Benutzer:Smegworx

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Profilfoto smegworx.jpg
Persönlich
Name: Uwe Henkel
Nick: Smegworx
Wohnort: Hilpoltstein
Tätigkeit: Öffentlicher Dienst
Familienstand: verheiratet
Geburtstag: 1965
Sprachen:
Deutsch
, 
Englisch
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 2013 und nochmals 2016 :)
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Mittelfranken
AG: Netzpolitik, Datenschutz, Digitalisierung, Sozialpiraten
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: smegworx@outlook.com
Blog: http://digital-info.eu
Skype: .smegworx
Jabber: smegworx@jabber.cc
Twitter: @smegworx
GooglePlus: https://plus.google.com/+UweHenkel/


Kurzvorstellung

Hallöchen,

Mein Name ist Uwe Henkel und ich bin ein Pirat aus Hilpoltstein - naja, ursprünglich aus Chemnitz, aber nunmehr seit über 12 Jahren in Franken ansässig. Die Piratenpartei hat mich in erster Linie durch das Aufgreifen des Themenbereichs Datenschutz und Datensicherheit angezogen, und seit März 2013 bin ich offiziell Pirat. Ende 2015 habe ich hinsichtlich der Mitgliedschaft eine kreative (Austritts)Pause eingelegt, bevor ich vor den Wahlen in NDS und Berlin im September 2016 wieder eingetreten bin.

Warum die Pause ?

Nach der verlorenen Bundestagswahl befand sich die Partei meiner Wahrnehmung nach in einer Sinnkrise. Die Geschehnisse um Halle, die innerparteilichen Flügelkämpfe, das ausbleibende analysieren der Ursachen für die immer weiter sinkenden Umfragewerte der Partei: All das war nicht der Grund. Vielmehr die danach im Rahmen der "Konsolidierungsphase" eintretende programmatische Verengung auf Hanf, BGE und dann 2014/2015 Flüchtlinge drängten die Themen, wegen denen ich damals den Weg zu den Piraten fand, nicht nur medial sondern auch innerparteilich in den Hintergrund. Um nicht zu sagen: Sie existierten schlichtweg nicht mehr. Netzpolitik fand zunehmend ohne Piraten statt, im Bereich Datenschutz verengte sich die Partei darauf schon irgendwie aus Prinzip immer "dagegen" zu sein, ohne die auch im Bereich Datenschutz konstruktiven Lösungsansätze ansatzweise definieren zu wollen. Digitalisierung spielte (obwohl bereits als "Megatrend" bereits in der Gesellschaft angekommen) gar keine Rolle.

All dies ließ immer mehr Zweifel aufkommen, in der Parte irgendetwas bewegen zu können. Was schließlich Ende 2015 entnervt das Handtuch zu werfen.

Und warum wiedergekommen ?

Natürlich wird man nicht durch den Austritt aus einer Partei plötzlich vollkommen unpolitisch. Und so blieb ich auch dann an den mich interessierenden Themen weiter dran, und natürlich irgendwie auch an der Partei. Der man sich trotz des Austritts immer weiter verbunden fühlte.</br>
Und selbst wenn man bei anderen Parteien einzelnen programmatische Punkte als ok befand, so war doch schnell klar, dass die einzige Partei, die auch ein aktives Einbringen in die programmatische Arbeit überhaupt erlaubt, die Piraten sind. Im Vorfeld der sich abzeichnenden Wahldebakel in MV und Berlin sagte ich mir dann, dass nur daneben stehen auch nichts ändert. Und so entschloss ich mich wieder einzutreten, um folgende, aus meiner Sicht elementare programmatische Punkte in der Partei nicht nur bekannt zu machen, sondern auch konstruktiv und lösungsorientiert (man kann auch sagen: realpolitische LÖSUNGEN anstrebend) diese Themen voranzubringen.</br>

Politische Themen, die mir wichtig sind

  • Digitalisierung in allen Facetten
  • eGovernment, Open Government, Open Data, Open Access
  • eHealth inkl. Telematik, "Gesundheits-Apps"
  • OpenInnovation; Nutzung digitaler Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung bis hin zu eVoting
  • Digitale Bildungspolitik inkl. OER, MOOC
  • Erarbeitung digitalpolitischer Ansätze im gesamten Themenspektrum der Partei

</br>

Parteiarbeit

Allgemeines

  • Mitarbeit in diversen Arbeits- und Servicegruppen (siehe nächster Punkt)
  • Schreiben von Texten für diverse Arbeitsgruppen und Servicegruppen
  • Verfassen von Pressemitteilungen
  • Verfassen von Blogposts
  • Verfassen von Beiträgen auf der Bundeswebseite sowie der Webseite der Piratenpartei Bayern

Mitarbeit in AG´s und SG´s

  • Mitarbeit in der AG Netzpolitik seit Mitte 2013
  • Mitarbeit in der AG Datenschutz seit Mitte 2013
  • Mitarbeit in der SG Presse 2014-2015
  • Mitarbeit in der SG Online 2014 - 2015
  • Mitarbeit bei den Sozialpiraten seit 2013

Programmatik

  • Gründer und Koordinator der AG Struktur
  • Gründer der AG Digitalisierung

Mitgliedschaften

Sonstige Beauftragungen

  • Mitgründer der "SG Innerparteiliche Bildung"


Texte, Interviews

PMs und Blogposts, an denen ich maßgeblich mitgewirkt habe:

  • "Schrödinger" zu 100 Tage und Neiddebatte [1],
  • "Schrödinger zu "TiSA" [2],
  • Twitter zeigt Erdogan den Vogel [3],
  • Erdogan und die Angst vor der Transparenz [4],
  • Auf Vorrat in´s Fettnäpfchen [5],
  • Clemens Binninger - ein Totalsaufall? [6],

Außerparteiliches Leben

Studium

  • Trainer Fußball

Berufliches

  • Seit über 25 Jahren im öffentlichen Dienst, dort vornehmlich befasst mit den Themen Strategieentwicklung im Bereich Geschäftsprozesse, Online. Social Media, eGovernemnt und digitale Prozesse

Hobbies

  • Psychologie
  • Lesen
  • Fußball
  • Rad fahren