Koordinatorenkonferenz/Treffen/2017-02-03

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigationsbox der Koordinatorenkonferenz
Koordinatorenkonferenz | ToDo-Liste der Koordinatorenkonferenz
Status-Seite der Koordinatorenkonferenz
Mailingliste Orga-Koordinatoren | Forum | Treffen und Protokolle | Kalender | Anträge | Teams | Formulare


Polittalk der Koordinatorenkonferenz

  • Let's talk am 03.02.2017
  • Beginn 21.00h c.t.
  • Moderator:

Teilnehmer

Insgesamt 18 Teilnehmer

Thema „Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Development“ (die * Agenda 2030 der Vereinten Nationen)=

Beschlossen 2015
Deutsche Übersetzung:
http://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/2030_agenda/index.html
(BMZ ) Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
Englisch:
https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/transformingourworld

Fünf Kernbotschaften

Die Würde des Menschen im Mittelpunkt (People)

  • Eine Welt ohne Armut und Hunger ist möglich
Rund zwei Milliarden Menschen können kein würdevolles Leben führen, weil sie nicht genug zu essen haben oder weil ihre Ernährung zu einseitig ist. Das BMZ trägt entschlossen dazu bei, Armut und Hunger in allen Formen und Dimensionen weltweit zu beseitigen. Alle Menschen sollen sich nach ihren Fähigkeiten und Neigungen entwickeln und so ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Das BMZ legt in seiner Arbeit ein besonderes Augenmerk auf die Menschenrechte, die Reduzierung von Ungleichheit und die Verbesserung der Lebenssituation besonders benachteiligter Bevölkerungsgruppen, vor allem in Konfliktländern und den am wenigsten entwickelten Ländern (Least Developed Countries, LDCs).
  • Essentials daraus:
keine Privatisierung
die Gemeinschaft muß Wasser zur Verfügung halten
Finanzielle Interessen dürfen keine Rolle spielen
lokal darf nicht vergessen werden
größere Zusammenhänge dürfen bei Maßnahmen wg. deren Einfluss auch nicht vergessen werden

Den Planeten schützen (Planet):

  • Klimawandel begrenzen, natürliche Lebensgrundlagen bewahren
Der Klimawandel bedroht bisherige Entwicklungserfolge und gefährdet die Zukunftsperspektiven aller Länder. Die Agenda 2030 verpflichtet uns, den Planeten zu schützen, damit auch künftige Generationen ein gutes Leben in einer intakten Umwelt führen können. Dazu zählen die nachhaltige Nutzung von Meeren und Ozeanen, der Erhalt von Ökosystemen und Biodiversität, die Bekämpfung des Klimawandels sowie ein nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen.
  • Essentials daraus:
Nordpol schmilzt : Südpol zum Glück nicht
Doch --> Larsen-C-Schelfeis
StatusQuo in Deutschland: 38% des Stroms aus Erneuerbaren tendenz steigend
starker Nachholbedarf bei Strom-Speicher (Methanisierung? Wasserstoff? Lithium?) / Wärme-Speicher
Energie kann nur über Photovoltaik/-Thermie gewonnen werden -> denzentral is key
Die nachhaltige Energiegewinnung ist der Schlüssel zur Eingrenzung des Klimawandels.
Änderung des Lebensstils: Beispiel Portland "radical Inclusion" https://youtu.be/LcR-WYnp90c

=Wohlstand für alle fördern (Prosperity):

  • Globalisierung gerecht gestalten
Die Wirtschaft ist Wohlstandstreiber und Entwicklungsmotor. Das BMZ trägt dazu bei, allen Menschen weltweit die Chance zu bieten, am wirtschaftlichen, sozialen und technischen Fortschritt teilzuhaben. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum muss alle Menschen erreichen und ihnen eine menschenwürdige Arbeit und Beschäftigung bieten. Die Schere zwischen Arm und Reich darf dabei nicht noch weiter auseinandergehen.
  • Essentials daraus:
Kann man Globalisierung überhaupt gerecht gestalten?

