Servicegruppen/Webseite/Workflows

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Servicegruppe Webseite - Startseite | Kontakt | Workflows | Dokumentation | Protokolle | Links | Mitglieder


Kontakt:

Schnelle Hilfe:



Regelungen zum Einsatz von Leseempfehlungen (Linktipps) auf der Website der Piratenpartei

Leseempfehlungen dienen dazu, schnell und einfach auf externe Artikel und Aktionen zu verweisen. Dabei können plakative Grafiken, aber auch Text als Linktipp verwendet werden. Dazu kommt eine Überschrift und der Link selbst, sowie ein optionaler Untertitel. Man kann Linktipps auch -ähnlich wie bei Google News- als Nachrichtenindex verstehen, bei dem ausgewählte Seiten tagesaktuell verlinkt werden.


Regelungen zum Setzen von Linktipps:

1. Maximal 5 Veröffentlichungen (=Linktipps + Artikel) pro Tag. Die Linktipps sollen die Seite bereichern mit weiteren lesenswerten Infos. Sie sollen jedoch nicht die anderen Inhalte nach unten verdrängen.

2. Grafische Linktipps nutzen Grafische Linktipps sollten bevorzugt werden; Dabei ist die Grafik im Format 310x210 Pixel einzupassen. Linktipps bei denen sowohl Grafik als auch Text verwendet werden sollten eher vermieden werden.

3. Titel beschreibend Der Titel sollte den Titel des Zieldokumentes enthalten. Empfehlung: Bzgl. Länge Richtlinie wie auch bei Pressemeldungen umsetzen.

4. Untertitel Der Untertitel sollte etwas über die Art des Zieles Aussagen oder der Gruppe entsprechen. Beispiele:

Leseempfehlung
Aus der Flaschenpost
Die SG Webseite empfiehlt...

5. Keine Verlinkung zu kommerziellen Nachrichtenmedien Politisches Statement: Keine Verlinkung zu LSR-Medien oder kommerziellen Angeboten. Das Linkziel, bzw, der Inhalt des verlinkten Artikels soll den Zielen der Piratenpartei förderlich sein. Eine Verlinkung zu einem Presseartikel gehört hierzu oft nicht, da Artikel nur selten ausführlich genug sind und wir dann nur ein für kommerzielle Zwecke treibendes Moment für den Artikel darstellen.

6. Jede Regel hat eine Ausnahme In besonderen Situationen kann es notwendig sein, von den Regeln abzuweichen. Dies sollte aber immer in Absprache mit der SG Webseite erfolgen.


Linktipps vorschlagen?

Doppelveröffentlichung / Nutzung von Content auf mehreren Seiten

Wenn Inhalte nicht als Verlinkung, sondern in Fullquote auf der Website gepostet werden sollen, sind folgende Regeln anzustreben:

  • Erstveröffentlichung von Komplettexten findet auf der piratenpartei.de Seite statt
  • nicht zurückdatierte Texte dürfen jederzeit danach auf eigenen Blogs, Flaschenpost, Radioseiten etc. veröffentlicht werden
  • seltene Ausnahmen bei offenen Briefen usw. nur auf besonderen Antrag bei SG Webseite


Für den Fall, daß wir nicht Erstpublicer sind, kann nunmehr die Canonical URL eingegeben werden um die Originalquelle anzugeben. Hierzu gibt es bei der Beitragsbearbeitung die Metabox wpSEO. Dort findet sich ein Eingabefeld "Canonical URL".

Informations-Workflow für die SG Webseite

Der folgende Workflow definiert, wie Anfragen an die SG Webseite gestellt werden sollen, damit sie effizient, transparent und gleichberechtigt gegenüber anderen behandelt werden können.

Präambel:

Was nicht aufgeschrieben wurde und nicht nachlesbar ist, das gibt es nicht.

  1. Alle Anfragen, etwas konkretes zu tun, gehen grundsätzlich in die OTRS-Queue. Dazu reicht es in der Regel es als E-Mail an webmaster@piratenpartei.de zu senden. Sollte E-Mail nicht zur Verfügung stehen, kann alternativ auch das Formular unter www.piratenpartei.de/kontakt verwendet werden.
  2. Alle Anfragen, bei der Dinge vorgeschlagen und diskutiert werden, gehen grundsätzlich an die Mailingliste sg-webseite@lists.piratenpartei.de
  3. Wenn "Technik" der Webseite geändert wurde (z.B. Updates, Themeänderungen, ggf. neue Logos und Stickerlinks o.ä.) wird auch eine E-Mail an die sg-webseite@lists.piratenpartei.de geschickt. Diese sollte dann optional im Titel den Präfix "Logbuch:" tragen.


Falls die Mitglieder der SG Webseite direkt angesprochen werden (DMs, Telefon, etc pp.) um etwas zu tun, sollen diese Anfragen ebenfalls mit einer E-Mail an die OTRS-Queue oder an die Mailingliste begleitet werden. Dies sollte auch bei Dingen gemacht werden, die eigentlich keine Diskussion erfordern, da diese Mails für die Co-Mitglieder oft die einzige Möglichkeit sind, ebenfalls davon zu erfahren. Direkte Absprachen zwischen zwei Personen, die den restlichen Mitgliedern der SG unbekannt sind, können später zu Missverständnissen oder Überraschungen führen. Eine E-Mail an die Liste erlaubt es hingegen, dass man auch später noch nachlesen kann, was wieso und mit wem vereinbart wurde und ersetzt somit teilweise eine Dokumentation.

ANMERKUNG:

Für Aufträge, die direkt an eine Person der SG gehen und nicht eine der beiden oben genannten Wege nutzen, wird keine Garantie auf Beantwortung, Bearbeitung oder Weiterleitung gegeben.

Mails, die an einzelne Mitglieder der SG gehen mit dem Auftrag etwas auf der Webseite zu ändern, können auch an die OTRS-Queue-Adresse webmaster@piratenpartei.de gebounct werden.

Moderation von Kommentaren

Siehe: Wie arbeitet die Moderation?


Neue Webauftritte einrichten?

Siehe Servicegruppen/Webseite/Website-Beantragen