BE:Crews/Free.booter

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Free.booter-logo.png Dialog-information green.svgStatustext AKTIV.png

Ahoi lieber Besucher!

PiratenNeukölln.png Logo PIRATEN Berlin.weiß.rgb.svg
Neuköllner Themen / Pads

Neuköllner Crews:

Fnordy-Fnord Roughnecks
    Nord-Neukölln / Süd-Kreuzberg
Fliegende Luftbrücke
    Flughafenkiez / Rathaus Neukölln
free.booter
    Rixdorf / Richardplatz
Gropiuspiraten
    Britz, Buckow, Rudow & Gropiusstadt
mostly.harmless
    Neukölln … und noch viel weiter …

Neukölln-Kalender

BVV Neukölln / Protokolle


Wir freuen uns, dass Du beim Segeln durch die Weiten des Internet auf unserer Seite Anker geschlagen hast. Hier erfährst Du alles Wissenswerte über die im Berliner Bezirk Neukölln-Rixdorf ansässige Piratencrew free.booter. Wenn Dich unsere Arbeit interessiert oder Du gerne persönlich mit uns sprechen willst, kannst Du gerne auch "Offline" bei uns vorbeischauen.


Treffpunkt der free.booter-Crew

Wir treffen uns im Bioladen & Bistro "Der kleine Buddha". Es gibt, gegen Spende, eine Piraten-Volxsküche.

Piraten bekommen 10% Rabatt auf alle Getränke.

Die Anschrift lautet wie folgt:

Der kleine Buddha - Bioladen & Bistro
Richardplatz 21
12055 Berlin

Bus: M41 - Haltestelle Hertzbergplatz, 100 m Fußweg durch die Hertzbergstr.

U-Bhf. Karl-Marx-Str., 200 m Fußweg


Nächstes Crewtreffen

Am Freitag, den 21.10.2014 trifft sich die Crew im Don Antonio, Akazienstr. 24/Ecke Belziger Str. in Schöneberg. U7 Eisenacher Str. S1 Julius Leber Brücke

Wichtige Themen:
- Update für Firefox Handy ist raus
- Pizza und Kaltgetränke (auch Veggie Pizza)

Der Käptn hat das Treffen für 19.00 Uhr Neuköllner Zeit angesetzt.

Mannschaft (alphabetisch)

Kommunikation

Ansprechpartner (Captain): Roland (rixdorfer@o2online.de)

Telefonische Erreichbarkeit: 0176-700 200 08

Mailingliste:

Die Crew-interne Kommunikation erfolgt über die free.booter-Mailingliste

Wer gerne auf der Mailingliste mitlesen will, meldet sich dort bitte einfach an.

(Hinweis für Trolle und Spammer: Die Crew macht von der Möglichkeit Gebrauch, sich gegen Leute zu schützen, die die ML vollspammen. Durch Mehrheitsbeschluss während einer Crewsitzung kann die Sperrung eines Mailabos beschlossen werden. Wer was zu sagen hat und der Meinung ist, nicht genug Gehör in der Crew zu bekommen, ist herzlich zu unseren Crewsitzungen eingeladen, oder kann bei Problemen gerne den Captain persönlich anrufen, der dann zur Klärung beiträgt.)


Crew-Name

Was bedeutet eigentlich der Crew-Name free.booter?

free.booter steht für Freibeuter.


Crewkonzept

Wir sehen uns dem Artikel 21 des Grundgesetzes verpflichtet:

"(1) Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muß demokratischen Grundsätzen entsprechen. [...]"

Unsere Kernthemen sind:

  • Wir wollen basisdemokratische Strukturen entwickeln und einüben. Wir beginnen damit in unserer Crew, dann innerhalb Neuköllns, dann berlinweit...
  • Wertvorstellungen der Piraten. Das Piratenideal.
  • Bezirkssquad statt Bezirksverband
  • die Moral und die Wirtschaft / der Kapitalismus und das BGE


Projekte

Förderung von Liquid Democracy durch Einsatz von LD-Tools

Das Ziel unserer Crew ist es, Liquid Democracy-Tools wie LiquidFeedback, Votorola und Adhocracy für Abstimmungen und Wahlen auf Crew-Ebene zu testen. Zudem wollen wir den Crews in Berlin Neukölln vorschlagen, solch ein Tool auf Bezirksebene einzusetzen. Gelingt auch dies, sind weitere Einsatzmöglichkeiten auf Landes- und Bundesebene denkbar. --Charlie 00:01, 18. Nov. 2009 (CET)

