Benutzer:Druide01

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Persönlich
Name: Reinhold Deuter
Nick: Druide01
Wohnort: Aresing
Berufl. Qual.: Dipl.Informatiker,
Sattler und Feintäschner
Familienstand: verheiratet
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Oberbayern
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: reinhold.deuter@web.de

BlackFlag Size5.gif

Warum ich Pirat bin

Weil für mich die Freiheit und das Wohlergehen jedes einzelnen im Vordergrund steht und nicht die Interessen von Unternehmen, Banken, Verbänden usw.

Weil ich Egoist bin, und in einer lebenswerten Welt leben will.

Das heist für mich:

  • Ich will, dass Deutschland und Bayern das Land bleibt in dem ich gerne lebe. In dem sich Arbeit lohnt, soziale Gerechtigkeit herrscht und alle die gleichen Chancen haben.
  • Ich will, dass die Politik transparent und für alle nachvollziehbar ist.
  • Ich will, dass die Politiker für die Interessen aller und nicht für die Interessen einzelne Unternehmen, Banken, Verbänden usw. arbeiten.
  • Ich will, dass ich, unsere Kinder und die folgenden Generationen in Freiheit und einer lebenswerten Umwelt leben können.
  • Ich will, dass unser Grundgesetz erhalten bleibt.
  • Ich will nicht in einem Überwachungsstaat leben.
  • Ich will, dass der Wähler nicht nur Mittel zum Zweck ist.
  • Ich will, dass meine Stimme vor und nach Wahlen zählt und gehört wird.

Ich setze mich für Freiheits- und Bürgerrechte, mehr Transparenz, Umweltschutz und die Gleichberechtigung aller Bürger und Interessengruppen ein. Keiner kann es allen Recht machen aber in einer guten Demokratie muss man Wege finden, dem Großteil der Bevölkerung zu entsprechen. Unsere Gesellschaft muss sozialer und solidarischer werden. Wir haben die Verantwortung für unsere und die nächsten Generationen.

Bundestag

Ich bin Kandidat auf der Landesliste Bayern.
Ich bin Direktkandidat im Wahlkreis 214.

Warum kandidiere ich?

"Die Piraten sind doch tot" heist es immer wieder. Aber sie sind noch lange nicht tot.

Und heute sind sie notwendiger den je. Alle reden heute vom Internet. Auch wenn das für manche Politiker noch Neuland ist. Aber immer mehr Lebensbereiche werden heute vom Internet und der digitalen Revolution beeinflußt. Jeder spricht von Industrie 4.0. Aber wer spricht über die negativen Auswirkungen auf die Arbeitswelt. In den nächsten Jahren werden durch die Digitalisierung in allen Bereichen Arbeitsplätze verloren gehen. Die etablierten Parteien bieten keine Lösungen. Es wird Zeit über wirkliche Alternativen nachzudenken. Eine Grundsicherung wie das „Bedingungslose Grundeinkommen“ ist eine mögliche Antwort. Dies gilt auch für das Problem der zunehmenden Altersarmut. Denn diese wird nicht dadurch gelöst, dass man immer länger arbeiten soll. Denn wer kann mit 70 Jahren noch wirklich arbeiten und woher sollen diese Arbeitsplätze kommen, wenn sie doch durch die Industrie 4.0 abgeschafft wurden?

Aber bereits heute ist jeder einzelne von den Veränderungen durch das Internet betroffen. Angeblich kostenlose Dienste wie Facebook, Twitter, usw. nutzt fast jeder. Aber in Wirklichkeit bezahlt jeder dafür. Mit der wichtigsten Währung des Informationszeitalters. Mit seinen persönlichen Daten. Und diese Daten werden von den Firmen genutzt.

Auch von staatlicher Seite werden immer neuen Überwachungsgesetzt verabschiedet. Vorgeblich um mehr Sicherheit zu gewährleisten und den Terrorismus zu bekämpfen. Aber gibt es dadurch wirklich mehr Sicherheit? Jeder der dies kritisch hinterfragt wird in die Nähe des Terrorismus gestellt. Dabei ist doch die Freiheit ein Grundwert unserer Gesellschaft und diese wird immer mehr eingeschränkt. Gerade wir in Deutschland sollten auf Grund unserer historischen Erfahrungen bei diesem Thema gewarnt sein.

Ich habe als Co-Autor des „Orangebuch Energie“, das Konzept der Piratenpartei einer nachhaltigen Energieversorgung mitentwickelt: „Wir PIRATEN möchten eine echte, dezentrale Energiewende, die sich nicht auf Lippenbekenntnisse und Sonntagsreden zur CO2-Reduktion beschränkt.

Aber die etablierten Parteien schalten jetzt in den Wahlkampfmodus. Bessere soziale Sicherheit, gerechteres Steuersystem, mehr Arbeitsplätze, bessere Infrastruktur, usw. lauten die Parolen. Und natürlich mehr Wachstum. Eigentlich sind diese Parolen austauschbar. Denn wer ist nicht dafür. Was aber fehlt sind Antworten der etablierten Parteien auf die drängenden Fragen der sozialen Sicherheit, des Steuersystems, der Arbeitsplätze, der Infrastruktur, usw.

Und deshalb stelle ich mich für die Piraten zur Wahl.

Arbeitsgemeinschaften

AG Energiepolitik

Energiepolitik bezeichnet alle Maßnahmen des Staates, welche den Rahmen für die Versorgung des Landes mit Energie regeln.
Gerade in der Energiepolitik sind heute piratige Grundwerte wie Transparenz und Bürgerbeteiligung Fremdworte.
Aus diesem Grund müssen wir die Grundlagen für eine neue Energiepolitik schaffen.
Deshalb habe ich auch mit ein paar anderen Piraten das 1.Orangebuch der Piraten zur Energiepolitik geschrieben.




AG Gesundheit

Die AG Gesundheit hat sich zum Ziel gesetzt, die gesellschaftliche und wissenschaftliche Diskussion über das deutsche Gesundheitssystem innerhalb der Piratenpartei zu bündeln und abstimmbare Konzepte zu erarbeiten, welche mit den Prinzipien der Piraten im Gleichklang stehen. Durch die AG Gesundheit soll zudem die Teilnahme der Piratenpartei an der gesundheitspolitischen Diskussion und demokratischen Willensbildung der Bundesrepublik Deutschland realisiert werden. Das Arbeitsfeld der AG Gesundheit ist die gesamte Gesundheitspolitik.




AG Wirtschaft

Ziele der AG
1. Die Wirtschaftspolitik der Piraten soll das Wohlergehen des Einzelnen und der Gesellschaft mehren.
2. Die Würde des Menschen, seine Persönlichkeit und sein Leben müssen respektiert werden.
3. Da der Mensch die Fähigkeit hat sich zu bilden und weiterzuentwickeln, müssen ihm die Quellen dazu zur Verfügung stehen.
4. Die schöpferischen Kräfte des Menschen sollen sich entfalten können.
5. Die Gesellschaft soll in einer fortschreitenden wirtschaftlichen Entwicklung die Würde und Freiheit des einzelnen Menschen gewährleisten und stärken.




Bezirksverband Oberbayern

Im aktuellen Vorstand des Bezirksvebandes Oberbayern habe ich die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden.