Prism/Schlüsselanfrage

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier ist Mitarbeit ausdrücklich Erwünscht! - Zur Einhaltung der Seitenstruktur, bitte die umfangreicheren Beiträge zuerst auf der Diskussionsseite posten!
Ein freundlicher Regenbogen, für ein böses Spiel mit den Grundrechten!

Hauptseite
Prism Spionage
PRISM Dokumente
Spionagedokumente
Gegenaktionen
Gegen Schnüffler
Gegenmaßnamen
Spion Abwehr
Anti Material
Anti PRISM Flyer
Spionagebeispiele
MAD
Snowden
böse? </Ironie>
Bürgereingaben
Petitionen
Spionagebeispiele
MAD
Rechtsmittel gegen Spionage
Recht vs. Spionage
Gegenmaßnamen
Sicherheitsvorlagen

Gegenaktionen
Schlüsselanfrage

Gegenaktionen
Schlüsselantworten

"Verschlüsselt die Republik"
Tango-weather-clear.svg Dieser Artikel dürfte die meisten Piraten im Moment brennend interessieren.

Wenn du anderer Meinung bist, so diskutiere dies bitte auf der Diskussionsseite, bevor du diesen Baustein entfernst.


Gib NSA keine Chance.png

PRISM logo (PNG).png - PRISM ist Spionage - Ausspähung ist Verrat

Die Hintergründe und der Auslöser zu dieser Aktion --> hier weiterlesen

Die Frage ist nicht was dein Land für dich tut, die Frage ist wie schützt du dich vor diesem Land? Zitat --> Kennedy/Ideenwanderer

Vorwort

Da die Bundesregierung und die dafür zuständigen Ministerien nicht in der Lage sind unsere elektronischen Daten zu schützen, müssen wir als Bürger selber für unseren Schutz sorgen.
Bevor eine Privatperson, Firma oder sonstige Organisation personenbezogene Daten an eine Behörde oder Amt per Email sendet, sollte eine Abfrage bzw. Anforderung des öffentlichen Schlüssels (Public Key) durchgeführt werden.
In geschützter Form eine E-Mail zu versenden,ist datenschutztechnisch nur durch Verschlüsselung zu erreichen und dafür benötigt man den öffentlichen Schlüssel (Public-Key) des E-Mail Empfängers.
Die Forderung von uns ...... ist die Bereitstellung des öffentlichen Schlüssels auf der Webseite der/des/der Verwaltung/Amt/Behörde/Institution.

Wikipedia-logo.pngPublic-Key-Verschlüsselungsverfahren zur Anleitung --> hier weiterlesen

Sinn und Zweck der Verschlüsselung

Verschlüsselung nennt man den Vorgang, bei dem ein klar lesbarer Text (Klartext) (oder auch Informationen anderer Art wie Ton- oder Bildaufzeichnungen) mit Hilfe eines Verschlüsselungsverfahrens (Kryptosystem) in eine „unleserliche“, das heißt nicht einfach interpretierbare Zeichenfolge (Geheimtext) umgewandelt wird.

Wikipedia-logo.pngSinn und Zweck der Verschlüsselung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI (wird Überwacht) hat schon in 2010 ein Muster Kryptokonzept für die Behörden bereitgestellt.

Achtung zur Klarstellung:
Es wird nur der Inhalt einer Mail -> Text und anderes im Inhalt <- verschlüsselt. Das ist vergleichbar mit den beschriebenen Briefbögen.
Der Kopf der Mail (Header) wird nicht verschlüsselt, weil er Absender, Empfänger und Übermittlungsdaten enthält. Hier vergleichbar zum Briefumschlag.
Aus diesen Daten der Header, den Meta-Daten, lassen immer noch zu viele Erkenntnisse gewinnen.
Weiter gehende Informationen Wikipedia-logo.pngE-Mail und Wikipedia-logo.pngE-Mail-Überwachung
Auf die sich ergebende Sinnfrage, warum Verschlüsselung, lautet die Antwort:

Verschlüsselung ist für jeden einfach leicht zu machen und es ist Sinnvoll unsere Daten zu schützen.

