HINWEIS: Das Update der Wikisoftware und der Wiki-Extensions ist soweit abgeschlossen. Wegen eventueller kurzfristig nötiger Fehlerkorrekturen kann es aber noch zu kurzen Ausfällen kommen. (Zur Info: Wichtige Änderungen)

Kodex

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuell wird überlegt, eine Projektgruppe Piratenkodex zu gründen. Interessenten bitte melden.
Tango-preferences-system.svg Diese Seite ist noch im Entwurfs-Stadium und wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige Dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Der Kodex ist eine Sammlung von Verhaltensregeln und Lebensgrundsätzen, die einige Piraten für beachtenswert halten, um ihre Ziele erfolgreich zu verwirklichen. Sie ergänzen das Parteiprogramm insofern, als sie zusätzlich zur Frage, was wir erreichen wollen, beschreiben, wie wir das erreichen möchten. Die erste Version dieses Kodex wurde auf dem 1. Piraten-Kongress 2006 erarbeitet. Ein weiterer Kodex-Entwurf findet sich unter Kodex II.

Die Piraten ohne Grenzen haben ab 2010 in einer internationalen Arbeitsgruppe die hier enstandenen Entwürfe weiter entwickelt und zu einem internationalen Piraten-Kodex konsensiert, mittlerweile in viele Sprachen übersetzt und dieser ist auch teilweise in die Grundsätze von einigen Piratenparteien aufgenommen. Die deutschsprachige Version und die Übersetzungen sind im Wiki der Piraten ohne Grenzen abgelegt.

Piraten sind frei

Piraten sind freiheitsliebend, unabhängig und selbstbestimmt, ihrem eigenen Ehrenkodex verpflichtet. Dies beinhaltet auch, dass Wikipedia-logo.pngParteizwang ebenso wie jeder Verhaltenskodex als blinder Gehorsam abgelehnt wird und dass die Entscheidungsfreiheit erhalten bleibt. Piraten lassen sich nicht überwachen. Piraten sind unbestechlich.

Piraten handeln nur freiwillig

Ein Pirat lässt sich zu keiner Handlung zwingen, noch zwingt er andere Menschen und Piraten zu einer Handlung. Ein Pirat entscheidet in jedem Moment, ob sein Handeln mit seinen ethischen und moralischen Grundsätzen übereinstimmt. Ein Pirat entscheidet unter diesen Bedingungen jeden Moment seines Handelns immer wieder und verharrt nicht in starren Regeln. So entscheidet jeder Pirat immer wieder neu auf der Basis von Freiheit und Verantwortlichkeit.

Piraten leben privat

Piraten legen hohen Wert auf ihre vom Grundgesetz garantierte Privatsphäre. Sie wissen, dass ohne private und unbeobachtete Freiräume keine freiheitlich-demokratische Gesellschaft möglich ist. Wer nicht weiß, ob er beobachtet wird und wer sich nicht mehr sicher ist wer was über ihn weiß, wird bewusst oder unbewusst sein Verhalten verändern und sich in eine für die Gesellschaft gefährliche "Normalität" begeben. Überwachungsmaßnahmen, die die Privatsphäre einschränken, werden von allen Piraten abgelehnt und bekämpft, weil sie die freie Entfaltung der Persönlichkeit verhindern und demokratische Vielfalt beschneiden. Daher muss auch in der Piratenpartei stets eine anonyme Beteiligung an der politischen Arbeit möglich sein.

Trotzdem hat ein Pirat Mut Farbe zu bekennen und versteckt sich nicht hinter diesem Freibrief, wenn es dem Kodex entspricht.

Piraten fragen nach

Die schöne Variante von "Ein Pirat denkt". Piraten schlucken nicht alles. Medienkritik ist essentiell wichtig. Piraten hacken Systeme, aber nicht sinnlos und respektlos.

Hacken von Systemen:

Jedes System kann gehackt werden. Mit "System hacken" meint man nicht, dass es zerstört wird, sondern einfach nur komplett verstanden. Erst wenn man ein System komplett versteht, sieht man die Schwachstellen/Fehler. Beispiel: Fernsehabteilung - Dort werden verschiedene Fernseher mit unterschiedlicher Farbtemperatur betrieben. Da die meisten Leute ein warmes Bild (mehr Rot) lieber mögen als ein kaltes (mehr blau), können so gezielt die Fernseher verkauft werden, die raus müssen. Ein Pirat würde sich also fragen: Wieso sieht die Farbe bei den verschiedenen Fernsehern unterschiedlich aus? Kann man die Farbe korrigieren? Wenn ja, warum machen die Verkäufer das nicht? Welche Fernseher wollen die Verkäufer mir verkaufen und was sind das für Fernseher?

Erst Fragen schaffen Klarheit. Oder wie es bei der Sesamstraße heißt: "Wer nicht fragt, bleibt dumm."

Piraten versuchen genauestens zu durchleuchten, alle Handlung ist differenziert.

