wir hier "beschließen", in Stein gemeißelt ist. Idealerweise können wir ein (in unseren Augen) gutes und ausformuliertes Programm (oder Programmteile) der Landesmitgliederversammlung vorschlagen.
Wir arbeiten kontinuierlich am Thema Bildungspolitik weiter und verbreitern so unsere Wissenbasis.

AG Tellerrand Bildung

Am 20.10.2012 haben wir den AK Tellerand in Dortmund gegründet, dieser wurde in Bochum am 24.11.2012 zur AG. Koordiniert wird der AK von Wilk Spieker (spieker.wilk@googlemail.com) weiter Gründungsmitglieder waren CaeVye, Samy, Masch, Volker Waldt, Seymour, rainer1957 und aus Hessen Michael Kittlaus. Mitglied in dieser AG sind alle Piraten, die sich in der Liste unten eintragen und aktiv mitarbeiten, d.h. regelmäßig über die Liste kommunizieren und/oder bei den Mumblterminen (1*pro Monat) mitmachen.

Wahlprogramm Bildung 2013
Bildungsprogramm LTW 2012 NRW

Aktiv mitarbeiten

Wir freuen uns immer, neue aktive Teilnehmer begrüßen zu dürfen: Falls du mit uns zusammenarbeiten willst, ist es wohl am besten, dass du dich:

  1. über bereits ausgearbeiteten Standpunkte informierst (s.u.)
  2. in die Mailingliste einträgst und dich dort vorstellst und/oder Fragen stellst.
  3. Du kannst natürlich auch einfach auf der Wikiseite mitarbeiten, insbesondere auf den Diskussionsseiten.
  4. Komm zu unseren Treffen.
  5. Trag dich als Berater oder als Pirat auf dieser Seite ein.

Montag

6

Jun. 2016

Mumbletreffen

20:00 Uhr Uhr
Raum AK Bildung



Wer: NRW:AK Bildung
Wo: Wir treffen uns in Mumble. Link: Mumble.svg
Wann: Mo den 06 Juni 2016 um 20:00
Ansprechpartner: Wilk Spieker
Thema: Bildungspolitik
Tagesordnung: Pad
8Termin eintragen

Ziele

  • Kontinuierliche Weiterarbeit an Bildungsthemen in NRW

Organisation

Organisatorische Aufgaben

  • Aufgaben verteilen/einteilen.

Inhaltliche Aufgaben

  1. Zu allen Programmpunkten Arguliner schreiben.
  2. Aus unserem Programm die Standpunkte extrahieren und unten unter Standpunkte aufführen.

Perspektive

  • Aktuelle Verbindungen zu externen Beratern/Gruppen/Themen

Zusammenarbeit

Schnittmengen mit anderen AKs


regelmäßige Treffen im Mumble. Raum Nordrhein-Westfalen/Arbeitskreise/Bildungspolitik
immer am 6. eines Monats
Beginn: 20:00h

Koordinatoren


Fachbereiche:

  • Stand 09.05.2016

Piraten

{{{Piraten}}}

Inaktiv

{{{Inaktiv}}}

Diskussion

Workspace

Ergebnisse

Auf dem Landesparteitag 2010.1 in Gelsenkirchen wurde das von uns erarbeitete Programm in großen Teilen verabschiedet.

Auf dem NRW:Landesparteitag_2012.2 in Dortmund wollen wir das von uns erarbeitete Programm ergänzen und aktualisieren.

Ausgearbeitete Standpunkte

Präambel

Bildung in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft

Jeder Mensch hat das Recht auf freien Zugang zu Information und Bildung.

Dies ist in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft bedeutend, um unabhängig von sozialer Herkunft jedem Menschen ein größtmögliches Maß an gesellschaftlicher Teilhabe und Verantwortung zu ermöglichen. Mit diesem Ziel ist das Hauptanliegen institutioneller Bildung die Unterstützung bei der Entwicklung zur mündigen, kritischen und sozialen Person.

Der Bildungsprozess eines Menschen beginnt mit seiner Geburt. Die frühe Kindheit ist die lernintensivste Zeit, sie ist das Fundament der Bildung. Die sensible und verantwortungsvolle Begleitung der Bildungsprozesse ist wesentlich für die Entwicklung von Fertigkeiten, die Entfaltung von Talenten und Fähigkeiten, Persönlichkeitsbildung, Sozialverantwortung und Selbstbestimmtheit. Das Bildungswesen muss den Menschen als Subjekt begreifen, das sich aktiv bildet, nicht als Objekt, das gebildet werden muss. Die Belange des Lernenden und die Erhaltung und Förderung seiner Eigenmotivation müssen im Vordergrund stehen.

Investitionen in Bildung sind Investitionen in die Zukunft.

