Benutzer:YoJohannsen

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


„Schleswig holstein“ gehört nicht zu den möglichen Werten dieses Attributs (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen).
Kurzprofil
York-Simon Johannsen.jpg
Persönlich
Name: York-Simon Johannsen
Nick: YoJohannsen
Wohnort: Flensburg
Berufl. Qual.: IT-Systemelektroniker
Tätigkeit: Systemtechnik
Familienstand: ledig
Geburtstag: 09.05.1985
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 13.12.2009
Mitgliedsnummer: 12307
Landesverband: Schleswig holstein
Funktion: Beisitzer des LV S-H
Stammtisch: Flensburg
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
politischer Test:
kosmopol. 71%    national.
laizist. 77%    fundamental.
visionär 67%    reaktionär
anarchist. 61%    autoritär
kommunist. 56%    kapitalist.
pazifist. 78%    militarist.
ökologisch    2% anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Anschrift: Heinrich-Hertz-Straße 15, 24943 Flensburg
Mail-Adresse: yojohannsen@some-it.de
PGP: PGP-Key
Mobil: +4915785955334
Youtube: YoSiJohannsen
ICQ: 467517932
Skype: YoJohannsen
Gadu: 24412489
Jabber: YoJohannsen
Twitter: YoJohannsen
Friendfeed: YoJohannsen
Identi.ca: YoJohannsen


Stammdaten

  • Name
York-Simon Johannsen
  • Geburtsjahr:
1985
  • Geburtsort:
Flensburg / Schleswig-Holstein
  • Wohnsitz:
Flensburg
  • Religion:
Atheist (Zahle aber Kirchensteuer)
  • Abschlüsse:
Mittlere Reife
  • Beruf:
IT Branche, Ausbildung
  • Zivildienst:
12 Monate
  • Piraten-Status:
Mitglied seit 13.12.2009 Piraten Schleswig-Holstein

Grundsätze

Die Piratenpartei ist mir schon bei ihrer Gründung in Schweden aufgefallen und schon zu jener Zeit war ich sehr politisch interessiert, aber noch nicht aktiv. Erst mit der miserablen Aussicht auf die kommende politische Zukunft im Vorfeld der Bundestagswahlen 2009 habe ich mich dazu entschlossen selbst aktiv zu werden. Für mich stellte die Piratenpartei die einzige Partei dar, deren Themen zu den relevanten Punkten und Veränderungen, welche durch die Globalisierung entstehen, passte. Hier war das thematisiert, was für mich einfach in der bisherigen Politik fehlte. Die Piratenpartei hat ihre Kernthemen, welche ganz klar auch meine politische Ausrichtung wieder spiegeln. Zudem bin ich der Meinung, dass gerade diese Hauptpunkte eine ideale Basis für weitere Themen darstellt, so dass diese Kernthemen ihre Thematik und Auslegung in weitere Bereiche, wie Bildung und Soziales weiter tragen und somit der Partei ein erweitertes Profil geben, welches die Kerninhalte nicht schwächt sondern sogar insgesamt gesellschaftlich stärkt.

Politische Standpunkte

Bürgerrechte

Dies bedeutet für mich vor allem, dass die Beachtung der Bürger und ihrer Meinung in der politischen Führung zunimmt und nicht, wie heute allzu oft zu beobachten ist, ignoriert wird. Damit einher gehen für mich aber auch die Themen der informationellen Selbstbestimmung und die Transparenz der Politik. Denn ohne das der Bürger weiß worum es geht, kann er auch keine ordentliche Meinung bilden, und hier steht die Politik in der Pflicht, den Bürger und dieser sich selbst zu informieren.


Transparenz

Undurchsichtigkeit und Intransparenz stellen für mich den Nährboden für Korruption und Verschleierung dar, welche es meiner Meinung nach zu bekämpfen gilt. Hierbei ist es für mich wichtig, dass gerade jene Personen, die sich anmaßen wollen die Bürger zu vertreten, klar für diese einsehbar sind. Wo für den Bürger ganz klar der Datenschutz gilt, sollte dies für Politiker nicht gelten, denn der Bürger vertritt nicht die Meinung tausender von Menschen und mehr. Der Politiker hingegen sollte bis auf die Privatsphäre einsehbar sein und öffentlich über seine Person informieren.


