2012-12-06 - Protokoll der Vorstandssitzung Bezirksverband Unterfranken

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.
 

Protokoll der Sitzung des Vorstand Unterfranken vom 06.12.2012.

Sitzung des Bezirksverband Unterfranken am 06.12.2012


Mumble

Wir haben auf dem NRW-MumbleServer einen eigenen Raum für Unterfranken.


  • Benötigt wird die Mumble Client-Version 1.2 oder höher.

Hier gehts zum Mumble Download und für Neulinge gibt es ein Einführungsvideo über Mumble.

Telko

Auf dem Hessen-Telko-Server haben wir einen eigenen Channel.

  • Einwahl: +49 69 175 36 743 0 (Sipgate)
  • Channel: #2204
  • Stream (wenn von Admin freigeschaltet): [1]
  • Admin: Lars Zillger (kann Stream und Aufnahme einschalten)

Dieser kann auch gerne für Aktionen verwendet werden.


  • Uhrzeit 20:00

Bitte zum Austausch von Infos etc. ins Pad gehen : [2].


Tagesordnung und Protokoll.

Teilnehmer

Vorstand:

Gäste:

'Sitzungsleitung:Jürgen Neuwirth'
Protokoll: Waldemar Nebolsin
Sitzungsort: Walfisch, Kitzingen
Beginn:20:30
Ende:23:48aY

Tagesordnung

Genehmigung Protokoll der letzten Sitzung

http://wiki.piratenpartei.de/2012-11-21_-_Protokoll_der_Vorstandssitzung_Bezirksverband_Unterfranken --> vertagt

Tätigkeitsberichte Vorstand

--> vertagt

Kurz-Bericht Schatzmeister

  • Girokonto: 188,82€
  • Tagesgeld: 16.546,87€
  • Summe: 16.735,69€
  • Letzter Stand: siehe letztes Protokoll
  • Veränderung: -folgt-
  • frei verfügbar: 2.000,00€

Kurz-Bericht Bezirkssekretärin

  • Mitglieder gesamt: 1 Mitglied weniger
  • Mitglieder stimmberechtigt: 1 Mitglied weniger
  • Mitglieder nicht stimmberechtigt: -
  • Mitglieder ausgetreten: 1

Bei Aufnahmen von Neumitgliedern funktioniert die Zusammenarbeit mit dem LV nicht. Für Austritte gilt das Gleiche. Ob die Mitgliederzahlen so stimmen ist auch fraglich. Informationsfluss vom LV zum BzV ist eher schlecht.

Infos aus den Regionen

  • Würzburg -> Protokoll vom Stammtisch: 2012-12-02_-_Protokoll_vom_Stammtisch_Würzburg
  • Piratinnenstammtisch (Wahlkampfstrategie nach der Night of Finance)
  • Night of Finance 2012 (Es kam keine wirkliche Diskussion zu Stande)
  • Bündnistreffen Studiengebühren
    • Mit Parteien (Planung von Infoständen, "Unterfränkische Aktion - Geschenkpapier" (Kritik zum Optischen wurde geäußert, Piraten sind nicht wirklich gleichwertige Bündnispartner, Kommunikation verbessert sich etwas),

Simone Tolle hat gezielt nach Piraten in SW/MSP (Sandra/Jürgen) gefragt. Sekor hat uns kontaktiert, die Freien Wähler haben sich beschwert.

