2017-08-17 - Protokoll NRW Vorstand

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zu den Protokollen Protokoll PIRATEN NRW Vorstandssitzung am 17.08.2017


Organisatorisches

Anwesende

abwesend

Beschlussfähigkeit

  • Der Vorstand ist beschlussfähig.
  • Abstimmungsergebnisse werden im Format Zustimmung:Ablehnung:Enthaltung angegeben.

Protokoll

  • Protokoll vom 03.08.2017 angenommen
    • Dafür: einstimmig
    • Dagegen:
    • Enthaltung:

Berichte

Berichte Landesvorstand

Dennis Deutschkämer

  • LGS
  • NÖ dinge
  • Wahlprüfsteine :/
  • Werbemittelverteilung
  • GamesCom

Andreas Ronig

Harald Franz

  • nicht so viel, wie sonst, da ich mich seit vor 14 Tagen ich meinen 87jährigen Vater mit Lungenentzündung ins Krankenhaus und meine 85jährige, demente Mutter in die Kurzzeitpflege bringen musste, mich täglich für Orga und Besuche bei Beiden, jeweils 4 bis 6 Stunden in Anspruch genommen haben.
  • Themencheck BTW, Mu, 5.8., 6 Std, 6.8., 9 Std.
  • PolGF, Mumble, 8.8.
  • Vorstandssprechstunde und nö, Mumble, Donnerstag, 10.8.
  • AGÖANRW, Dienstag und SG Wahlen, Mittwoch, Mumble, je 2 x
  • Arbeitsstammtisch, K, 7.8.
  • einige Mails und Telefonte, auch zur Vorbereitung der Verschickung der Pakete an die 31 Kandidaten, BTW-Wahlkampforga
  • Tickets

Manfred Schramm

  • Tickets
  • Telefonate
  • Emails
  • Sprechstunde
  • Gamescom-Podium-Vorbereitung
  • AG-ÖA
  • Wiki-Gärtnerei
  • Kandidaten-Mails
  • Bundespresse-Mumble
  • Betreuung Spiegel-Aktion von Mehr Demokratie eV
  • polGF-Sitzung
  • NÖ-Dinge / Sitzungen
  • Themen-Mumble-Sitzung
    • Moderation Themenslot Familienpolitik
  • Blogpost Familienpolitik
  • Orga Restplakate

Bernd Janotta

  • Lavo Sprechstunde 10.8.17
  • Tickets
  • Mietvertrag
  • Personelles
  • LGS

Ralf Hurnik

  • Tickets
  • Mitgliederlisten (v)KV KMV
  • Mitgliederdatenpflege Ein-, Austritte
  • Sprechstunde
  • viel Kleinkram

Daniel Rasokat

Marie Gehling

Andrea Deckelmann

  • Ticket und Umläufe
  • Blogbeitrag Kandidatenpäckchen, Mails/Rückfragen
  • LaVo Sprechstunde
  • ÖA

Berichte Statistik

  • Mitglieder
17.08.2017 - 3424/1348 (gemeldet/davon stimmberechtigt)
  • BAR-Kassenbestand
xx.xx.2015 - 000.000,00 €
  • GLS - Giro-Konto
xx.xx.2015 - 000.000,00 €
  • GLS - Zinsertragskonto
xx.xx.2015 - 000.000,00 €
  • Sparkasse Mülheim - Giro-Konto
17.08.2017 - 24.342,97 €
  • Sparkasse Mülheim - Renditekonto
aufgelöst
  • Sparkasse Düsseldorf - Giro-Konto
17.08.2017 - 12.474,73 €
  • Sparkasse Düsseldorf - Renditekonto
17.08.2017 - 249.993,10 €
  • Sparkasse Düsseldorf - Sparbuch
17.08.2017 - 10.003,23 €

Statistik

(v)KV                Anzahl        Stimmberechtigt        Schwebend        Eintritte        Austritte        Streichungen