Frieden fördern (Peace):

  • Menschenrechte und gute Regierungsführung
Alle Menschen sehnen sich nach einem Leben in Frieden, ohne Angst und Gewalt. Dazu braucht es friedliche, sichere und inklusive Gesellschaften. Das BMZ fördert in diesem Sinne gute Regierungsführung und stärkt die dafür erforderlichen Institutionen. Die Menschenrechte aller Mädchen, Frauen, Jungen und Männer sollen geachtet und geschützt werden.
  • Essentials daraus:
conflict prevention theory

so gehts jedenfalls nicht: https://wikileaks.org/yemen-files/

Globale Partnerschaften aufbauen (Partnership):

  • Global gemeinsam voranschreiten
Der Erfolg der Agenda 2030 hängt in großem Maße davon ab, dass alle mitmachen – nicht nur Staaten und Organisationen, sondern jede und jeder Einzelne. Um die ehrgeizige Vision der Agenda 2030 zu verwirklichen, braucht es einen neuen Geist internationaler Zusammenarbeit. Eine neue globale Partnerschaft soll die für die Umsetzung der Agenda benötigten Mittel mobilisieren.
  • Essentials daraus:
Ja, Zusammenarbeit hat was :-)

Mögliche Lösungen

Frieden durch weniger Waffen / Munition Export

Wasser / Resourcen

-> Flüchtlinge

-> Möglichkeiten:

Verfassung die Zugang zu überlebenswichtigen Ressourcen garantiert

Vorbild Island?

https://www.youtube.com/watch?v=lJy_tAm9IJQ – Tomorrow die Welt ist voller Lösungen.

http://die-beste-partei.de/wie-sich-island-eine-neue-verfassung-gab-anstatt-banken-zu-retten/

Deutschland:

Grundgesetz:

Artikel 146: "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist." (https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_11/245152)

... meiner Meinung nach ziemlich "relative" Aussagen, nicht konkret genug?

Dezentralisierung, Unabhängigkeit / Selbständigkeit von Monopolen:

Energie (Energiewende, Wärmewende (Wärmebatterie))

http://public.meteocontrol.de/ -> Global Live Solaranlagenwerte

Wasserversorgung (Wasser sollte ein Menschrechte sein, Wasser-Infrastruktur muss in Bürgerhand bleiben, kein Cross-Border-Leasing oder Privatisierung (ähnlich wie es mit dem unzensiertem WLAN / Internet sein sollte ;))

http://marialourdesblog.com/nestle-nimmt-menschen-in-afrika-das-wasser-pure-life-skandal/

Land

Reform Geldsystem? - aktuelles Geldsystem mit Nachhaltigkeit scheinbar nicht vereinbar... (Bernard Lietaer, Ex-ZentralBanker Belgien s.h. https://www.youtube.com/watch?v=wCPSduKJfE4)

Vorgänger? UN-Millenium-Goals

http://www.un.org/millenniumgoals/

Frage von codo an alle

Viele Bekannte Leute haben die Piratenpartei verlassen z.B. Marina Weisband und Christopher Lauer / Berliner Abgeordneter -- was sind die Gründe ?

Videos zum Thema

Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen - https://www.youtube.com/watch?v=dB9CQT8kdhw

-> Geht nur mit Tor Bundle (https://www.torproject.org/projects/torbrowser.html.en), in Deutschland wegen Copyright geblockt, in Frankreich z.B. (noch) nicht.

Ende

  • Die Diskussion wurde um 22.41 h beendet.

Referenz zum Thema Wasserknappheit:

Lösungsansätze zur Bewältigung der prognostizierten Verringerung der Wasserverfügbarkeit bis 2025 hat Mark W. Rosegrant 2002 anhand dreier Modellszenarien aufgezeigt[6]. Im Business-as-usual-Szenario wird eine nur leichte Erhöhung der Investitionen in Wasser sparende Technologien bei einer vorsichtigen Verbesserung des Wassermanagements angenommen, das zu einem Krisenszenario führt (siehe auchWasserkrise) und von einem nachhaltigen Szenario bezüglich weltweiter Bemühungen um eine wirkungsvollere Wassernutzung abgeschlossen wird. https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserverf%C3%BCgbarkeit#Prognose_2025.2F2050