    • Treffen gestern mit Studierenden(Infostände Mensa, Pool von Studenten wollen aufs Land fahren, 20-30 Personen waren anwesend, Aktion vom Bildungsprotest wird geplant, Notfallplanungen bei vorgezogener Abschaffung wurden nicht besprochen)
  • Aschaffenburger "Fahrscheinloser ÖPNV"-Projekt sollte stärker in den Medien prästentiert werden
  • Frankenplenum zum Thema ÖPNV (erste Planungen, Podiumsdiskussion, BM von Hasselt, Johannes Büttner, Dr. Loos (VCD), Ramsauer werden als potentielle Kandidaten diskutiert, Zeitpunkt: Januar-Februar 2013)

Berichte der Beauftragten

  • Würzburg ist Bunt
    • Eröffnung der Fotoausstellung in der Kellerperle (läuft seit dem 05.12.2012)
  • Datenschutz
    • Sven soll als Datenschutzbeauftragten gewählt werden --> Einstimmig angenommen
  • Soziale Netzwerke
    • Vircotto soll nochmal gefragt werden (Aktivität)

BzPT 2013.1

Genug Anträge sind geschrieben, muss nurnoch behandelt werden. Nicht angenommene/behandelte Anträge sollten ins Pirate Feedback. Bürger Initiative aus Lohr möchte Anträge bei uns ins Pirate Feedback einstellen. (z.B. B26n) Ideen von anderen Bürgern/Initiativen sollen stärker im Pirate Feedback eingestellt werden (PM dazu sollte erstellt werden). Weiterentwicklung von Pirate Feedback wird besprochen.

  • Zeitpunkt 19.01.2013 (Vorschlag) 4 dafür, 02.02.2013 (Vorschlag 2) 2 dafür, 1 enthaltung
    • Einwände: Während dem Zeitpunkt läuft das Volksbegehren gegen Studiengebühren, Viele Termine in diesem Zeitraum)
    • Fürsprachen: Die mediale Aufmerksamkeit durch einen BzPT können wir positiv für das Volksbegehren nutzen
  • Ort
    • (bis 50 Personen)
    • Würzburg (6 dafür), SW ( 4 dafür), MSP (2), 1 Enthaltung wurden vorgeschlagen
      • Location wird von Beate rausgesucht

Mitgliederanschreiben

  • Die Programmanträge (Zusammenfassung, bzw. Titel) sollten schon per Mitgliederanschreiben zugeschickt werden. Rückschreibung, um die Reihenfolge ermitteln zu können. (zusätzliche Informationen sollen nach Möglichkeit beigelegt werden, z.B. Neujahrschreiben, Einladung Parteitag, Themenliste zum ankreuzen, Antwortschein) --> evtl. 1. Januarwoche
  • Per Mail soll trotzdem eingeladen werden
  • 3 Blätter maximal (aufgrund der Kosten)
  • Vorgedruckte Briefbögen sollten bei Flyeralarm draufstehen (Keine temporären Informationen dürfen enthalten sein)
  • Jürgen kümmert sich drum (orangener Briefumschlag)

Verteilungsschlüssel für nicht vorhandenes Geld

  • Minimaler Prozentsatz: 10
  • Gewünschter Prozentsatz: 12

Wahlkampf

  • Gründung AG Wahlkampf ist gegründet,

regional organisiert, gegenseitig unterstützen, Wikiseite ist vorhanden, Zweck: Koordinierung vor Ort

  • [BY:Unterfranken/AG_Wahlkampf]

Fragen an den Vorstand

  • Frage nach der offenen Vorstandsliste.
    • Tumultarite Ablehnung. Grund: Es wird über die Aufnahme von Mitgliedern beschlossen, Problem: personenbezogene Daten, ansonsten kaum bis kein Traffic darüber
  • Transparenz: Ausgaben von unter hundert Euro dokumentieren? Es sind sehr viele Ausgaben im einstelligen Bereich. Ne Rolle klebeband, Sprühfarbe. Mehr aufwand als Nutzen. Über hundert euro durchaus sinnvoll.
  • Nächste Vorstandssitzung

Sonstiges

  • KandidatenBlogs - einzeln?