(ohne)                17                  9                  0                  0                2               0
Bochum                93                 38                  1                  2                6               0
Bottrop               13                  5                  0                  0                1               0
Coesfeld              23                  7                  0                  1                2               0
Essen                107                 35                  1                  1                7               0
Kleve                 51                 15                  0                  0                6               0
Krefeld               52                 18                  0                  2                6               0
Bonn                 128                 48                  0                  0                5               0
Düsseldorf           176                 70                  1                  2               19               0
Ennepe-Ruhr-K         85                 39                  1                  2                6               0
Gelsenkirchen         41                  8                  0                  0                2               0
Gütersloh             39                 14                  0                  0                6               0
Mülheim               20                  7                  0                  0                1               0
Oberberg. Kreis       41                 15                  0                  0                2               0
Oberhausen            34                 11                  1                  0                3               0
Olpe                  19                  7                  0                  1                0               0
Paderborn             34                 13                  0                  0                4               0
Rhein-Sieg-Kr        120                 54                  1                  0                7               0
Wuppertal             72                 30                  1                  0                2               0
Aachen               154                 80                  2                  5                7               0
Duisburg              87                 31                  1                  1                6               0
Hamm                  25                  7                  0                  0                0               0
Herne                 36                 14                  3                  2                3               0
Lippe                 54                 24                  0                  0                3               0
Mettmann             100                 40                  0                  0                7               0
Remscheid             26                 10                  0                  0                2               0
Rhein-Erft-Kr        118                 44                  6                  6                9               0
Rhein-Kr Neuss       122                 49                  2                  0                4               0
Wesel                 76                 30                  1                  6                2               0
Hagen                 38                 16                  0                  0                1               0
Herford                3                 15                  0                  0                1               0
Höxter                17                  5                  0                  0                0               0
Köln                 255                 92                  1                  2               22               0
Leverkusen            20                  7                  1                  0                4               0
Märkischer Kr.        70                 28                  0                  0                2               0
Münster               74                 36                  0                  0                7               0
Siegen-Wittgen        31                 11                  0                  0                2               0
Solingen              34                 12                  0                  0                4               0
Steinfurt             36                  7                  3                  1                4               0
Viersen               46                 19                  0                  1                6               0
Warendorf             32                 13                  0                  0                5               0
Bielefeld             73                 39                  0                  1                5               0
Borken                44                 16                  0                  3                1               0
Dortmund             172                 74                  0                  3                9               0
Düren                 28                 14                  0                  0                0               0
Euskirchen            25                 10                  1                  3                4               0
Heinsberg             32                 11                  0                  0                2               0
Hochsauerlk           38                 17                  0                  0                2               0
Minden-Lübbecke       61                 25                  1                  0                3               0
Mönchengladbach       55                 25                  0                  5                3               0
Recklinghausen        73                 28                  0                  0                7               0
R.Bergischer Kr       38                 14                  1                  1                2               0
Soest                 54                 14                  0                  0                3               0
Unna                  82                 28                  0                  0                4               0

Termine

  • geplant:
  • 02. - 03.12.2017 ist ein LPT in Herne (Akademie Mont-Cenis) geplant

Workflow seit der letzten Sitzung

Sperrklauselklage

Wiedervorlage aus der letzten Sitzung
letzter Stand
http://wiki.piratenpartei.de/2017-08-08_-_Protokoll_NRW_Vorstand#03.08.2017
17.08.2017
Nichts Neues


Anträge an den LVor

Sonstiger Antrag - #255985: Konzept für die Kandidatenbefragung und Präsentation für die nächste Landesvorstandswahl

Datum:

  • 6. August 2017

Antragsteller:

  • Piratenschlumpf

Unterstützer: H3rmi

Antrag:

Beauftragung zur Durchführung des erstellten Konzepts

Beschreibung:

Hallo Vorstand, in Ticket #253102 "Antrag auf Beauftragung Grillmeister" habt ihr uns mit der Erstellung eines Konzepts beauftragt, das wir hiermit liefern. https://wiki.piratenpartei.de/Datei:Konzept_Kandidatenkommission_NRW.pdf Gerne könnt ihr das Konzept in euerer nächsten LaVo Sitzung besprechen und veröffentlichen. Als Wiki-Text haben wir es noch nicht, lässt sich aber ggf. später machen. Über eine entsprechende Beauftragung zur Durchführung (siehe PDF) würden wir uns freuen. Gruß, Stephanie / @h3rmi & Martin / @piratenschlumpf

