Bundesparteitag 2015.1/Ortsinfo

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
BPT Logo 400px.png
Anfahrt ◊ Vor Ort ◊ Couchsurfing ◊ Camping ◊ Hotels ◊ Mitfahrzentrale & Busse ◊ Anmeldung ◊ Akkreditierung
Kandidatur ◊ Grillen ◊ Antragsportal ◊ BPTArguments ◊ Tagesordnung ◊ Geschäftsordnung
Orga ◊ Orga vor Ort ◊ Versammlungsämter ◊ Team Presse ◊ Team FO/BO ◊ Einzelergebnisse Wahlen
RL-Treffen ◊ FAQs ◊ Konstruktive Kritik ◊ Protokoll ◊ Pressespiegel
#bpt151 ◊ Stream ◊ Radio


Die Adresse der Halle ist: Stettiner Str. 1; 97072 Würzburg

Bild des Umgebungsplans

allgemein verfügbare Infoquellen

Da Würzburg (die Kernstadt innerhalb der ringförmigen Parkanlage ...) nicht allzu groß ist kann prinzipiell alles zu Fuß erkundet werden ... Luftbild Stadt Würzburg [1,2 MB]

Beschäftigungsmöglichkeiten für die ((ganz) großen) Piraten

Essen & Trinken

An vielen Lokalitäten kann man draußen sitzen (sofern man einen Platz bekommt ...); auch in der Innenstadt. Wer mit der Straßenbahn vom Bahnhof kommt oder durch die Stadt läuft stolpert regelrecht darüber ...

  • Die Sanderstraße ist eine zentrale Studi-Kneipenmeile.
  • Im Umfeld des Marktplatzes gibt's auch einige Gaststätten/Kneipen; so die weinseligen Eckchen wie z. Bsp. das wiedereröffnete → Weinhaus Stachel, das → Weinhaus Schnabel oder die → Weinstube Popp (da tagen die würzburger UFR-Piraten üblicherweise...)

Und eines habe ich noch unterschlagen: Schöppeln im Stehen auf der alten Mainbrücke beim Brückenausschank der → alte Mainmühle.

  • Biergärten (ja, doch(!) gibt's auch) in Würzburg: am → alten Kranen, dort auf der gegenüberliegenden Mainseite die → Jahnterasse, sowie unweit der Halle in Richtung Campingplatz Kanuclub den Biergarten → Zollhaus' sowie dort um die Ecke das → Postkutscherl (Dies ist keine abschließende Auflistung ...).
  • Auf Sand gebaut am Ufer des Mains mit Sicht auf die Festung Marienberg ist der → Stadtstrand.

Kultur

  • parallel zum BPT findet in Würzburg der → Hafensommer (Kurzinfo) statt (Leider ist das Programm noch nicht fertig ...).
  • Wer Versailles nicht kennt sollte eine Zeitscheibe für den Besuch der → Residenz abzwicken. Die ist nämlich ein Nachbau en miniature. Und eine Führung mitmachen um sich auch das Deckenfresko von Tiepolo anschauen zu können. Napoleon soll gesagt haben daß die Residenz der schönste Pfaffenhof sei den er je gesehen habe ...
  • ich saz ûf eime steine ... Ja. Es wird darüber spekuliert, daß er hinter dem Neumünster im → Lusamgärtchen begraben sei. Wer also die (vermutliche) Grabstätte → Walther von der Volgeweides besuchen möchte hat da die passende Gelegenheit.
  • Eine wichtige Stätte politisch-historischer Erinnerung gibt es noch: Das → Bauernkriegsdenkmal an der Festung Marienberg. Die Erinnerung an das Scheitern der Befreiungsversuche von der Leibeigenschaft im Jahr 1525.

Beschäftigungsmöglichkeiten für die ((ganz) jungen) Nachwuchspiraten

Vor Ort ist die Kinderbetreuung über ein Team sichergestellt.

  • Spiel-/Bolzplatz (direkt gegenüber der Halle)
  • Minigolfplatz an der Konrad-Adenauer-Brücke (direkt gegenüber der Halle, http://minigolf-wuerzburg.de/)
  • Dallenberg-Bad (Freibad, auf der gegenüberliegenden Mainseite; Entfernung ca. 800 m, http://www.wvv.de/de/home/baeder/gaeste/unser_angebot/dallenbergbad/dallenbergbad.jsp)
  • diverse Spielplätze am Mainufer in Richtung Innenstadt (bis zu 1500 m)
  • Minigolfplatz an der Löwenbrücke (Entfernung ca. 2000 m, http://jwohlfahrt.homepage.t-online.de/Die-Anlage/die-anlage.html)
  • Kino (Cinemaxx; Entfernung ca. 3,5km am "alten Hafen")
  • Stadterkundung auf eigene Faust zu Fuß / per Straßenbahn (1500 - 2500 m)
  • Rundtour für Naturneugierige und Klettermaxe (Halle - Mainwiesen - Sebastian-Kneipp-Steg - Steinbachtal - Annaschlucht - Frankenwarte mit Turmaufstieg - Nikolaushof (Möglichkeit zur Einkehr um den Hunger/Durst zu bändigen) - Abstieg in die Stadt an der Wallfahrtskirche Käppele mit Blick auf die Stadt sowie die Festung Marienberg und Rückkehr entlang des Mainufers zu Fuß oder alternativ ggfs. Straßenbahnfahrt -- Dauer ca. 2-4 Stunden; je nach Alter, Neugierde und Kondition)
  • Besuch der Festung Marienberg (Entfernung ca. 2700 m)
  • Experimente am M!ND-Zentrum der Uni-Würzburg (das müßte aber erst organisiert werden; bei Gruppen zwingend Abstimmung mit Didaktik der Uni erforderlich! http://www.mind.uni-wuerzburg.de/)