Benutzer:Käptn Nuss

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kurzprofil
Robert Bauer by tobias m eckrich.jpg
Persönlich
Name: Robert Bauer
Nick: Käptn Nuss
Wohnort: Bremen
Berufl. Qual.: 1. Staatsexamen für das Lehramt an öffentl. Schulen, Altenpfleger
Tätigkeit: Altenpfleger
Geburtstag: 1971
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 7/2011
Landesverband: Bremen
Kreisverband: Bremen-Stadt
AG: AG Umwelt, AG Energie (beide Bundes-AGs)
Funktion: Beisitzer Kreisverband Bremen Stadt
Stammtisch: Bremen-Stadt
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
politischer Test:
kosmopol. 52%    national.
laizist. 61%    fundamental.
visionär 46%    reaktionär
anarchist. 27%    autoritär
kommunist. 41%    kapitalist.
pazifist. 17%    militarist.
ökologisch 26%    anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: robert.bauer@bremen.piratenpartei.de
Twitter: Zwitschernix


Standpunkte

Mitbestimmung und Transparenz

Die Themen Mitbestimmung und Transparenz sind Hauptgrund, dass ich bei den Piraten und nicht bei irgendeiner Konkurenz gelandet bin. Die Politikverdrossenheit heutzutage ist meiner Meinung nach oftmals Ausdruck der Frustration "Die machen doch sowieso, was sie wollen." Dies ist oft eher ein dumpfes Gefühl, hält aber auch eingehenderer Betrachtung weitgehend stand: Politische entscheidungen werden dem unmittelbaren Einfluss des souveräns (Die Wähler) soweit entzogen, dass man kaumnoch behaupten kann, dass tatsächlich das Volk herrschen würde sondern weit eher eine Art Politikerkaste. Ergebnis davon sind Entscheidungen wie "Stuttgart 21", bei dem dem Volk vollendete Tatsachen vorgesetzt wurden, die keineswegs dem Interesse der Wähler sondern weit eher dem Interesse einiger Spekulanten dienen. Um diesen Zustand zu ändern und Menschen wieder für Politik zu interessieren und sie von den Seifenopern im Fernsehen wegzulocken muss Politik durchschaubar werden und die aktive Mitgestaltung von Politik niederschwelliger werden. Auf dem Bundesparteitag in Neumarkt wurden wesentliche Beschlüsse zu einer besseren Bürgerbeteiligung geschlossen. Wenn die PIRATEN als Mitmachpartei, die die Demokratie neu erfindet und ein neues Betriebssystem für die Politik instaliert, glaubhaft bleiben will, benötigen die PIRATEN unbedingt die Ständige Mitgliederversammlung, damit sie nicht zu einer Partei von vielen verkommt. Dennoch: Bereits jetzt sind die PIRATEN durch ihren Verzicht auf Delegation und durch die Möglichkeit zur direkten Mitarbeit besser als andere Parteien.


Energiepolitik

Kernenergie und fossile Energien verursachen nicht wieder gutzumachenden Schaden an Mensch und Natur. Atomenergie ist abzulehen. Die Endlagerungsproblematik ist bis heute nicht geklärt und wird der Menschheit fü Jahrhunderttausende aufgebürdet sein. Aufgrund der enormen Kosten für Sicherung und Endlagerung ist die Atomenergie die teuerste aller Energieformen. Dies sieht in den Strompreisen ganz anders aus aufgrund von Subventionierung und Abwälzung der Folgekosten auf die Gesellschaft. Kein Atomenergieunternehmen ist gegen einen Super-GAU versichert. Abgesehen davon, dass man menschliches Leben nicht finanziell vergüten kann, übersteigen die Kosten eines Super-GAUs bei weitem, was auch die wohlhabendsten Energiekonzerne leisten können. Dass solange Atompolitik in Deutschland gegen den Willen der Bevölkerung gefördert wurde lässt den Einfluss der Großunternehmen auf die Politik erahnen. Ungeachtet der grundlegenden Kritik an der Atomernergie, ist das Konzept sog. "schneller Reaktoren" kritisch zu prüfen. Da bereits enorme Mengen von hochradioaktivem Restmüll angefallen sind und die fossile Energie jedes Jahr enormen gesundheitlichen und klimatischen Schaden verursacht, ist die Möglichkeit des Verbrauch radiokativen Restmülls in sog. "schnellen Reaktoren" nicht von vornherein zu werwerfen, da durch sie die Endlagerungsproblematik deutlich entschärft werden könnten. Für ggf. neu zu bauende Reaktoren wären aber strengere Auflagen als bislang vorhanden erforderlich.