Diskussion:

Bernd: Mir ist nicht so ganz klar, welchen Vorteil das Konzept im Vergleich zu dem Konzept, das wir jetzt haben, bringen soll.
Hermi: Für viele Sachen haben wir oft nur einen Kandidaten, der vielleicht einfach nur abgenickt wird, Hauptsache wir haben die Stelle besetzt. Wir möchten a) den Stil wieder verbessern und b) daß Leute sich Fragen vorher überlegen können, daß das respektvoll abläuft für alle Seiten.
Schlumpf: Das ganze fängt ja auch fast 14 Wochen vorher an, so daß die Leute sich vorher Gedanken dazu machen können. Es belebt das ganze Verfahren und die Wertschätzung bleibt gewahrt.
rony: Es gibt ja auch Zwischentermine. Der Zeitplan ist sehr gut. Es würde auch die Qualität der Fragestellungen heben. Es wertet die Ämter und die Aufgaben auf.
bestenfalls: Wenn ich das richtig verstanden habe, setzt Ihr Fristen und dann ist eine Spontankandidatur gar nicht mehr möglich. Dann wollt Ihr Fragen filtern. Wer bestimmt die Kriterien dieser Filter? Ich versteh die Intention, aber Ihr übt letzlich Druck aus.
Hermi: Nein, wir verhindern keine Spontankandidaturen, denn es wird dann ja erst durch die Versammlung beschlossen, ob die zugelassen werden oder nicht. Zudem wird dadurch gesichert, daß Leute sich wirklich erst mal Gedanken zu ihrer Kandidatur machen. Die Kriterien bei den Fragen gehen erst mal, wie häufig eine Frage gestellt wird. Auch wird die Schärfe da raus genommen. Und es wäre gesichert, daß die wirklich sinnvollen Fragen dran kommen. Zu dem Fristen: Von denen, die kandidieren, muss ich erwarten können, daß sie sich an Fristen halten können.
samy: Wir haben bisher immer von Vorständen erwartet, daß sie für uns die Welt retten. Damit haben wir Menschen verheizt und es wird schwerer, Menschen für Ämter zu finden. Wichtig für mich sind absolute Zuverlässigkeit. Ich finde das Konzept gut, aber wir sollten uns genau überlegen, was ein Vorstand können und leisten muss und wenn wir das geklärt haben, können wir Fragen sortieren usw.
wako: Wir hatten ja bereits letzte Woche in der Sprechstunde schon im kleinen Kreis drüber gesprochen. Ich denke, das Konzept sollte ausprobiert werden, denn ich finde es wichtig, daß sich sowohl Basis als auch Kandidierende mal Gedanken machen, was erwartet mich, bzw. erwarte ich von den anderen.
Bernd: So ein Konzept hätte eigentlich schon vor 3 Jahren kommen müssen, wo ordnende Hände viel notwendiger gewesen wären. Inzwischen gibt es nicht mehr so viele Nachfragen für Ämter. Das Verfahren ist relativ aufwendig und formalistisch. Aber was ist, wenn ein jemand, der nichts von dem Verfahren gewusst hat, dann doch spontan auf die Bühne springt, weil viele sagen: Mach?
Schlumpf: Zunächst geht das dann erst mal nicht, es sei denn, der Saal beschliesst, daß diese Spontankandidatur zugelassen wird.
