Benutzer:Xwolf

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Xwolf profil.jpg
Persönlich
Name: Wolfgang Wiese (Akademischer Rat)
Nick: Xwolf
Wohnort: Erlangen
Berufl. Qual.: Diplom Informatik
Tätigkeit: Online Manager
Familienstand: verheiratet
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Mittelfranken
Kreisverband: Erlangen und Erlangen-Höchstadt
Funktion: Mitglied im Vorstand des KV Erlangen und Erlangen-Höchstadt, Beauftragter des Bundesvorstandes für die Bundeswebsite
Stammtisch: Erlangen
politischer Test:
kosmopol. 60%    national.
laizist. 39%    fundamental.
visionär 39%    reaktionär
anarchist. 41%    autoritär
kommunist. 13%    kapitalist.
pazifist. 12%    militarist.
ökologisch    27% anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: wolfgang.wiese@piraten-erlangen.de
Fingerprint: 7233 A91E 6839 FC4F 7818 7D2C BB40 5966 B015 CF52
Website: http://www.xwolf.de/
Blog: http://blog.xwolf.de/
XMPP: xwolf@jabber.piratenpartei.de
Twitter: xwolf
GooglePlus: 110052848631728627228
github: xwolfde
XING Wolfgang_Wiese2
Flattr: xwolf
LiquidFeedback: xwolf


Vorstellung

Da ich bereits seit 1994 aktiv als Entwickler im Internet tätig bin, erlebte ich viele Entwicklungen mit. Sowohl die technischen als auch kulturelle und soziale Aspekte die sich direkt oder indirekt auf das Internet bezogen.

So war ich auch beteiligt um diverse Internetstreiks, der Plattform FreedomforLinks, Auseinandersetzungen bzgl. des Missbrauches des Abmahnwesens (Stichwort: SelfHTML), und anderen Aktionen.

Seit dem Jahr 2003 setze ich mich zusammen mit vielen anderen Experten (Stichwort Webkrauts) für die Barrierefreiheit im Internet ein. Mit einen Webauftritt dessen Projektleiter ich war, gewann ich 2005 den BIENE-Award in Gold. Im Zuge der Erstellung des bayrischen Verordnung zur Barrierefreiheit (BayBITV) beriet ich eines der beteiligten Ministerien zu diesem Thema. Im Jahr 2006 organisierte ich auf dem Webkongress Erlangen den ersten deutschen Kongress zum Thema Barrierefreiheit. Inzwischen ist der Webkongress zu einer bekannten Veranstaltung geworden, die alle zwei Jahre prominente Webentwickler und weitere Besucher aus ganz Europa nach Erlangen ziehen lässt. Seit 2012 bin ich als Abteilungsleiter eines größeren regionalen Rechenzentrums zuständig für die Bereiche Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Web-Management.


Warum Pirat?

Ich sehe die Piraten als eine Gelegenheit an, die Wichtigkeit von freiheitlichen Bürgerrechten zu fördern. Grundrechte auf Freiheit sowohl der eigenen Meinungsäußerung als auch der persönlichen Entfaltung wurden in Vergangenheit oft zugunsten von politischen oder wirtschaftlichen Interessen einiger weniger verschoben. Aber auch die unbeabsichtigte Einschränkung von Freiheiten, zum Beispiel des Zugriffs auf Informationen für Menschen in besonderen Situationen, gilt es abzumildern. (Stichwort: Barrierefreiheit im Internet).

Die Piratenpartei ist als Partei des Digitalen Wandels angetreten. Es entsteht eine neue Generation an Menschen, die mit und im Netz groß geworden sind. Dies führt zu einem Wechsel auch der Sichtweisen darüber, was Privatsphäre und Lebensraum ausmacht. Das Internet und deren wird immer mehr zu einem gewohnten Teil der Lebenswelt. Dies hat auch die Folge, dass Menschen das Netz als Teil ihres Lebenswirklichkeit wahr nehmen. Dabei verändern sich auch die Grenzen der Wahrnehmung und dessen was privat ist und was öffentlich: In der Offline-Welt macht das, was man mit seinen Sinnen wahr nimmt, die eigene Erlebniswelt aus. In der Online-Welt, im Netz werden diese Sinne durch die Wahrnehmung und Verarbeitung von Informationen aus Plattformen und Technologien erweitert. Durch neue Technologien, wie Smartphones aber auch andere digitale Devices, wird dabei die Realität, die Offline-Welt, immer mehr eingebunden und mit der Online-Welt vernetzt. Menschen des digitalen Wandels sind es gewohnt, ihre Welt und ihr Erleben zu teilen. Ähnlich wie es einst üblich war, Tagebücher auf Papier zu schreiben, tut es auch die Generation Netz. Jedoch nicht auf Papier, sondern in Form von Blogbeiträgen, Videos, im Social Media und auf anderen kreativen IT-gebundenen Medien und digitalen Ausdrucksformen. Dies kollidiert jedoch all zu oft mit veralteten Gesetzen und Dogmen.

