Benutzer:Adremdico/Archiv

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sammel ich eventuell interessante Abschnitte, die sich früher einmal auf meiner Benutzerseite befanden, sowie veraltete Unterseiten.

Veraltete Unterseiten:

  • bisher keine

Alte Profil-Bilder

Alte Abschnitte

Kandidatur zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden

Ich kandidiere auf der Kreismitgliederversammlung 2013.1 als stellvertretender Kreisvorsitzender. Die naheliegenste Frage ist natürlich: Warum?

Motivation

Verwaltungsarbeit ist ja zunächst nichts, was sonderlich viel Spaß macht (was es aber durchaus machen kann). Die Piratenpartei vertritt besser jede andere Partei meine politischen Überzeugungen. Ich möchte daher auch meinen Teil einbringen und dazu beitragen, dass die Piratenpartei politisch erfolgreich ist und unsere Überzeugungen umsetzen kann. Außerdem sehe ich es als Gelegenheit, mich selbst weiterzuentwickeln. Ich werde (wahrscheinlich) später mal als Lehrer arbeiten, und brauche daher einiges an Organisations- & Kommunikationsfähigkeiten. Ich denke, dass ich in diesem Amt diese Fähigkeiten weiterentwickeln kann. Auch möchte ich die Struktur und Verwaltung der Piraten genauer kennen lernen und verstehen (z.B. Sage, Ticketsystem). Für manchen klingt jetzt vielleicht so, als habe ich nicht die grundsätzlichen Fähigkeiten für das Amt. Ich denke, dass ich diese habe, in dem Amt allerdings "wachsen" kann.

Stärken

Ich lerne schnell dazu. Ich kann gut im Team arbeiten und hatte schon mehrfach Verantwortung für Organisationsaufgaben in SMV, Schülerzeitung und im Verein (BdP Pfadfinderstamm Adler). Ich kann Rechtschreibung. Ich kann rechnen und logisch denken. Ich kann mit modernen Medien umgehen. Ich bleibe meist gelassen und man bringt mich nur schwer aus der Ruhe. Ich kann mit Kritik umgehen. Ich bin zuverlässig und erfülle die Aufgaben, die ich zusage. Als jemand, der schon einmal aus einer Partei (SPD, 9/2009-5/2012) ausgetreten ist, kann ich versichern, dass ich Lichtjahre davon entfernt bin, aus der Piratenpartei auszutreten, und von mir kein unerwarteter Rücktritt/Austritt kommen wird.

Schwächen

Meine größte Schwäche ist vermutlich meine Aufschieberitis (oder Prokrastination, wenn man will, dass es wie eine Krankheit klingt). Ich sehe das inzwischen selbst als großes Problem und will daran arbeiten. Letztendlich ist es nur antrainiertes Gewohnheitsverhalten, dass man sich auch wieder abtrainieren kann.

Ich habe keine Ahnung von Informatik und Programmieren. Bei technischen Diskussionen kann ich also wenig/nix beisteuern.

Amtsverständnis

Ich sehe das Amt in erster Linie als Verwaltungsamt. Politisch ist es insoweit, dass man beim PM-Verfassen und bei Bürgergesprächen grade im Wahlkampf schon über die Positionierung der Piratenpartei Bescheid wissen sollte und diese auch vermitteln können sollte. Hauptaufgaben sind, für die Rahmenbedingungen der programmatischen Arbeit vor Ort zu sorgen, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, Wahlkampf und andere Arbeiten zu organisieren (und zu übernehmen) und natürlich Ansprechpartner sein.

Wenn sich sonst niemand findet, kann ich mir auch vorstellen, zusätzlich einer Kassenprüfer zu sein.

Warum das alles hier?

Ich bin momentan der einzige Kandidat, der nicht bisher im KVor Mitglied war / mitgearbeitet hat. Das verunsichert mich etwas. Ich kann derzeit überhaupt nicht einschätzen, wie der Kreisverband so meine Kandidatur sieht und ob die Leute mich denn in den KVor wählen würden. Auch will ich nicht als unbeschriebenes Blatt gewählt werden, sondern ihr sollt wissen, wie ich das Amt sehe und verstehe und was von mir zu erwarten ist. Wenn klar wird, dass meine Kandidatur eh chancenlos wäre, kann ich stattdessen den Protokollant machen (wehe ich seid jetzt alle dagegen, nur damit ich Protokoll schreibe).