bestenfalls: Es bedeutet aber, daß eine Spontankandidatur untersagt ist, so lange es mehrere Kandidierende gibt. Und nochmal: Wer setzt bei den Fragenfiltern die Massstäbe? Bitte schränkt doch die Möglichkeiten nicht ein, die uns nach vorne bringen könnten.
Ralf: Die Fragen, die gefiltert werden sollen, sind ja eher Trollfragen. Und es können ja auch beim LPT Fragen gestellt werden. Und Spontankandidaturen können ja vom LPT zugelassen werden.
Masch: Zu der Antwort, daß Fragen doch noch im Saal gestellt werden können - das sehe ich in dem Konzept jetzt nicht. Aber insgesamt wäre das ganze Verfahren doch ein Schritt hin zu einer Professionalisierung.
Hermi: Auf Seite 5 des PDF steht, daß bei der Kandidatenvorstellung auf dem Parteitag auch Fragen möglich sind. Es geht jetzt nur darum, daß häufige Fragen einfach in Mumblesitzungen vorweg genommen werden können.
Schlumpf: Ob es mehr Kandidaten geben wird, können wir natürlich nicht garantieren. Aber insgesamt würde das Konzept dafür sorgen, daß das ganze eine gewisse Vorbereitung erfordert, Ordnung schafft. Es ist eine gute Idee, die Filterung transparent zu machen. Ob das ganze klappt oder scheitert, wissen wir nicht. Wo etwas nicht klappt, kann man es ändern. Wir wollen, daß die Leute sich alles gut überlegen, sich vorher Gedanken machen. Auch dafür sind die Fristen da.
Bernd: Ich stelle fest, daß ein gutes Konzept immer mehr verwässert, je länger man drüber redet. Bzgl. Spontankandidatur hab ich auch schon erlebt, daß Leute sich nur spontan melden, um sich dem ganzen Vorher zu entziehen. Wenn wir uns also die ganze Mühe machen mit dem ganzen Vorher, dann sollten wir ihn auch ganz gehen und uns das beim Parteitag ersparen.
Hermi: Derartiges kann der LaVo aber nicht beschliessen, da haben wir uns informiert. Es könnte in der Satzung geregelt werden, wozu ein SÄA nötig wäre. Und es muss die Möglichkeit der Spontankandidatur geben, falls sich bis zum Parteitag kein Kandidat gefunden hat.
bestenfalls: Ich glaube, daß es immer noch entscheidend ist, welchen Auftritt welcher Kandidat hat. Aber als Versuch finde ich es ganz interessant.
rony: Eins deiner Argumente war, daß Spontankandidaturen dadurch verhindern werden könnten. Aber über die Wahlordnung wird am Ende immer noch abgestimmt. Ich halte es nicht mehr für notwendig, eine Spontankandidatur offen zu halten. Wer sich wirklich wörtlich spontan dazu entschliesst, bei dem stellt sich mir die Frage: Wie stellt der sich denn das kommende Jahr vor? Er hat ja sich gar keine Zeit gehabt, sich dazu Gedanken zu machen.
RoP: Wenn solche Strukturen erst mal angefangen haben zu laufen, dann bindet das die Leute.
Hermi: Das würde dann auch mal zeigen, ob wir in der Partei in der Lage sind, Strukturen zu entwickeln, oder ob wir weiter völlig unkoordiniert weitermachen. Es würde die Energien auf ein Ziel fokussieren.
Schlumpf: Ihr müsst euch halt jetzt mal entscheiden. Um Bernd's Anregung aufzunehmen, können wir eine zweite WO einreichen, die noch strikter ist