Nur weil kriminelle Subjekte bestehender grundlegende Regeln der Völkergemeinschaft übertreten, sollten wir sie nicht auch noch dazu einladen.
Der Widerstand gegen den Einbruch bei Anstand und Sitten der Völker ist eine Bürgerpflicht.

Aktion: Öffentliche Schlüssel (PGP Public-Key) von Behörden und Ämtern abfragen

das gilt natürlich auch für das Innenministerium, andere Ministerien oder sonstige Institutionen
*) Hintergrund: Kein Anschluss bei der Bundesregierung

Die Aktion soll bundesweit auf den fehlenden Datenschutz bei Behörden/Ämter durch das nicht verschlüsselte Versenden von personenbezogenen Daten hinweisen.
Die Jobcenter, nur als Beispiel, fordern die Abrechnungen der Aufstocker, um eine Berechnung durchzuführen, und der Versand per E-Mail ist dabei ein durchaus gängiges Mittel.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Achtung: Zusammenarbeit BND, IP besser verbergen ...) bietet komplette Kryptokonzepte für Behörden/Ämter an.
Es wird aber aufgrund fehlender Mittel auf gesicherten Datenschutz im IT Bereich verzichtet.
Der Nachweis, dass die Deutschen Verwaltungsbehörden Probleme im Umgang von Informationstechnologien haben wurde schon des Öfteren nachgewiesen.

Unter Prism/Rechtsmittel gibt es weitere Info.

Der hier bereitgestellte Formantrag ist für alle Behörden, die einen E-Mailkontakt bereitstellen.

Wichtig ist das ihr unter Betreff: die Bearbeitungs- oder Kundennummer eingebt und in der Signatur die Adresse eure OpenPGP Schlüssel-ID:XXXXXXXX eintragt, bzw euren öffentlichen Schlüssel mitschickt! Hinweis und Ablauf der Kommunikation mit der Verwaltung/Amt/Behörde/Institution:

  • Formschreiben per Email
  • 2 Werktage warten, falls dann keine Antwort dann Erinnerung über Weiterleiten!
  • Wenn Antwort mit Public-Key für die E-Mailverschlüsselung zurück kommt, bitte an unsere info@prism-pgpanfrage.de weiterleiten, damit der Public-Key für die E-Mailverschlüsselung dann auf der Wikiseite eingetragen wird um ihn für jeden nutzbar zu machen.
  • Wenn Antwort ohne Public-Key für die E-Mailverschlüsselung bitte gleiches Prozedere damit wir zeitnah den nächsten Schritt vorbereiten.

Das wäre erstmal der Beginn/Anlauf der Aktion und hat als Zielsetzung die Veröffentlichung des Public-Key für die E-Mailverschlüsselung auf allen Domains der Verwaltung/Amt/Behörde/Institution unter dem Motto "Transparente Verwaltung" "Verschlüsselt die Republik"

Gerne könnt ihr uns auch die Emailadresse der/des Verwaltung/Amt/Behörde/Institution über die info@prism-pgpanfrage.de schicken, und wir stellen über fragdenstaat.de eine Anfrage ein.

Formlose E-Mailanfrage für Öffentlicher Schlüssel (PGP-Publik-Key)

