Benutzer:NetAndroid/Kandidatur.2009

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Software-update-urgent.svg Diese Seite ist keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland sondern stellt die Meinung von NetAndroid dar.
Bitte keine inhaltlichen Änderungen vornehmen und bei Kritik die Diskussionsseite nutzen.

Kandidatur zum Generalsekretär/Stellv. Vorsitzenden des BzV Mittelfranken iG

Ich habe mich von einem anderen Piraten (ReBeLL) zu meiner Kanditatur und den Beweggründen befragen lassen. Die Fragen habe ich hier zusammengefasst, die Antworten folgen noch.

Gerne können dazu auch Fragen vom Plenum gestellt werden: hier

  • Was hast Du bisher für die Partei geleistet ?
Bisher habe ich mich vor allem für die Reaktivierung des Stammtisches Mittelfranken und natürlich auch dessen Erhaltung eingesetzt. Das erste Treffen am 28.06.2009 war ein voller Erfolg mit über 60 Besuchern, davon 30 Piraten. Ferner engagiere ich mich für die Ausstattung der Infrastruktur der Partei mit SSL Zertifikaten welche ich zum reinen Selbstkostenpreis nicht nur an den Bundesverband sondern auch an die Gliederungen darunter abgebe. Wir dürfen es uns in Zukunft nicht erlauben, dass wir als Partei mit ungültigen Zertifikaten Mitglieder und Neugierige verlieren. Abschließend setze ich mich noch als Global-Moderator im Forum als auch als Admin auf der Mittelfranken Mailingliste ein. Neben dieser Mailingliste verwalte ich auch als Moderator die Neu Liste und beschäftige mich zudem mit der richtigen Aufnahme von neuen Mitgliedern um einen einfachen Einstieg in die Partei zu ermöglichen. Dem nicht genug habe ich für den Fränkischen Raum in Bayern das Logo entworfen und umgesetzt. Diese wurde mit großer Akzeptanz von den Mitgliedern aus unserem Raum angenommen.
  • Hast Du Erfahrungen in verwaltungstechnischen Fragen bzw. Anwendungen ?
Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr selbständig und weiss was es bedeutet ein Unternehmen von der Pike auf zu gestalten und zu führen. Hierbei hat man es mit verschiedenen Rechtsgebieten tagtäglich zu tun. Als Inhaber eines kaufmännischen Betriebes sind Kenntnisse im Handelsrecht, Bürgerlichen Recht, sowie Zivilrecht aber auch IT Recht erforderlich, da ich unter anderem auch als ISP (Internet Service Provider) tätig bin. Alles habe ich natürlich nicht autodidaktisch gelernt, sondern hierfür auch besondere Kurse bei der IHK besucht um mich stets fortzubilden. Den Grundstock legt aber eine abgeschlossene Berufsausbildung, sowie meine langjährige Erfahrung. Besondere Kenntnisse habe ich zudem im Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht, da ich alle Verfahren unter 8000 € selbst vor den zuständigen Gerichten (ausgenommen Klageverfahren, die Vertretung erfolgt von einem Rechtsanwalt, die Klageschrift von mir). Die ordentlichen Verfahren der Fahrnisvollstreckung, Pfändungs-, Überweisungsbeschlußfassung nebst Forderungsanmeldung zur Insolvenztabelle in Privat- und Regelinsolvenzverfahren stellen für mich kein Hindernis dar, sondern beschreiben meine tägliche Arbeit. Daneben bin ich noch Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft nach englischem Recht welche in eine Kommanditgesellschaft nach Deutschem Recht eingebunden ist und habe mich damit verbunden auch mit Gesellschaftsrecht, sowie englischem Gesellschafts- und Insolvenzrecht intensiv ausseinander gesetzt.
  • Hast Du Erfahrungen als Generalsekretär einer Partei ?
Ich war bisher noch kein Generalsekretär einer anderen Partei bzw. bin ist es das erste Mal dass ich für einen solchen Posten kandidiere. Aber: Ist es nicht irgendwann immer das erste Mal ? Ich bin der festen Überzeugung dass meine Zielstrebigkeit, mein Engagement und mein methodisches, sicheres Arbeiten beim bisherigen Umgang mit verwaltungstechn. Aufgaben mich schnell im Aufgabenfeld des Generalsekretärs heimisch werden lässt. Zudem habe ich Erfahrungen und Qualitäten in Personalführung, welche sicherlich auch für den Posten des Generalsekretärs wichtig sind.
  • Was gehört Deiner Meinung nach zu den Aufgaben eines Generalsekretärs ?
