Bundesparteitag 2013.1/konstruktive Kritik

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesparteitag 2013.1 in Neumarkt i.d.OPf.
 
Parteilogo orang transparent.png
Anfahrt  ◊  Anfahrt Wiki  ◊  Couchsurfing  ◊  Hallenübernachtung  ◊  Hotels  ◊  Camping  ◊  Mitfahrzentrale   ◊  Neumarkt und Umgebung
Akkreditierung  ◊  Antragsportal  ◊  Antragskommission  ◊  Antragsordnung  ◊  Antragsstrukturierung  ◊  Antragsänderungen
Orga  ◊  Presse-Orga  ◊  Tagesordnung  ◊  Geschäftsordnung  ◊  Versammlungsämter  ◊  Vor Ort
FAQs  ◊  konstruktive Kritik  ◊  Pressespiegel
Protokoll  ◊  Protokoll 10.05.13  ◊  Protokoll 11.05.13  ◊  Protokoll 12.05.13  ◊  Protokoll Ergebnisse


Anfahrt

  • Die Anfahrt zum Bundesparteitag ist ungenuegend beschrieben und welcher Vollpfosten bzw. Idiot (sorry, anders kann man das fuer den momentanen Kindergarten nicht trefflicher sagen) hat fuer den Bundesparteitag gleich zwei Themenseiten aufgemacht? Was nuetzt mir piratenbpt.de/anfahrt/ wenn saemtliche anderen Informationen hier gesammelt werden? sturmspatz 10:15, 19. Mär. 2013 (CET)
  • Das Kooperationsticket mit der Deutschen Bahn ist auch eine Verarschung, bei einer entsprechenden Vorbuchungsfrist von bis vier Wochen vor dem Termin kann man noch so das eine oder andere Schnaeppchen bei der reiseauskunft.bahn.de bekommen und dann gibt es auch noch die Moeglichkeit von Last Minute Tickets ueber die Bahn Seite von Ltur (bahn.ltur.de) sturmspatz 10:15, 19. Mär. 2013 (CET) PS. Da bekomm ich zum gleichen Preis des Kooperationstickets eine Deutschland-Rundfahrt inklusive Nutzung des ICE's, CNL Nachtzuege und den franzoesischen Schnellzuege TGV ((Hamburg-)Hannover-Saarbruecken-Frankfurt-Karlsruhe-Muenchen-Nuernberg bzw. Nuernberg-Muenchen-Nuernberg-Hannover(-Hamburg))
  • An den Unbekannten der das untere Geschrieben hat, wo bleibt Deine Unterschrift? Keine Lust die Versionshistory auszukramen! Oder ist das Niveau hier auch schon gesunken? sturmspatz 10:15, 19. Mär. 2013 (CET)
  • Die Bundesparteitag_2013.1/Hotels Unterseite könnte mal mit Hotels befüllt werden.
  • Link zum Lifestream? Oder muss man wieder warten, bis das Getwitterte im Forum zufällig irgendwo aufschlägt? minimalist 19:06, 9. Mai 2013 (CEST)


von Ron

Ausserwirkung

  • der BPT dürfte mehr inszeniert werden, mir hat das in Offenbach gut gefallen und die Bilder sieht man immer noch, auch dieses Video am Anfang mit den internationalen Grüßen war super - dient auch dazu, dass Ruhe im Saal eintritt und jeder weiß, dass es gleich mit dem offiziellen Teil los geht
  • es sollte ein wenig mehr darauf geachtet werden, dass es mehr nach einem Parteitag der PIRATEN aussieht
    in vielen Bilder der Presse muss man schon die Untertitel lesen,um zu wissen, dass es um den BPT geht
    es braucht eine klare und gut wirkende Gestaltung der gesamten forderen Seite der Halle, das bisschen auf der Bühne, da sie sehr klein war, ist ziemlich unter gegangen
    ein paar mehr Schriftzüge unter und über dem Beamerwänden, evtl. oranges Licht oder einen Schriftzug "PIRATEN" aus großen Styroporblöcken
  • von draußen war gar nicht zu erkennen, dass in der Halle die Piraten waren

Infopoint

  • einen Informationsstand muss man schon so plazieren, dass er sichtbar ist und gut erreicht werden kann, so wie er versteckt war, hätte man auch drauf verzichten können

Catering

  • das Essen war so gut, dass sich lange Schlangen gebildet haben
  • zusätzliche Waffeleisen wären super
  • wenn es Wertmarken gibt, sollte alle Verkäufer sie anmehmen

Abendveranstaltung

  • eine gemeinsame organisierte Aktion wäre immer schöner


Audio

  • den Ton hat Kalle perfekt gemacht
  • für die Pausen sollte Musik vorbereitet sein

Video

  • Kamerastative sollten nicht noch einmal auf Tische bzw. Poteste gestellt werden, die in Reichweite von Gästen stehen
  • es braucht deutlich mehr Leute, damit Kamarawechsel zeitnah passieren
  • ein Team nur für Einblendungen von Bauchbinden und Betrieb der LED-Wand
  • es muss eine synchrone Video- und Audioübertragung geben
  • es braucht einen Kontrollmonitor für das Bild was man am Stream sieht
  • weißabgleich sollte gemacht werden