Piraten sind erfinderisch

Dieser Punkt ist aus dem "hinterfragt" entstanden. Piraten sind neugierig und kreativ, sie erfinden ständig Neues, sind offen für neue Wege, sehen andere Lösungen und lassen sich nicht von alten Mustern einnehmen. Dabei realisieren Piraten neue Projekte und Aktionen nach dem Koordinations- und Kooperationsprinzip. In einem ständigen Prozess werden dabei bestehende Projekte erweitert, verbessert, werden Innovationen eingeführt und weitere Ideen geschmiedet.

Um politisch ernst genommen zu werden verzichtet ein Pirat auf Esoterik. Etwas Kult zur Festigung des Piratengefühls ist erlaubt. Piraten sind bereit, sich von ihren "geistigen Kindern" zu trennen, wenn es sich nicht bewährt oder als unsinnig erkannt wird.

Piraten fördern freies Wissen, Bildung & Kultur

Piraten setzen sich für eine freie Wissensgesellschaft ein. Wissen und Kultur zu teilen ist für sie der Schlüssel zu Chancengerechtigkeit und zu einer materiell sowie geistig und kulturell wohlhabenden Gesellschaft. Insbesondere fordern und fördern Piraten das Prinzip des OpenAccess, OpenSource, alternative Lizenzmodelle wie Creative Commons, freies Radio und freies Fernsehen.

Außerdem wenden wir uns gegen das "Raubkopie"-Argument und die GEZ.

Piraten engagieren sich ebenso für freie Bildung und gleiche Bildungschancen für Alle, unabhängig von ihrer sozialen oder finanziellen Situation. Dies beinhaltet einen kostenlosen Zugang zu Schulen und Hochschulen.

Piraten machen die Klappe auf

  • Piraten orientieren sich in allen Entscheidungen am Wohl aller Menschen.
  • Ein Pirat bleibt nicht stumm, wenn ihm etwas nicht passt.
  • Ein Pirat - ein Wort! Piraten stehen zu ihrem Wort und äußern daher nicht voreilig angebliche absolute Wahrheiten.
  • Piraten kritisieren, aber sachlich und konstruktiv.
  • Piraten sind mutig.
  • Piraten machen von ihrem Einfühlungsvermögen Gebrauch.
  • Piraten nehmen ihre Rechte wahr.
  • Piraten gehen wählen.
  • Sie wissen aber auch, wann sie mal ruhig sein sollten.
  • Sie stellen ihre Gedanken anderen Piraten zur Diskussion um einen Konsens zu finden, der dem Parteiprogramm entspricht.
  1. Whistleblowing

Piraten sind fair

Die Piraten stehen für eine politische Kultur der Fairness, Höflichkeit und Sachlichkeit, in der Argumente und Inhalte wieder zählen. Das gilt für Auseinandersetzungen innerhalb der Partei und mit politisch Andersdenkenden.

Piraten fühlen sich der Wikipedia-logo.pngNetiquette verpflichtet.

Piraten sind bereit, sich selbst in Frage zu stellen, wenn es nötig ist. Piraten lassen sich trotzdem nicht unterkriegen. Immer Mensch bleiben

Piraten haben Achtung vor dem Leben

Piraten haben Achtung vor jeglicher Form von Leben. Todesstrafe, Tötung von Tieren aus Spaß und die Zerstörung von Natur und Umwelt lehnen wir daher ab, ebenso wie Patente auf Gene oder ganze Organismen.

Piraten sind friedlich

Die Stärke eines jeden Piraten ist in erster Linie seine Stimme. Viele Piraten ergeben viele Stimmen. Zusammenhalt bei gemeinsamen Zielen ist wichtig. Piraten können Auseinandersetzungen verbal regeln und lassen sich nicht provozieren. Piraten wehren sich entschieden dagegen, mit gewaltbereiten Randalierern in Zusammenhang gebracht zu werden, da sie das komplette Gegenteil davon darstellen.

Piraten haben aber den Mut, zu hinterfragen und ordnen sich nicht eventuellem Geschwätz unter. Piraten stehen Rede und Antwort.

Piraten zeigen Zivilcourage

Piraten möchten der "Wegseh-Gesellschaft" entgegenwirken und verhalten sich stets couragiert. In Situationen, die Zivilcourage erfordern, bleiben sie nicht untätig! Sei es die alte Dame, die ihren Rollator nicht mehr ohne Weiteres in den Bus heben kann, Übergriffe auf Mitbürger, der Unfall, das liegen gebliebene Fahrzeug, die nächtliche Schlägerei vor der Diskothek oder der Mann im Bus, der gerade einen Asthma-Anfall bekommt - all diese Situationen erfordern aktives oder passives Eingreifen. Piraten sehen nicht weg und verlassen sich nicht darauf, dass irgend jemand anderes schon etwas machen wird, sondern sie treten selbst in Aktion und wägen ab, was zu tun ist. Man muss sich nicht selbst in Gefahr bringen, um Courage zu zeigen! Ein Anruf in der Notrufzentrale (110/112), ein lauter Schrei "FEUER" , entschiedene Worte oder auch die nur aktive, aufmerksame Teilnahme am Geschehen bewirken oft schon Großes.

