Benutzer:Disi

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Auslandspirat“ gehört nicht zu den möglichen Werten dieses Attributs (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen).
Kurzprofil
Disi-ist-Pirat.png
Persönlich
Name: Marcus Becker
Nick: Disi
Wohnort: Banbury
Berufl. Qual.: Buerokaufmann
Tätigkeit: Support/Consultant
Familienstand: ledig
Geburtstag: 09.04.1975
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Auslandspirat
Kontakt
Webmail: Form-Mailer


Wie ich Pirat geworden bin

Ich verfolge die Politik in Deutschland recht intensiv und der Trend "weg vom freien selbst denkenden Buerger und hin zum kontrollierten Wesen" gefaellt mir ganz und garnicht. Die Leute in der Politik meinen in letzter Zeit, sie koennen sich alles erlauben.

Dann kam das Gesetz zur Internetzensur, ich bin dann ueber die Petition und eine Signatur im Gentoo Forum hier bei den Piraten gelandet.

Meine Vorurteile waren natuerlich "Pirate Bay", grosser Prozess und die Ueberheblichkeit mit der die Besitzer vor Gericht auftraten. Dann noch schnell das Portal verkaufen, um schnelle Kohle zu machen. Deswegen habe ich erstmal gelesen und gelesen und gelesen, was ich auf den Wiki Seiten und im Forum sah gefiel mir. Ich war bis jetzt noch nie Mitglied in einer Partei und wollte nun auch meinen Beitrag leisten, die Politik in Deutschland an die Buerger anzupassen.

Im Forum registriert, ein Anmeldeformular ausgedruckt, unterschrieben, eingescannt und per email an den Bundesvorstand geschickt. Prompt eine Bestaetigung erhalten, meinen Mitgliedsbeitrag ueberwiesen und warte noch auf den Mitgliedsausweis.

Warum ich Pirat geworden bin

Ich bin mit Computern aufgewachsen und komme noch aus der "C64-Generation".

Deutschland wird mehr und mehr zum Ueberwachungsstaat unter dem Vorwand die Kriminalitaet zu bekaempfen. Komischerweise sinken die Raten nicht wirklich, der Oma wird immer noch die Handtasche geklaut aber wenigsten kann man es nun auf CCTV sehen! Genauso wie Oma zum oertlichen Haekelclub geht und anschliessend auf dem Bahnhof zwei Gramm Marihuana kauft. Aber ihr kennt ja mittlerweile all die Moeglichkeiten des BKA.

Es wurde IMMER kopiert was die Technik hergab. Ob nun Abtippen, Datasetten, Betamax, VHS, Zip Laufwerke, 5 1/4 oder 3 1/2 Zoll Disketten, Festplatten, Usenet, Napster, CDRom, DVD, AOL email, Edonkey, IRC , FTP, Torrent und was weiss ich nicht alles. "Raubkopieren" ist keine Modeerscheinung. Waehrend sich die Technik weiterentwickelt, wollen die Medienkonzerne ihre alten starren Strukturen erhalten (am besten zurueck zu Vinyl).

Das Internet ist ein riesiges Netz aus einzelnen Computern und kein Godfather oder Hexenmagier. Menschen machen das was da auf den Servern gelagert wird, das muss man den Leuten einfach einmal erklaeren. Warum soll eine technische Errungenschaft fuer die Bevoelkerung eines Landes eingeschraenkt werden?

Dann noch das Thema Bildung, da muss man beobachten wie Deutschland sich mehr und mehr zur Klassengesellschaft entwickelt. Die einen haben das Geld fuer Bildung und die anderen nicht, so etwas kann es in der modernen Gesellschaft nicht geben.

Viele sehen es als Nachteil, dass es viele IT Interessierte in der Partei gibt. Mir gibt das ein Gefuehl, "in dieser Partei sind Leute die so denken wie ich!" Da braucht man dann auch kein riesen Parteiprogramm. Ich habe das Vertrauen, dass die meisten nach meinen Vorstellungen handeln. Ausserdem setzt sich ja gerade die Piratenpartei fuer Transparenz ein, da kann man genau mitverfolgen (im Moment eher umstaendlich via Mailinglists) wie der Gedankenverlauf war. Jeder ist irgendwie beteiligt, das finde ich sehr spannend.

Transparenz

Es gibt sicher Dinge die nicht an die Oeffentlichkeit gehoeren, dazu zaehle ich allerdings nicht das Material auf Wikileaks. Man erinnere sich z.B. an 2009, wo Wikileaks Bueros vom BKA gestuermt wurden wegen Verdacht auf Kinderpornographie (in dem Jahr wurden etliche unliebsame Institutionen der KiPo verdaechtigt und ausgeschaltet), nachdem die geplanten CDU/CSU (Frau v.d.L.) Sperrlisten geleaked wurden. Diese Hetzjagd durch die USA fand ich das Allerletzte, vor ca. 40 Jahren haette man noch den Nobelpreis bekommen. Heute bekommt der Praesident des Landes den Preis und der Whistleblower wird eingekerkert. Meinen PayPal Account hatte ich dann gekuendigt und kann auch so leben.

Aktionen & Projekte

Bier und Pubs sind auch ein grosses Hobby von mir ;)