Antrag:Bundesparteitag 2017.1/Antragsportal/WP010

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

<- Zurück zum Antragsportal


Tango-preferences-system.svg Dies ist ein Antrag für den Bundesparteitag 2017.1. Das Sammeln und Diskutieren von Argumenten für und gegen den Antrag ist auf der Diskussionsseite möglich

Wende dich bei Fragen und (als Antragsteller) Änderungswünschen an ein Mitglied der Antragskommission.

Tango-dialog-warning.svg Dieser Text ist (noch) keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland, sondern ein an den Bundesparteitag eingereichter Antrag.

Antragsübersicht

Antragsnummer WP010
Einreichungsdatum 22 Februar 2017 18:12:24
Antragsteller

FJ

Mitantragsteller
  • HaJoWei
  • Plutonium
  • Horst
  • Gabriele
Antragstyp Wahlprogramm
Antragsgruppe Bildung und Forschung
Zusammenfassung des Antrags Freier Zugang zu Bildungsressourcen (OER) und wissenschaftliche Publikationen (open access)
Schlagworte OER, open access
Datum der letzten Änderung 26.03.2017
Status des Antrags

Pictogram voting keep-light-green.svg Geprüft

Abstimmungsergebnis

Pictogram voting keep-light-green.svg Angenommen

Antragstitel

Freier Zugang zu Bildung und Wissenschaft

Antragstext

Der Bundesparteitag möge beschließen, den folgenden Text im Wahlprogramm zur kommenden Bundestagswahl im Bereich Bildung und Forschung an geeigneter Stelle einzufügen:

Freier Zugang zu Bildung und Wissenschaft

Die Piratenpartei setzt sich für einen freien Zugang zu Wissen ein. Dies betrifft insbesondere den Zugang zu Bildungsressourcen (OER) und wissenschaftlichen Publikationen im Internet (open access). Wir sehen in uneingeschränkten OER und open access eine Voraussetzung, allen Menschen unabhängig ihrer sozialen Herkunft, ein größtmögliches Maß an Bildung, Weiterbildung und gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen. Gerade die besten Bildungsressourcen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse müssen allen Menschen kostenfrei im Internet zugänglich sein. Darauf hat jeder Mensch ein Recht.

Antragsbegründung

Bildung ist zu wichtig, als dass sie aufgrund von Urheberrechtsfragen beschränkt werden dürfte. Ein freier Zugang zu allen Bildungsressource gehört deshalb für die PIRATEN zum staatlichen Bildungsauftrag dazu. Daher ist für die Teilnahme an öffentlichen Bildungsangeboten – Schulen, Hochschulen, Bibliotheken sowie Einrichtungen kultureller Bildung – der uneingeschränkte Zugang zu Inhalten offener Datennetze unerlässlich. Dies ist notwendig, um auch Menschen, die nicht ohne weiteres Universitäten besuchen können, die Teilhabe an den Bildungsressourcen zu geben. Außerdem ist die Verfügbarkeit im Internet zeitgemäß. Alle Bildungsressourcen sind also öffentlich frei verfügbar zu stellen (OER). Die Aktuelle Urteilssprechung zum Anspruch der Verwertungsgesellschaften auf Einzelabrechnungen statt Pauschalen verkompliziert zur Zeit OER statt sie zu vereinfachen. Die laufende Verhandlung der Unirahmenverträge mit der VG Wort zeigen an einem Beispiel die aktuelle Brisanz des Problems.
Wissenschaftliche Ergebnisse sind erst recht öffentlich zu stellen, da sie nicht nur zum Bildungsauftrag dazugehören sondern sogar durch öffentliche Mittel erarbeitet wurden. Werden wissenschaftliche Publikationen nur gegen gebühren herausgegeben, so zahlen die Menschen dafür doppelt. Open access ist deshalb für alle wissenschaftlichen Ergebnisse uneingeschränkt durchzusetzen.

Piratenpad

  • -

Liquid Feedback

  • -

Wiki Arguments

  • -

Konkurrenzanträge

WP052