BE:Squads/Vegane Versorgung

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eckdaten des Squads[Vorlage...]

GecKo formerly GemüseKombüse

Gründung: 03.03.2012
Logbuch: hier
Status: status
Mitglieder:
Ansprech-
partner:
@Deanna030, @diablescat, @Heliantje
Treffpunkt: MetaMate Web Strassburgerstrasse 16, 10405 Berlin

Termin
17.03.2013



Willkommen beim GecKo_Squad!

Als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb (Testlauf und Start ab März 2013) werden wir auf Anfrage und nach Beauftragung den Piraten ein Catering (Essen & Getränke) zu fairen piratigen Preisen anbieten.

Bitte teilt uns spätesten vier Wochen vor eurer Veranstaltung mit, wenn Ihr uns buchen wollt. Wir müssen planen und unser Budget beim Schatzmeister beantragen. Dieser Verwaltungsfoo benötigt etwa 14 Tage, so das wir für sehr kurzfristige Termine nicht zur Verfügung stehen.


Falls ihr uns braucht: wir sind auch auf Twitter erreichbar: @Gecko_squad
oder über unsere ML GecKo-Squad Mailingliste
oder per Mail info(ÄT)geckosquad.de oder schaut auf unserer Webseite vorbei. www.geckosquad.de und bald auch unter geckosquad.piratenpartei.de

Nächstes Treffen

Vorbereitungstreffen PiratinnenKon 17.03.2013 in der Höllen-WG




Inhalte des Squads

"culina sine impedimento"

Übersetzung: Essen ohne Grenzen bzw. barrierefreies Essen

Das Squad hat sich als GemüseKombüse am 3. März 2012 gegründet. Heute sind wir meist nur als GecKo-Squad bekannt. (GecKo als Abkürzung für GEmüse KOmbüse mit einem füllendem C)
Das Squad hat sich als Erweiterung des Angebots an Verpflegungssquads gegründet und wollte die Teufelsküche und die VEB Stulle bei Piratenveranstaltungen unterstützen und ein Essen anbieten, welches der Großteil aller Menschen (TM) essen kann. Dieses Ziel erreichen wir, indem wir ein Gericht anbieten, das vegan lebende, gluten- und laktoseintolerante Menschen oder Allergiker bedenkenlos zu sich nehmen können. Wir erweitern dabei ständig unsere Bandbreite, so das wir z. B. zur AVB13 ein Essen mit wenig Fruktose im Angebot hatten. Nicht alle Speisen sind immer ohne alle Allergene, aber im Sinne der Transparenz haben wir bei den Veranstaltungen einsehbare Ordner mit den Rezepten ausliegen, wo jede Zutat einzeln aufgelistet ist. Ein Verlinken der Informationen im Wiki ist ebenfalls in Arbeit. Wir wollen mit diesem Squad ein Beitrag zur Inklusion liefern, sind uns aber bewusst, dass wir nicht 100 % auf jeden Wunsch eingehen können. Dennoch versuchen wir unser Möglichstes.

Warum vegan?

Das vegane Essen verzichtet von Hause aus auf tierische Produkte, so dass hier nicht auf die Vorlieben bei Fleischgeschmack und auf Religion geachtet werden muss. Auch die fleischessenden Menschen (Carnivoren und Omnivoren) können das vegane Essen verzehren ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen. Dasselbe gilt für die Fraktion der Vegetarier. Wir haben auch nicht vor, den Einsatz von Fleisch durch vegane Alternativen zu kompensieren, sondern wir versuchen, unser Essen frisch und schmackhaft herzustellen. Somit ist das vegane Essen der kleinste gemeinsame Nenner für die Verpflegung.
Seit März 2013 sind wir in einem Testprojekt des Berliner Schatzmeisters als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb unterwegs.

wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb

Bisher haben wir uns durch Spenden auf den Veranstaltungen refinanziert. Das lief durchaus recht gut, so dass z. B. auf der AVB13 mehr als 2/3 der Kosten durch Spenden refinanziert werden konnten. Da es trotzdem immer noch ein Zugschussgeschäft für den Landesverband ist und wir Piraten recht knapp bei Kasse sind wirde die Idee das Squad als wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb weiter zu führen ins Leben gerufen.

Ab sofort werden wir also nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit arbeiten.

Die Vorteile - Wir bieten außer unserem Essen auch Getränke an. - Unser Konzept die Barrierefreiheit beim Essen bleibt erhalten. - Keine Kosten mehr für den Landesverband.

Die Nachteile - Wir müssen planen und unser Budget vor der Veranstaltung beim Schatzmeister einreichen. Der Formalfoo benötigt ca. 14 Tage, so dass wir keine kurzfristigen Anfragen annehmen können. - Die Speisen und Getränke müssen vor Ort bezahlt werden. (Wir nehmen piratige Preise, die wir auch für unsere Kalkulationen auf Spendenbasis benutzt haben.) - Ein kostenloses Essen wie es auf den bisherigen Veranstaltungen gegeben hat, wird es leider nicht mehr geben. Wir nehmen aber piratige Preise, die wir auch für unsere Kalkulationen auf Spendenbasis benutzt haben.


Warum das Ganze? Wir hoffen, dass wir damit eine höhere Akzeptanz schaffen können und ein Vorbild für andere Landesverbände sind, es uns gleich zu tun. Diskussionen wie vor der AVB13, ob man das vorhandene Budget lieber für Essen oder für Reisekosten ausgibt, gehören damit der Vergangenheit an. Mit dem zu erwartenden Gewinn werden wir zukünftig die Arbeitsmittel des Squads besorgen, die bisher zum größten Teil aus den Privathaushalten der Squadmitglieder beigesteuert wurden. Der Rest fließt wieder in die Kassen des Landesverbandes.
Damit es nicht zu Fragen kommt, eine Information zum Schluss: Die Mitglieder des Squads machen diese Arbeit freiwillig und ehrenamtlich. Wir erhalten dafür keine Bezahlung irgendwelcher Art vom Landesverband.

Pad

Orgadialog-Foo ;-)

Squad-Mitglieder

Passive Mitglieder

Bisherige und zukünftige Veranstaltungen

  • Gebietsversammlung MaHe am 1.4.2012
  • Fraktionentreffen am 9.6.2012
  • #AVB13 - Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl in Berlin am 23./24.2.2013
    • Versorgung gemeinsam mit der VEB Stulle
    • Täglich eine Suppe mit wahlweise Reis; Brotaufstriche; Crepes


  • AV Friedrichshain/Kreuzberg/Pankow-Ost (als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb)
  • PiratinnenKon (als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb)

demnächst:

  • Bundesparteitag BPT131 in Neumarkt (als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb)

geplant:

  • Queercon/Häkelkon in Dresden (als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb) 17./18. August
  • MotivationsKon in Berlin (als wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb) Juni in Berlin
  • ...