HE:Meinungsbilder/Piratengedanken

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
<onlyinclude>
Meinungsbild Piratengedanken vom eingereicht durch AG Öffentlichkeitsarbeit
Pictogram voting wait blue.svg
Laufzeit: 3 Tage
Fragestellung:
Stimmst Du der folgenden Aussage zu?
Piratengedanken werden als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit angesehen und sollen sich ausschließlich mit "externen" politischen Inhalten beschäftigen. Die AG Öffentlichkeitsarbeit steht im Zweifelsfall beratend zur Seite und entscheidet über die Veröffentlichung.
  1. Symbol support vote.svg JA ()
  2. Symbol oppose vote.svg NEIN ()
  3. Symbol neutral vote.svg Enthaltung ()
Ergebnis: Abgelehnt (Details: [1])
Ja: 41.14% Nein: 45.82% Enthaltung: 13.04%
Wahlbeteilunng: 16.36%
<onlyinclude>

Hintergrund

Die AG Öffentlichkeitarbeit hat zusammen mit dem Vorstand beschlossen, mit einem vMB über die Zukunft der Piratengedanken zu entscheiden. Im Raum standen zwei Varianten:
1. Es darf wieder alles (auch innerparteiliches) als Piratengedanken formuliert werden, dafür erscheinen sie aber nicht mehr angerissen auf der Startseite, sondern nur in einer Box am Rand. Die AG Öffentlichkeitsarbeit darf Texte, die ihr gut gefallen, auf die Startseite ziehen.
2. Piratengedanken werden weiterhin als Mittel der Öffentlichkeitsarbeit angesehen und sollen sich ausschließlich mit "externen" politischen Inhalten beschäftigen. Die AG Öffentlichkeitsarbeit steht im Zweifelsfall beratend zur Seite und entscheidet über die Veröffentlichung.

Da die Tendenz in der Diskussion zu dem zweiten Ansatz geht, soll darüber mit diesem vMB abgestimmt werden.

Diskussion über den Sinn und Zweck des vMB

Argumente zur Frage

Eine Diskussion findet nach den Regeln auf der Artikeldiskussionsseite statt!

PRO

+Kontroverse Themen wie Liquid Democracy können nach wie vor behandelt werden - denn hier geht es um ein grundlegendes politisches Thema

+Die Webseite ist ein Kommunikationsmittel der AG Öffentlichkeitsarbeit, also sollte sie auch die Hoheit darüber haben, was hier veröffentlicht wird.

+Die Piratenpartei Hessen ist kein Blog-Anbieter, das jederman die Möglichkeit zur Veröffentlichung von Inhalten gehen muss.

+Wenn die Hoheit über die Veröffentlichung bei der AG Öffentlichkeit liegt, wird das zu schaffende Regelwerk natürlich zur Abstimmung gestellt und nicht oktroyiert.

+Die Website ist die Website der Piratenpartei Hessen. Wir versuchen damit, positiv auf uns aufmerksam zu machen und für uns zu werben. Eine im Fokus der Öffentlichkeit stehende Plattform für Selbstzerfleischung und interne Querelen ist nicht sinnvoll.

CONTRA

Themen wie die parteiinterne Nutzung von "Liquid Feedback" wären somit ausgeschlossen, da dies dann ein internes Thema ist

Wozu eine formelle Hürde? Wobei dann auch noch "externe" in Anführungs Zeichen steht, soll das heißen, das in einigen Fällen, das gar nicht so einfach zu trennen ist? Wer entscheidet also darüber was "extern" ist?

Die Piratengedanken waren ursprünglich mal dazu gedacht, jedem Piraten eine Plattform zu bieten, um seine Gedanken äußern zu können, gerade auch im Hinblick auf Mindermeinungen. Die AG Öffentlichkeitsarbeit wurde viel später ins Leben gerufen und kann gerne eine begleitenden Rolle einnehmen, aber ist darf weder ein Zensor noch Hüter der Veröffentlichungen werden. Piratengedanken sind originär kein Mittel der AG Öffentlichkeitsarbeit sondern der Basis.

Die Entscheidung über Veröffentlichung ohne jedes genannte Regelwerk der AG Öffentlichkeit allein zu überlassen, ist abzulehnen. Es ist nicht einmal angegeben, ob und wie über eine Ablehnung informiert wird, und ob die Gründe dafür offengelegt werden.


Wehret den Anfängen! Hinterzimmerpolitik und Zensur beginnt mit genau diesen kleinsten Schritten die "man" bereit ist für "die gute Sache" einzugehen. Wenn wir es nicht schaffen Klarzustellen, das wir Piraten eine Vielzahl von Einzelmeinungen haben welche auch voneinander abweichen und dies auch Gut und Gewollt ist, dann machen wir es nicht richtig. Wenn wir eine Außendarstellung haben wollen die den Eindruck erweckt das alles aus einem Guß besteht und das alle Piraten im Gleichschritt marschiren sind wir auch nicht besser als die anderen Selbstdarsteller im Politik-Theater. Wer nicht authentisch ist hat seine Daseinsberechtigung verloren.

Links/Fakten

Wikipedia-logo.pngFakten
PadiconHessen Piratenpad zum Thema