Fossile Energie, insbesondere Braun- und Steinkohleenergie ist mit ihren verheerenden Auswirkungen auf das Klima allerdings meines Erachtens als noch bedrohlicher anzusehen. Nicht nur, dass die Kohle, die hierzuande verbrannt wird unter unmenschlichen und lebensgefährlichen Bedingungen in anderen Staaten wie China abgebaut wird und dass es durch den Ausstoß von Abgasen zu Lungen- und Krebserkrankungen kommt: Das Hauptproblem ist der durch fossile Kraftstoffe forcierte Klimawandel. Er führt zu einer nachhaltigen Veränderung von Landschaften mit der ein Aussterben von Arten in nie dagewesener Menge einhergeht, die dem gesteigerte Evolutionsdruck nicht standhalten können. Die Erde verarmt durch diesen unwiderbringlichen Verlust für alle nachkommenden Generationen. Für die jetzt auf Erden lebenden Menschen gibt es die Gefahren durch Unwetter, Verelendung und Hungertod in weiten Regionen der Erde durch fortschreitende Wüstenbildung. Der noch immer überwiegend von den Industrienationen verursachte CO2-Ausstoß tötet Menschen auf dem ganzen Globus.

Die Alternativen sind vorhanden: Wasserkraft aus Norwegen. Solarkraft aus Südeuropa und vor Ort, Gezeiten- und Osmosekraftwerke, Wasserkraftwerke, Erd- und Fernwärmenutzung, Windkraft onshore und offshore. Woran es fehlt ist der Wille in der Politik. Ein wichtiges anliegen ist auch die Dezentralisierung der Stromversorgung. Dezentrale Bürgerkraftwerke sind ein wirksames Mittel gegen einen starken Lobbyeinfluss der 4 großen Energiekonzerne und lösen mit die Problematik des Transportes von Strom.

Globalisierung

Die derzeitige Krise der Gesellschaft ist eine Krise des Steuerstaats. Diese Wiederum ist im Ungleichgewicht zwischen ökonomischer GLobalisierung und nachhinkender politischer Globalisierung zu sehen. Solange Politik nationalstaatlich organisiert ist, bleiben Politik und Wahlvolk erpressbar durch Unternehmen, die mit Abwanderung drohen. Die Folge ist, dass Politik und teilwise sogar Gewerkschaften Werbung für ihren Standort mit Dumpinglöhnen und geringen Gewerbesteuern etc. machen. Diese Schieflage kann nur überwunden werden, indem sich Lohnabhängige und politische entscheidungsgremien Staatengrenzen überschreitend organisieren. Die "Globalisierung" als solche ist nicht zu verteufeln; sie wirkt befruchtend auf Kultur und kann auch ökonomisch zu einer Steigerung des wohlstands führen - nur muss der Ökonomie eine Politik gegenüberstehen, die nicht wehrlos um die Gunst de Kapitals buhlt.

Kurzgefasst

Trotz noch bestehender Unklarheiten in der Umsetzung befürworte ich nachdrücklich ein bedingungsloses gesellschaftliche Teilhabe sicherndes Grundeinkommen. Ich befüworte den fahrscheinlosen ÖPNV als dringend erforderliche Maßnahme zur Entlastung der Städte vom "Individualverkehr". Ich gehöre sicher zum eindeutig "linken" Flügel innerhalb der Piratenpartei. Früher stand ich linksradikalen Organisationen wie der Jungen Linken und der Freien Arbeiterinnen Union nahe und habe mit anarchosyndikalistischen und trotzkistischen Ideen geliebäugelt; ich war jedoch nie Mitglied einer politischen Organisation, bevor ich den Piraten beitrat.

Fortlaufender Tätigkeitsbericht

Ich versuche, den Tätigkeitsbericht relativ detailiert zu gestalten. Das soll nicht der Selbstbeweihräucherung sondern der Transparenz dienen, wie aktiv ich denn nun war und in welche Richtung, auch wenn das wenigste davon zwingende Vorstandsarbeit ist sondern von jedem Basispiraten gemacht werden könnte. Andere Mitglieder des KV, die weniger schreiben, machen nicht notwendigerweise weniger!

