NRW:2011-12-14 - Protokoll Köln AK Kommunal

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piraten-Logo-Koeln-2021 Neu Gross.png
Piratenpartei Köln
Kreisverband Köln | Kreismitgliederversammlung #KMVK221 am 31.07.2022 | Satzung des KV Köln | Vorstand des KV Köln | Piraten vor Ort: Stammtisch Köln

Piraten im Regionalrat Köln | Infostände, Aktionen & Wahlkampf | Spenden | Presseanfragen | Pressemitteilungen | Pressespiegel | Protokolle | Programmanträge
Unsere Webseite | Kalender Kölner Piraten | Kölner Piraten auf Twitter | Kölner Piraten auf Facebook | Kölner Piraten auf Instagram

Derzeit keine Stammtische!

Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.


Protokoll Arbeitskreis AK Kommunalpolitik Köln im Brauhaus am Kloster in Köln Bayenthal am 14.12.11 um 19:00 Uhr

- 11 Anwesende incl. 2 Gäste

Stimmberechtigte Mitglieder des AK:

  • Thomas Hegenbarth anwesend (Protokoll+Moderation)
  • Mike Nolte anwesend
  • Michael Barck nicht anwesend
  • Thomas Weinert nicht anwesend
  • Rainer nicht anwesend
  • Odile Christiane Salms anwesend
  • Fledi anwesend
  • Yvonne Plum anwesend
  • Susanne Schwenk (Nichtmitglied) nicht anwesend
  • Oliver Hemmelmann anwesend
  • Daniela nicht anwesend
  • Stefan anwesend
  • Tim anwesend
  • Michael anwesend
  • Holger anwesend

(Da ich mir nicht sicher bin ob alle mit Vor/Zunamen oder hier mit Nicks genannt werden wollen habe ich erst mal nur die Vornamen benannt. Ändert dies nach belieben oder gebt mir einen Hinweis Danke.)

Gäste:

  • Babak Tubis
  • Uwe

- Das geplante Schwerpunktthema ÖPNV wird, da wir heute im Vorraum der Gaststätte sind, auf einen anderen Termin verlegt. Wir sind uns allerdings einig, das dies in Zukunft einer unserer Schwerpunktthemen werden wird.

- Gründung von Arbeitsgruppen (genannt hier AG)im AK Kommunalpolitik Diskussion zur Notwendigkeit und Struktur möglicher AGs die unterhalb des Arbeitskreises Kommunalpolitik Köln angesiedelt werden sollen. Im weiteren werden Vorschläge für AGs gemacht: Yvonne die bereits im Vorfeld nach Aktiven für das Thema Mülheim 2020 gesucht hat, schlägt die Gründung einer

  • AG Mülheim 2020 vor. Nach Diskussion und Vorstellung wollen in der AG mitarbeiten: Yvonne, Babak, Odile, Marco? (n.Mitglied) Thomasheg

Durch Oliver angeregt erfolgt eine längere Diskussion inwieweit AGs zusammengefasst bzw. sinnvoll mit den städtischen Ausschüssen verknüpft werden können. Im folgenden ergeben sich daraus 3 weitere thematisch übergreifende AGs:

  • AG Verkehr Stadtentwicklung Nach Diskussion und Vorstellung wollen in der AG mitarbeiten:

Stefan, Thomasheg, ThomasWeinert? (anm. Protokollant: ich bin mir da sehr sicher ;-) Lisa, Tim

  • AG Soziales Nach Diskussion und Vorstellung wollen in der AG mitarbeiten:

Stefan, Odile, Uwe

  • AG Kunst, Kultur, Sport und Medien Nach Diskussion und Vorstellung wollen in der AG mitarbeiten:

Mike, Peter, Oliver, Yvonne

Weitere aktuelle AGs wie z.B. Mülheim 2020 werden bei Bedarf entsprechend gegründet.

- Die Internetseite unseres AK und die Präsentation der Inhalte sollten bei entsprechender Gelegenheit zur Diskussion gestellt und dann wenn nötig entsprechend geändert werden.

- Das von dem Regionalsprecher West der BZA(Arbeitgeber- und Unternehmensverband von konzessionierten Zeitarbeitsunternehmen)Herr Hans Kaspers gesuchte Gespräch mit Odile(Projektsprecherin "Alternativen zur Subventionierung von Zeitarbeitsmessen und Job-Speed-Dating in Köln")verlief freundlich und sachlich. Über die von Zeitarbeitvertretern bekannten Argumente hinaus gab es nichts Neues zu erfahren; Handlungsbedarf zu einer Regulierung wird nicht gesehen. Herr Kaspers ist von der Existenzberechtigung seiner Branche in der jetzigen Form so überzeugt, dass er Vollbeschäftigung gerade durch weitere Steigerung der Zeitarbeit innerhalb der nächsten zwei Jahre für möglich hält bzw. voraussagt.

- Tims Vortrag zum GAG Projekt wird hier noch ergänzt werden.

- Um für die Anfang Februar geplanten KMV noch entsprechende Anträge einreichen zu können müssen wir die entsprechende Frist von 4 Wochen berücksichtigen und stehen in Vorbereitung.

- Uwe wird einstimmig in den AK aufgenommen.

- Der nächste AK Termin wird entweder der 4. oder 11. Januar (wird noch abgefragt)

Ende gegen 22.15