Werbemittel

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

>> AG Öffentlichkeitsarbeit >> Werbemittel >> Vorlagen

Wikipedia-logo.pngJack-o'-lantern für Halloween
Weihnachtsmützen

Dies ist eine Übersicht der Werbemittel der Piratenpartei. Eine Liste mit tatsächlich vorhandenen und untereinander tauschbaren Werbemitteln der verschiedenen Partei-Organisationen gibt es auf der Seite Werbemittel-Bestand.

Werbemittel sind grundsätzlich mediale Formate, die mit oder ohne Hilfe von Werbeträgern eine Werbebotschaft verbreiten. Bei der Erstellung von Werbemitteln der Partei soll das jeweils aktuelle Pirate Design beachtet werden.


Werbemittel

Druckbares

Do it yourself

Von Kindern für Kinder

(Alle Altersgruppen, Ideen von Sarah: 12 Jahre alt)

  • Schlüsselanhänger
  • Brettspiel
  • Handytaschen
  • Kinderkleidung
  • Piraten-Limonade
  • Piraten-Plätzchen
  • Schulartikel
  • Bestecke
  • Ess-Service
  • Becher
  • Gläser
  • Piraten-Sticker
  • Piraten-Malbuch
  • Kinderbuntstifte
  • Piraten-Bälle
  • Spielzeug
  • Sparschwein
  • Piraten-Lipgloss
  • Piraten-Schmuckschatulle
  • Piraten-Gürtel
  • Piraten-Kosmetiktasche
  • Handtasche
  • Halsketten
  • Fußkettchen
  • Armbänder
  • Ringe
  • Ohrringe
  • Piraten-Piercing-Schmuck

(Ideen für Alle)

  • Mousepad
  • Piraten-Kaffee
  • Piraten-Kalender
  • Piraten-Umhängetasche
  • Piraten-Untersetzer
  • Piraten-Bierglas
  • Aschenbecher
  • Piraten-Fahrrad
  • Piraten-Luftpumpe
  • Piraten-Reflektor für das Fahrrad
  • Piraten-Kühlschrankmagnet
  • Piraten-Handtuch
  • Piraten-Handyhülle
  • Piraten-Servietten

Das sind alles auf jeden Fall tolle Vorschläge und kämen sicher gut beim Wähler an, Dragongirl. Aber es gibt da eine Grenze - Werbegeschenke einer Partei dürfen nicht mehr als höchstens 1 EUR kosten, weil sich diese sonst der Wählerbestechung schuldig macht. Der Wähler wählt dann die Partei nicht mehr, weil er ihre Politik gut findet, sondern weil er ein schönes Handtuch oder T-Shirt von der Partei bekommen hat. Um das zu vermeiden, dürfen an Wähler nur Kleinigkeiten wie Kugelschreiber, Schlüsselanhänger oder Kekse verteilt werden.  ;-)

Woher kommt diese Preisobergrenze von € 1,-? Wo ist diese definiert?
Sorry, aber das ist Bullshit bzw. gefährliches Halbwissen. Gemeint wird hier sein die Wählerbestechung nach 108b StgB. Hier hilft einen Kommentar aufschlagen: Die Merkmale „einem anderen“ und „dafür“ sind so auszulegen, dass zwischen Täter und Begünstigtem eine personale Beziehung bestehen oder angestrebt sein muss. (..) Soweit Versprechen oder Zuwendungen an einen unbestimmten Personenkreis erfolgen, ist der Tatbestand des § 108b nicht erfüllt, da in diesem Fall keine persönliche Bindung entsteht, zB wenn im Wahlkampf Werbegeschenke verteilt werden. (so H. E. Müller, Münchener Kommentar zum StGB, Bd. 2/2, 2005, §108b StGB Rn 4). Damit ist der Wert egal, es sind also auch Goldbarren mit Piratenlogo OK. Generell: Bitte juristische Argumentation nur mit Quellenangabe, das verhindert unsubstanziierte Panikmache. kthxbye. --Anthem 23:28, 3. Nov. 2009 (CET)

