Benutzerin:Sandra Leurs

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Persönlich
Name: Sandra Leurs
Nick: Sandra Leurs
Wohnort: Krefeld
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Mitgliedsnummer: 37141
Landesverband: Nordrhein-Westfalen
Kreisverband: Krefeld
Crew: Seidenstadt-Piraten
Funktion: vKV Krefeld
Stammtisch: Krefeld
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: saleurs@arcor.de


Wie ich Pirat wurde

Vita

Ich bin am 13.01.1961 in Rheinhausen geboren( Jetzt Duisburg). Ich habe einen Gesellenbrief als Friseurin und ein Staatsexamen als Altenpflegerin. Den Beruf der Altenpflegerin musste ich aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel hängen. Den Beruf der Fachpflegekraft hab ich als Berufung gesehen.

Der Weg zum Ziel

Wie ich zu den Piraten kam? Erstmals gehört und wahrgenommen hab ich die Piratenpartei im Oktober 2011. Habe mir dann herausgesucht ob es in Krefeld einen Stammtisch der Piratenpartei gibt und ich wurde fündig, im Stadtanzeiger der Stadt Krefeld. Im April 2012 war ich dann das erste Mal auf einem Stammtisch der Piratenpartei in Krefeld. Nach 2 Stammtischen bin ich in die Piratenpartei eingetreten. Ich habe dann im Wahlkampf der Landtagswahlen fleißig mitgeholfen. Im Mai 2012 konnte ich dann das erste mal mit den Seidenstadt- Piraten feiern, 20 Piraten sind in den Landtag NRW eingezogen hurra.;)) Seit dem Sommer 2013 -Dezember 2015 war ich auch Beisitzerin im KV Krefeld. Und nach der Kommunalwahl in 2013 bekam ich einen Ausschußsitz im Krefelder Stadtrat. Ich bin sachkundige Bürgerin im Auschuss Gesundheit, Senioren und Soziales. Am 18.Mai 2015 wurde ich zur Oberbürgermeisterkandidatin in Krefeld aufgestellt. Die Seidenstadtpiraten unterstützten mich im Wahlkampf. Hervor zu heben sind hier Christian Kellers ( KV Krefeld), er war mein Wahlkampfkoordinator, und Axel Braun, der mich finanziell durch den Wahlkampf begleitete. Auch Metin Kiralp ist zu erwähnen der den Infostand hin und her schleppte. Als einzigste Frau im OB Wahlkampf in Krefeld hatte ich viel Spaß und habe zwei Podien gemeistert, war auf einigen Veranstaltungen. Jedes Wochenende im Wahlkampf mit eine Infostand in Krefeld. Der schönste war Ende August, als ich Unterstützung von der Piko, sowie dem Landesverband und dem Bundesverband hatte. Mit einem Durchscnitt von 1,7 % habe ich nicht viel erreicht. Aber ca. 1000 Menschen in Krefeld haben mich gewählt und ihr Vertrauen damit ausgesprochen. Und das Ziel werde ich nicht aus den Augen verlieren, Landtagswahlen NRW. Nun bin ich Direktkandidatin für Krefeld II Wahlbezirk 48 und Listenkadidatin auf Platz 19 in NRW. In Bielefeld auf dem LPT 2017.1 hat mich die Piratenpartei auf Listenplatz 11 zur Bundestagswahl gesetzt. Auf gehts in die Wahlkämpfe und auf Podiumsdiskussionen. Zwei große Podien habe ich gemeistert, einmal bin ich der Einladung der VDAB e.V. gefolgt ( Vereinigung der deutschen Behinderten - und Altenhilfe )und saß neben Frau Steffens auf dem Podium. Sie verneinte die Berufsflucht in der Pflege, und das die Genralisierung light, schlecht ist. Sie prieß sie förmlich an. Das zweite große Podium auf der Konferenz der "Jungen Pflege", des DBfK Nord/West, vor 1700 Zuhörern. Ich bekam Applaus für unsere Positionen aus dem Wahlprogramm Pflege. Zwei kleinere Podien der Caritas, waren die selbe Farce wie beim VDAB e.V, alle verkennen die Situation. Und unsere Postionen als nicht richtig gewertet. Landtag verpasst.

