Insert coin-04.png

Pfaffenhofen/Projekt Datenkauf

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intro

Mit der Aktion möchten wir nochmal medienwirksam dem Bürger nahebringen, dass ohne seine Anordnung das Einwohnermeldeamt seine Adressdaten (Vor- und Zuname, Doktortitel und Adresse) bestimmten Parteien und Organisationen weitergeben kann (gegen Entgelt):

  • Politische Parteien (Art. 32 Abs. 1 Meldegesetz)
  • Alters- / Ehejubiläen (Art. 32 Abs. 2 Meldegesetz)
  • Adressbuchverlage (Art. 32 Abs. 3 Meldegesetz)
  • Religionsgesellschaft (Art. 29 Abs. 2 Meldegesetz)
  • Internetauskünfte (Art. 31 Abs. 3 Meldegesetz)


Ansprechpartner für diese Aktion ist snake_D

Ziel

Möglichst viele Bürger darauf hinweisen, dass Sie diese Weitergabe via Bürgerbüro Online (zumindest in Pfaffenhofen) widersprechen können und somit deren Privatssphäre (wenigstens etwas) geschützter bleibt.

Vorgehen

Wir werden hierzu dann einen Bericht bei Pafnet einstellen, sowie eine Pressemitteilung herausgeben.

Verlauf

  • 2009-07-14 Idee zur Aktion Datenkauf
  • 2009-07-21 Konkrete umsetzung geplant
  • 2009-07-30 KVA erhalten.
  • 2009-08-05 Pfaffenhofen mit allen Informationen auf OptOutDay eingetragen.
  • 2009-09-16 OptOutDay Aktion am Rathaus durchgeführt

Ergebnisse

Kostenvoranschlag:

  • Jungwähler von 18 - 24 Jahre: 1727 Sätze für 172,70 Euro
  • Altwähler 65 Jahre und älter: 4135 Sätze für 413,50 Euro

"Die Kosten richten sich nach den Datensätzen, das heißt pro Datensatz werden 0,10 Euro Gebühr fällig.
Die Gebühr kann sich jedoch aufgrund von Zuzügen, Sterbefällen, etc. noch geringfügig ändern."