Der Generalsekretär ist als Leiter der Verwaltung einer der wichtigsten Posten innerhalb einer Partei. Der Vorstand gibt die Richtung durch Grundsatzentscheidungen vor, während der Generalsekretär sich um das Tagesgeschäft kümmert. Dabei ist er vor allem für die Planung von Bezirkstagen, sowie auch für die Organisation von Wahlkämpfen verantwortlich. Eine andere Bezeichnung für einen Generalsekretär wäre auch Geschäftsführer. Daher sehe ich mich auch für diesen Posten geeignet, da ich in meinen Firmen ebenfalls Geschäftsführer bin der für die Verwaltung und Steuerung von Personal sowie die Organisation verantwortlich ist. Ferner sehe ich es als wichtige Aufgabe des Generalsekretärs dass er auch als Bindeglied zwischen den einzelnen Ebenen innerhalb der Partei fungiert. Dies ist zB die Verbindung zwischen den Entscheidungen des Vorstandes und die Weitergabe an die darunter liegenden Kreis- und Ortsverbände sowie auch an die Mitglieder selbst. Da ich mich mit vollem Einsatz für eine stabile Basis einbringen will, kann ich dies in diesem Posten auch ausleben, denn Orts und Kreisverbände sollen sich sicher fühlen durch uns auch supportet zu werden.
  • Warum willst Du Generalsekretär werden ?
Ein Stück weit habe ich das schon oben mit in die Antwort einfliessen lassen. Als Generalsekretär habe ich hier neben dem Vorstand die Möglichkeit eine solide Basis zu schaffen und den Bezirk Mittelfranken gut gedeien zu lassen. Dies zeigt mein Einsatz bei der AG Internet, AG Organisation als auch bei der AG Öffentlichkeitsarbeit. Ich habe keine Scheu mit meinem Namen für mein Handeln auch in der Öffentlichkeit zu stehen, auch wenn es einmal nicht richtig sein sollte. Entweder ganz oder gar nicht lautet hier meine Devise.
  • Was erwartest Du von dem Posten als Generalsekretär ?
Ich erwarte verantwortungsvolle Aufgaben, welche gerade im Umgang mit Ämtern, Behörden und Einrichtungen sachlich und objektiv geführt werden müssen. Ruhe bewahren und einen kühlen Kopf ist hier ein Muss. Auch der enge Kontakt zu den Mitgliedern ist mir während meiner Arbeit immer wichtig, um Feedback zu erhalten. Denn nur mit Kritik kann ich mein Handeln, wenn es denn verbesserungswürdig ist, auch anpassen. Daher freue ich mich über jedes offene persönliche Gespräch das ich mit einem Piraten in diesem Punkt führen darf. Ich werde auf keinen Fall mich auf meinem Posten ausruhen sondern die Aufgaben die mir zugeteilt werden umsetzen, denn sofern ich gewählt werde und von den Mitgliedern diesen Vertrauensvorschuss erhalte, werde ich diese nicht enttäuschen.
  • Warum sollte man gerade Dich zum Generalsekretär wählen ?
Ich sehe mich als engagierten, zielstrebigen und sehr genauen Menschen im Umgang mit Verwaltungsangelegenheiten. Hinzu kommt die Fähigkeit Beamten- und Juradeutsch zu lesen, verstehen und auch anwenden zu können, da ich im Umgang mit Zivilrecht sowie in einer engen Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten viel gelernt habe. Ausserdem bin ich Willens mich an etwas so lange hinzusetzen bis ich es auch endgültig abgeschlossen habe. Halbe Sachen gibt es nicht bei mir, was ich verspreche halte ich auch.
  • Wieviel Zeit würdest Du in den Posten investieren ?
Da ich selbstständig bin und darüber hinaus auch Mitarbeiter beschäftige kann ich meine Zeit frei einteilen. Durch mein zuverlässiges Team bin ich in meinem eigenen Unternehmen nicht unabdingbar und kann mich so der notwendigen Zeit für die Partei voll und ganz widmen. Ich werde mir auf jeden Fall soviel Zeit nehmen wie nötig ist um meine Aufgaben gewissenhaft, vollständig und ordnungsgemäß abzuwickeln.
  • Was würdest Du in den Posten investieren (Geld, Arbeitskraft, Wissen, Equipment, etc.) ?
Als Unternehmer verfüge ich über ein vollausgestattetes Büro mit allen Schickanen, von Rechnern, einem seperaten Fileserver mit Firewall direkt im Büro arbeite ich mit Carrers zusammen mit denen ich meine eigene Telefonanlage auf Basis von Asterisk betreibe. Dazu verfüge ich über einen FaxServer sowie über Laserdrucker und natürlich einer 16 MBit/s Internetanbindung. Dies ist die Basis die benötigt wird um allen verwaltungstechnischen Aufgaben als Generalsekretär gerecht werden zu können. Natürlich kommt dem noch eine finanzielle Bereitschaft von mir hinzu, wie zB Briefpapier, Postmarken etc. zu spenden ohne dafür jedes Mal eine Spendenquittung verlangen zu müssen. Das Equipment ist so oder so für mein tägliches Arbeiten vorhanden, so kann dieses ruhig mit genutzt werden, im Rahmen der Wahrnehmung meiner Aufgaben.
  • Was machst du wenn du keinen Posten erhälst ?
Ändert sich für mich nichts an der Tatsache dass ich Pirat bin und bleibe.