Kandidatenblog von Spitzenkandidaten intensiv nutzen um damit Werbung im Wahlkampf zu machen. Gernot: Zentrale Seite besser damit sie sich dort präsentieren können. Waldemar: Es ist zentrale Seite geplant, realisierung dauert. Blogs für die Bundestags-DKS sind vorhanden. Marce: Zielegruppe sind die Leute die im Internet aktiv sind. Max: Blogs werden komplett überschätzt. Keine Wirkung vorhanden. Marce: Einzelne Kandidaten sollten definitv eine Webpräsenz haben. Beate: Hat zwar nicht zugehört muss aber trotzdem was sagen. JanB möchte auch einen Kandidatenblog. Waldemar sieht die Beisitzer in der Pflicht zu Unterstützen, Facebook-Fanpages werden erwähnt. kandidaten.piraten-ufr.de in die piraten-ufr.de seite integrieren. Über Facebook wird Arbeit für die Kandidaten generiert. Die Leute mit Interesse sollen sich auf der Landesweiten Seite engagieren. Wir waren was solche sachen angeht immer sehr schnell. Wir können nicht so lange warten. Einwurf: Die Rechnung für das Werbematerial muss noch bezahlt werden. Unterfrankenweiter Blog um so viel Aktivität wie möglich zu bekommen.

  • Wahlplakate mit Köpfen und Themen, damit die Themen mit Menschen verbunden werden.

Marce: Möchte eine Liste mit Themen zu Kandidaten erstellen. Außerdem soll die Basis eingebunden werden. Max: Soll vor ort organisiert werden. Ein grobes Konzeopt sollte aber einheitlich sein. Marce: Wenn die Basis entscheidet muss es nicht in einem Durcheinander enden. Beate: Grade wenn es um Gesichter geht, endlose Diskussion darum ob sich die Piraten präsentieren sollen oder nicht. Beate ist als Vertretung gewählt werden. Wieso wollen wir fragten wie wir es machen wollen. Marce: Basisbeteiligung hochschreiben. Der Basis vorschläge unterbreiten. Waldemar: Basis muss eingebunden werden grade was kreativität angeht. NIcht zu sehr ins detail gehen. Wir brauchen jetzt auch Köpfe. Die Meinung der Basis ist wichtig. Max: Haben eine Beteiligung vor Ort und eine AG. Er weiß was effektiv ist. Ob man personen ranzieht oder nicht steht nicht zur Debatte, es liegt am Wahlsystem - wenn wir das nicht nutzen verschenken wir Stimmen. Jan: Fühlt sich als Basigurke missverstanden. Jan: Darf die Basis noch fragen stellen? Einstimmig: Nein.

Beate: Jobi war fleißg und hat für 1700€ die sOliver Arena klar gemacht. Für drei Tage. Aber es müsste alles selbst aufgebaut werden. Das Internet kostet 600€. Beate findet würzburg geil. Auch noch ein Low-Budget Angebot einholen. Iphofen viel zu teuer. Es bleibt das platte Land. Gerbrunn hat eine Mehrzweck-Turnhallte. Gernot: Gerbrunn ist gut angebunden. Jan: Macht immer den Mitfahr-Schmarotzer. Beate fährt gerne ICE. Waldemar: Meinungsbild: Ist der Aufwand überhaupt stemmbar während des Wahlkampfes. Gernot: LPT bringt mehr Presse als BzPT. Wollen wir den LPT oder nicht. Einstimmig dafür. Es werden zwei Angebote erstellt.

  • Plätzchen: Am Plan Plätzchen bereitzustellen wird festgehalten werden.
  • Stellenausschreibungen:

Piratensupport Grafikdesign

  • Bücheraktion (Weihnachten, Bücher verscheken am Infostand, Bücher stammes aus Altbeständen Büchereien Datei:Lesezeichen freie bildung.pdf )
  • Überwachung im Fußballstadion (wenn die Rückrunde wieder losgeht; evtl. soll am 19.12.2012 die endgültige Entscheidung stattfinden, davor soll noch recherschiert werden(Gernot) und eine PM erstellt werden)

