HINWEIS: Das Update der Wikisoftware und der Wiki-Extensions ist soweit abgeschlossen. Wegen eventueller kurzfristig nötiger Fehlerkorrekturen kann es aber noch zu kurzen Ausfällen kommen. (Zur Info: Wichtige Änderungen)

Piratenmobil

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-arrows-3.svg Dieser Artikel überschneidet sich mit Gläsernes Mobil. Bitte hilf mit, beide zu vereinigen oder diese von-/gegeneinander abzugrenzen.

Das Piratenmobil ist ein im Aufbau befindlicher Van / Kleinbus / Bully, der mit allerlei Werbe- und Interaktionmöglichkeiten auf Tour geht, um mit den Wählern auf der Straße in Berührung zu kommen. Es ist eine Idee, die in vielen Piraten parallel reifte. Anlässlich der nahenden Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen soll das Projekt jetzt umgesetzt werden.

Status

Wir befinden uns gerade in der Planungsphase. Auf den kommenden Treffen der ÖA soll das Piratenmobil einen festen Platz einnehmen. Je nach Zeitplan und Spendenbereitschaft kann man mit dem Aufbau bereits zum Chaos Communication Camp begonnen werden.

Zu erledigen

Spendenaufruf

Im nächsten Rundbrief, als auch durch einen Spendenbalken hier im Wiki (und möglichst noch anderswo) sollen zweckgebundene [Spenden] für den Bully gesammelt werden.

Designwettbewerb

Gesucht wird die schönste, glaubwürdigste, aufsehenerregendste Dekoration für das Piratenmobil. Der Gewinner aller Einsendungen bekommt einen Artikel seiner Wahl aus dem Piratenshop (Details kommen noch).

Kalkulation

Gesucht sind Kostenvoranschläge für Grundausstattung und zukünftige Gimmicks:

  • Fahrzeug Anschaffung, jährliche Kosten
  • Dekoration des Fahrzeug
  • Stromquelle
  • Soundanlage
  • (Creative Commons-)Copystation: 0 € (Zielstellung: Schrottrechner aus Spenden bauen)

Konzept

  • ein verkehrstaugliches Fahrzeug, das:
    • Aufmerksamkeit erregt (durch Größe, Form, Farbe, Features)
    • Stauraum für Material für Aktionen bietet, ebenso wie rudimentäre Schlafgelegenheiten
    • mit einem normalen KFZ-Führerschein (Klasse B / 3) bedienbar ist
    • zwischen den LVs hin- und hergereicht werden kann
    • eine Anhängerkuppelung hat (wg. Piratenschiff)
  • Material für einen Stand:
    • Tische & Dekoration (z. B. Flaggen)
    • Infomaterial und Piraten, die informieren
  • Copystation: Anlage zum selbstständigen Kopieren von Daten auf USB-Sticks, Festplatten, CDs, ...

Synergien

Mit Hilfe des Piratenmobils kann die Aktion Verbotene Kunst auf Tour gehen.

Mithilfe

Ich würde gerne mit helfen, wo ist denn die Garage, wo ihr das Mobil umgebaut wird? Wenn das in Hamburg/Umland ist, oder von Salzwedel in Sachsen-Anhalt mit Auto erreichbar ist, bitte bescheid sagen. --[DerMicha]