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Zuge des PRISM Aktivitäten und aufgrund des besonderen Schutzes von pers. Daten im Allgemeinen, bitte ich Sie Ihren Public-Key für die E-Mailverschlüsselung per Antwort bereizustellen.
Des Weiteren fordere ich Sie auf, den Public-Key für die E-Mailverschlüsselung zeitnah auf der Homepage Ihr/e Verwaltung/Amt/Behörde/Institution zum Download für alle Bürger bereitzustellen.
Hierbei verweise ich explizit auf die Äußerungen des Bundesinnenministers Friedrich, wonach der Bürger für den Schutz seiner Daten selbst verantwortlich ist.
Diese Ausführung habe ich auch als Angebot aufgefasst und daraus folgend hoffe ich hier auf Ihr spezielles Verständnis und Ihr besonderes Entgegenkommen.
Erst damit ist der Bürger in der Lage seine pers. Daten/Sozialdaten zu verschlüsseln und sicher zeitnah und ohne das ihm dadurch Verzögerungen Nachteile entstehen können, schnellst möglich und kostenneutral zu übermitteln.
Falls es nicht möglich ist das Sie Ihren Public-Key zuschicken, bitte ich um eine kurze Begründung, danke!

MfG
Erika Mustermann
Musterstraße
XXXXX Musterstadt
Mein öffentlicher Schlüssel

Info: Für Anfragen bei fragdenstaat.de ist der obere Text unglücklich formuliert, da nur Anfragen nach "vorhandenen Dokumenten" im IFG vorgesehen sind.
Eine Angabe von fragdenstaat.de: "Diese Anfrage ist keine Anfrage im Sinne des Informationsfreiheitsgesetzes! Sie müssen nach spezifischen Dokumenten in Behörden fragen."
Anmerkung:Stufe das eher als grenzwertig ein.


1 Erinnerung für Anfrage Öffentlicher Schlüssel verschickt

  • Die Erinnerungen werden dankenswerter Weise aus den vorhandenen Daten generiert und brauchen wegen des tollen Services nur noch abgeschickt werden.
  • Das ist eine Gelegenheit um auf dieses praktische Portal fragdenstaat.de hinzuweisen und meinen Dank und Anerkennung hier auszusprechen.
  • Ohne die Einrichtung und die einfache Handhabung bei fragdenstaat.de wäre diese Aktion nicht möglich gewesen. THX


Keyabfrage durchgeführt

Hier eingetragene E-Mailadressen von Verwaltung/Amt/Behörde/Institution werden in unser Abfragen einbezogen
Bearbeiter bitte mit Benutzer Signatur als erledigt versehen!!!

Datum Amt / Behörde Signatur ~~~ Datum Amt / Behörde Signatur ~~~
19.08.2013 jobcenter mitte Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter spandau Ideenwanderer
19.08.2013 jobcenter reinickendorf Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter pankow Ideenwanderer
19.08.2013 Jobcenter Lichtenberg Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter marzahn hellersdorf Ideenwanderer
19.08.2013 treptow-koepenick Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter neukoelln Ideenwanderer
19.08.2013 jobcenter friedrichshain-kreuzberg Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter tempelhof-schoeneberg Ideenwanderer
19.08.2013 jobcenter steglitz zehlendorf Ideenwanderer 19.08.2013 jobcenter charlottenburg wilmersdorf Ideenwanderer

Weitere Anfragen einfach in der gleichen Form hier drunter schreiben ... die werden dann später verarbeitet uns in sie Liste übertragen.

und signiere deinen Eintrag mit deiner Wiki-Signatur (vier Tilden ~~~~), damit sofort ersichtlich ist wann ein Eintrag erfolgte.

Hinweis Bundesagentur für Arbeit: Bitte keine Schlüssel mehr bei der Bundesagentur für Arbeit anfragen! Hier gibt es eine bundesweite Regelung die unter ersichtlich ist. (link folgt ...)


Neuer Abfragemodus

Wir haben die öffentliche Keyanfrage erweitert und führen sie jetzt auch mit http://fragdenstaat.de/ durch.

