Benutzer:Residuum

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Thomas-mayer-bw.jpg
Persönlich
Name: Thomas Mayer
Nick: Residuum
Wohnort: München
Tätigkeit: Software-Entwickler
Familienstand: vergeben
Geburtstag: 1979
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Mitgliedsnummer: 17183
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Oberbayern
Kreisverband: München
Funktion: Vorsitzender KV München
Stammtisch: München
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: t.mayer@piratenpartei-bayern.de
PGP: PGP-Key
Fingerprint: 6402 E9F0 3356 CD7A 56AA 6299 CA0C 216B E5A4 9C99
Mobil: +49 151 61459052
Website: http://www.residuum.org/
Jabber: residuum@jabber.piratenpartei.de
Twitter: ResiduumMuc
github: residuum


Ämter bei den Piraten

  • Ersatzrichter am LSG Bayern (am 25.05.2014 wegen Wahl zum KV-Vorsitzenden zurückgetreten)
  • Vorsitzender des KV München-Stadt (von 25.05.2014 - 29.05.2016)
  • <Ersatzrichter am LSG Bayern (seit 05.11.2016)

Mein Weg zu den Piraten

Im Jahr 2000 habe ich dergrossebruder.org mitgegründet, mit dem Ziel "irgendetwas zum Thema Überwachung" ins Internet zu stellen. 2001 haben wir dann ein Überwachungsstadtplan für München ins Netz gestellt (bei archive.org noch verfügbar). Mittlerweile sind wir nur noch zu zweit und schreiben leider auch nur noch unregelmäßig Artikel.

Auch ein anderes Kernthema der Piraten lag mir sehr früh am Herzen: Das Urheberrecht. Zum einen war und bin ich überzeugter Filesharer. Ich kann mich noch daran erinnern, wie es war, nachts um 5:00 aufzustehen, um über IRC an die gerade ausgestrahlte Folge von South Park zu kommen.

Zum anderen habe ich ab 2001 auch eine ganze Reihe von damals Bastard-Pop oder Mash-Ups genannten Mixen angefertigt. Einige wurden sogar auf Vinyl veröffentlicht. Damals habe ich die Vorteile von Filesharing für die Musiker kennengelernt, weil sie einen weltweiten Vertriebsweg für ihre Kunst finden konnten - aus einem Chatroom bei Soulseek wurde sogar ein virtuelles Musikfestival veranstaltet, an dem ich auch teilnahm.

Eine Zeit lang habe ich Artikel bei Telepolis geschrieben, u.a. auch zum Thema "technischer Datenschutz".

Warum zähle ich dann nicht zu den Gründungsmitgliedern der Piraten?

Lange Zeit haben mich politische Parteien enttäuscht. 1998 habe ich die Grünen gewählt, um der quälenden bleiernen Kohl-Zeit zu entrinnen, nur um dann festzustellen, dass von der Regierung die Versprechen nicht eingelöst, Angriffskriege durchgeführt, die Terror-Hysterie geschürt und Überwachungsgesetze durchgesetzt wurden.

Lange Zeit habe ich die Piraten deshalb nur als Beobachter verfolgt, bis ich dann 2011 eingetreten bin - nur um dann (mit Ausnahme der Mitarbeit bei der SG Texte) weiterhin passiv zu bleiben.

Erst zum Wahlkampf 2013 habe ich mich wirklich engagiert und stand bei fast jedem Heimspiel des FC Bayern und des TSV 1860 vor dem Stadion, um die Fanrechte-Flyer zu verteilen.

Vergeben von Olaf Konstantin Krueger für piratiges En­ga­ge­ment auf dem Lan­des­par­tei­tag Bayern 2014.1, #lptby141.
Ver­geben von Olaf Konstantin Krueger für piratiges En­ga­ge­ment auf dem Lan­des­par­tei­tag Bayern 2014.1, #lptby141.
  Vergeben von Olaf Konstantin Krueger für piratiges En­ga­ge­ment auf der hochkarätigen PIRATEN-Sicher­heits­kon­fe­renz 2015, #psc15.
Ver­geben von Olaf Konstantin Krueger für piratiges En­ga­ge­ment auf der hoch­ka­rä­ti­gen PIRATEN-Sicher­heits­kon­fe­renz 2015, #psc15.