Benutzer:Sokratos

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Sokratos01.jpg
Persönlich
Name: Ralf Hurnik
Nick: Sokratos
Wohnort: Oberhausen
Berufl. Qual.: Technikinformatiker /
Systemanalytiker (technisch)
Tätigkeit: Customer Care Support
Familienstand: VH
Geburtstag: 1961
FS-Klassen:
AM A1A2 AAeB BEC1C1EC CED1D1EDDELT
AM, A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, L
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 1.11.11
Mitgliedsnummer: 20043
Landesverband: Nordrhein-Westfalen
Kreisverband: vKV Oberhausen
Stammtisch: Stammtisch_Oberhausen
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: ralf.hurnik@arcor.de
PGP: PGP-Key
Fingerprint: 9E0A 00A0 1541 7644 4066 F738 0A67 49A6 EA7E 2D96
Mobil: 0171/2808685
Twitter: @Sokratos_De


Über mich

Geboren und wohnhaft: Oberhausen

Schulische Qualifikation: Hauptschulabschluss (1976)

Berufliche Qualifikation: Ausbildung Kfz-Schlosser (IHK) (1980), Technikinformatiker/Systemanalytiker(technisch) (1989)

Bundeswehr: Zeitsoldat 8 Jahre (1981-1988)

Familie: verheiratet

erste Ehe 3 Kinder, 1 Mädchen(1987), 2 Jungs(1990,1996)
zweite Ehe 2 Stiefkinder, Mädchen (1988,1995)

Generalsekretär des Landesverbandes NRW der Piratenpartei Deutschland

1. Amtszeit: 19.04.2015 - 24.10.2015 Rechenschaftsbericht 1. Amtszeit

2. Amtszeit: 24.10.2015 - 19.11.2016 Rechenschaftsbericht 2. Amtszeit

Warum PIRAT

Tja, da muss ich weit ausholen. Bis zu meinem 16. Lebensjahr hatte ich mit Politik nur zu tun, wenn es Familientreffen gab und sich gegenseitig die falsche politische Einstellung vorgeworfen wurde. In meinen Augen war Politik ein gefährliches Pflaster, wo es schnell zu Mord und Totschlag kommen kann.

Das grundsätzlich Interesse begann eigentlich erst mit beginn meiner BW Zeit, bzw. zu dem Zeitpunkt, als ich mich entscheiden musste, ob ich Bundeswehr Soldat werde oder Zivildienst leiste. Da ich jederzeit bereit war mein Umfeld zu schützen (ggf. auch mit Waffengewalt) und ich die Verteidigungsarmee als sinnvolle Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland, in Bezug auf den „Kalten Kriege“ ansah, verpflichtete ich mich auf 2 mit Verlängerung auf 8 Jahre. Von da an war für mich nicht nur alleine die Verteidigungspolitik, sondern auch die anderen politischen Themen interessant (man will ja WISSEN wofür man im V-Fall sein Leben einsetzt).

Ich weiß nicht mehr genau wann es war (auf jeden Fall vor 88) und was der genaue Auslöser war, aber plötzlich fühlte ich mich von unseren Politikern ziemlich ver.....

Von da an habe ich die Politik noch verfolgt, aber meine Einstellung war für Jahre eindeutig: „Damit will ich nichts mehr zu tun haben“. Erst noch ungültig, danach gar nicht mehr gewählt.

So ab 1998/99 fing es so langsam wieder an. Das Internet machte es möglich, mehr Informationen ohne Papiermüll zu produzieren, Diskussionsforen, Chats, Mail … das ganze Programm. Abmahnwahnsinn (z.B. FvG), Patentrechte ohne Produkte usw. … das wollen „da muss man was ändern“ wurde immer größer.

Da der (Parteien)Markt nichts hergab, hab ich die Idee eine Partei zu gründen. Leider kam dann der große Rückschlag. Meine damalige Frau meinte das man sich auseinander gelebt hat und man über Trennung reden sollte. Von da an hatte ich erst einmal andere Probleme. Unterhalt, Schulden aus der Ehe, für die Kinder da zu sein usw., alles was innerhalb der Familie noch ziemlich problemlos funktioniert, brach zusammen und ich musste erst einmal zusehen, dass ich mein Leben wieder in den Griff bekomme. Dies ist mir so gut gelungen, dass ich sogar Zeit gefunden habe, ehrenamtlich 4 Jahre lang als Betreuer/Trainer die Fußballmannschaft (C/B Jugend) meines Sohnes zu betreuen.

Seit 2007 lebe ich mit meiner jetzigen Frau zusammen (die ich 2005 kennengelernt habe) und seitdem die PIRATEN 2006 die Bühne der Politik betreten haben, hab ich da ein Auge drauf. Seit Ende 2010 stand für mich fest, das ist die Partei die du gesucht hast. Seit dem bin ich dabei in meinem Leben wieder Zeit für Politik zu schaffen, denn ich wollte nicht als schweigende Mehrheit der Partei beitreten, sondern um etwas zu bewegen. Die Rückendeckung meiner Frau ist mir sicher, die Kinder sind groß, also auf in die Politik: „das gefährliche Pflaster, wo es schnell zu Mord und Totschlag kommen kann“.