Anregung: die Plattform fragdenstaat.de für die Anfragen nutzen

Ich rege an, die "Formlose E-Mailanfrage" an die Behörden über die Plattform fragdenstaat.de zu versenden. Weil die Kommunikation über fragdenstaat.de folgende Vorteile bringt:

  • die Anfragen und Antworten sind öffentlich, so erzielt man mehr Druck auf die Empfänger
  • wesentliche Textbausteine sind vorformuliert und mit Verweisen auf die entsprechende §§ der Informationsfreihetsgesetze gespickt.
  • die Teilnehmer der Aktion können zeitsparend voneinander lernen, da die Anfragen und Antworten öffentlich sind ---Dromedar 16:03, 21. Aug. 2013 (CEST)
Gerne jede Unterstützung ist Willkommen +1 LG Ideenwanderer 16:15, 21. Aug. 2013 (CEST)


Datenschutz von Ämtern und Behörden einfordern

Anfragen nach Verschlüsselungsdaten (Öffentliche Schlüssel/Puplik-Key) bei öffentlichen Einrichtungen und Behörden


Eingereichte Anfragen bei fragdenstaat.de

Betreff: Öffentlicher Schlüssel (Link auf allen Anfragen bei fragdenstaat.de mit Betreff: "Öffentlicher Schlüssel")

