AG Raumfahrt

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktuelle Meldung: So schnell ändern sich die Zeiten! Es ist keine ferne Zukunftsvision: Von einem Flugplatz bei Cuxhaven könnten eines Tages Raketenflugzeuge an den Rand des Weltraums vorstoßen. Ein kalifornisches Unternehmen hat dafür nun einen Antrag gestellt.

siehe hier: Raketenstarts in Norddeutschland.


Scherz-AG

Symbol support vote.svg
Diese AG ist aktiv
Mehr zum AG-Status
FSM Logo.svg Dieser Artikel ist keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland sondern dient der allgemeinen Erheiterung.

Wenn du meinst diese lulz erweitern zu können, tu es.

AG Raumfahrt

Die AG Raumfahrt

Ag-raumfahrt.png

Eine moderne Partei muss sich den Zeichen der Zukunft stellen. Das Wesen des Menschen strebte in seiner Geschichte schon immer nach Abenteuern und neuen Entdeckungen. Das 21. Jahrhundert wird ein Jahrhundert der Raumfahrt sein, in der der Mensch mit Hilfe der Technik anfangen wird neue Lebensräume zu besiedeln. Die AG Raumfahrt wird sich in Zukunft mit diesen Themenkonzept beschäftigen und ihre eigenen Projekte vorantreiben.

Die AG Raumfahrt fordert, dass auch zukünftig nur ein geringer Teil des globalen Raumfahrtbudgets für die Erforschung des Kosmos mittels unbemannter Sonden, Teleskopen, Sternwarten und sogenannten "Lasern" zur Verfügung stehen darf. Stattdessen sehen wir die Zukunft weiterhin in der bemannten Raumfahrt, die zwar signifikant weniger wissenschaftlich relevante Ergebnisse erzielt, aber dafür nicht nur einen enormen Prestigegewinn (z.B. gegenüber anderen fortschrittlichen Weltraumnationen wie China und Russland) verspricht, sondern auch die Hoffnung birgt, eines schönen Tages diesen zugemüllten und ausgebeuteten Planeten names Erde verlassen zu können.

illuminati ad lunae!!!

Projekte

Vorbereitungen 2010

Flug zum Mond

Die AG Raumfahrt plant am 15. Mai 2010 in Bingen ihr erstes bemanntes Mondprojekt zu starten. Dazu suchen wir noch Kandidaten und bitten euch fähige Kräfte vorzuschlagen.

Als Qualifikation sollte der zukünftige Piratonaut folgende Eigenschaften mitbringen:

  • populistische Ergüsse (vorzugsweise rechtspopulistisch)
  • kritik-resistente Dialogbreitschaft
  • ausgeprägter Narzissmus und Mangel an Teamfähigkeit

1. Piratonaut: Aaron Koenig
2. Piratonaut: ?

es finden nur zwei Piratonauten in der Raumfähre platzt, gebt deshalb bitte eure Kandidaten unter dem Punkt "Vorschläge" mit Begründung der Qualifikation an - der beste Vorschlag fliegt mit!

Vorschläge - Kandidaten für den 2. Piratonauten

Harry, unser bester Listen- und Klagetroll den wir je hatten -- SteffenO 23:37, 10. Mai 2010 (CEST)

Der Flug wurde aus Piratonautenmangel gestrichen

Kritik

  • Yeah, Piraten finden anonyme Pranger toll. #fail --Trias 18:14, 5. Apr. 2010 (CEST)

Reaktivierung 2011

Da nun das Budget für die Triebwerke vorhanden ist, sollten wir nun einmal mit der Konstruktion fortfahren.

Es werden u.a. noch Testaffeln für die Landungstests der Kapsel gesucht, auch hier sind wieder 2 Plätze zu vergeben.


1. Piratonaut: ?
2. Piratonaut: ?

Vorschläge müssen bis zum BPT eingereicht sein.

Reaktivierung 2012

Da nun das Budget für die Triebwerke vorhanden ist, sollten wir nun einmal mit der Konstruktion fortfahren.

Es werden u.a. noch Testaffeln für die Landungstests der Kapsel gesucht, auch hier sind wieder 2 Plätze zu vergeben.


1. Piratonaut: AK zum Zweiten
2. Piratonaut: ?

Vorschläge können immer eingereicht werden.

Reaktivierung 2063

Da wir bei planmäßigem Voranschreiten der Entwicklungsarbeit mittlerweile über einen Warp-Antrieb verfügen müssten, sollten wir unsere Testflüge auf weitere Sonnensysteme ausdehnen.

Für Testflüge zu Proxima Centauri sind wieder 2 Plätze zu vergeben:

  1. Piratonaut: ?
  2. Piratonaut: ?

Sollte es entgegen der allgemeinen Erwartungen nicht zur erfolgreichen Entwicklung des Warpantriebs kommen, wird das folgende Ersatzprogramm angeboten:

  1. Freiflug mit zivilem Raumschiff zur Kolonie auf Tellus
  2. Freiflug mit militärischem Raumschiff USS Saratoga zur Kolonie auf Vesta (inkl. Marines Ausbildung)

Projektplanung

Für dieses Jarhundert werden folgende weitere Projekte geplant

Die Planung der Dyson Sphäre wurde nach Kalkulation der Materialliste aufgrund von Materialknappheit vorübergehend eingestellt.

Verbesserung der Parteitage

  • Diese AG wird ein Konzept erarbeiten um mittelfristig alle Piraten auf eine eigens errichtete Mondbasis umzusiedeln. Damit würden mehrere Probleme auf einmal behoben:
    • es kann endlich ein permanenter Parteitag eingerichtet werden an dem alle Mitglieder teilnehmen können, mit Platzmangel ist wohl erst ab 2 Millionen Mitgliedern zu rechnen
    • Personen die während den Parteitagen nur heisse Luft produzieren erhalten endlich eine produktive Funktion indem sie durch ihre Anwesenheit das Terraforming schnell voran treiben werden
    • Dank der geringen Anziehungskraft wird die programmatische Arbeit endlich mit großen Sprüngen voran gebracht
  • Um das Vorhaben zu finanzieren wird bei den anderen Parteien um Spenden gebettelt, insbesondere bei ehemals liberalen Parteien, bei denen das Parteispendenaufkommen in schlechtem Verhältnis zu den erhaltenen Wählerstimmen steht

Raumfahrt Nachrichten