BY:München/Urheberrecht im Digitalen Zeitalter

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier handelt sich um einen Kongress im frühen Planungsstadium der AG Urheberrecht, welcher eine Kommunikation zwischen der Politik (den PIRATEN insbesonderen) und Künstlern fördern soll.

Ein Termin oder Ort steht noch nicht fest.

Es wird wohl einige feste Diskussionsrunden bzw Vorträge geben, aber ein grosser Teil des Kongresses wird wohl als BarCamp-ähnliche Veranstaltung ablaufen.

Themengebiete/-vorschläge:

(hier bitte noch nicht über die Inhalte diskutieren, nur Themenvorschläge)

  • bestehendes Urheberrecht (Pro & Contra, sowie Lizenzierungen)
    • Dauer des Urheberrechtes/90 Jahre für den Künstler oder doch für die Firma?
      • Firmen können kein Urheberrecht annehmen. Wenn die private Nutzung sowieso frei sein soll, würde die Laufzeit nur für kommerzielle Verwertung gelten (richtig?). So ist es doch in Ordnung, wenn 70 Jahre nach dem Tod die Erben noch etwas bekommen, andernfalls ist es gemeinfrei, also die Firmen können damit auch Geld machen.
      • ~ Alternative: Kommerzielle Verwerter müssen nach dem Tod des Künstlers, oder Tod des Künstlers + X Jahre (bis dahin an die Erben) in einen Kulturfond einzahlen. Dieser soll zur Förderung von Kunst und Kultur genutzt werden. Ggf. auch Finanzierung ÖR Medien.
    • Rechte und Pflichten der Vermarkter
    • Rechte und Pflichten der Verwerter
    • Rechte und Pflichten der Urheber:
      • Wer darf Anspruch auf Urheberschaft erheben?
      • Wo liegen die Grenzen zwischen Urheberrecht und Verwertungsrecht?
      • Welche Rechte stehen welchen Produkten gegenüber (Filme, Texte, Bücher, Kunst, Fotos, Erfindungen, Weiterentwicklungen etc.)?
    • wie muß der Urheber/Verwerter seine Ansprüche anzeigen bzw. falls diese nicht KLAR ersichtlich sind, welche Konsequenzen hat das für den Verwender?
    • Bilder im Netz: Freiwild?
    • Einzelne Vorträge, die das bestehende Recht, die Situation von Künstlern (Musikern/Filmemachern) unterschiedlicher Erfahrung (neue engagierte Musiker, die sich vermarkten wollen, aber auch etablierte Künstler) darstellen
    • Verwertungsgesellschaften - Arbeit der GEMA / Rechte und Pflichten
  • Lizensierung - Vorstellung/Unterschiede/Mängel (Creative Commons etc.)
  • Urheberrecht im Zeitalter von P2P
  • (öffentliche) Podiumsdiskussion mit Vertretern von Creative Commons, Plattenlabels, Produzenten und Musikern
  • Alternative Vergütungsmodelle - Idee, mögliche Umsetzung, Vor- und Nachteil
    • Öffentlichkeitsarbeit: kostenlose Musik - ja, aber der Künstler muss auch Miete zahlen und etwas essen
  • Digitaler Selbstvertrieb
    • Vorschlag für Diskussionspartner: Timo Hetzel von Bits und so, ...
  • Open Access
    • Finanzierung von Forschung aus öffentlichen Mitteln und in Kooperation mit Firmen, welche schlußendlich die Patente anmelden
    • Finanzielle Ausgaben bei wissenschaftlicher Recherche und mangelhafte Einnahmen auf eigene Arbeiten/Erfindungen
  • Kann Eigentum geistig sein?

Konkrete Umsetzung

  • Da 90% der Vorschläge zum Thema ein Portal vorsehen über das die Ideen dann realisiert werden sollen, sollte man über die Gründung solch eines Unternehmens nachdenken. ( e. V. , UG oder Genossenschaft oder...? )
  • Solch eine Plattform will entwickelt werden
  • Web 2.0 Anwendung oder doch eher Server / Client Funktionsweise wie Steam / iTunes
  • Wer macht das?

Umsetzungsplan festlegen

  • Webseite / Clientprogramm entwickeln
  • Künstler anwerben
  • Werbung / Öffentlichkeitsarbeit?
  • Zukunftsentwicklung des Projektes?

