Benutzer:Macm

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
URIs der Form „n.a.“ sind nicht zulässig.
Kurzprofil
Casasola.jpg
Persönlich
Name: Marcel-André Casasola Merkle
Nick: Macm
Berufl. Qual.: Diplom Kunst für audiovisuelle Medien
Tätigkeit: Brettspielentwickler, -illustrator, iOS-Programmierer
Geburtstag: 1977
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Oberbayern
Stammtisch: München
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: n.a.
Website: www.casasola.de
Youtube: gewerkegewerke
Blog: http://www.137b.org
Twitter: zeitweise


Über mich

Mein Name ist Marcel-André Casasola Merkle. Ich bin seit 3. August 2009 Mitglied der Piratenpartei.

Seit 1997 bin ich veröffentlichender Spieleautor und Spieleillustrator, ehemaliger Vorsitzender der Spieleautorenzunft und Mitveranstalter der jährlich stattfindenden Deutschen Spieleautorentagung.

Internet-Aktivitäten

Real-Life-Aktivitäten

  • Stammtisch München (regelmäßig)
  • Löschen statt Sperren München 2009
  • Freiheit statt Angst, Berlin 2009
  • Gast bei der Landesmitgliederversammlung 2010.1 in Gelsenkirchen
  • Feburar 2010: 1. piratiger Aschermittwoch 2010 in Ingolstadt
  • Februar 2010: Mahnwache gegen die Neufassung des JMStV in München
  • Mai 2010: Hildegard für Bingen Berlin
  • Mai 2010: Hildegard für Bingen Regensburg
  • Mai 2010: Bundesparteitag in Bingen
  • September 2010: Freiheit statt Angst, Berlin
  • Oktober 2010: Keynote Open Mind Konferenz 2010 in Kassel
  • November 2010: Bundesparteitag in Chemnitz
  • Mai 2011: Bundesparteitag in Heidenheim
  • September 2011: Freiheit statt Angst, Berlin & Wahlparty
  • Oktober 2011: Keynote Open Mind Konferenz 2011 in Kassel
  • Februar 2012: Rede auf dem 3. piratigen Aschermittwoch in Ingolstadt
  • Mai 2012: Rede auf der re:publica 2012 in Berlin: „Mächtiger als Merkel. Wenn Brettspielentwickler Gesetze machen (würden)“
  • September 2012: Keynote Open Mind Konferenz 2012 in Kassel

Kandidatur Bundestagsliste

Warum Piraten

Auslöser für mein Engagement in der Piratenpartei war die Abstimmung zum Zugangserschwerungsgesetz im Bundestag am 18. Juni 2009.

Fünf Punkte, die für mich die Piratenpartei von den Etablierten abgrenzen:

  • Mitmachpolitik (nicht das Amt zählt, sondern die Ideen)
  • Transparenz (wir diskutieren in der Öffentlichkeit, um Feedback und Vorschläge einzuholen und Fehler korrigieren zu können)
  • Pragmatik (wir erwägen verschiedene Lösungen für ein Problem und bedenken auch ungewollte Konsequenzen)
  • Freie Entfaltung des Individuums (wir glauben an Eigeninitiative und Kreativität, wir wollen Menschen motivieren statt einzuschränken)
  • Bedingungslose Teilhabe (nur wer freien Zugang zu Wissen, Kommunikation und gesellschaftlichem Leben hat, kann sich produktiv einbringen)

Innerparteilich Entwürfe

Nickname-Tabelle

Real-Life
Wiki
Twitter
YouTube

Marcel-André Casasola Merkle

Macm

@zeitweise

gewerkegewerke

Tierstempel

Panther.png

Verliehen von Gedankenstuecke für hervorragende Unterhaltung via Twitter.

Coolesaumitstern.png

Verliehen von Birgit für den Piratenspot.

Spatzmitstern.png

Gestempelt weil du der tollste Partei-Philosoph bist und eine so angenehm klingende Stimme hast von Gedankenstuecke