Antrag:Bundesparteitag 2013.2/Antragsportal/SÄA058

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

<- Zurück zum Antragsportal | Satzungsänderungsanträge


Tango-preferences-system.svg Dies ist ein Antrag für den Bundesparteitag 2013.2. Antragsseiten werden kurze Zeit nach Erstellen durch die Antragskommission zum Bearbeiten gesperrt. Das Sammeln und Diskutieren von Argumenten für und gegen den Antrag ist auf der Diskussionsseite möglich

Wende dich bei Fragen und (als Antragsteller) Änderungswünschen an ein Mitglied der Antragskommission.

Tango-dialog-warning.svg Dieser Text ist (noch) keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland, sondern ein an den Bundesparteitag eingereichter Antrag.

Antragsübersicht

Antragsnummer SÄA058
Einreichungsdatum 1 November 2013 22:59:50
Antragsteller

Edmund Piper

Mitantragsteller
  • Dennis Plagge
  • Harry Schwan
  • Thomas Leidel
  • Simon Lange
Antragstyp Satzungsänderungsantrag
Antragsgruppe Satzungsabschnitt A - §3
Zusammenfassung des Antrags Bei Austritt bitte ein Jahr Bedenkzeit bis zum Wiedereintritt nehmen.
Schlagworte
Datum der letzten Änderung 02.11.2013
Status des Antrags

Pictogram voting keep-light-green.svg Geprüft

Abstimmungsergebnis

Pictogram voting question.svg Noch nicht abgestimmt

Antragstitel

Wiedereintritt erst nach einem Jahr möglich

Antragstext

Der Bundesparteitag möge beschließen:

§3 Abs 2 der Bundessatzung wird angefügt: Aufnahmeanträgen von ehemaligen Piraten, deren Austritt kürzer als 1 Kalenderjahr (365 Tage) zurückliegt, wird grundsätzlich nicht stattgegeben. Jedem Parteimitglied, dass die Piratenpartei aus freien Stücken verlässt wird bis zu einem eventuellen Wiedereintritt eine Bedenkzeit von einem Jahr eingeräumt.

Antragsbegründung

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Parteiaustritten, die mitunter als Versuche moralischer Erpressung der Partei gewertet werden könnten. Nach dem Motto: „Wenn nicht alle meiner Meinung sind, dann trete ich aus.!“ oder „Schaut her, wie wichtig ich bin, wenn Menschen, die meine Standpunkte so doll kritisieren in dieser Partei toleriert werden, dann trete ich aus“ usw. – Teilweise kam es dann sogar zu teils theatralisch öffentlich zelebrierten Austritten, denen nur kurze Zeit später ein Wiedereintritt folgte. Das nervt. Wer die Partei mit Tamtam und Brimborium verlässt möchte sich bis zu einem mögl. Wiedereintritt bitte selber den Gefallen einer min. 1-jährigen Bedenkzeit gönnen. Dies könnte helfen, sich einen solchen Schritt persönlich zu überlegen und die Zweckhaftigkeit temporärer Parteiaustritte als Mittel politischer Auseinandersetzung zu hinterfragen.

Piratenpad

  • -

Liquid Feedback

  • -

Wiki Arguments

  • -

Konkurrenzanträge