Nr. Anfrage bei Status Antworten Anmerkungen
35 Deutscher Frauenrat (Bund) ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
34 Bundesrat Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013 Antwortfrist überschritten - verspätet
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
keinen Public Key zur geschützten E-Mail Kommunikation!
33 Bundespräsidialamt ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Auch Tag der deutschen Einheit
Korrektur: Bundespräsidialamt und Bundespräsident sind eine Kontaktadresse. Was für Bundespräsident gilt, ist auch hier zutreffend.
32 Bundespräsident Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Aussage am Tag der deutschen Einheit:
So sollte der Datenschutz für den Erhalt der Privatsphäre so wichtig werden wie Umweltschutz für den Erhalt der Lebensgrundlagen.
Ergebnis: ... derzeit verfügt ... nicht über die Möglichkeit einer gesicherten Kommunikation per E-Mail.
Echte volksnahe Verarschung?! -- Rückfrage wird gestellt
31 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Status: ✔ Einfach Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel - warten bis Juli 2014 - ab dann möglich! (De-Mail?)
30 Beauftragter der Bundesregierung für die Nachrichtendienste Status: 2 x Verzögerungstaktik der Antwort durch Rückfrage Postadresse - Geschäftsordnungsspielchen
Verweis Gesetzestext und Moderationsmöglichkeit durch Datenschutzbeauftragten
29 Bundeskanzlerin ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Am Tag der deutschen Einheit wird alles getan um den Bürger zu schützen! Echt Volksnah unsere Mutti! — Ja, Sie sitzt es aus!
28 Bundeskanzleramt ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Auch diese Antwort wurde durch Herrn Pofalla für beendet/abgesagt!?
27 Bezirksregierung Arnsberg Status: ✔ Einfache, schnelle Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
26 Bezirksregierung Köln Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013 —— Antwort ist da!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel Verwiesen auf Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP)
25 Bezirksregierung Detmold Status: ✔ Einfache Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit,
Antwort mit Angebot zur bürgerfreundlichen Lösung!
Ergebnis Negativ Plus. Kein Öffentlicher Schlüssel
24 Bezirksregierung Münster Status: ✔ Einfache, schnelle Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
23 Bezirksregierung Düsseldorf Status: ✔ Einfache, schnelle Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
22 Polizei Hamburg Status: ✔ Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Bereitstellung eines "Öffentlichen Schlüssels" ist auch nicht geplant!
21 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Nord Status: ∅ Für die Bundesagentur für Arbeit wird eine bundesweit gültige Verschlüsselung als Lösung eingesetzt.
Zerfifikate können herunter geladen werden. Details unten
Ergebnis Positiv. Ein Öffentlicher Schlüssel (S/MIME) (vergl. mal Nr. 2)
20 Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Status: ✔ Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Verweis auf DE-Mail ab Juli 2014, keine Bereitstellung "Öffentlicher Schlüssel"
19 Polizeipräsidium Bonn ——— Hier ist doch tatsächlich die Anfrage im System hängen geblieben.
Kommuikation mit der Polizei? Ist machmal nicht so einfach. Keine Anfrage möglich!
Update: Mail wurde mit geänderter Mailadresse zugestellt.
Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Bin ja mal gespannt ....
18 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Hessen Status: ∅ Für die Bundesagentur für Arbeit wird eine bundesweit gültige Verschlüsselung als Lösung eingesetzt.
Zerfifikate können herunter geladen werden. Details unten
Ergebnis Positiv. Ein Öffentlicher Schlüssel (S/MIME) (vergl. mal Nr. 2)
17 Kommunalverwaltung Nachrodt-Wiblingwerde ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
16 Kommunalverwaltung Lüdenscheid Status: ✔ Einfache, schnelle Angabe der angefragten Daten. Keine unnötigen Rückfragen, gute Arbeit!
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
15 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Sachsen Status: ✔ Für die Bundesagentur für Arbeit wird eine bundesweit gültige Verschlüsselung als Lösung eingesetzt.
Zerfifikate können herunter geladen werden. Details unten
Ergebnis Positiv. Ein Öffentlicher Schlüssel (S/MIME) (vergl. mal Nr. 2)
14 Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg Status: ✔ Angabe der angefragten Daten. Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Warten auf Verschlüsselung - De-Mail
13 Behörde nicht ausgewählt
12 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Bund) Status: ✔ Angabe der angefragten Daten. Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Warten auf Verschlüsselung bis Mitte 2014 - De-Mail
11 Bundesministerium für Gesundheit (Bund) Status: ✔ "Bei einer Beantwortung Ihres Informationsersuchens in elektronischer Form an die benannte E-Mailadresse der Internetseite "FragdenStaat.de" ist die Bekanntgabe des Verwaltungsaktes an Sie persönlich nicht sichergestellt."
Ein Akt daraus machen, eine Ausrede, aber die Zuverlässigkeit von fragdenstaat.de anzuzweifeln ist unflott!
Antwort: "Das BMG derzeit noch nicht über einen Public Key zur Verschlüsselung der öffentlichen Kommunikation per E-Mail verfügt. Kein Öffentlicher Schlüssel Das wäre nicht nötig gewesen!
10 Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Bund) Status: ✔ Angabe der angefragten Daten. Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Verweiss De-Mail, warten auf Verschlüsselung bis Mitte 2014
9 Bundesministerium der Verteidigung (Bund) Status: 2 x ohne Postadresse keine Bearbeitung, ein echter Krieger :P .....
Bundesbeauftragten für die Informationsfreiheit ansprechen
8 Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Bund) Status: ✔ Angabe der angefragten Daten vor Fristablauf. Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Vertröstet auf De-Mail, damit wird "gesicherte elektronische Kommunikation möglich"
7 Auswärtiges Amt (Bund) Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013 Antwortfrist überschritten - verspätet
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Genauer Zitat: "Es liegen keine amtlichen Informationen i. S. d. § 2 Nr. 1 IFG vor." Voll diplomatisch.
6 Bundesministerium der Justiz (Bund) ———
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)
Frist verstrichen: 24. September 2013
1. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt Wie man das wohl erklären will? Gesetzesübertretung im Ministerium?
5 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Bund) Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013 Antwortfrist überschritten - verspätet
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Genauer Zitat: "Derzeit verfügt das BMZ noch nicht über einen Public Key zur geschützten Kommunikation mit dem Bürger per E-Mail." ——— Was soll der Bürger jetzt machen?
4 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Bund) ——— Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Schon    -1097 Tage nach Fristanlauf verstrichen! (00:00 Uhr)

2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt Eine Reaktion wie ein Anboß. Anboßreaktor abgeschaltet!
3 Bundesministerium für Bildung und Forschung (Bund) Status: ✔ Schriftliche Darstellung gefordert, auf Anhang: "Broschüre IFG_Info.pdf" verwiesen.
klar Hinweis auf schöne Beitextstelle! Mit Gesetzestext geantwortet. Ab da Schweigen!
Antwort: Kein Öffentlicher Schlüssel
das Ministerium bietet Kontaktformular mit https an und verweist auf DE-Mail im Sommer 2014
2 Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Bund) Status: ✔ x Frist verstrichen: 24. September 2013
Ein Erinnerungsschreiben per Mail verschickt