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Harald, Masch, rony, Ralf, Bernd, wako
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

Wir probieren hier was Neues aus. Wenns nicht klappt, machen wir was anderes.

Finanzantrag - #256525: Finanzantrag vKV Solinger Piraten

Datum:

  • 16. August 2017

Antragsteller:

  • Alexander

Unterstützer: Jan, Harry

Antrag:

Wir beantragen die Freigabe von 402,08 € aus dem Budget des vKV Solinger Piraten

Beschreibung:

Wir beantragen die Freigabe von 402,08 € für eine Bestellung von Plakaten /Kabelbinder / Werbematerial und Versandkosten im Piratenpartei Onlineshop für den Wahlkampf 2017 BTW / Infostände. Die Kosten betragen einmalig 402,08 € und sollen das vKV Budget von Solingen belasten.

Diskussion:

Harald: Schön, daß es noch vKVen gibt, die Geld für Wahlkampf ausgeben.

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: einstimmig
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer:
  • Budget:
  • virtueller Kreisverband

Umlaufbeschlüsse seit der letzten LVor Sitzung

Sonstiger Antrag - #255502 Mitgliedsantrag

Datum:

  • 26. Juli 2017

Antragsteller:


Antrag:

Der Landesvorstand beschließt die Aufnahme eines neuen Mitglieds (Name aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht).


Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: wako, masch, Stahlrabe, Harald, Dennis (NÖ), superconductor (NÖ)
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.

Finanzantrag - #255872 Budget für den BTW2017 für den vKV Mettmann

Datum:

  • 3. August 2017

Antragsteller:

  • Martin

Unterstützer: Frank, Thomas

Antrag:

Lieber Vorstand,

für Velbert(Kreis Mettmann) müssen wir Gebühren für die Plakatiererlaubnis bezahlen. Außerdem möchten wir Plakate und Direktkandidatenflyer im P-Shop bestellen, sowie Infostände durchführen, für die Gebühren bei der Stadt Velbert anfallen, deswegen beantragen wir ein Budget von bis zu 1300 € aus dem vKV Budget des vKV Mettmann für den Bundestagswahlkampf.

Martin Schwarz

Büropirat Kreis Mettmann

Beschreibung:

Die einzelnen Posten sind:

Plakatiererlaubnis Velbert 80 €
Infostandgebühren Budget 60€ (pro Infostand müssen wir 20€ bezahlen)
Plaktate/Direktkandidatenplakate 265€
https://shop.piratenpartei.de/publikationen/plakate.html
3x 50 Motivplakate ca. 258,-€
Direktkandidatenflyer 5000 Stk. 70€
https://shop.piratenpartei.de/kampagnen/btw17/flyer-kandidaten.html
Visitenkarten ca. 30,-€
Diverse Give-Aways aus dem P-Shop
Programmflyer ca. 100,-€
Kabelbinder ca. 30,- €
Versandkosten

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Harald, Ralf, Masch, Stahlrabe, superconductor, wako
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 1.300,-
  • virtueller Kreisverband: Mettmann

Finanzantrag - #256055 Finanzantrag des vKV Düren zur BTW 2017

Datum:

  • 7. August 2017

Antragsteller:

  • Dietmar

Unterstützer: Ralf, Gunther

Antrag:

Wir beantragen die Bereitstellung von Finanzmittel in Höhe von EUR 1800,00 aus dem Konto des virtuellen Kreisverbandes Düren, für den Bundestagswahlkampf. Der Antrag ist nach den Vorgaben des HowTo Finanzantrag erstellt.

Gruß

Dietmar

Beschreibung:

Die Mittel sind zweckgebunden für erforderlichen Ausgaben für die Bundestagswahl 2017 im Kreis Düren. (dazu gehören: Raummieten, Verwaltungsgebühren (z.B. für Plakatierung und Infostände usw.), Werbematerial: Giveaways, Flyer, Plakate, Büromaterialien (für Einladungen und organisatorisches (Stimmkarten, Kulis usw.), Fahrtkosten, Miete für Werbetafeln, Werbedrohnen usw.) Dem Antrag liegt ein Beschluss von Mitgliedern des vKV im Mumble vom 07.08.2017 zugrunde.

Es geht halt um die Bundestagswahl 2017! Da müssen wir den Bürgern zeigen, das wir da sind.

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Harald, Ralf, wako, Masch, Stahlrabe, superconductor
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 1.800,-
  • virtueller Kreisverband: Düren

Finanzantrag - #256150 Kabelbinder für Selm, Kreis Unna

Datum:

  • 9. August 2017

Antragsteller:

  • Jeannine

Unterstützer: Marco, Jörg

Antrag:

Wir beantragen die Bereitstellung von Finanzmittel in Höhe von EUR 22,99 EUR aus dem Konto des virtuellen Kreisverbands Kreis Unna.

