Gläserne Bürger

Aus Piratenwiki
(Weitergeleitet von Gläserner Bürger)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort zur Aktion gläserner Bürger

Aktionen wie diese sind wichtig, um auf die Piraten als Partei aufmerksam zu machen. Hierbei werden die Ziele und Ideale der Piraten einer möglichst breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben und präsentiert. Sie soll zum nachdenken anregen, auf Probleme der aktuellen Politik hinweisen und Lösungen aufzeigen. Das verteilen von Informationsmaterial und die Diskussion mit neugierigen Mitmenschen soll gefördert werden. Nebenbei können auf diesem Weg auch Unterschriften für die Bundes- bzw. Landesparteien gesammelt werden, um an Wahlen teilnehmen zu können.

Kurze Zusammenfassung

Auf einem öffentlichen Platz (bevorzugt Innenstadt Fußgängerzone) steht ein Tennis-Schiedsrichter-Stuhl oder eine Leiter, auf der ein Pirat mit einer Flüstertüte Platz nimmt. Auf dem Platz verteilt bewegen sich mehrere Piraten mit einem T-Shirt und / oder anderem Erkennungsmerkmal und mischen sich unter das normale „Laufpublikum“. Die Piraten sollte der Form halber alle identisch gekleidet sein (Pirate_Identity und so).

Nun werden Piraten und Passanten mit Hilfe der Flüstertüte angesprochen. Piraten werden aufgefordert ihre Verstösse zu korrigieren. Sie werden mit einem "Vielen Dank – weitergehen" belohnt. Passanten werden mit freundlichen Hinweisen für ihre Aufmerksamkeit belohnt. Als Schlusswort eignet sich hier "Vielen Dank - wiedersehen"

Für interessierte und aufmerksame Mitmenschen stehen die beteiligten Piraten natürlich zur Verfügung um über die Aktion aufzuklären und darüber zu diskutieren. Ein Tisch mit Ansprechpartner(n) und Informationsmaterial sollte in direkter Nähe aufgebaut werden, eine Ankündigungen der Aktion vorab an Medien (Print und TV) sollte erfolgen. Die Bundesweite Koordination wäre wie beim Killerschach wünschenswert.

Ansprechen

  • Hinweise

Mit aufmerksamen Hinweisen werden die Passanten auf Informationen der Datenauswertung hingewiesen.

  • Fehlverhalten

Passanten und Piraten werden auf Regelverstösse und Unregelmässigkeiten hingewiesen und aufgefordert, diese einzustellen.

  • Regelverstösse

Passanten und Piraten werden mit bestimmten Ton auf Regelverstösse und Unregelmässigkeiten hingewiesen und aufgefordert, diese unter Drohung einer Sanktion einzustellen.

Näheres unter Ansprechhilfe

Sinn der Aktion

Es soll in dieser Aktion dem normalen Laufpublikum vor Augen geführt werden, wie gläsern er für den Staat / Industrie bereits ist und in Zukunft werden kann.

Als Stichworte für weitere Informationen und auch als Anregung seien hier folgende genannt:

und einige mehr.

Durchführung

Vor Durchführung einer solchen Aktion sollte in der entsprechenden Gemeinde eine Genehmigung eingeholt werden. Hierbei hängt es davon ab, ob es als „freie künstlerische Darbietung mit politischem Inhalt“, „Informationsveranstaltung“, einer „Demonstration“ oder ähnlichem eingestuft wird. Da wird es mit Sicherheit in den einzelnen Regionen Unterschiede geben.

Vorab sollten die Teilnehmer in einem Raum und / oder unter freiem Himmel ohne Publikum die Aktion ein zwei mal testen, ausprobieren. Da nicht jeder Pirat gerne in der Öffentlichkeit steht bedarf es hier ein wenig Übung um auch angemessen zu reagieren und das Lampenfieber zu überwinden.

Auch ein Training für eventuelle Diskussionen und Argumentationshilfen können nicht verkehrt sein. Man kann sich auch zusätzlich die Ansprechhilfe für diese Aktion ausdrucken.

Befürworter

  1. Amon 16:07, 29. Mai 2007 (CEST)
  2. Robert 00:14, 30. Mai 2007 (CEST)
  3. icehawk 13:42, 12. Jul. 2007 (CEST)
  4. kone3