"Aufgrund von Sicherheitsvorgaben im BMAS, kann der öffentliche Schlüssel derzeit keinem Kommunikationspartner zur Verfügung gestellt werden, dessen Identität nicht zweifelsfrei ermittelt werden kann."
geklärt, verwendet S/MIME mit Zertivikat! Womit auch ein Nachteil offensichtlich wird!
2. Erinnerungsschreiben per Mail verschickt
Der Witz! Ein Schelm der Böses dabei denkt.

Jetzt fehlt noch das Stopp-Schild - Zensursula lässt grüßen!
1 Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Bund) Status: ✔ Frist verstrichen: 24. September 2013 Antwortfrist überschritten - verspätet
Ergebnis leider Negativ. Kein Öffentlicher Schlüssel
Es gibt Kontaktformular? Eine Zentrale Mailadresse? Genauer Zitat: "Das angebrachte Verfahren wird jeweils anlassbezogen abgestimmt." ——— ohne Schlüssel!
0 Bundesministerium des Innern (Bund) Status: 2 x "für die weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage wird um Mitteilung Ihrer Postanschrift gebeten."
Von einem Unterstützer der Spione war ja nichts anderes zu erwarten!
Die Informationsfreiheitsanfrage "Öffentlicher Schlüssel" vom 23.08.2013 wurde nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 1 Tag, 15 Stunden überschritten.
Da stellt sich der Dr. Fritz hin und kommt jetzt nicht mal aus dem Quack.
Wie soll das gehn verschlüsseln ohne Schlüssel Herr Dr. jur. Hans-Peter Friedrich?
Na, wird langsam Zeit ....

Eine Rückantwort wg. der Postadresse. Datensparsamkeit ist der beste Datenschutz

23. Aug. 2013 (CEST)

Info: Stand 07:09, 15. Okt. 2013 (CEST) - Mahnungen verschicht! wochen ;) 17+4 Tage ...... Erklärung Verschlüsselung S/Mime Schlüssel ist noch erforderlich.


Bearbeitungsstand und Entwicklung der Anfragen

  1. Status: 1 - Eingang bestätigt - Warte auf Antwort
  2. Status: 2 - Rückfrage nach Postadresse - Warte auf Antwort
  3. Status: ∅ - Wird zurückgezogen - Ergebnis ist schon bekannt!
  4. Status: ✔ - Anfrage negativ beantwortet
  5. Status: ✔ - Anfrage positiv beantwortet
  6. Status: ✔ - Anfrage positiv beantwortet - Ein Öffentlicher Schlüssel (S/MIME)
  7. Status: Hintergrund - Bedarf der Pflege, IoFo - Antwort verfassen!

 Die Antworten die auf die Anfragen von fragdenstaat.de eingetroffen sind, sind in der Tabelle, Spalte Antworten verlinkt oder unter Schlüsselantworten zu finden. 
hier wurde es, bei den geilen Antworten, einfach zu unübersichtlich!

Eingereichte Public Key Anfragen bei fragdenstaat.de

Betreff: Öffentlicher Schlüssel (Public Key) (Link auf allen Anfragen bei fragdenstaat.de mit Betreff: "Öffentlicher Schlüssel (Public Key)")

Nr. Anfrage bei Status Antworten Anmerkungen
17 Jobcenter Dortmund
16 Jobcenter Cottbus
15 Jobcenter Brandenburg an der Havel
14 Jobcenter Bottrop
13 Jobcenter Bonn
12 Jobcenter Bochum
11 Jobcenter Arbeitplus Bielefeld
10 Jobcenter - Arbeit Hellweg Aktiv Soest
9 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Sachsen Anhalt Thüringen
8 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Rheinland-Pfalz Saarland
7 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen
6 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Nord Status: ✔ Benutzeranleitung: Dateisymbol PDF.svgZertifizierungsdiensteanbieter-Mailprogramme (Dateibeschreibung)
5 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen
4 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Hessen
3 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Berlin Brandenburg
2 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Bayern
1 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Baden-Württemberg
0 Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Sachsen