Die Mittel sind zweckgebunden für 100 Kabelbinder 750mm für die Plakatierung zur Bundestagswahl 2017 in Selm.

Viele Grüße

Jeannine

Beschreibung:

Plakatierung zur Bundestagswahl 2017 in Selm, Plakatierungsbeginn: 13.08.2017

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: wako, Masch, Harald, Stahlrabe, superconductor
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 22,99
  • virtueller Kreisverband: Unna

Finanzantrag - #256176 vKV-Mittel für den Bundestagswahlkampf 2017

Datum:

  • 9. August 2107

Antragsteller:

  • Samy

Unterstützer: Arndt, xalano

Antrag:

Liebe Vorstandsmitglieder, ich habe hier eine Liste von dringend benötigten, Dingen. Ich bitte darum, die folgenden Kosten aus unserem vKV-Budget zu bewilligen:

Kandidatenflyer, personalisiert für mich: 900 Stck. 270 €
Bestellung aus d. P-Shop: Energydrops 20 €
Flyer BTW17 70 €
Grundsatzprogramm 80 €
Kugelschreiber 35 €
Modellierballons 64 €
Gebühren u. Standgebühren bis zur Wahl 40 €
Aufkleber für ältere Plakate 200 €
Leim und Kabelbinder 40 €
819 € 

Sobald es ein gedrucktes Kurzprogramm zur BTW17 gibt, werde ich das sofort bestellen. Kann dafür aber noch keine Summe einsetzen.

Ich bedanke mich,

LG. Samy


Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Masch, Harald, Ralf, wako, Stahlrabe, superconductor
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 819
  • virtueller Kreisverband: Paderborn

Finanzantrag - #256184 Finanzielle Unterstützung für den CSD Dortmund

Datum:

  • 23. Oktober 2020

Antragsteller:

  • Nadja


Antrag:

Hallo lieber Vorstand,

Antrag: Der Vorstand möge beschließen, den Infostand auf dem Dortmunder CSD am 09.09.2017 mit einem Betrag von maximal 500€ aus dem solidarischen Werbemittelbudget zu unterstützen.

Falls Ihr eine detaillierte Kostenaufstellung benötigt, gebt mir bitte Bescheid!

Viele Grüße

Nadja

Beschreibung:

Begründung: Der CSD in diesem Jahr findet 2 Wochen vor der BTW statt und ist somit eine der letzten guten Gelegenheit, auf uns aufmerksam zu machen. In den letzten Jahren herrschte immer großer Andrang an unserem Stand, was sicher auch daran liegt, dass wir wirklich immer sehr viel Arbeit in unsere Giveaways stecken.

Unser Traum-Budget würde daher 750€ betragen, hinzu kommen noch 40€ Standgebühr. Der Kreisverband hat diese 40€ übernommen und stellt weitere 250€ zur Verfügung, so dass noch 500€ fehlen, um den finanziellen Teil unserer Ideen zu realisieren.

Geplant sind unter anderem:
1) Kondome ("Für'n Arsch" & "Leckerschmecker")
2) Schleckmuscheln
3) Ahoi-Brause (mit prickelndem Piraten-Dekor)
4) Hanfsamen ("Keine Liebe ist illegal")
5) Einhornpupse (Seifenblasen)
6) Feenstaub (Glitzerpulver)
7) Buttons
8) Knicklichter ("Leuchtend bunt statt Kackbraun")
9) Flyer, Aufkleber, Postkarten, Programme

Da die meisten der Produkte so nicht zu kaufen sind, werden wir natürlich auch wieder sehr viele (und damit meine ich wirklich SEHR viele) Stunden investieren, um genau diese Produkte zu schaffen. Einiges, was wir letztes Jahr gebastelt haben (und auch dieses Jahr wieder planen), könnt Ihr auch unter folgenden Links bewundern:

https://piratenpartei-dortmund.de/piraten-auf-dem-csd/

https://piratenpartei-dortmund.de/csd-2016-wir-sagen-danke/

Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Harald, wako, Masch, Stahlrabe, superconductor
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 500,- solidarisches Werbemittelbudget

Finanzantrag - #256057 Finanzantrag vKV Heinsberg

Datum:

  • 8. August 2017

Antragsteller:

  • Norbert

Unterstützer: Kai, Jochen

Antrag:

Für den vKV Heinsberg stelle ich folgenden Finanzantrag zur Bundestagswahl 2017

1.500,-- € für Wahlwerbung (Plakate, Befestigungsmaterial, Bauzäune, Lokalradio) 500,-- € Flyer 250,-- € Give aways 250,-- € Kandidatenbudget (Einladung für Journalisten, Brötchen zum Frühstück im Arbeitslosentreff, Fotos, etc.) 500,-- € Puffer für unvorhergesehene Fälle 3.000,-- €

Mit Piratigen Grüßen

Norbert

Freu dich aufs Neuland


Beschluss des Vorstands
Abstimmung:

  • Dafür: Harald, Masch, Stahlrabe, wako, superconductor
  • Dagegen:
  • Enthaltung:
Antrag angenommen.


Anmerkung des Vorstands
vorbehaltlich vorhandenem Budget

  • Gültigkeitsdauer: 6 Monate
  • Budget: € 3.000,-
  • virtueller Kreisverband: Heinsberg


Sonstiges

Moderatorenrechte Mumble Vorstände

Ticket #256267 zur Erörterung

wako: pakki hat Moderatorenrechte im BuVo-Raum beantragt. Die Rückfrage kam an uns. Ich war aber immer davon ausgegangen, daß Vorstand Mod-Rechte haben.
rony: Das ist so. Ich hätte auch kein Problem damit, daß der BuVo Mod-Rechte hat.
wako: Soll das dann für alle BuVo und LaVo gelten?
Harald: Ich weiß von etlichen LaVo, die Mod-Rechte von der AG Technik bekommen haben, ohne einen Antrag gestellt zu haben.
rony: Ich kannte das so, daß neuen Vorständen Mod-Rechte eingeräumt wurden. Automatisch wurden die Rechte der alten Vorstände zurückgenommen. Ich bin dafür, daß wir das machen, auch für die anderen Vorstände, wenn die das einfordern.
Harald: Wir können grundsätzlich entscheiden, daß wir diese Rechte den anderen LaVo einräumen, wenn die das wollen.
wako: Dann haben wir das einmal geklärt, daß neue Vorstände bei ein Ticket rausschicken, ohne vorher nachzufragen.
Antrag:
Der Landesvorstand der Piratenpartei NRW möge beschließen, dass Landes- und Bundesvorstandsmitgliedern moderative Rechte in ihren jeweiligen Vorstandsräumen im Mumble eingeräumt werden, sofern sie diese begehren. Es erfolgt eine formlose Meldung der, die Rechte beantragenden Vorstandsmitglieder an die AG Technik NRW, mit Bestätigung der Wahl (z.B. LPT/BPT Protokol). Ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern werden diese Rechte wieder entzogen.
| Dafür = Harald, Masch, rony, Ralf, wako
| Dagegen =
| Enthaltung = superconductor
| Antragsstatus = angenommen 
| AnmerkungDesVorstands =

LGS

Andreas Wagner: Wie siehts mit alter/neuer LGS aus. Braucht Ihr Hilfe?
rony: Es muss aufgeräumt werden. Anfang nächster Woche wird es ein Statusupdate geben. Wir müssen eine neue LGS finden, damit wir einen Ort haben, wohin wir alles aus der alten LGS schaffen können.

NÖ Teil

Dient dazu Personalangelegenheiten, Ordnungsmaßnahmen, Tätigkeiten mit personenbezogenen Daten oder Ähnlichem zu besprechen, welche unter Wahrung von schützenwerten personenbezogenen Daten unter Auschluss der Öffentlichkeit behandelt werden müssen.

Nächster Termin

  • 31.08.2017 - 20:30 Uhr

Ende der Sitzung

  • 22:15 Uhr

Arbeitspad: Link zum Piratenpad