Piraten sind tolerant und gegenWikipedia-logo.pngDiskriminierung

Niemand darf aufgrund seiner (Wikipedia-logo.pnggeographischen oder Wikipedia-logo.pngsozialen) Wikipedia-logo.pngHerkunft, seines Wikipedia-logo.pngGlaubens (oder Wikipedia-logo.pngNicht-Glaubens), seines Wikipedia-logo.pngAussehens (Hautfarbe oder Wikipedia-logo.pngPhysiognomie), seiner Wikipedia-logo.pngSprache, seines (Wikipedia-logo.pngbiologischen oder Wikipedia-logo.pngsozialen) Wikipedia-logo.pngGeschlechts, seiner Wikipedia-logo.pngsexuellen Orientierung,wegen seines Berufes oder seiner Familien-Tätigkeit als Hausfrau/Hausmann, seiner Wikipedia-logo.pngKultur, seines Gewichtes oder Übergewichtes, seiner (Wikipedia-logo.pngkörperlichen oder intellektuellen) Fähigkeiten, seines Gesundheitszustandes, seiner Wikipedia-logo.pngpolitischen Anschauungen, seines Wikipedia-logo.pngAlters, seines Familienstandes beziehungsweise seiner Wikipedia-logo.pngLebensweise oder wegen seines Bildungsstandes diskriminiert werden!

Piraten sind keine Räuber

Hiermit ist Respekt vor geltenden Gesetzen und materiellem Privateigentum zum Ausdruck gebracht.

Piraten sind keine Freeloader

Piraten haben Respekt gegenüber Urhebern und deren Schaffen (wichtig für Urheberrechtsdebatte u.Ä.). Man wendet sich gegen Ausbeuterei. Piraten schmücken sich nicht mit fremden Federn. Piraten sind bereit, Kulturschaffende und andere Kreative angemessen zu unterstützen und somit Verantwortung für den Fortbestand von Kultur und z.B. Journalismus zu übernehmen.

Piraten denken an andere

Dieser Punkt zeigt auf, dass Piraten niemanden durchs soziale Netz fallen lassen möchten. Insbesondere denken Piraten bei sämtlichen Überlegungen immer an Minderheiten, wenn es darum geht, die besten Lösungen für die Gemeinschaft zu finden. Piraten versuchen möglichst empathisch zu sein und sich in andere Menschen hinein zu versetzen, um so einen klareren Blick auf sich selbst, seine Einstellungen und auf die Meinung des anderen werfen zu können. Piraten geht es nicht darum nur ihre eigene kleine Welt so angenehm wie möglich zu gestalten, sondern sie denken stets auch an die große Welt da draußen, die es gemeinsam und zum Wohle Aller zu verbessern gilt.

Piraten denken, handeln und arbeiten global

Die Tatsache, dass Piraten eine globale Bewegung sind, lässt Piraten auch global denken, um so langfristig (aber in nicht allzu ferner Zukunft) bei der Bewältigung der drängendsten Probleme unserer Welt mitzuwirken.

Piraten zerschlagen Gordische Knoten

Was Piraten anpacken, machen sie so einfach wie möglich und so kompliziert wie nötig. Piraten wollen, dass jeder die Spielregeln versteht. Piraten setzen sich für eine klare Begriffssprache ein und sind daher verständlich. Piraten handeln nach dem KISS-Prinzip, z.B. >Keep it simple and smart< und kennen das Geheimnis um das Ei des Kolumbus.

"Piraten suchen ihr Schiff"

Piraten suchen ihr Schiff,

die Piraten unseres Schiffes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht, haben ein Funkeln in den Augen
und ein Schmunzeln auf den Lippen.

Piraten sind weder heilig, noch erleuchtet.
Piraten sind durch ihre eigene Hölle gegangen.
Piraten haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
angenommen, offenbart und durchschaut.

Piraten sind keine Kinder mehr und
wissen wohl, was ihnen angetan worden ist.
Piraten haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
und dann die Vergangenheit abgelegt,
die Nabelschnur durchtrennt und die Verzeihung ausgesprochen.

Da Piraten nichts mehr zu verbergen haben, sind sie klar und offen.
Weil Piraten nichts mehr zu verdrängen haben,
sind Piraten voller Energie, Neugierde und Begeisterung.

Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

Die Piraten unseres Schiffes kennen den wilden Mann
und die wilde Frau in sich und haben keine Angst davor.
Piraten halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
prüfen nach, machen ihre eigenen Erfahrungen
und folgen ihrer eigenen Intuition.

Piraten und Piratinnen unseres Schiffes begegnen sich auf der
gleichen Ebene, achten und schätzen ihr "Anders" -Sein,
konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

Piraten unseres Schiffes gehen oft nach innen, um sich zu sammeln
und Kontakt mit den eigenen Wurzeln aufzunehmen,
sich wieder zu finden, falls sie sich durch den Rausch des
Lebens verloren haben.

Und dann kehren Piraten gerne zu ihrem Schiff zurück,
denn sie mögen teilen und mitteilen,
geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

Piraten leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder
und können gut damit umgehen.

Piraten leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren
Seelenbrüdern und -schwestern.

Die Zeit zum Entern ist gekommen!

Piraten suchen ihr Schiff

Vielen Dank an den unbekannten Verfasser