Weitere Ideen

  • man könnte bei Südwild anfragen, ob - falls es eine öffentliche Podiumsdikussion oder ähnliches gibt - Interesse an einer Live-Übertragung oder Reportage gibt
  • Gegenüberstellung: Wieviel verdient ein Musiker heute? Welcher Anteil davon kommt von Tonträgerverkäufen?
    • Da gibt es einiges an Daten, in erster Linie aber für bekannte Bands. Würde sich als ein Vortrag mit anschließender Diskussion anbieten. TurBor 01:21, 31. Jul. 2009 (CEST)
  • virtuelle Konferenz: Wie wäre es, wenn zwar die Hauptveranstaltung real stattfindet, aber User weltweit die Möglichkeit haben, sich an der Diskussion via Web zu beteiligen. Z.B.: eine Webanfrage je 15 Minuten wird nach Zufallsmuster zur aktuellen Diskussion beigesteuert. Gibt sich ein Teilnehmer als anerkannter Experte vorher zu erkennen, könnte er als Video-Partner mitdiskutieren.

Alternativ dazu könnte man einen Winamp-Plugin einen Shoutcastserver füttern, der die Diskussion als Radiostream überträgt.

In diesen Shoutcastserver könnten sich dann beliebig viele weitere Verteilerserver zuschalten, so dass beliebig viele Zuhörer teilnehmen könnten. Vielleicht auch bei Radiosendern anfragen ob die das selbst senden möchten?

Fragen könnten z.B. im Chat gestellt werden, die dann voneinem oder mehreren die Vorort sind, vorgelesen werden könnten. Für den Termin müsste dann aber auch auf der Hauptseite Werbung gemacht werden.

Mailingliste

Es gibt inzwischen eine ML für die Organisation, wer interesse hat mitzuarbeiten, kann sich bei mir melden und ich trage die Person dann ein. Meine Adresse ist auf der Benutzerseite Ralph

ToDo

  • Mailingliste erstellen
  • Wer soll eingeladen werden
  • Raumsuche
  • Call for Papers
  • Werbeflyer
  • ...


ToDo-Liste: Wer soll eingeladen werden ?

Haben eingeladene Gäste eine exponierte Stellung, und wenn ja, wie sieht diese aus und wie läuft die Entscheidungsfindung für jene besonderen Einladungen ab ? Handelt es sich zum Beispiel über einen ausgewiesen Experten wie etwa einen Geschäftsmann, der ein zeitgemäßes Geschäftsmodell umsetzt, sitzt der dann wie in einer Podiums-Diskussion auf einen von 6 Plätzen vorne ???

Personen - Vorschläge

  • Lawrence Lessig

Wer ist dabei?

Einfach mal kurz melden, wer kommen will, bzw mithelfen will.

Ralph 11:36, 29. Jun. 2009 (CEST)
Pixel83 15:25, 29. Jun. 2009 (CEST)
Rxl 20:44, 29. Jun. 2009 (CEST)
ofi 02:16, 30. Jun. 2009 (CEST)
Patrick
Boris
Fabian (kein Mitglied, kann aber Ideen einbringen)
Martin 18:05, 6. Jul. 2009 (CEST)
Fnberger 20:57, 3. Jul. 2009 (CEST)
Einauge1986 13:23, 9. Jul. 2009 (CEST) (Terminabhängig)
Michi 14:43, 9. Jul. 2009 (CEST)
Stk 15:46, 9. Jul. 2009 (CEST) (je nach Termin und Anreisemoeglichkeit aus Ulm)
Andi 18:00, 9. Jul. 2009 (CEST)
Jakob 16:06, 10. Jul. 2009 (CEST) (Terminabhängig)
Hippy 09:09, 11. Jul. 2009 (CEST)
sulu 12:45, 18. Jul. 2009 (CEST)
Franz Rauchfuss
Bigbigcool
Marco
Mela (als Pirat & Autorin)
Inmarketing 00:19, 14. Sep. 2009 (CEST)
Pita

--Andizo 00:47, 25. Sep. 2009 (CEST)

Datum

Wir werden einen Vorlauf von ca 2 Monaten brauchen denke ich. Das resultiert aus Dingen wie z.B. dem finden von passenden Räumlichkeiten, sowie der Zeit die wir brauchen um Gäste einzuladen. Kurz vor der Bundestagswahl dürfte wohl ein Traumtermin sein.

Samstag und/oder Sonntag dürften wohl am besten geeignet sein.

Ort

Da wir nicht viel Geld übrig haben werden für diese Aktion, müssen wir uns nach preiswerten/kostenlosen Lokalitäten umsehen.