Presse

  • die Tischreihe in der Halle war zu klein, es müsste in Zukunft mehr Plätze eingeplant werden
  • für die Presse sollte es einen festen Ansprechpartner für die Technik geben
    da ich direkt bei der Presse in der Halle sahs, da die "Technikinsel" in unmittelbarer Nähe war, wurde ich oft von ihnen angesprochen und konnte direkt helfen, weil ich mich, obwohl ich eigentlich zum Audio-Team gehörte, auch um das Presse-Netz in der Pressehalle gekümmert habe
  • in der Pressehalle lief es eher drunter und drüber - die linke Hand wusste nicht was die rechte getan hat - es muss und darf nur einen geben, der den Hut auf hat und ein Konzept hat, dass mit einem passenden Team umgesetzt wird (bei Orga absprachen schaden auch nicht, wenn jemand von der Technik dabei ist, damit klar ist wann die nächste PK ist und die Technik steht)

Übernachtung

  • dreilagiges Toilettenpapier dürfte das Budget nicht sprengen
  • zum Ausleihen sollte es Isomatten oder ähnlichen und Handtücher geben


Internet

  • es ist gut wenn wir für Orga, NOC, Presse, Wahlen und Rest ein eigenes Netz haben, aber wenn alle übers selbe Gateway gehen und dieses ausfällt, sind halt alle weg
  • jedes Netz sollte ein eigenes Gateway bekommen

von GÜ-NN1 13:35, 14. Mai 2013 (CEST)

Sitzordnung

  • Klingt blöd, aber eine Sitzordnung wäre genial. Ich stelle mir vor, dass in den hinteren Bereichen die Bundes-AGs zugewiesene Plätze bekommen, wo dann Ansprechpartner sitzen können.
  • Da nicht jede Bundes-AG ein Wimpel auf dem Tisch hatte oder zusammen saß, war es sehr schwer die unbekannten Gesichter aus den Bundes-AG zu finden.
  • Eine thematische statt regionale Sitzordnung ist zum Beschnuppern und Kennenlernen günstiger. Jetzt ist es so, dass man oft mit seinem KV oder LV zusammen sitzt.
  • Idee sollte für BPT13.2 diskutiert werden.


von Marsupilami

Sammelanträge

wer hat sich diese denn einfallen lassen und wo kann ich sie nachlesen und seit wann? Ich zumindest kannte diese nicht vor dem BPT, hatte nur einen Flyer auf dem Platz, reicht aber nicht aus, wenn ich darüber in wenigen Minuten/Stunden entscheiden soll. Und ich zumindest möchte nicht über solche Sammelanträge entscheiden, in denen Passagen drin sind, die deutlich von allen Piraten im Liquid abgelehnt wurden bzw. nicht mal das Quorum schafften, wenn ich auch sonst zustimmen würde. Wer hat das zu verantworten? Das ist weder demokratisch geschweige denn basisdemokratisch.

Stichwort: Sockeleinkommen

https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/3600.html
https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/3639.html
https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/1608.html
https://lqfb.piratenpartei.de/lf/initiative/show/3716.html

Und jetzt stehts im Wahlprogramm?

Wie geht das denn? Ist das schon mehrfach vorgekommen?

ANTWORT: Habe nichts mit der BPT-Orga zu tun, aber ich beantworte das mal. Die Antragssteller*innen der Sammelanträge haben sich das einfallen lassen. Lief schon seit kurz nach Bochum unter dem Titel "Initiative Gemeinsames Wahlprogramm". Neben den Liquid-Inis gab's auch mindestens eine LimeSurvey-Umfrage. Die Anträge wurden ganz normal über das Antragsportal vor dem Stichtag eingereicht und waren dort und auch im Antragsbuch nachzulesen. Der Tagesordnungs-Vorschlag des Vorstands war recht bald nach dem Stichtag (irgendwann Mitte April) hier über die Wiki-Seite des BPT nachzulesen mit den Anträgen, die dann nach dem Ende der LimeSurvey-Umfrage zur Antragsreihenfolge im Prinzip so aussah, wie sie dann auch in Neumarkt beschlossen wurde. Es gab auch noch eine Alternative ohne die Sammelanträge, die aber abgelehnt wurde. Kurzum, es war diesmal möglich, sich effektiv auf die Anträge vorzubereiten, die mit großer Wahrscheinlichkeit drankommen würden (waren im TO-Vorschlag auch noch fett markiert).

Wie man mit solchen Anträgen umgeht, bleibt allen selbst überlassen. Man kann sie ganz aus Prinzip ablehnen, wenn man möchte. Ich habe für die Module gestimmt, die ich gut fand - dazu gehörte "Arbeit und Soziales" genau wegen des "Schritte zum Grundeinkommen"-Teils nicht, aber 2/3 der Versammlung waren anderer Meinung. Ist eben so in einer Demokratie. Flauschpolizei

von Bocki

Ich habe nur wenig Kritik da ich finde dass die Orga wirklich größtenteils großartig war. Danke dafür!

  • Wahlzettel: Die Wahlzettel müssen anders gestaltet werden. Es muss ein Ja/Nein/Enthalten Kästchen vorhanden sein. Die Begründung hierfür ist, dass Enthaltungen auf Wahlzetteln mit mehreren Optionen nicht zur Änderung des Quorums führen (obwohl sie dies sollten). Ich habe hierfür ein Erklärungsbild gemacht: https://twitter.com/bocki_nbg/status/333924842564886528/photo/1
  • Meinungsbild "Meinung gebildet": Es sollte nach jeder Pro/Kontra runde (also 5 pro, 5 kontra Redner) von der VL ein Meinungsbild eingeholt werden auf "Wer hat sich seine Meinung bereits gebildet". Bei Anträgen mit emotionalen für/gegensprechern kann es passieren dass an beiden Mikrofonen mehr als 20 Personen stehen. Das könnte sich durch ein solches Meinungsbild ein wenig eindämmen lassen.