HE:Meinungsbilder/Weiterentwicklung-vMB

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
<onlyinclude>
Meinungsbild Weiterentwicklung des vMB vom 17.12.2014 eingereicht durch Michael Weber
Pictogram voting wait blue.svg
Laufzeit: 14 Tage
Fragestellung:
Soll das vMB weiterentwickelt werden?
  1. Symbol support vote.svg JA ()
  2. Symbol oppose vote.svg NEIN ()
  3. Symbol neutral vote.svg Enthaltung ()
Ergebnis: (Details: [])
Ja: % Nein: % Enthaltung: %
Wahlbeteilunng: %
<onlyinclude>

Hintergrund

Es ist angedacht, das vMB zunächst einmal um eine verschlüsselteVersendung der Tokens zu ergänzen, denn: Insbesondere die unverschlüsselte Zustellung wurde in der Vergangenheit als Einfallstor für Manipulationen kritisiert. Es könne ja jemand mitlauschen und dann mit dem erbeuteten Token abstimmen... Ich möchte jetzt hier nicht wieder die Diskussion um das Für und Wider dieser Kritik anstossen, sondern dazu beitragen, das vermeintliche Problem schlicht beseitigen zu helfen. Sollte sich eine Mehrheit FÜR eine Weiterentwicklung aussprechen, dann würde ich direkt anschliessend vom Landesvorstand gerne eine weitere vMB-Beauftragung abfragen wollen.

Diskussion über den Sinn und Zweck des vMB

Argumente zur Frage

Eine Diskussion findet nach den Regeln auf der Artikeldiskussionsseite statt!

PRO

+Eine PGP-Verschlüsselung ist prinzipiell zu begrüssen, um einen Klartext-Transport der Tokens zu vermeiden.
(Allerdings haben nicht alle Teilnehmenden einen PGP-Key)

+Argument X spricht/ich bin dafür (JA), weil...

CONTRA

Leider ist es aus Datenschutz-Sicht nicht so einfach zu implementieren. Entweder müssten alle PGP-Keys vorrätig gehalten werden (z.B. Datenbank) oder diese müssten in Echtzeit beim Versand von den Key-Servern abgefragt werden. In beiden Fällen hätte man u.U. eine öffentliche Nachvollziehbarkeit von E-Mail-Adresse zu Piratenpartei-Mitgliedschaft.
(Siehe auch: vMB-Klärungsbedarf)

Das Meinungsbild ist so beliebt und attraktiv, weil es einfach ist. Fast jeder kann einen Link in einer E-Mail anklicken. Nur vergleichsweise wenige (leider) sind in der Lage bzw. Willens, PGP/GPG zu nutzen. Entweder wir führen Verschlüsselung zwingend ein, und schließen somit viele Nutzer aus, oder wir machen sie optional, wodurch die Manipulationsgefahr aufgrund der geschätzt min. 80% der Nutzer, die nicht verschlüsseln, erhalten bleibt. In ersterem Fall ist das vMB sinnlos, in letzterem die Verschlüsselung. Auch bleibt das Problem, wie wir sicherstellen wollen, dass der Schlüssel wirklich zur Adresse gehört. Komerzielle CAs schicken hierfür übrigens unverschlüsselte Token an die Adresse... --Jan (Diskussion)

Argument X spricht/ich bin dagegen (NEIN), weil... }}

ENTHALTUNG

  • Vielleicht sollten wir die weitere Entwicklung bezüglich BEO abwarten, und dann sehen, was wir mit dem vMB machen.

Links/Fakten

PadiconvMB-Weiterentwicklung-des-vMB
HE:Meinungsbilder

Antrag

Hier wird nach dem vMB im Konsens ein Antragstext entwickelt der dann eingereicht werden kann. Ohne Antragstext wird das vMB nur als Umfrage gewertet, ohne damit Position oder Aktion zu forcieren!