AG Bedingungsloses Grundeinkommen/Veranstaltungen/Mainz 2014-05-18

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


AG Bedingungsloses Grundeinkommen – Navigation
Themen Programm Mitmachen Debatte Aktionen Info-Material
Ergebnisse/
Hintergrund
BGE kompakt Modell-Übersicht Umsetzung Zahlen & Daten AG Steckbrief
BGE-Höhe Modell-Vergleich Anträge Zitate zum BGE Referentenliste
Archiv Besprechungen Veranstaltungen Alt-Anträge Alte Seiten Vorlagen
Konferenz/Info-Tag:

Wege zum bedingungslosen Grundeinkommen

Konferenz/Info-Tag

Der Kreisverband Rheinhessen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft „bedingungsloses Grundeinkommen“ laden zur Veranstaltung „„Wege zum bedingungslosen Grundeinkommen“ am 18. Mai 2014 in der Landesgeschäftsstelle der Piratenpartei in Mainz ein.

Themen/Vorträge

Der Titel „Wege zum bedingungslosen Grundeinkommen“ macht bereits deutlich, worum es geht; nicht mehr um die Frage: „Warum brauchen wir ein BGE?“, sondern vielmehr Lösungsvorschläge aufzuzeigen auf die Frage: „Wie bekommen wir ein BGE?“ Hierzu konnte namhafte Gäste gewonnen werden, unter anderem auch Daniel Häni, der als Begründer von „Unternimm die Zukunft“ und Initiator der „Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Schweiz“ nicht nur seinem Land entscheidende Impulse zum bedingungslosen Grundeinkommen geben konnte, sondern diese Idee über die Landesgrenzen der Schweiz weit hinausgetragen hat.

Wann und Wo

  • Sonntag, den 18.05.2014, ganztägig von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • in der Landesgeschäftsstelle der Piraten RLP, Rheinallee 88 Gebäude 25 55120 Mainz (Anfahrtsskizze)
  • Infos zu Parkmöglichkeiten: In der Oberen Austraße in ausreichender Zahl vorhanden, auch auf dem Gelände des Zollamts bestehen Parkmöglichkeiten
  • ????Die Veranstaltung wird auch per Streaming übertragen. Den Link findet ihr kurz vor der Veranstaltung auf???.
  • Ansprechpartner:
    Dr. Gernot Reipen, gernot.reipen(ät)piraten-ahrweiler.de
  • Kontaktaufnahme per Telefon
    02636 800192 oder 0173 4141300

Das Programm

Uhrzeit Referat Referent Dauer
Vormittags Begrüßung und Eröffnung ca.15 min
Interview mit Daniel Häni (Schweiz) ca. 25 min
Diskussion / Fragen aus dem Publikum alle ca. 35 min
kurze Pause - ca. 15 min
Vortrag: BGE-Kreise Dirk Schumacher (Köln) ca. 25 min
Diskussion alle ca. 35 min
Mittagspause - ca. 90 min
Nachmittags Vortrag: Gemeinschaftliches Konsumsteuersystem Verena Nedden (Essen) ca. 25 min
Diskussion alle ca. 35 min
kurze Pause - ca. 15 min
Vortrag: Otjivero-Omitara, Namibia: Dorf der Zukunft! Dagmar Paternoga (Bonn) ca. 25 min
Diskussion alle ca. 35 min
kurze Pause - ca. 15 min
Podiumsdiskussion alle Referenten ca. 60 min

Referenten/Vorträge

Alle vier Referenten zeigen auf unterschiedliche Weise Wege zu einem bedingungslosen Grundeinkommen und führen somit das Thema auf eine neue Diskussionsebene.

1. Thema: Interview mit Daniel Häni

  • Inhalt: Als besonderen Ehrengast dürfen wir Daniel Häni begrüßen. Er ist ein bekannter Vordenker und Initiator zum Thema Grundeinkommen (1). Insbesondere gehört er zu den Initiatoren der erfolgreichen Eidgenössischen Volksinitiative zum bedingungslosen Grundeinkommen, bei der 126.000 beglaubigte Unterschriften in Bern eingereicht werden konnte. In Folge werden die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abstimmen.

2. Thema: BGE-Kreise

  • Referent: Dirk Schumacher, von der Initiative Grundeinkommen Köln e.V.
  • Inhalt: Dirk Schumacher realisiert bereits mit seinem Projekt „BGE-Kreise“ das bedingungslose Grundeinkommen in seinen Tauschringen. Mittlerweile gibt es bereits vierundzwanzig BGE-Kreise in Deutschland sowie einen in Wien. (3,4)

3. Thema: Gemeinschaftliches Konsumsteuersystem

  • Referent: Verena Nedden, Fachanwältin für Steuerrecht aus Essen
  • Inhalt: Verena Nedden stellt mit ihrem „gemeinschaftlichen Konsumsteuersystem“ ein vereinfachtes Steuerkonzept vor, in der das bedingungslose Grundeinkommen integriert ist. (5)

4. Thema: Otjivero-Omitara, Namibia: Dorf der Zukunft!

  • Referent: Dagmar Paternoga
  • Inhalt: Dagmar Paternoga, Ratsmitglied der Organisation Attac, hat das Namibia-Projekt Otjivero-Omitara mit betreut. Sie zeigt eine Möglichkeit auf, wie in Zukunft eine effektive und zukunftsweisende Entwicklungshilfepolitik aussehen könnte. (6)
  • Quellenangaben:
  1. Daniel Häni
  2. Grundeinkommen Schweiz
  3. Dirk Schumacher
  4. BGE-Kreise - Konzept
  5. Gemeinschaftliches Steuersystem
  6. Dagmar Paternoga

Teilnehmer

Zur bessern Planung ist es für das Organisationsteam hilfreich einen Überblick über die Zahl der Teilnehmer zu haben. Daher bitte in die untenstehende Liste eintragen.

  1. Gernot (RLP)
  2. J. Hagedorn (RLP)
  3. Roland (RLP)
  4. Xander (RLP)
  5. Guru/RLP
  6. Erik (Hessen)
  7. bemaki (Ba-Wü)
  8. Melanie (RLP)
  9. Clemens (RLP)
  10. Pirat_Peter (RLP)
  11. Manfred Wolter (RLP)
  12. Julia Langenbach (RLP)
  13. Du?
  14. xxx (Bundesland)


Unterstützerliste

  1. Sebastian Degenhardt (Vorstand Piratenpartei Rheinland-Pfalz)
  2. Dr. Gernot Reipen (Koordinator AG-BGE)
  3. Florian Altherr (Mitglied Kreisverband Rheinhessen)
  4. Ingo Höft (Vorstand Piratenpartei Rheinland-Pfalz)
  5. Thomas Küppers (Themenbeauftragter der Sozialpiraten)
  6. Britta Werner (Mitglied Kreisverband Rheinhessen)
  7. Kreisvorstand Rheinhessen

Organisatorisches

Fahrgemeinschaften

Suche Mitfahrgelegenheit

Wer Ort

Biete Mitfahrgelegenheit

Wer Ort
 ?  ?

Übernachtung

  • Es handelt sich um eine regionale 1-Tages Veranstaltung. Grundsätzlich stehen in Mainz und Umgebung eine Vielzahl von Hotel und Pensionen zur Verfügung. Für nähere Informationen oder Fragen bitte die Ansprechpartner (siehe oben) kontaktieren.

Ergebnisse

Protokoll