Alte Dogmen, insbesondere Regeln aus dem Datenschutz der frühen 80er Jahre, können bislang mit dieser Entwicklung nicht stand halten. Die Regeln und Gesetze blieben aus politischen Gründen, aber auch aufgrund mangelnder Einsicht und Kompetenz der damit betrauten Personen verhaftet auf einer veralteten Zielrichtung.

Es ist die Aufgabe der Piratenpartei, einen Ausgleich zu finden, zwischen den Anforderungen eines modernen Datenschutzes, der den unerwünschten Missbrauch von personenbezogenen Daten verhindert und den Wünschen der Generation Netz, selbstbewusst und selbstbestimmt mit denen eigenen Daten umzugehen: Nämlich digital zu leben und zu erleben, Daten zu teilen und weiterzugeben und sich in der digitalen Selbstsphäre darzustellen.

Statement zu meiner politischen Ausrichtung

Ich bleibe in der Partei als Pirat, der die eindimensionalen Systematik des politischen Spektrums als veraltet ablehnt und sorge mit meinem Stimmrecht mit dafür, daß wir nicht in die akademische Philosphiewelt von 1915 zurückgeworfen werden. Mein Weltbild ist libertär geprägt.

Die radikalen Ausprägungen von Menschen die sich als Links oder Rechts bezeichnen, erscheinen mir auf einer Kugel aufgetragen, nicht unterscheidbar; als ein und derselbe Pol, der für Gewalt und Hass gegen andere steht.


Ich bin Pirat und Netizen.

Das Internet ist Teil meiner Welt. Ich werde nicht gehen. Denn ich kann nicht gehen.

Ich sehe mich nicht links, nicht rechts, aber auch nicht "vorne". Sondern bei dem Menschen. Denn denen ist es egal, welches Label ich mir selbst oder andere mir geben. Nicht egal ist aber was ich wirklich tue.

Und ja, ich werde weiter nautische Metaphern verwenden, auch wenn manche sagen, die seien out. Und ich werde “Postgender” und “Postprivacy” weiterhin als Gefühlsbild und mögliche Zieldefinitionen sehen. Auch wenn einige heulen, wie schlimm, dumm oder sexistisch dies doch sei. Vgl. auch: Kriegt euch ein!

Kernthemen

  • Freiheit ohne Barrieren; Gleiche Teilhabe und Rechte für alle Menschen
  • Netzpolitik
  • Open Access
  • "Kulturraum Internet"
  • Informationsfreiheit


Bookmarks

Aktuelle Mitarbeit & Tätigkeiten in der Piratenpartei

  • Beauftragter des Bundesvorstandes für die Bundeswebsite (Seit dem 9.1.2017)
    • Freigabeberechtigter Redakteur für Meldungen in der BundesPR
    • Koordination für den Relaunch der Bundeswebsite
    • Entwickler Pirate Rogue Themme
  • Koordinator und Entwickler Theme Piratenkleider
    Piratenkleider-logo.png
    Wordpress-Theme für Webauftritte der Piratenpartei
    Piratenkleider-Screenshot-2-2.png
  • Pressearbeit / Online-Management für den KV Erlangen (Oktober 2012 - September 2013, Mai 2014 bis ...)

Mitarbeit an diverse Pressemeldungen

Beendete Mitarbeit und Tätigkeiten

Anträge, Konzepte, Initiativen und Umfragen

Anträge und Meinungsbildung

Sonstiges


Wenn man manche "Koordinatoren" oder Ansprechpartner sucht, dann kommt mir das folgende Bild passend vor. 404.png

Sonstige politische Tätigkeiten ausserhalb der Piratenpartei


Politischer Test

2016

Politischer Test:
kosmopol. 29%    national.
laizist. 19%    fundamental.
visionär 11%    reaktionär
anarchist. 11%    autoritär
kommunist. 8%    kapitalist.
pazifist. 8%    militarist.
ökologisch    13% anthropozent.


2012

Politischer Test:
kosmopol. 60%    national.
laizist. 39%    fundamental.
visionär 39%    reaktionär
anarchist. 41%    autoritär
kommunist. 13%    kapitalist.
pazifist. 12%    militarist.
ökologisch    27% anthropozent.


Auszeichnungen

Produktivitätsgorilla.png

Verliehen von Piratenschlumpf für geilen Scheiss im Wahlkampf 2017 wie unter anderem das neue Design der Bundeswebseite oder die Arbeit am Bundes-Wahlprogramm-PDF 2017.


Signet-Stadt-Erlangen.png
Piraten in Erlangen
Andi Eh, AndiW, Chainreaction, Chriwilm, Cthulhu, Dnnf, Ea3321, Einauge1986, Esmeralda, Exition, JP, Jascha, Llandon, Madtaq, MeierPh, Parallaxe, Pepermunt, PowerGFX, Pronik, Pug, TheCitizen, Tschaul, Wolfgang, Xwolf