Antrag:Bundesparteitag 2012.2/Antragsportal/PA593

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

<- Zurück zum Antragsportal


Tango-preferences-system.svg Dies ist ein Antrag für den Bundesparteitag 2012.2. Das Sammeln und Diskutieren von Argumenten für und gegen den Antrag ist auf der Diskussionsseite möglich

Wende dich bei Fragen und (als Antragsteller) Änderungswünschen an ein Mitglied der Antragskommission.

Tango-dialog-warning.svg Dieser Text ist (noch) keine offizielle Aussage der Piratenpartei Deutschland, sondern ein an den Bundesparteitag eingereichter Antrag.

Antragsübersicht

Antragsnummer PA593
Einreichungsdatum 26 Oktober 2012 20:44:11
Antragsteller

ThomasKueppers & Wolfgang Hartung

Mitantragsteller
Antragstyp Grundsatzprogramm
Antragsgruppe „Allgemeine Werte und Menschenbild“ gehört nicht zu den möglichen Werten dieses Attributs (Arbeit und Soziales, Außenpolitik, Bildung und Forschung, Demokratie, Europa, Familie und Gesellschaft, Freiheit und Grundrechte, Internet und Netzpolitik, Gesundheit, Innen- und Rechtspolitik, Kunst und Kultur, Programmdebatte, Umwelt und Verbraucherschutz, Wirtschaft und Finanzen, Keine der Gruppen).
Zusammenfassung des Antrags Eine politische Vision der Piratenpartei als modularer Antrag für das Grundsatzprogramm
Schlagworte Politische Vision Piratenpartei
Datum der letzten Änderung 01.11.2012
Status des Antrags

Pictogram voting question.svg Ungeprüft

Abstimmungsergebnis

Pictogram voting question.svg Noch nicht abgestimmt

Antragstitel

Die politische Vision der Piratenpartei

Antragstext

Der Bundesparteitag möge folgenden Text modular beschießen und an geeigneter Stelle in das Grundsatzprogramm aufnehmen

Modul 1:

Die politische Vision der Piratenpartei - Für unsere Kinder.

Modul 2:

Die Politik der Piratenpartei ist darauf ausgelegt, dass das Wohl unserer Kinder die oberste Priorität einnimmt. Nur so ist zu gewährleisten, dass wir in Zukunft in Wohlstand und Frieden leben können.

Modul 3 - Alternative zu Modul 2:

Die Politik der Piratenpartei ist darauf ausgelegt, dass das Wohl unserer Kinder eine hohe Priorität einnimmt. Nur so ist zu gewährleisten, dass wir in Zukunft in Frieden und Wohlstand leben können.

Modul 4:

Neben dem im Grundgesetz verankerten "Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit", das jeden Menschen in Deutschland schützt, verpflichtet sich die Piratenpartei auch für das Soziale Wohlbefinden unserer Kinder, das Recht auf sichere Existenz und auf gesellschaftliche Teilhabe, vollumfassend einzustehen. Unsere Politik ist darauf ausgelegt, unseren Kindern die bestmögliche Entwicklung angedeihen zu lassen.

Modul 5:

In unseren Kinder soll sich die Informations- und Wissensgesellschaft der Zukunft wieder spiegeln.

Modul 6:

Die politische Vision der Piratenpartei - Für unsere Familien.

Modul 7:

"Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft." Grundgesetz, Artikel 6, Absatz 2.

Modul 8:

Dem Grundgesetz nach, steht die Ehe und Familie unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung. Die Piratenpartei Deutschland sieht es als vorangiges politisches Ziel an, die Familien zu stärken.

Modul 9:

Als Familie betrachten wir, im Sinne einer zeitgemäße Geschlechter- und Familienpolitik, alle grundgesetzkonformen Arten von Lebensgemeinschaften.

Modul 10 - Alternative zu Modul 9

Als Familie betrachten wir, im Sinne einer zeitgemäße Geschlechter- und Familienpolitik, alle Arten von Lebensgemeinschaften.

Modul 11:

Nur durch eine Stärkung der Familien kann die Geburtenrate gesteigert werden, so dass die Lasten der Zukunft auf mehr Schultern ruhen und die Folgen der Gesellschaftlichen Überalterung vermindert werden können.

Modul 12:

Wir wollen eine Gesellschaft in der alle Generationen im Einklang miteinander leben und füreinander einstehen. Die Gesellschaft von Morgen soll frei von Barrieren sein und es ermöglichen, dass jeder Mensch partizipieren kann.

Modul 13:

Die politische Vision der Piratenpartei: Die freie Entwicklung des Menschen im Mittelpunkt.

Modul 14:

Die Freiheit des Einzelnen bildet die Leitlinie unserer Politik. Die Bildung der Menschen zu erhöhen und ihre Gesundheitliche Entwicklung sind wichtige Bausteine. Den Technologischen Fortschritt begreifen wir daher als Chance und wollen ihn zum Wohle unserer Gesellschaft nutzen.

Modul 15:

Die Wirtschaft soll mit unseren Gesellschaftlichen Zielen einhergehen. Wir begreifen sie als Werkzeug, um die Gesellschaft von Morgen zu unterstützen. Der Staat soll nur dann in wirtschaftliche Prozesse eingreifen, wenn er damit das Wohlergehen der Gesellschaft und unserer Umwelt sicherstellt.

Der Mensch hat Vorrang vor finanziellen Interessen.

Modul 16:

Wir Piraten sehen uns als Vorboten einer friedlichen und offenen Gesellschaft. Unser Ziel ist die Zusammenarbeit aller Menschen zu stärken, da wir in Friede, Freiheit, Solidarität und Wohlstand mit allen Völkern dieser Welt zusammen leben wollen.

Modul 17:

Die Piratenpartei verpflichtet sich dem Schutz der Gesellschaft und nimmt die, durch das Grundgesetz und die Völkerrechte, auferlegten Pflichten ernst. Überwachung und Kontrolle, Zensur und Diktatur sind uns fremd. Wir stehen für eine friedliche Politik.

Modul 18:

Die Piratenpartei übernimmt Verantwortung für die Gesellschaft. Wir unterwerfen uns den Interessen der Gesellschaft und nicht unseren eigenen.

Modul 19:

Unser Ziel ist es als Vorbild voranzugehen und anderen Menschen neue Wege aufzuzeigen, die sie ohne Zwang beschreiten können.

Modul 20:

Der Bundesparteitag möge beschließen, die bereits beschlossenen Module des obrigen Textes als Einleitung für das Grundsatzprogramm zu nutzen. Der Text soll hinter die bestehenden Text der Präambel eingesetzt werden

Modul 21:

Der Bundesparteitag möge beschließen, die Formulierung "Die politische Vision der Piratenpartei" in "Politische Zielsetzung" umzuändern.

Antragsbegründung

-

Diskussion

  • Vorangegangene Diskussion zur Antragsentwicklung: {{{diskussionVorher}}}
  • [{{{antragsdiskussion}}} Pro-/Contra-Diskussion zum eingereichten Antrag]


Konkurrenzanträge