Benutzer:Tirsales/Warum CDU

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ja, ich war mal Mitglied der CDU.

Um ganz genau zu sein - wann ich eingetreten bin weiß ich gar nicht mehr so genau, 2001 vermutlich. Meine Aktivitäten eingestellt habe ich kurz vor der Kommunalwahl 2004, offiziell ausgetreten bin ich 2009. (Warum so spät? Weil meine Austrittserklärung 2006 nicht ankam und ich 2006-2009 schlicht versäumte noch einmal auszutreten bzw. meine Mitgliedschaft gar nicht bewusst wahrgenommen habe).
Lest weiter bevor ihr mir das vorwerft ;)

Warum ausgerechnet die CDU?
Das hatte kommunalpolitische Gründe -und weil ich Schröder nicht ausstehen konnte.
Mit der Bundes-CDU hatte ich noch nie viel am Hut (war damals so weit weg), Landespolitisch war die CDU sowieso nie meine Partei (Teufel? Öttinger? Nicht wirklich.. Wobei Vogt nicht ehrlicher war) - aber Kommunalpolitisch war die CDU damals meiner Meinung nach eine Fraktion, die tatsächlich nachgedacht hat vor Entscheidungen und sich um Realpolitik bemüht hat. Leider und zum Glück hat sich dies in den letzten Jahren zumindest teilweise verändert (bei der CDU leider, bei den Anderen zum Glück ;) ) und teilweise hatte ich sicher auch Wahrnehmungsprobleme.

Timeline
Eingetreten bin ich 2001, ich wurde dann erst Beisitzer dann Schriftführer im Stadtverbandsvorstand.
2003/2004 betätigte ich mich als Fraktionshelfer im Gemeinderat und als Internetbeauftragter für Stadt und Kreis.
2004 kandidierte ich dann für den Gemeinderat - zum (öffentlichen) Bruch mit der Partei kam es noch vor der Wahl. Meine damalige Austrittserklärung wurde verschlampt oder kam nicht an - wer weiß das schon - deshalb bin ich offiziell erst 2009 ausgetreten (ich hatte schlicht nicht realisiert noch Mitglied zu sein).
Mitgearbeitet hatte ich damals bei der Landtagswahl 2001, der Bundestagswahl 2002 sowie der Gemeinderats- und Europawahl 2004.

Bruch
Zum Bruch mit der CDU ist es gekommen weil ich die Landes- und Bundespolitik nicht mehr ignorieren konnte und weil ich den Filz und die Intransparenz in dieser Partei nicht ausstehen kann.
Lippenbekenntnisse zu Bürgerrechten, Transparenz und Demokratie hat man immer und immer wieder gehört - teilweise auch sehr überzeugend vorgetragen und das einzelne Mitglied vor Ort mag auch wirklich daran glauben- aber irgendwann wurde mir klar, dass es eben nur Lippenbekenntnisse waren.

Ich glaube an das, für was die Piraten meiner Meinung nach stehen: Die Piratenpartei steht für die größtmögliche Entfaltung des Individuums, bei maximaler Chancengleichheit, verbunden mit möglichst direkter Demokratie, in einer freiheitlichen und sozial gerechten Gesellschaftsordnung. [1].
Deshalb - und nur deshalb - bin ich Pirat.

Die Vergangenheit in der CDU hat mich gelehrt, dass mir Transparenz in der Demokratie wirklich ein Anliegen ist .. vor Allem weil ich gesehen habe, wie Politik ansonsten aussehen kann. Ich will nicht zurück zu einem Politikverständnis, wie ich es dort gesehen habe! Ich bin Pirat.

  1. http://twitgeridoo.wordpress.com/2009/11/10/wo-steht-die-piratenpartei/