Februar

- Betreuung facebook-Account

- Blogartikel Wiesenhof

- Blogartikel Beirat Hemelingen

Januar

- Teilnahme Kreisvorstandssitzung

- Betreuung facebook-Account

- Wahlhelfer BPT/Aufstellungsversammlung Bochum

Dezember

- Wiki-Pflege

- Teilnahme KMV. Wahl zum Beisitzer

- Mitorganisation der Kreis Mitgliederversammlung (Danke an Marvin für sein Engagement)

- Teilnahme an Arbeitstreffen/Stammtischen, wenn die Zeit es erlaubte

- Betreuung facebook-Account, Wiki

- Teilnahme BPT (inkl. etwas Abbau und Wahlhelferei)

November

- Teilnahme BPT

- Anfragen bearbeiten, facebook-Account betreuen

- Teilnahme bei mehreren Arbetstreffen

- Neugestaltung Geschäftsstelle

Oktober

- Besuch Landesvorstandssitzung

- Blogartikel aus Beirat Hemelingen

- "Stammtischen"

- AG Rein Schiff / AG Schöner Wohnen: Geschäftsstelle pimpen

- Betreuung facebook-Account

- Abplakatieren

September

- Betreuung facebook-Account

- Abplakatieren Obervieland, Neustadt, Walle, Gröpelingen, Osterholz

- Stammtisch

- Wahlwatching

- AG Schnittchen

- Kneipentour

- Infostand Blockdiek

- Infostand Walle

- 3 infostände Bahnhofsvorplatz

- Flyern Gröpelingen

- Datenbriefe vorbereiten und verteilen / verteilen Broschüren (Neustadt, Osterholz, hemelingen)

- Plakatieren Gröpelingen, Walle, Neustadt, kattenturm, Habenhausen

- Podiumsdiskussion Altes Gymnasium

- Plakatieren Obervieland

- Infostand Neustadt

- Plakatieren Hemelingen

- BGE-Veranstaltung mit Johannes Ponader unterstützend begleitet

- Plakatieren Osterholz

- Plakatieren Bremen Süd

- Infostand Vahr

- Teilnahme Podiumsdiskussion UETD

- HB People-Fragen beantwortet

- Betreuung facebook-Account

- Teilnahme Freiheit statt Angst-Demo in Berlin

- Diskussionsveranstaltung an der Walliser Str.

- Plakate kleistern

- Warten Plakate Hemelingen, Osterholz

- Plakatieren Walle, Gröpelingen

- AG Reinschiff

- Pflege Demo Pflege am Limit teilgenommen, geflyert

- Podiumsdiskussion zu Kinderarmut und BGE mit Vertretern der Parteien

- Mitorganisieren einer Broschüre in leichter Sprache

- Wahlkampforga (Infostände, Plakate, Verteilung von Material organisieren...)

- Blogartikel Pflege jenseits des Limits

August

- Infostand Fracking in Achim

- Marvin unterstützt beim Kandidatenplakate machen

- Blogartikel Asyyyyl (Beiräte-Blog, privater Blog)

- Wahlprüfsteine wen-waehlen.de ausgefüllt

- Wahlprüfsteine Türkische Gemeine ausgefüllt

- Besuch Bürgerversammlung Arbergen zu Flüchtlingsheim

- Infostand Findorff-Markt

- Fragebögen ausfüllen (Abgeordnetenwatch, BREMER...)

- Infostand Ziegenmarkt

- Pflege Beiräteblog

- regelmäßiger Besuch des offenen Arbeitstreffs am Montag

- Besuch Podiumsdiskussion "An die Pflege denken"

- Infostand Bahnhofsvorplatz

- Plakatieren, Plakate warten

- Blogartikel Beiräteblog Hemelingen

- Wahlkampforga (Bestellungen von Material, Infostände organisieren, Wahlkampfinfos verschicken, Terminfindung etc.)