Frühkindliche Bildung

  1. Gleiche Voraussetzungen für alle
  2. Beitragsfreie familiengerechte Betreuung ohne Betreuungslücken
  3. Erhebung der sprachlichen und motorischen Entwicklung für alle Kinder von 4 Jahren und konsequente Förderung, falls Defizite erkannt werden
  4. mehr durch Hochschulausbildung pädagogisch qualifiziertes Personal
  5. verantwortungsgerechte Vergütung der ErzieherInnen und bessere Anerkennung des Erzieherberufes
  6. https://wiki.piratenpartei.de/Frühkindliche_Bildung

Schule

  1. https://wiki.piratenpartei.de/NRW:Schule
  2. Wir vertreten und unterstützen:
  3. die Prinzipien der Inklusionspädagogik
  4. ein Ganztagsschulangebot mit Freiräumen zur individuellen Freizeitgestaltung
  5. die vierjährige Primarstufe mit individueller Förderung bei maximaler Klassengröße von 15 Schülern
  6. die fließende Schullaufbahn in einem eingliedrigen Schulsystem auf der Basis von Kursen mit unterschiedlichen individuellen Geschwindigkeiten
  7. ein schulinternes Förderungssystem
  8. Lehrer sollen lehren, Verwaltungspersonal soll verwalten
  9. den Aufbau eines Zertifikatssystems für Kompetenzen statt Noten
  10. die Unterstützung der Lehrer durch Informationstechnik, z.B. Lehrmanagementsysteme mit virtuellen Klassen-/Kursräumen aus Open-Source Angeboten
  11. eine Lehreraus- und -fortbildung als universitäres Angebot für 10 Tage im Jahr
  12. die Förderungder Selbstverwaltung der Schulen nach den Prinzipien der Selbstverantwortung und Transparenz
  13. keine zukünftige Verbeamtung der Lehrer mehr

Hochschule

Donnerstag

14

Nov. 2013

Mumbletreffen

20:00 Uhr Uhr
Raum AK Bildung


Programmpunkte - Pad https://ak-bildung-nrw.piratenpad.de/Programmideen-Hochschulpolitik

  1. Förderung der Grundlagenforschung und der wissenschaftlichen Lehre
  2. ausreichende Finanzierung durch die öffentliche Hand
  3. Bafög für alle
  4. Internationale Standardisierung der Studienabschlüsse statt Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen
  5. Abschaffung der Hochschulräte und Wahl der Präsidien durch gleichberechtigte Professoren, Mitarbeiter und Studierende
  6. Wiedereinführung der verfassten Studentenschaft
  7. Drittmittel sind keine Gelder zur Finanzierung der laufenden Hochschulausgaben
  8. Forschungsergebnisse aus privaten Drittmitteln unter Beteiligung auch öffentlicher Gelder sind öffentliche Forschungsergebnisse
  9. mehr unter: http://wiki.piratenpartei.de/NRW:Hochschulpolitik

Erwachsenenbildung

  1. barrierefreier Zugang zu Bildung jeglicher Art für Erwachsene ist unabhängig vom Bildungsstand der Lernwilligen zu ermöglichen
  2. lebenslanges Lernen erhöht die Wettbewerbsfähigkeit, Kreativität und Innovationskraft der Volkswirtschaft
  3. Volkshochschulen und private Bildungseinrichtungen sollen zertifizierbare Fortbildungsmöglichkeiten anbieten und entsprechende Prüfungen abnehmen
  4. orts- und zeitunabhängiges Lernen ist auch durch IT-gestützte Lernplattformen zu ermöglichen
  5. der Zugang zu diesen Lernangeboten muss nahezu formlos möglich sein
  6. die Lerninhalte müssen modular (bausteinförmig) über einen beliebigen Zeitraum erarbeitet werden können und als Curriculum (Festlegung aller Lernziele und -inhalte) bis hin zu einem Hochschulabschluss führen

Finanzierung

  1. Keine Bildung ist zu teuer, aber 16 länderspezifische Bildungssysteme sind es
  2. das Bildungsniveau in Deutschland muss in allen Bevölkerungsschichten erhöht werden
  3. Finanzierungsmodalitäten müssen mit dem Bund neu vereinbart werden
  4. Höhere Investitionen in Bildung rechnen sich langfristig und gesamtgesellschaftlich durch Einsparungen bei den Ausgaben in den sozialen Sicherungssystemen, durch wirtschaftliches Wachstum und den Wegfall der Folgekosten durch mangelnde Bildung

OER

http://wiki.piratenpartei.de/NRW:OER

Kirche und Bildung

Inhaltsangaben Protokolle

Inhaltsverzeichnis Protokolle

Hier die grundlegenden Infos aus den Protokollen

  • (01.2013 - 09/2013) Viele, viele Sitzungen Protokolle werden noch eingepflegt
  • 13.12.2012
    • Mumbletermin
    • Gespräch über Soest 12.01.13 / Frankfurt 16.02.13 / Sekundarsschule Befragung
  • 08.11.2012
    • Mumbletermin
    • Gespräch über den Antrag PA 550 Schulpflicht
  • 23.09.2012
    • Ländermumble
    • Inhalt :Schulpflicht und der Antrag aus Berlin
  • 23.08.2012
    • Treffen in Dortmund
    • Inhalt : Anträge für den BPT 2012 in Bochum

Telefon Konferenzen

{{{TelKo}}}

AG-Treffen


Tagesordnung und Protokolle

Kürzlich verfasste Protokolle

Archiv

Alle Protokolle bisheriger Sitzungen

Musterprotokoll bearbeiten.

NRW-AK für landespolitische Themen
 |  Arbeit+SozialesBauen & VerkehrBildungDrogenGesundheitInnenpolitikKommunalpolitikKulturWirtschaft+FinanzenVerbraucherschutzUmwelt & Energie  | 
Symbol support vote.svg
Diese Organisationseinheit ist aktiv.
Bei weiteren Fragen zum Status steht die Koordinatorenkonferenz NRW zur Verfügung.