Benutzer:Xazew

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
EdmundsGulbis2016-01.jpg
Persönlich
Name: Edmunds Gulbis
Nick: Xazew
Wohnort: Berlin
Berufl. Qual.: Student Wirtschaftsinformatik
Familienstand: ledig
Geburtstag: 02.11.1993
Sprachen:
5 Deutsch
, 
5 Lettisch
, 
5 Englisch
, 
1 Französisch
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 01.01.2012
Mitgliedsnummer: 30996
Landesverband: Berlin
Bezirksverband: Mitte
Ortsverband: im Herzen OV Neustadt
Squad: Squad Ökosoziales Projekt
Crew: Crew Jupis Berlin
politischer Test:
kosmopol. 59%    national.
laizist. 76%    fundamental.
visionär 66%    reaktionär
anarchist. 62%    autoritär
kommunist. 34%    kapitalist.
pazifist. 22%    militarist.
ökologisch    13% anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: edmundsgulbis@gmail.com
Mobil: vorhanden
Skype: vorhanden
Jabber: edgulbis@jabber.de
Twitter: EdGulbis
Flattr: vorhanden
LiquidFeedback: vorhanden


Piraten gegen rechts.png
Twitterlogo newbird boxed whiteonblue.png Dieser Pirat ist auf Twitter: edgulbis


Persönliches
  • Soweit ich weiß, hatte eine meiner Omas eine ostpreußische Mutter und einen polnischen Vater. Alle anderen Vorfahren hatten lettische Wurzeln
  • Seit 2006 in Dresden wohnhaft, davor die ganze Zeit in Dobele
  • Seit Februar 2007 Besuch des Gymnasiums Dresden-Plauen, Abschluss mit allgemeiner Hochschulreife im Sommer 2012
  • Seit 2010 Mitglied in im BdP. Ehrenamtliches Engagement als Gruppenleiter und Planer von Lagern, Fahrten u.a. Zwischen März 2014 und Mai 2015 Landesschatzmeister von BdP LV Sachsen. Seitdem kaum Aktivität innerhalb der Organisation
  • Seit 10.2012 Studium der Wirtschaftsinformatik an der TU Berlin, seitdem entsprechend auch in Berlin wohnhaft. Seitdem Mitglied in LV Berlin, Bezirk Lichtenberg
  • Seit August 2013 wohnhaft in Berlin Tiergarten, seitdem auch in Bezirksverband Mitte

AGH-Kandidatur

Ich habe mich aus einer ganzen Reihe von Gründen entschieden, mich für die Abgeordnetenhauswahl zur Verfügung zu stellen-


  • Bin schon jahrelang politisch tätig, habe in unterschiedlichen piratigen Aktionen und Veranstaltungen viel Erfahrung gesammelt
  • Habe mich viel mit Grundsatzprogramm und Inhalten beschäftigt, bin mit zahlreichen inhaltlichen-Themenbereichen vertraut
  • Zwischenmenschliche sowie gruppenarbeitsrelevante Erfahrungen durch langjährige Tätigkeit in Squad, Teamplayerskill
  • Viel frisches technisches und wirtschaftliches Wissen durch mein Studium.
  • Bei Bundesversammlung der Jungen Piraten 2015, wo ich dabei war, wurden wir ermutigt, mehr Mut bei Bewerbungen zu haben. Es wurde beklagt, dass zu wenige junge Menschen sich auf Listenplätze bewerben.
  • Ich habe richtig Lust auf kontroverse und lebendige Debatten. Ich scheue mich nicht, den (Spitzen-)kandidaten der politischen Mitbewerber die Stirn zu bieten. Ich denke, ich habe das Zeug, mich würdig für piratige Werte einzusetzen, aber auch die mitbewerber wohlüberlegt und treffend zu kritisieren. Ich bin überzeugt, dass ich es gut hinkriegen kann.
  • Ich will zusammen mit einem guten Team eine tolle Wahlwerbung machen. Ich will gezielt die Vorteile von Internet, inbesondere Twitter und leichtem Teilen von Wissen via Links, nutzen.
  • Thematisch würde ich mir zahlreiche Themenbereiche zutrauen. Am leibsten würde Wirtschafts- und Innenpolitischen Bereich besetzten und eben in entsprechenden Ausschüssen tätig sein, sofern ich gewählt werden sollte





Meine Pläne
  • Ich fokusiere mich erstmal auf mein Studium, welches ich gerne im Sommersemester 2016 beenden würde
  • Trotz der Nichtannahme des 30. Listenplatzes will ich weiter Mitglied bei den Piraten bleiben
  • Ich störe mich an manchen Personen sowie ihrer Platzierung auf der Liste. Aber: Themen statt Köpfe. Es wird auch in Zukunft andere interessante Wahlen geben, vielleicht sind dann Bedingungen optimaler