- kurze Teilnahme Infostand African Football Cup

- Infostand Pieperstraße

- Podiumsveranstaltung Marktplatz "Bremen fährt orange"

- Flyern "Bremen fährt Orange"

Juli

- Catering Kryptoparty

- Flyern ÖPNV Aktion

- Kreisvorstandssitzung

- Plakatieren Hemelingen, Osterholz, Bremen Mitte

- AG Wischmob, AG Schnittchen

- Infostand Neustadt

- Stammtische

- Wahlkampforga (Materialbestellung, Spendenaquise, Infostandtermine)

- Vorstandskleinstkram

- Wahlprüfsteine ausfüllen, Abgeordnetenwatch betreuen

- Demoteilnahme Stehender Mann - Solidarität mit den Taksim-Demonstranten

- facebook-Account-Betreuung

Juni

- Blogartikel "Weltoffenes Hemelingen" auf der Site beirat-bremen.de

- Teilnahme Demo gegen PRISM, BDA und die ganzen Widerlichkeiten

- Teilnahme Infostand Findorff-Markt

- Anfragen bearbeiten (studentisches Referat Facebook-Einsatz, Wahlprüfsteine...)

- Vortrag Uni-Seminar zum Wahlkampf der PIRATEN bei Dr. Probst

- Wahlkampforga

- Blogartikel "Europa rückt zusammen"

- Teilnahme Demo Taksim ist überall

- facebooken, twittern, mumblen, stammtischen, informelle Hintertürgespräche (letzteres bleibt leider nicht aus)

Mai

- Wahlkampforga

- Betreuung des facebook-Accounts

- Pflege von Pressekontakten, Vorstandskleinstkram

- Blogartikel: Inklusion statt Ausgrenzung

- Teilnahme Infostand Internationaler Aktionstag Homophobie

- Teilnahme BPT in Neumarkt

- Teilnahme Wasser-Demo, spontaner Redebeitrag

- Teilnahme 1. Mai Demo


April

- Facebook-Seite der Bremer Piraten betreut, gestammtischt

- Teilnahme LPT Bremen

- Privater Blogartikel: Facebook killed the Internet

- Vertreter der PIRATEN bei Podiumsdiskussion zum fahrscheinlosen ÖPNV im Bürgerhaus Weserterassen (Veranstalter: SALZ)

März

- Kandidatur als Direkt- und Listenkandidat

- Vorbereitung Aufstellungsversammlung Bundestagswahl

- Privater Blogartikel "Etwas besseres als den Tod findest du überall"

- Privater Blogartikel "Plündern statt ausbilden"

- Kleinigkeiten ("Vorstands"arbeit)

- Betreuung facebook-Account

- privater Blogartikel "Frack off!" zu Wasserprivatisierung und Fracking

- 2 Blogartikel zum Beirat Hemelingen auf der Website beirat-bremen.de

Februar

- Redebeitrag INDECT-Demo

- Betreuung facebook-Account

- Demo One Billion Rising

Januar

- Betreuung facebook-Account

- Unterstützung der Verdener Piraten im Wahlkampf (Plakatieren, Infostände, Flyern, Plakate wieder abhängen)

- Teilnahme Podiumsdiskussion "Achimer Argumente"

- Teilnahme Anti NPD-Demo "Verden ist bunt"

- Vorbereitung Neujahrsempfang in der Bremer Geschäftsstelle

Dezember 2012

- Privater Blogartikel aus dem Beirat Hemelingen

- Versammlungsleitung KMV Bremen-Nord

- Privater Blogartikel zum CDU-Bundesparteitag

- AG Wischmob

- Kreisvorstandssitzung

- Betreuung des facebook-Accounts der Piraten Bremen und twittern für KV-HBS

- Stammtischen und wichtigtun


November 2012

- Blogeintrag und Teilnahme Solidemo Refugeecamp

- Stammtische, twittern für Piraten Bremen-Stadt, facebooken für Piraten Bremen , anderer Kleinkram

- Mitvorbereitung KMV

- Teilnahme an Demo zu europaweiten Protesten gegen Kürzungspolitik am 14.11.

- Blogartikel zu Gewalt in der Pflege

- Teilnahme KMV, Wiederwahl zum Kreisorsitzenden

- Plakatieren im niedersächsischen Wahlkampf Kreis Verden

- Blogartikel zu Flüchtlingsheim im Bremer OStertor-Viertel

- Teilnahme Infostand Verden

- Teilnahme Bundesparteitag in Bochum

Oktober 2012

- krank sein

- Privatleben

September 2012

- fast nüscht

- Aktion Rein Schiff

- 'n bisschen die Verdener Piraten unterstützt

- Kurze Teilnahme Infostand

August 2012

- Teilnahme Antirassismus-Demo

- Stammtischen, twittern, Kleinstkram

Juli 2012

- Kleinstkram (Twittern, Stammtischen...)

- Teilnahme Bildungsdemo

- Blogbeitrag zur Beschneidungsdebatte

- Blogbeitrag zum "Asylbewerberleistungsgesetz"

- Organisieren von INDECT-Flyern

- INDECT Paperstorm

- Teilnahme Infostand am Ulrichsplatz (ohne auf- und abbauen, ich faule Ratte....)

- Redebeitrag INDECT-Demo

Juni 2012

- Kleinstkram (Twittern, Stammtischen...)

- Blogbeitrag aus dem Beirat Hemelingen

- Infostand Achim mitorganisiert (Verden)

- Teilnahme ACTA-Demo

- Blogbeitrag zum CSD

- URLAUB


Mai 2012

- Kleinstkram (Mails beantworten, Twittern, Facebooken, Stammtischen, Wahlfeiern...)

- Pledgeaufruf/Bestellung/Verteilung BGE-Kaperbriefe

- Unterstützung der Piraten in Achim/Verden (z.B. Unterschriften für die Wahlzulassung sammeln)

- Teilnahme am Kandidatengrillen beim LPT

-Initiierung der AGs Bremenergie und Fracking Verden


April 2012

- Kleinstkram (Twittern für den KV, Besuch von Stammtischen - das Tagesgeschäft)

- Interview mit dem KURIER AM SONNTAG

- Blogartikel zu Land Grabbing

- Mitgründung lokale AG "inklusive Gesellschaft"

- Teilnahme Land Grabbing Demo

- Blog-Artikel aus Beirat Hemelingen

- Teilnahme Wahl Direktkandidat Wahlkreis Verden

- Teilnahme Kreisvorstandssitzung

- Teilnahme 1. Stammtisch in Verden an der Aller

- Wahlhelfer beim Bundesparteitag in Neumünster

März 2012

- privater Blogartikel Photovoltaik

- Besuch des 1. Lilienthaler Stammtisches

- Teilnahme am 1. Infostand des Stammtisch Achim in Verden anlässlich der Lätaren Spende

- Blog aus dem Beirat Hemelingen

- Kleinstkram wie z.B. Twittern für den KV Bremen-Stadt

Februar 2012

- Betreuen des Achimer Stammtisches

- Blogartikel Hartz IV-Demo

- Unterstützende Kleinigkeiten zur ACTA-Demo

- dekorativ ausgesehen

- Teilnahme Klausurtagung

- Teilnahme an 2 ACTA-Demos, 1 Hartz IV-Demo

- Wie immer etwas Kleinkram (Mails beantworten, Geschäftsstelle dekorieren, Teilnahme Kreisvorstandssitzung...)

Januar 2012

- Organisieren eines Stammtisches in Achim

- Verfassen von 2 kurzen Blogartikeln

- Blog aus dem Beirat Hemelingen

Dezember 2011

- Blog aus dem Beirat Hemelingen

- Teilnahme am Bundesparteitag 11.2 in Offenbach / Fotos für die neu zu gestaltenden Bremer Websites gemacht

- Teilnahme als Besucher bei Pressekonferenz und "Expertengespräch" im Alten Gymnasium zum Bildungsmarathon anlässlich der Kürzungen im Bildungsbereich und viel zu langer Blog-Beitrag dazu

- Organisieren eines "Maskottchens" für den Kreisverband Bremen-Stadt

- Vorstellen mit anderen Kreisvorstandsmitgliedern beim Stammtisch in Bremerhaven

- Treffen mit Stuhrer Bürgermeisterschaftskandidat Rüdiger Gums

November 2011

- Robert bloggt aus dem Beirat Hemelingen als Zuschauer

- Robert schreibt einen Blog-Eintrag zum neu entstehenden Gaskraftwerk der swb

- Robert lässt sich zum Kreisvorsitzenden wählen

- Robert beteiligt sich an der Ausarbeitung der Geschäftsordnung des Kreisvorstands

Diverses

Blanco Protokoll

Käptn nuss.jpeg Robert Bauer by tobias m eckrich.jpg

Tierstempel

Wanderfalkemitstern.png

Verliehen von Max für den unermüdlichen Einsatz in der ländlichen Peripherie.