Fragen

  • Du warst früher in der SPD und bezeichnest dich selbst auf Twitter und im Wiki als Sozialdemokrat/sozialdemokratisch. Widerspricht das nicht deiner Parteizugehörigkeit zu den Piraten? --Adremdico 21:26, 13. Feb. 2013 (CET)
    • Nein. Erstens kann man in der Piratenpartei auch Mitglied sein, wenn man in einer anderen Partei Mitglied ist. Sie hat im Gegensatz zu CDU, CSU, FDP, Grüne (de facto, laut Satzung nur so halb), Linke & SPD keinen politischen Alleinvertretungsanspruch in Bezug auf ihre Mitglieder. Zweitens fasse ich den Begriff Sozialdemokratie sehr weit auf. Für mich sind Linke, SPD, Grüne und auch Teile der Union sozialdemokratisch - sie ist beinahe schon ein politischer Konsens. Ich bin im September 2009 der SPD beigetreten, als sich deren Wahlschlappe abzeichnete und damit eine teilweise Neuausrichtung in der Opposition wahrscheinlich schien. Desweiteren war die SPD in ihrer Geschichte meistens ein Kämpfer für die Demokratie (Kaiserreich, Weimarer Republik, Mehr Demokratie wagen). In meinen 2 1/2 Jahren in der SPD wurde ich von dieser bitter enttäuscht. Ich habe sie als reine Funktionärspartei kennen gelernt, in der das einzelne Basismitglied keine Mitgestaltungsmöglichkeiten hat. Die ausgerufene Erneuerung der SPD fand nicht statt (es wurde ein Parteigremium abgeschafft). Programmatisch und personell fand keine Veränderung statt. Die SPD wird nach wie vor von den Seeheimern und Schröderianern beherrscht. Neben der basisdemokratischen Parteistruktur waren weitere inhaltliche Gründe für meinen Wechsel zur Piratenpartei die Haltung zu VDS, Überwachung, Bürgerrechte und Bürgerbeteiligung und das Verhältnis von Staat und Religion. Ich fühle mich bei den Piraten gut aufgehoben und wohler als ich mich jemals in der SPD gefühlt habe.
  • Du bist schon Ansprechpartner des Piratentreff Stutensee-Weingarten und seit kurzem 2. Vorstand der Piraten HSG Karlsruhe. Übernimmst du dich nicht, wenn du jetzt noch als Stellv. KVorsitzender und Kassenprüfer kandidierst? --Adremdico 21:28, 13. Feb. 2013 (CET)
    • Nein. Wir sind in Stutensee-Weingarten 4 Leute, die regelmäßige Treffen laufen routiniert und problemlos und sind kein großer organisatorischer Aufwand; interessierte Gäste kamen bisher leider nur beim Gründungstreffen. Meine Wahl zum 2. Vorstand der HSG kam unerwartet und diese Arbeit war nicht einkalkuliert, als ich mich dieser Kandidatur entschlossen habe. Aber auch dieser Aufwand hält sich in Grenzen (regelmäßige Treffen, 3 Aktionen & 1 StuPa-Wahl-Teilnahme organisieren). Die Arbeit als Kassenprüfer umfasst meines Wissens nach nur ein bis zwei Pflichttermine im Jahr. Insgesamt wird es für uns alle ein anstrengendes und arbeitsreiches Piratenjahr, grade wegen dem Bundestagswahlkampf. Durch von mir über übernommene Aufgaben haben andere Piraten mehr Freiraum für Wahlkampfvorbereitung & -durchführung.
  • Deine Frage

Unterstützerliste:

Ich unterstütze Eriks Kandidatur zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden:

  • Chrisgt 11:22, 14. Feb. 2013 (CET)
  • --Simosh 16:16, 15. Feb. 2013 (CET)
  • