Bundesschiedsgericht/Geschäftsverteilungsplan

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschäftsverteilungsplan gemäß Beschluss des Bundesschiedsgerichts vom 13.03.2020

§ 1 Kammern

(1) Das Bundesschiedsgericht bildet vier Kammern.

(2) Die Zuständigkeit ist nach Verfahrensart sowie in Nord und Süd aufgeteilt.

(3) Der Bereich Nord umfasst Verfahren aus der uprsprünglichen erstinstanzlichen Zuständigkeit der folgenden Schiedsgerichte:

a) Landesschiedsgericht Schleswig-Holstein;
b) Landesschiedsgericht Niedersachsen;
c) Landesschiedsgericht Hamburg;
d) Landesschiedsgericht Bremen;
e) Landesschiedsgericht Mecklenburg-Vorpommern;
f) Landesschiedsgericht Brandenburg;
g) Landesschiedsgericht Berlin;
h) Landesschiedsgericht Nordrhein-Westfalen;
i) Schiedsgericht der Länder.

(3) Der Bereich Süd umfasst Verfahren aus der uprsprünglichen erstinstanzlichen Zuständigkeit der folgenden Schiedsgerichte:

a) Landesschiedsgericht Bayern;
b) Landesschiedsgericht Baden-Württemberg;
c) Landesschiedsgericht Rheinland-Pfalz;
d) Landesschiedsgericht Hessen;
e) Landesschiedsgericht Sachsen-Anhalt;
f) Landesschiedsgericht Sachen;
g) Landesschiedsgericht Saarland;
h) Landesschiedsgericht Thüringen.


§ 2 1. Kammer

(1) Die 1. Kammer ist zuständig für folgende Verfahren aus dem Bereich Nord:

a) Berufungen;
b) alle anderen Verfahren, die nicht in die Zuständigkeit der 3. Kammer fallen.

(2) Die ordentliche Besetzung der 1. Kammer ist in Berichterstatterfolge:

  • Stefan Thöni (Kammervorsitz)
  • Gregory Engels
  • Holger van Lengerich
  • Lutz Martiny
  • Hartmut Semken

(3) Die Nachrücker der 1. Kammer sind in Folge:

1. Michael Ebner
2. Markus Barenhoff
3. Georg von Boroviczeny

(4) Die Berichterstatterfolge der 1. Kammer beginnt neu mit Stefan Thöni ab dem 13. März 2020.


§ 3 2. Kammer

(1) Die 2. Kammer ist zuständig für folgende Verfahren aus dem Bereich Süd:

a) Berufungen;
b) alle anderen Verfahren, die nicht in die Zuständigkeit der 4. Kammer fallen.

(2) Die ordentliche Besetzung der 1. Kammer ist in Berichterstatterfolge:

  • Markus Barenhoff
  • Georg von Boroviczeny
  • Michael Ebner
  • Holger van Lengerich (Kammervorsitz)
  • Stefan Thöni

(3) Die Nachrücker der 2. Kammer sind in Folge:

1. Gregory Engels
2. Lutz Martiny
3. Hartmut Semken

(4) Die Berichterstatterfolge der 2. Kammer beginnt neu mit Georg von Boroviczeny ab dem 13. März 2020.


§ 4 3. Kammer

(1) Die 3. Kammer ist zuständig für folgende Verfahren aus dem Bereich Nord:

a) sofortige Beschwerden;
b) Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung;
c) Verweisungen.

(2) Die ordentliche Besetzung der 3. Kammer ist in Berichterstatterfolge:

  • Hartmut Semken
  • Lutz Martiny
  • Stefan Thöni (Kammervorsitz)

(3) Die Nachrücker der 3. Kammer sind in Folge:

1. Gregory Engels
2. Michael Ebner
3. Holger van Lengerich
4, Markus Barenhoff
5. Georg von Boroviczeny

(4) Die Berichterstatterfolge der 3. Kammer beginnt neu mit Hartmut Semken abdem 13. März 2020.


§ 5 4. Kammer

(1) Die 4. Kammer ist zuständig für folgende Verfahren aus dem Bereich Süd:

a) sofortige Beschwerden;
b) Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung;
c) Verweisungen.

(2) Die ordentliche Besetzung der 1. Kammer ist in Berichterstatterfolge:

  • Markus Barenhoff
  • Georg von Boroviczeny
  • Holger van Lengerich (Kammervorsitz)

(3) Die Nachrücker der 4. Kammer sind in Folge:

1, Michael Ebner
2. Hartmut Semken
3. Stefan Thöni
4. Gregory Engels
5. Lutz Martiny

(4) Die Berichterstatterfolge der 4. Kammer beginnt neu mit Holger van Lengerich ab dem 13. März 2020.