Benutzer:Gary7

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
URIs der Form „gerhard punkt schmid siebenacht(als zahl) <ätt> googlemail punkt com“ sind nicht zulässig.
Kurzprofil
Persönlich
Name: Gerhard Schmid
Nick: Gary7
Wohnort: Brunn (Oberpfalz)
Berufl. Qual.: Kaufmann für Bürokommunikation
Familienstand: ledig
Geburtstag: 1978
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Oberpfalz
Kreisverband: Regensburg
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: gerhard punkt schmid siebenacht(als zahl) <ätt> googlemail punkt com

Ich habe keine Erfahrung im Schreiben eines Wiki also seht mir bitte meine Unzulänglichkeiten nach.

Warum Piratenpartei?

Ich bin den Piraten beigetreten, weil ich mit der Politik unserer Regierung absolut nicht einverstanden bin.

Auf der einen Seite bekommen Banken und Industrie Milliarden Steuergelder und auf der anderen Seite gibt es statt Geld für Jugendarbeit nur billige Polemik.

Die einzige Ressource die unser Land hat ist die Intelligenz seiner Bürger und genau diese wird nicht genügend gefördert.

  • Ich sehe es als eine der Aufgaben der Piraten den IQ der Bundesbürger etwas nach oben zu treiben.

Zu meiner Person

Mein Name ist Gerhard Schmid. Ich bin 35 Jahre alt, in Regensburg geboren. Gelernter Kaufmann für Bürokommunikation.

Meine Interessen sind u. a. Energiepolitik, Bildungswesen, Natur und Technologie. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Ö/R Rundfunk.

Politische Vergangenheit

Fehlanzeige - Von 0 auf Pirat

Aktivitäten für die Piratenpartei

Seit 08. August 2010 Schatzmeister Bezirksverband Oberpfalz
Wiedergewählt am 08.10.2011 Bezirksparteitag 2011
Am 07.07.2012 nicht wieder zur Wahl angetreten.

Arbeitsgemeinschaften, Interessensgruppen

Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Rundfunk

Gegenwärtiger Status: inaktiv

Teilprivatisierung der ÖR

OeR Entwurf für LF

Ich kopiere einfach mal einen meinen Beiträge aus dem heise Forum vom 12. Dezember 2007

-Privatisierung von "Das Erste" und des ZDF
-Abschaltung aller Sender von denen es bereits eine Alternative gibt
-Zurückverwandlung aller Dritten Programme zu ihrem ursprünglichen Zweck: Wissensvermittlung
-Phoenix bringt zusätzlich jede volle Stunde Nachrichten
-Fusion und Entschlackung der Korrespondentennetze
-Das Internet ist kein Rundfunk, daher haben die ÖR sich aus dem Netz herauszuhalten

Alternativvorschlag:
-Verschlüsselung aller Fernsehsender, nur wer zahlt sieht fern
-Passwortgeschützte Inhalte im Internet

In den 60ern war es noch nötig, eine Grundversorgung der Bevölkerung von Staats wegen sicherzustellen. Heutzutage sind die Einstiegshürden für Fernsehen und Rundfunk wesentlich geringer. Jetzt braucht es keine Zwangseintreibung von Gebühren um sich informieren zu können.

Unsere ÖR sind weder von der Wirtschaft noch von der Politik unabhängig. Im Gegenteil, das hat erst wieder die (Nicht)Berichterstattung über die Demos gegen die VDS gezeigt.

Unterhaltung ist so eine Sache. Der eine versteht darunter Fußball, der andere mag Shows, Sci-Fi, Krimis, Spielfilme, Star Trek oder Gewinnspiele. Wenn die "Grundversorgung", wie sie die GEZ versteht, wirklich ernst gemeint wäre, dann müsste es einen Öffentlich-Rechlichen Science-Science-Fiction-Kanal geben u.s.w.

Soll doch jeder glücklich werden wie er will. Warum soll ich für die ÖR bezahlen, wenn ich ganz andere Interessen habe? Wer die ÖR will muß dann halt seine 100€ im Monat zahlen. Premiere kostet ja auch eine Menge. Aber wieso muß ich, wenn ich Premiere wöllte die ÖR zwangsfinanzieren?