LiquidFeedback scheint sich noch nicht für die Crews zu eignen, weil die Möglichkeit der globalen Delegation das Stimmengewicht eines Crewmitgliedes falsch verändern kann. Man könnte höchstens ein eigenes System nur für die Crew bzw. nur für den Bezirk Neukölln aufsetzen. Aber wer will das? Vielleicht bauen die Programmierer eine Bezirksoption ein?
RP 03:41, 30. Dez. 2009 (CET)

Das LD-Tool LiquidFeedback ist in den Realbetrieb gegangen und wird von den Programmierern zum Download angeboten. Sie betreiben selbst einen Testserver, auf dem Piraten Tests fahren können. Ab sofort gibt es einen berlineigenen Server, wo sich alle Berliner einloggen sollten.

Hier ist der Link für die Beschreibung des Tools:

BE:Crews/Free.booter/liquidfeedback

Und hier kann der Einführungsvortrag in das Thema als pdf geladen werden:

http://www.public-software-group.org/pub/projects/liquid_feedback/2009-10-12_LiquidDemocracyKonzept.pdf

Und hier der Link zum Blog der Entwickler:

http://liquidfeedback.org/projekt/

--RP 01:03, 19. Nov. 2009 (CET)

LiquidFeedback

Inzwischen wird die auf der Open-Source-Software LiquidFeedback basierende Liquid-Democracy-Plattform, die der innerparteilichen Meinungsbildung dient, sowohl auf Landes- als auch Bundesebene eingesetzt. Auch die politischen Forderungen der Berliner Piraten wurden unter Einbeziehung des Beteiligungstools von den Parteimitgliedern erarbeitet und aufgestellt. Nicht-Parteimitglieder können als Gast die dortigen Diskussionen mitverfolgen.

Wichtige Links:

--Charlie 11:52, 24. September 2011 (CET)

Adhocracy

Unabhängig von LiquidFeedback und den Piraten findet das vom Liquid Democracy e.V. entwickelte Bürgerbeteiligungstool Adhocracy eine immer größere Verbreitung hierzulande - so z. B. in der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages unter https://www.enquetebeteiligung.de/. Ich (Charlie) selbst bin seit 2009 Mitglied beim Liquid Democracy e.V. und hatte die Gelegenheit, als Redakteur bei politik-digital.de einige Interviews mit Enquete-Mitgliedern zu führen, bei denen es auch um den Einsatz von Adhocracy ging. Ein sehr lesenswerter Beitrag: Wie viel digitale Beteiligung verträgt unsere Demokratie?

Beiträge von mir zu Adhocracy:

--Charlie 14:51, 30. September 2011 (CET)


Die Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus

Über http://www.piratenfraktion-berlin.de berichten die Abgeordneten der Berliner Piraten über ihre Arbeit im Berliner Abgeordnetenhaus - auch per Live- und Audiostream. Primäre Anlaufstelle für das Live-Streaming von (weltweiten) Veranstaltungen der Piraten ist die Seite Piraten Streaming.

Charlie stellt Berliner Piraten & ihre politischen Forderungen kurz vor.

Weitere Infos:


Landesverband der Berliner Piraten

Vorstandssitzung des LV Berlin

Die Vorstandssitzung des LV Berlin findet öffentlich statt und jede natürliche Person ist antragsberechtigt. Die gesamte Geschäftsordnung findet Ihr hier: https://wiki.piratenpartei.de/BE:Vorstand/Gesch%C3%A4ftsordnung

Weitere Infos zur Antragstellung vom Vorstand:

Bitte seht zu, dass Ihr Anträge zumindest ein paar Stunden vor der Sitzung ins Wiki stellt, damit es uns möglich ist, uns vorzubereiten! Anträge für eine Vorstandssitzung könnt Ihr folgendermaßen stellen:

1. Option:

Auf der Seite https://wiki.piratenpartei.de/BE:Vorstandssitzung findet Ihr im Kapitel "Protokoll" einen Link zur Protokollvorlage der jeweils nächsten Sitzung. Auf der darunter verlinkten Wikiseite befindet sich ganz unten ein Button "Neuen Vorstandsbeschlussantrag stellen", der eine Vorlage erzeugt, die Ihr mit Eurem Antrag ausfüllen könnt. Ihr müsst dazu im Wiki angemeldet sein.