Hallo Anthem! Erstmal danke für den belegten Comment. Leider gibt bzw. finde ich derzeit keine Quelle, die das schriftlich belegt. Es ist auch nicht direkt an einem § festzumachen, sondern stammt aus dem Richterrecht. Allerdings gab es dazu vor ein paar Jahren mehrere Artikel in Zeitungen, wo ich mir die 1 EUR-Höchstgrenze genau gemerkt habe. Konkret ging es damals um einen Fall bei der NPD mit ihrer Verteilung von Schulhof-CDs. Die Staatsanwaltschaften wollten die in Sachsen verteilten CDs aufgrund von Volksverhetzung verbieten lassen, kamen aber damit nicht richtig weiter, da die rechtsradikalen Texte vorher anwaltlich geprüft wurden und wohl hart an der Grenze, aber eben noch von Meinungsfreiheit gedeckt waren. Aus dem Grund versuchte man, der NPD anderweitig beizukommen, indem man explizit prüfte, ob das Verteilen einer Schulhof-CD dann den Tatbestand der Wählerbestechung erfüllte. Dabei hatte man sich an der 1-EUR-Grenze orientiert. Man zählte den Wert von Cover, Case, Label, Inlay-Druck, Rohling, Pressung, etc. zusammen und kam dann auf den Wert von ca. 0,70 oder 0,80 EUR Cent pro Stück. Das langte nicht bzw. lag im Rahmen des Vertretbaren. Also prüfte man noch, ob die "Arbeitsleistung" der Bands bzw. Sänger noch als Wert mit hinzugerechnet werden kann. ==> War nicht möglich und damit konnte man auch nicht die CD aus dem Verkehr ziehen bzw. die Partei anklagen. Ein Rechtsgutachter hatte dann noch in einem Interview geäußert, dass es bei einer verteilten DVD wohl gar kein Problem gewesen wäre, da hier der Materialwert damals unstrittig den Wert über die Grenze gepusht hätte.

Gut möglich, dass irgendwann ein anderes Gericht auch anders urteilt. Und solange kann es ja nicht schaden, sich eher defensiv als progressiv zu verhalten. Sprich: Lasst lieber die anderen die Goldbarren verteilen und wenn die sich keine blutigen Nasen holen, dann ziehen wir nach. :-)

Aus meiner Sicht liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Alleine aus dem Gesichtspunkt des § 108b StGB gibt es eine solche Grenze nicht, jedenfalls nicht bei 1,00 €. Goldbarren hingegen hielte ich für bedenklich, dann würde die ganze Norm ja letztlich leerlaufen. Allerdings gibt es wohl gewisse steuerrechtlich Aspekte. Danach erfahren sog. "Streuartikel" eine besondere Behandlung, näheres hier. Nach kurzer Rücksprache mit meinem Steuerberater meinte der, es gebe hier keine feste Grenze und unterschiedliche Entscheidungen, je nach Artikel. Klassische Streuartikel wie Kugelschreiber und Feuerzeuge dürften etwa bis zu € 4,00 noch in Ordnung gehen. -- Manolo 15:15, 5. Mai 2010 (CEST)

Weiteres

(Unsortierte Überträge aus der toten Projektseite [AG Piratenidentität/Werbemittelvorschläge] zur Redundanzauflösung)

Beamer-Präsentationen

Einsatzmöglichkeiten:

  • Informationsveranstaltungen in Innenräumen
    • Veranstaltungen, zu denen wir uns einladen lassen (Seniorenheime, Jugendzentren, Kirchengemeinden usw.)
    • Veranstaltungen, die wir selbst organisieren
  • Notebook am Infostand mit durchlaufender Präsentation

Die AG Piratenidentität sollte eine Präsentationsvorlage zur Verfügung stellen.

Präsentationsvorlage: Es ist wirklich nur eine Vorlage!!! Ich hab überhaupt keine Ahnung wie man powerpoints herstellt. Hab es aber mit open office geschafft die Kernthesen des Wahlprogramms auf 16 sheets zu verteilen. Ich mußte aber aufgeben, als ich versuchte den beigefügten clip einzubinden.

Wenn sich jemand berufen fühlt, das mal graphisch zu pimpen wäre das super.

Hier gehts zum download -->Datei:Wahlprogramm1.odp
Alternativ: Datei:Wahlprogramm1.pdf

Und hier gibt es noch den "Ich bin Pirat" Spot als mpg zum Einbinden in powerpoints (File Size 15MB) -->Please right click and save target as...

Kalender

Ein Kalender würde bei zahlreichen Leuten extrem gut ankommen, da sie dann schon für 2010 ihr Teil vorrätig haben.

Am beliebtesten sind diese Schiebekalender. Da lässt sich prima das Parteilogo drüber drucken mit dem Slogan: "Für eine zeitgemäße Politik".

Die Kosten sind im Rahmen: http://www.werbung-schenken.de/werbeartikel.nsf/katalog/3-monatskalender-basic-deutsch-MG-010002.htm

Bei Auftrag von 2000 Stück wären das 1.360 EUR. 10.000 Stück also 6.800 EUR.

Siehe auch