Ergebnis der Anfragen über fragdenstaat.de bei der Bundesagentur für Arbeit

Das Ergebnis hat bundesweite Gültigkeit und jeder kann so den Schlüssel des entsprechenden Sachbearbeiters (Neudeutsch: Jobcenteragent) herunterladen.
Dazu muß nur die Mail-Adresse des Ansprechpartners bekannt sein.
Über die Abfrage des öffentlichen Schlüssels beim Jobcenter Bundesweit
<-- Bitte der Eingangsbeschreibung folgen und nach Weiterleitung LESEN bevor klicken!!! -->
Benutzeranleitung: Dateisymbol PDF.svgZertifizierungsdiensteanbieter-Mailprogramme (Dateibeschreibung)

Damit ist eine verschlüsselte Kommunikation mit dem Jobcenter möglich, die nach Austausch der Zertifikate den entsprechenden Benutzer, zugeordnet werden kann.

Weitere Anfragen zum Thema "Schlüssel" bei fragdenstaat.de (Link)


 Die einzigsten bei Öffentlichen Stellen gefundenen — Öffentliche Schlüssel (PGP Publik-Key 

Nach langer Suche konnten folgende Publik-Key´s gefunden werden.

öffentlichen PGP-Schlüssel des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
öffentliche Schlüssel des Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz
Öffentliche Schlüssel in Sachsen (Info auf www.staatsmodernisierung.sachsen.de)
PGP-Schlüssel (Pretty Good Privacy)
Seit dem 01.07.2014 können Behörden, welche Bundesrecht anwenden, qualifiziert elektronische Nachrichten empfangen. Ob die Behörde, mit der Sie kommunizieren möchten, von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, erfahren Sie über den direkten Kontakt mit dieser.
Beispiel: PGP-Schlüssel - cert.sachsen.de
Eigenschaften des PGP-Schlüssels des SAX.CERT: Fingerprint 40C3 7E86 5A3E 9C61 5D25 7B1C A814 30A3 A478 B1C2
UID 0xA478B1C2 SAX.CERT 2014
[sax.cert@cert.sachsen.de]]
Wer noch welche findet, bitte melden oder einfach eintragen.


Eingereichte Anträge zur Verschlüsselung bei openantrag.de

Antrag "Einführung von barrierefreier Verschlüsselungstechnik als Kommunikationszugang"
Dieser Antrag wurden auf dem Portal http://openantrag.de bundesweit (insgesamt 47x) eingestellt! Ergebnisse in der Übersichtstabelle

Eingereichter Antrag der Piratenfraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag

Antrag zur Verschlüsselung der Kommunikation

Lektüre zum Thema Verschlüsselung

Kein Anschluss bei der Bundesregierung
Verschlüsselte E-Mail, Kein Anschluss bei der Bundesregierung - von Petra Sorge - www.cicero.de - 25. Juli 2013

IM Friedrich: Facebook schlimmer als Geheimdienste (oder so)
IM Friedrich: Facebook schlimmer als Geheimdienste (oder so) - von Benjamin Bergemann - netzpolitik.org - 27. August 2013

Alleswisser - Erfahrungen mit dem Datenschutz in der Behördenpraxis
Alleswisser - Erfahrungen mit dem Datenschutz in der Behördenpraxis - von Tim Gerber www.heise.de - c't - 23.09.2013

+++ Aktuell zum Thema +++ Aktuell zum Thema +++ Aktuell zum Thema +++ Aktuell zum Thema +++


Merke: Unsere Grundrechte auf Privatsphäre und Datenschutz sind in Gefahr!