Was bisher geschah

2016

  • Anfang Januar die Entscheidung getroffen, für AGH-Wahl zu kandidieren. Teilnahme am Kandidatengrillen am 05.01. bei Piraten Steglitz-Zehlendorf
  • 05.01. Teilnahme am Kandidatengrillen in Piratenbuero Wolfensteindamm 2, 12165 Berlin
  • 10.01. Teilnahme am Kandidatengrillen in T3 der Piraten Reinickendorf, Trettachzeile 3, 13509 Berlin Tegel
  • 17.01. G14 - PIRATEN-Büro, Grünbergerstraße 14, 10234 Berlin Friedrichshai
  • 22-24.01. Beteiligung an der Aufstellungsversammlung der Berliner Landesliste zur AGH Wahl 2016
  • Erfolglose Kandidatur auf Listenplatz 1 mit 8,5% Zustimmung
  • Bei Listenplatzwahl für Plätze 2-x Wahl zum 30. Listenplatz
  • Nichtannahme des Listenplatzes weil:
    • Ich wurde zu kontrovers gewertet, mit 28 Nein gegen 41 Ja Stimmen. Viele Menschen wollen mich nicht in AGH sehen und würden mir womöglich bei meiner politischen Arbeit extra Steine in Weg legen.
    • Ich kann aus meinem Listenplatz aus meine politischen Anliegen nicht in gewünschtem Maße nach vorn bringen
    • Ich will partout nicht auf einer Liste mit Lea Frings sein, da ich aufgrund ihrer Russia-Today-Vergangenheit den starken Verdacht habe, es handelt sich um eine prorussische Aktivistin, die womöglich erheblichen Schaden anrichten könnte

2015

  • Weitere Arbeit im Squad Ökosoziales Projekt Berlin, der Squad löste sich jedoch im Laufe des Jahres immer mehr auf und ist nicht mehr aktiv
  • Auf der Bundesmitgliederversammlung 2015.1 der Jungen Piraten Deutschland wurde ich als Kassenprüfer sowie YPE-Ersatzdelegierter gewählt.
  • Regelmäßige Teilnahme an Stammtischen der Jungen Piraten Berlin 1 2

2014

  • Politische Arbeit im Squad Ökosoziales Projekt, Teilnahme an verschiedenen Treffen über das ganze Jahr verteilt
  • Aktive Beteiligung bei den Jungen Piraten Berlin, regelmäßige Teilnahme an Stammtischen
  • Organisieren eines ÖPNV-Themenabend für Junge Piraten
  • Organisieren von ÖPNV-Spiel (das wie Mister-X mit S- und U-Bahnen funktioniert hat), es haben auch Menschen aus anderen uns ähnlich politisch gesinnten Jugendorganisationen teilgenommen
  • Teilnahme an Demonstrationen rund um Ohlauer Straße, die auf Webseite der Jupis Berlin beschrieben wurde, jedoch stamm der Text nicht von mir selbst


2013

2012

  • 25.05. #jupis Organisation des Jupistags Die ÖPNV Schnitzeljagd wurde von allenTeilnehmern(leider nur 7) sehr positiv bewertet
  • 24./25.11. Teilnahme an Bundesparteitag 12.2 in Bochum, war zum 1. mal Teil von BPT-Presse-Orga, habe für BuVo-Assisteneten Dinge gemacht
  • 19.11: Habe mich der häkelklubfahrt in Berlin angeschlossen, an der Diskussion über die Genderfrage bei Aufstellungsversammlungen sowie im Parlament beteiligt (u. z.B. Protokoll geschrieben)
  • 01.11: Besuch des Politischen Cafes, seitdem hin und wieder dabei
  • 30.10: Entwicklung eines Positionspapieres zu Drogenpolitik für Jupis in effektiver Kleingruppenarbeit
  • Oktober: Habe mich entschieden, Mitglied im Squad Ökospziales Projekt Berlin zu werden. Als eine der ersten Aktionen habe ich das Wiki ein wenig überarbeitet
  • 17.10: 1. Besuch der Jungen Piraten in P9a. Seitdem gehe ich eigentlich zu allen Stammtischen der Jupis (oder melde mich mit einem guten Grund ab)
  • 13.10 : Besuch des Grünen Jugendplenums in Reichstag. Habe zum einen mich vorher und während des Plenums mit grünen Ideen auseinandergesetzt. Zum anderen habe ich die Stimmung bei der grünen Jugend kennengelernt. Außerdem habe ich mich zu verschiedenen parlamentarischen Abläufen in Bundestag informiert.
  • Oktober 2012: Umzug nach Berlin, Wechsel von LV Sachsen zu LV Berlin
  • Teilnahme an #LPThaue
  • Teilnahme an Ponyhof
  • Abi- und sommerferienbedingte Inaktivität während Sommerferien, trotzdem Besuch von offenen Neustadttreffen
  • 17.-19.05 Teilnahme an blockupy in Frankfurt am Main
  • 28./29.04. Teilnahme an meinem ersten BPT, Bundesparteitag 2012.1
  • 23.04.2012 Mein 1. Infostand an Prager Straße
  • 15.04 Teilnahme an Kreisparteitag Dresden als Basispirat
  • Seit März Beteiligung an der AG CSD
  • Seit März aktive Beteiligung an Piratenpartei Dresden
  • 01.01.2012 Parteieintritt

2011

  • Ende 2011 Interesse an Partei, kurzfristige Beteiligung auf Foren

Mitgliedschaften

Meine LQFB Initiativen:


Meine Links