Kommunal in Krefeld

Ich selbst lebe im Stadtteil Uerdingen. Der Stadtteil Uerdingen war mal eine Stadt mit eigenen Stadtrechten( ab 1929 Stadtrechte an Krefeld). Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Vorort von Krefeld verändert. Und nun möchte ich hier gerne Kommunalpolitik machen. Ich war schon auf mehreren Bezirksvertretungssitzungen und auf einer Ratssitzung. Mehr interessieren mich natürlich die Bezirksvertretungssitzungen, weil es dort um den Stadtteil Uerdingen geht. Durch die Bezirksvertretungssitzungen habe ich Kontakt zu unserer Deichgräfin. ( Fr. Weber) Ja, wir haben für unseren Deich eine Gräfin, die im Jahr 2014 mit der Stadt Krefeld den Deich in Uerdingen sanieren wird. Es kommen große Veränderungen auf Uerdingen zu, die zumTeil positiv sind. Die Rheinstadt Uerdingen hat einen historischen Stadtkern, der gefördert und renoviert werden könnte. Früher war Uerdingen ein sehr belebter Stadtteil, mit vielen Kneipen und sogar drei Diskotheken, von diesem Flair ist nicht mehr viel übrig. Und ich möchte kommunalpolitisch Uerdingen wieder nach vorne bringen. So dass es wieder das Rhein Tor für die Stadt Krefeld wird. In 2014 wurden die Seidenstadt Piraten mit einem Sitz in den Stadtrat von Krefeld gewählt. Unser Ratsherr ist Peter Klein. Zusammengeschlossen mit der Partei Die PARTEI konnten wir Ausschüsse besetzten. Die Ratsgruppe gibts nicht mehr, aber ich habe dadurch eine Ausschußsitz im Ausschuß Gesundheit, Senioren und Soziales als sachkundige Bügerin erhalten. Zur Zeit leiste ich viel Flüchtlingsarbeit, als ehrenamtliche Helferin in Krefeld. Leiterin des Begegnungscafe`s Ue, Begegnungsstätte für Neubürger und Menschen die hier schon lange leben. Ich bin auch Mitglied im Verein " Helfende Hände e.V., die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit leisten, ohne der Stadt und ihrer Flüchtlingsarbeit an zu gehören.