2. Option:

Ihr schreibt eine Mail mit dem Antragstext an vorstand@berlin.piratenpartei.de

3. Option:

Ihr kommt zur Vorstandssitzung und stellt den Antrag persönlich oder im Auftrag

Bitte nutzt möglichst immer die Wiki-Variante!

Wenn Ihr einen Antrag gestellt habt, ist es gut, auch zur Sitzung zu kommen, um z.B. Fragen zu beantworten.

Ihr könnt Anträge auch als Umlaufbeschluss stellen. Auf der Seite https://wiki.piratenpartei.de/BE:Umlaufbeschl%C3%BCsse findet sich ein Button "Neuen Umlaufbeschlussantrag erstellen", der eine Vorlage erzeugt, die Ihr mit Eurem Antrag ausfüllen könnt. Ihr müsst dazu im Wiki angemeldet sein.

Für einige Angelegenheiten ist kein Votum des gesamten Vorstands nötig. Eine Auflistung findet Ihr hier: https://wiki.piratenpartei.de/BE:Vorstand/Gesch%C3%A4ftsordnung#.C2.A74b_Einzelbeschl.C3.BCsse Fällt Euer Anliegen in eine dieser Kategorien, könnt Ihr den Button "Neuen Einzelbeschlussantrag erstellen" verwenden.

Zu Anliegen, die keine Anträge sind, schreibt bitte eine Mail an vorstand@berlin.piratenpartei.de

Piraten in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Neukölln


Protokolle

Hier gibt es einen Link auf Protokolle vergangener Sitzungen:

Protokolle, alternativ die (Ansicht in der Kategorieübersicht) (danke Odwolfi für die Ergänzung :)

Wir bitten darum, dass sich sowohl Crewmitglieder als auch Gäste stets die Protokolle des letzten Treffens durchlesen, um auf dem Laufenden zu sein.

Protokoll im Wiki erstellen


Dokumente & Links

  • kurzer Statusbericht von Charlie zu den Finanzen der Piraten (Datum: 9.10.09)
  • Link auf eine Infoseite zum Thema Piraterie und was erlaubt bzw. nicht erlaubt ist aus der Sicht der Verwertungsindustrie. [Mein Fazit: Für die eigenen privaten Zwecke darf man alles kopieren (es muss aber von einem Original sein, nicht von einer Kopie), selbst wenn einem das Original nicht gehört. Auch für Familie und Freunde, mit denen man persönliche Beziehungen pflegt. Das gilt dann auch als Privatnutzung. Man darf die Kopie dann nicht gewerblich nutzen und nicht Anderen/der Öffentlichkeit zum Weiterkopieren anbieten. Auch nicht übers Internet, auch nicht über Filesharing. Und man darf auch keinen Link auf Raubkopien im Internet setzen. Also alles ganz einfach, oder gibts noch Fragen? RP 22:31, 1. Nov. 2009 (CET)]
  • Hier ein ganz besonderer Link, der einen tiefen Einblick in die "Lebenswelt" und die "private Logik" der Bezirksverordneten und ihre Arbeit im "Parlament" des Bezirks, der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gibt. Da gibt es eine Menge Ecken und Kanten, an denen die Piraten anecken werden, und wo sie vielleicht auch was ändern können. Die Regeln sind nämlich echt "oldschool" ;-) http://www.pf-cw.de/wp-content/uploads/2011/09/Seminartext.pdf --RP 13:20, 3. Okt. 2011 (CEST)
  • Lesetipp: Eine binär codierte Geschlechtergerechtigkeit ist der Piratenpartei zu wenig - veröffentlicht von Teresa Bücker bei Telepolis: Endlich normale Menschen Charlie 14:18, 22. Nov. 2011 (CET)
  • Ein sehr interessanter Beitrag zum Urheberrecht. Der Autor fordert das Schlachten heiliger Kühe und hebt auch das Engagement der Piraten positiv hervor: Sorge um die Piratenpartei? Charlie 11:00, 23. Nov. 2011 (CET)

Alle Seiten der free.booter

Alle Seiten der free.booter (ohne Protokolle)