Nächstes Treffen

  • Datum: Donnerstag, 20.12.
  • Uhrzeit: 20:00
  • Ort: Mumble

Anträge

Antrag: 1 - Beauftragungen/Ausschreibungen

Beauftragungen/Ausschreibungen
Antragsnummer
1
Antragsteller
Michaela Keupp
Gesamtwert
0 Euro
Text
Der Bezirksverband Unterfranken schreibt folgende Posten für den Bezirk Unterfranken zur politischen Arbeit und Wahlkampfunterstützung aus: 1. Kandidatensupport, 2. Kalenderpfege, 3. erweiterter Lotse, 4. Grafiker, 5. Materialbeauftrager(Plakate/Flyer), 5. Presseteam, und bei Bedarf noch weitere Verantwortungsbereiche. Die genauen Beschreibungen der Stellen sollen ausgearbeitet, im Vorstand besprochen und dann über Mailingliste, Wiki und Homepage verbreitet werden.
Begründung
Bezirksvorstand ist nicht dazu da, alles zu machen, sondern dazu die Aufgaben zu identifizieren und zu verteilen. Dafür müssen Angebote/Hinweise geschaffen werden.
Verantwortlicher im Vorstand
Michaela Keupp


Beschluss: 2 des 5. Vorstand Unterfranken - Beauftragungen/Ausschreibungen

Pictogram voting keep-light-green.svg
Beschluss Nr.
2|5
Antrag Nr.
1
Beantragt von
Michaela Keupp
Betrifft
Beauftragungen/Ausschreibungen
Text
Der Bezirksverband Unterfranken schreibt folgende Posten für den Bezirk Unterfranken zur politischen Arbeit und Wahlkampfunterstützung aus: 1. Kandidatensupport, 2. Kalenderpfege, 3. erweiterter Lotse, 4. Grafiker, 5. Materialbeauftrager(Plakate/Flyer), 5. Presseteam, und bei Bedarf noch weitere Verantwortungsbereiche. Die genauen Beschreibungen der Stellen sollen ausgearbeitet, im Vorstand besprochen und dann über Mailingliste, Wiki und Homepage verbreitet werden.
Ergebnis
angenommen
Detailergebnis
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png

 
 
 
 
 
 
 



Antrag: 2 - Beauftragungen/Wahlkampfkoordinatoren

Beauftragungen/Wahlkampfkoordinatoren
Antragsnummer
2
Antragsteller
Michaela Keupp
Gesamtwert
0 Euro
Text
Der Bezirksverband Unterfranken beauftragt folgende Menschen mit folgende Posten für die Wahlkampfkoordinatorion des Bezirks: Johannes -> Aschaffenburg/Miltenberg Benni -> Bad Kissingen/Bad Neustadt Sandra -> Schweinfurt Thomas -> Würzburg/MSP Stefan Lahne -> Haßberge/Rhön Grabfeld
Begründung
Die entsprechenden Personen haben bereits zugestimmt das Amt auszuführen, eine offizielle Beauftragung soll nun gedeckt durch den gesamten Vorstand erfolgen.
Verantwortlicher im Vorstand


Umlaufbeschlüsse

Seit der letzten Sitzung wurden folgende Umlaufbeschlüsse getätigt:

Beschluss: 1 des 5. Vorstand Unterfranken - Finanzielle Beteiligung Bündnis gegen Studiengebühren Würzburg

Pictogram voting keep-light-green.svg
Beschluss Nr.
1|5
Antrag Nr.
Antragsnummer
Beantragt von
Gernot Gerlach
Betrifft
Finanzielle Beteiligung Bündnis gegen Studiengebühren Würzburg
Text
Der Bezirksvorstand beschließt sich mit 200 € am Bündnis gegen Studiengebühren zu beteiligen. Darüber hinaus bewilligt der Bezirksvorstand den Hochschulpiraten 100 € für die Teilnahme am Bündnis.
Ergebnis
angenommen
Detailergebnis
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png
15yes.png