Urheberrechts

Die in den letzten Jahrzehnten voran geschrittene Vernetzung der Menschheit hat ein gewaltiges Portfolio und Wissen an geistigen Gütern erzeugt, von denen schon heute Milliarden von Menschen profitieren. Dieses Potenzial durch veraltete Ansichten und Konzepte zu verhindern, gar zu sabotieren, stellt für mich schon fast ein Verbrechen an der Menschlichkeit dar. Gerade der führenden Ebene sollte es immer um die Verbesserung der Lebensbedingung der Bürger gehen und dazu gehören Geber und Nehmer. Während die Nehmerseite meiner Meinung nach den bestmöglichen Zugang zu Kultur, Wissen und anderen Gütern erhalten sollte, so soll auch der Geber für seinen Dienst entlohnt werden und entsprechende Anerkennung erhalten. Doch dies muss durch eine Erneuerung der heute geltende Systeme geschehen, nicht durch die Anpassung der Umgebung an die Systeme.


Patentrecht

Es ist klar, dass gewisse Erfindungen und Errungenschaften so geschützt werden müssen, dass nicht jemand anderer aus diesen Profit schlägt. Aber die Patentierung von Reissorten, welche seit eh und je zur Natur gehören ist etwas, dass ich persönlich nicht nach vollziehen kann. Etwas, dass die Evolution hervor gebracht hat, ist keine Errungenschaft eines Menschen oder einer Firma, es ist ein Produkt des Zufalls, dessen wir uns ohne jemandem dafür Tribut zahlen zu müssen, nutzen dürfen. Bei Software ist es auch so, dass ein Quellcode allzu oft identisch in vielen Programmen vorkommt, da es ,wie das Rad, einfach ein nötiger und selbst erklärender Bestandteil eines Erzeugnisses ist, und niemand würde auf die Idee kommen "Hello World" Quellcode zu patentieren.


Bildungseinrichtungen

Diese sind für mich das Instrument der Regierung, welche deren Pflicht zur Bildung erfüllt und somit für jeden zugänglich sein müssen, ohne dafür Bedingung zu stellen oder Hürden aufzubauen. Ein jeder Mensch besitzt das Potenzial Großes zu verrichten, doch dafür braucht er Mittel. Eines dieser Mittel stellt Wissen dar, doch wenn er vom Erlangen dieses Guts abgehalten wird, schädigt man der Allgemeinheit, denn so verschwändet man ein Potenzial, dessen Ausmaß riesig ist.

Internetinfrastruktur

Wissen ist Macht und Macht für jeden ist wahre Demokratie. Das Wissen der Menschen sammelt sich vor allem im Internet und dieses sollte für jeden zugänglich sein. Die Verbreitung der Informationen muss zudem schnell und direkt möglich sein, denn ohne diese Grundvoraussetzung sind Informationen allzu oft schon veraltet oder zu spät bereit für jenen, der sie braucht. Deswegen muss gewährleistet sein, dass das Internet für jeden zugänglich ist. Sowohl rein Physisch, als auch in Sachen Verständlichkeit.

Anmerkung

Gesetzte und Staat sind dazu da, dem Bürger zu dienen und nicht anders herum. Doch damit wir dieses politisch erreichen können, müssen wir auch jene erreichen, die uns gegenüber skeptisch sind. Dass sollen wir aber nicht durch Anpassung an diese erreichen, sondern durch Kompetenz und Fähigkeit. Am liebsten wäre ich ein JA-NEIN Politiker, der immer klar sagt, was er denkt und meint, doch leider lässt es sich so einfach nicht machen. Doch eines ist klar: verbiegen lassen werde ich mich nie, denn bei allen Kompromissen muss man immer seine Ideale vertreten können.

Politischer Werdegang

  • 13.12.09 - Parteibeitritt Piratenpartei
  • 11.07.10 - Amtsantritt Beisitzer im Vorstand des Landesverband Schleswig Holzstein.

Schlusswort

Zum Schluss sei noch ganz klar gesagt, dass ich keinerlei extremistische Mittel für gut heißen kann, denn auch wenn viele extremistische Gruppierungen oder andere Ansammlungen, ihrer Meinung nach eine Thematik vertreten, dessen Erstreben, man im entferntesten nachvollziehen kann, so sind extreme Mittel zu dessen Durchsetzung allzu oft kontraproduktiv und keineswegs zu rechtfertigen. Das Ziel kann nicht in die Mittel rechtfertigen.

Sonstiges

E-Mail Adressen

  • E-Mail: yojohannsen@some-it.de
  • E-Mail: york-simon.johannsen@piraten-radio.net