Pirate Parties International

Aus Piratenwiki
(Weitergeleitet von PP International)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abkürzung: PPI

Pirate Parties International
PPI-signet.svg
Abkürzung: PPI
Status: Offiziell gegründet
Gründungsdatum: 18.04.2010
Gründungsort: Brüssel, Belgien
Ko-Vorsitzende: Vojtěch Pikal, Gregory Engels
Generalsekretär: Thomas Gaul
Schatzmeister: Marc Tholl
Beisitzer: Nunu Cardoso,Azat Gabrakhmanov, Denis Simonet
Vollmitglieder: 42
Beobachter: 12
Website: www.pp-international.net
Wiki: int.piratenpartei.de/Main_Page
Forum: www.pp-international.net/phpBB3/
Liquid Feddback: lqfb.pp-international.net/index/index.html
Mailingliste: lists.pirateweb.net/mailman/listinfo/pp.international.general

Die PPI (Pirate Parties International) ist der internationale Dachverband der Piratenparteien. Sie wurde während der Brüssler Konferenz vom 16. bis 18. April 2010 offiziell gegründet.[1]

Laut aktueller Satzung gehen 5 % der Mitgliedsbeiträge an die PPI. Dies wurde allerdings bisher weder durchgeführt noch von der PPI eingefordert.

Mitglieder der PPI

Vollmitglieder

Beobachter

Weitere Länder mit Piratenparteien

Am 1. Januar 2006 wurde die schwedische Piratpartiet als erste Piratenpartei gegründet. Ihr folgten zahlreiche weitere Gründungen weltweit, etwa die der deutschen Piratenpartei am 10. September 2006.

In folgenden Ländern wurde eine Piratenpartei gegründet und offiziell registriert:

In folgenden Ländern wurde der Piratenpartei der Parteistatus entzogen und sie ist im Begriff diesen wieder zu erlangen:

Konkrete Gründungsbestrebungen (Unterschriften sammeln etc.) gibt es in:

Aktive Piratenparteien mit direktem Link zur offiziellen Webseite

PPI-Beauftragte

Derzeit sind für die Internationale Koordination (Beauftragte für die internationale Zusammearbeit) beauftragt, die auch die Vertretung gegenüber der PPI wahrnehmen:

Weitere Informationen findet Ihr unter Internationale Koordination.

Kritik

Am 7. Januar 2010 hat die schweizerische Piratenpartei einen Beitrag auf ihrer Homepage gepostet, in der sie „fehlende Transparenz“ und „die noch immer nicht vorhandenen Statutenentwürfe“ der PPI bemängelt. Weiterhin heißt es, die PPS habe beschlossen „die PPI in der heutigen Form nicht als Dachorganisation anzuerkennen“.[2]

Seit 2011 ist die Schweiz auch im Board vertreten und sie ist in der Gründungsversammlung der PPI beigetreten.

Siehe auch

Weblinks

  1. [1]
  2. Bericht der PPS zur PPI [[2]]