Im Land und im Bund

Die Seidenstadt-Piraten gaben mir die Möglichkeit mich politisch mit dem Thema Pflege und Senioren auseinander zu setzten. Da ich immer davon geträumt habe die Strukturen in den Pflegeberufen zu verändern, war ich bei den Piraten an der richtigen Stelle, der Mitmachpolitik. Politik zu gestalten und zu machen ist mein neues Steckenpferd. Mit viel Freude Engagement habe ich nun die Möglichkeit mich um den Berufszweig der Pflegekraft zu kümmern. So wo ich schon mal hier bin, weitere Infos über meine Tätigkeiten bei den Piraten. Ich beteilige mich an der Arbeit der Gesundheitspiraten im Land und im Bund. Ich habe ein Positionspapier zur gemeinsamen Ausbildung von Pflegekräften erstellt, und mit einem Team der Piratenpartei, verändert, welches jetzt im Wahlprogramm in NRW eingeflossen ist. ich habe in 2012 einen Vortrag über Pflegepolitik, der von mir am 16.02.2012 auf dem Tag der politischen Arbeit vortragen wurde, daraus erstand ein Artikel in der Flaschenpost. " Ein Auge auf die Pflege" . In Krefeld habe ich noch den Kontakt zur Alzheimer Gesellschaft NRW und beschäftige mich mit deren Projekt "demenzfreundliche Kommune". Außerdem wird im nächsten Ausschuss Gesundheit, Senioren und Soziales ein Antrag über Quartierkonzepte in der Pflege von mir eingebracht, als sachkundige Bürgerin. Übers Internet bin ich den Pflegeaktivisten und Robert Gruber( Gründer) verbunden. Die Pflegeaktivisten setzten sich für bessere Bedingungen im Pflegebereich ein. Pflegeinfostand am 10.09.2013 in Krefeld mit Thomas Weijers ( AK Gesundheit und AG Pflege) und Olaf Wegener ( MDL) Landtag NRW. Auch Basispiraten aus Krefeld haben mich dabei tatkräftig unterstützt. Ich bin auch der Initiative " Pflege am Boden" (http://www.pflege-am-boden.de/) beigetreten, und habe eine Demo und eine Mahnwache mit gestaltet. Außerdem bin ich Koordinatorin des Flashmobs "Pflege am Boden Krefeld", dieser ruht aber inzwischen. Zur Zeit arbeite ich im Land und im Bund mit, am Wahlprogramm "Leinen los" für 2017. Dazu wird die AG Gesundheit wiederbelebt. Auch in NRW wird in Kürze am Wahlprogramm gearbeitet, und ich werde mich auch dort einbringen. Wahlprogramm " Für menschliche Pflege" Landtagswahl NRW mitgestaltet und ins Wahlprogramm aufgenommen, beim LPT 2016.2 in Kerpen. Listenpaltz 19 für die Landtagswahlen NRW. Leider hat es ganz und gar nicht gereicht, um in den Landtag NRW einzuziehen. Meine Ergebnisse in Krefeld gesamt : 0,84%. Im Stadtteil Uerdingen sah es besser aus: Erststimme: 2,3% und Zweitstimme : 1,3% Wahlkampf habe ich in Moers, Kaarst und Duisburg unterstützt. Mein Wahlkampf in Krefeld, ist in die Hose gegangen, zuwenig Personal. Den 1. Mai hat die Piratenpartei Duisburg und Neukirchen Vluyn mit mir gerockt, das war sehr schön und erfolgreich. Erfolgreich, da meine ich die Gespräche, die ich an diesem Tag mit Krefeldern führen konnte. Ein großer Infostand sollte noch am 13.05.2017 statt finden, 2 Tage vorher, gab es bei mir persönlichen einen tiefen Einschnitt in meinem Privatleben, ich mußte den Wahlkampf aufgeben. Mir blieb nicht anderes überig. Auf dem BPT 25. – 26. März 2017 wurde ich auf Listenplatz 11 für NRW gewählt, und bin nun auf kurz oder lang, weider im Wahlkampf. Und ich liebe es. Mal sehen was die Zukunft bringt, denn der Pflegenotstand ist noch nicht aufgelöst, es brennt dort in jedem Bereich.




Piraten in Krefeld
-EP-, AR71, AndreSt, Baby G, Brax59, Caergoa, Caro kr, Csc, DocX, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.1, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.2, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.3, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.4, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.5, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.6, DocX/Tätigkeitsbericht 2012.7, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.1, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.10, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.11, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.2, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.3, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.4, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.5, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.6, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.7, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.8, DocX/Tätigkeitsbericht 2013.9, DocX/Tätigkeitsbericht 2014.01, DocX/Tätigkeitsbericht 2014.02, DocX/Tätigkeitsbericht 2014.03, DocX/Tätigkeitsbericht 2014.04, DocX/Vorlagen/Person, DocX/motivation, DocX/piratiges, DocX/politische ziele, DocX/sonstiges, DocX/tätigkeitsberichte, Eschix, HaJü, Jan der Erste, JudithAlbaum, Karam, Karlu, Kryptopirat, Marcus.ripkens, Marcus.ripkens/Footer, Marcus.ripkens/Kontakt, Marcus.ripkens/Motivation, Marcus.ripkens/Partei, Marcus.ripkens/Person … weitere Ergebnisse