Antrag:Bundesparteitag 2017.1/Antragsportal/WP016

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

<- Zurück zum Antragsportal


Tango-preferences-system.svg Dies ist ein Antrag für den Bundesparteitag 2017.1. Das Sammeln und Diskutieren von Argumenten für und gegen den Antrag ist auf der Diskussionsseite möglich

Wende dich bei Fragen und (als Antragsteller) Änderungswünschen an ein Mitglied der Antragskommission.

Tango-dialog-warning.svg Dieser Text ist (noch) keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland, sondern ein an den Bundesparteitag eingereichter Antrag.

Antragsübersicht

Antragsnummer WP016
Einreichungsdatum 23 Februar 2017 15:41:00
Antragsteller

Llarian

Mitantragsteller
  • Bastian Halbe
  • Aki Nofftz
  • Ingo Luff
  • René Röderstein
Antragstyp Wahlprogramm
Antragsgruppe Umwelt und Verbraucherschutz
Zusammenfassung des Antrags Tierschutz in der Nutztierhaltung
Schlagworte
Datum der letzten Änderung 26.03.2017
Status des Antrags

Pictogram voting keep-light-green.svg Geprüft

Abstimmungsergebnis

Pictogram voting keep-light-green.svg Angenommen

Antragstitel

Tierschutz in der Nutztierhaltung

Antragstext

Wir setzen uns für tiergerechte Haltungsformen in der Nutztierhaltung ein. Gute Haltungsformen orientieren sich an den Bedürfnissen der Tiere. Die jetzigen Standards sind jedoch in vielen Punkten noch nicht optimal. Die Piratenpartei setzt sich für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Standards in der Tierhaltung nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ein. Dabei sollen Kleinbetriebe einmalige finanzielle Unterstützungen für Investitionen zur Umsetzung neuer Standards erhalten können.

Antragsbegründung

Dieser Antrag wurde auf dem LPT 2016.2 als Teil des Antrages WPT070.1 angenommen und in das Wahlprogramm eingepflegt: http://wiki.piratenpartei.de/NRW-Web:Wahlprogramm_Landtagswahl_NRW_2017#Tierschutz_in_der_Nutztierhaltung

Der Text verzichtet im Sinne eines kurzen Wahlprogrammes bewußt auf Schlagworte, Einzelbeispiele und ähnliches.

Einmalige Unterstützungen für Kleinbetriebe werden gefordert, um extrem lange Übergangsfristen bei neuen Normen zu vermeiden. Kleinbetriebe können die Umsetzung ohne Unterstützung nicht in angemessener Zeit leisten. In der Vergangenheit gab es deshalb Fristen von 10 Jahren und mehr, z. B. 12 Jahre beim Verbot der Anbindehaltung für Rinder.

Piratenpad

  • -

Liquid Feedback

  • -

Wiki Arguments

  • -

Konkurrenzanträge

WP028