Den 1.11.11 befand ich dann als: „Das ist ein Guter Tag zum Beitritt“ und seit dem bin ich dabei.

Bewerbung Landesvorstand NRW LPT15.1

Bewerbung Generalsekretär LPT 2015.1

Alte Bewerbung Stellvertretender Vorstand LPT 2015.1

Bewerbung GenSek 2014 (Bund)

Interview im Kompass

Nürnberger_Katalog

--

Meine politischen Statements

Allgemein:

Ich stehe voll zum Parteiprogramm der Piratenpartei.


Als besonders wichtig sehe ich in diesem Zusammenhang folgendes:

Den Schutz von Minderheiten, insbesondere Behinderter Menschen, Schutzbedürftige Personen und Sozial schwache Menschen.

Parteiprogramm#Recht_auf_sichere_Existenz_und_gesellschaftliche_Teilhabe


Demokratie soll möglichst nicht zur Diktatur der Mehrheit werden, sondern auch den Minderheiten (sofern das nicht gegen geltendes Recht verstößt) Schutz und Entfaltungsmöglichkeiten geben. Ggf. wie z.B. beim Waffenrecht unter strengen Auflagen.

Totalverbote lehne ich ab, wenn sie unverhältnismäßig sind und es andere Möglichkeiten gibt Menschen, Tiere, Eigentum und Interessen zu schützen.

Freie Selbstbestimmung (in jeglicher Form, sofern sie nicht gegen geltendes Recht verstößt) ist für mich eine Selbstverständlichkeit.

Forschung und Wissenschaft:

Patente deren Entwicklungen mit Steuergeldern gefördert wurden, sollten sofern es notwendig ist, als Allgemeingut ganz bzw. gem. dem Anteil der Förderung in Staatlicher Hand verbleiben. Alle mit Steuergeldern geförderten Entwicklungen, die nicht notwendigerweise geschützt werden müssen, sollen im Sinne der Informationsfreiheit (Open Data) frei veröffentlicht werden.

Zukunftstechnologien die dem Umweltschutz, oder der Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung dienen sind zu fördern. Technischer Stillstand ist in diesen Bereichen zu vermeiden.

Urheberrecht

Das Urheberrecht soll wieder das Recht des Urhebers sein und nicht das Recht des Wasserkopfes der Verwerterindustrie. In diesem Zusammenhang, muss das Recht des Bürgers auf Privat Kopie gesehen werden sowie das Besitzrecht auf ein erworbenes Produkt. Kurz und knapp, das Urheberrecht muss überarbeitet werden und wir Piraten haben die entsprechenden Entwürfe dazu.

Transparenz

Die Worte "Geheim" und "nicht öffentlich" haben in der Politik nur dann eine Berechtigung, wenn es sich um Persönlichkeitsrechte handelt. Ausnahmefälle (z.B. Sicherheitsrelevante Daten zum Schutz der Bevölkerung) sind der Öffentlichkeit, mit ausführlicher Begründung, anzuzeigen.

Verteidigung:

Ich sehe die Bundeswehr vorrangig als Verteidigungsarmee der Bundesrepublik Deutschland im Bündnis mit unseren NATO Partnern.

Auslandseinsätze sehe ich nur unter außergewöhnlichen Umständen (Völkermord, Kriegsverbrechen, ethnische Säuberungen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit u.ä.) als denkbare Einsatzmöglichkeit an. In diesem Zusammenhang muss die Legitimität durch den UN Sicherheitsrat und/oder Volksabstimmung (bis zu Gesetzlich möglichen Volksabstimmung durch den Bundestag mit 2/3 Mehrheit) gegeben sein.


-- Sokratos (Diskussion) 22:33, 12. Apr. 2015 (CEST)

Tango-dialog-warning.svg Dieser Artikel ist keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland sondern stellt meine persönliche Meinung und meine persönlichen Interessen dar.

Änderungen dieser Seite zur Korrektur offensichtlicher Fehler (insbesondere Rechtschreibfehler) sind zulässig, von inhaltlichen Änderungen ist allerdings abzusehen. Bist Du mit bestimmten Positionen nicht einverstanden oder möchtest Dich aus anderen Gründen zu Wort melden, benutze dazu bitte die Diskussionsseite.


Piraten in Oberhausen (NRW)
AndRo, Corax, Hunter 9999, Ingo Mersmann, MarvDasSchaf, Mgisbers, Ob-Pirat, Rwolupo, Sokratos, TimN, TobiasLangenberg, Willy, Yorkfield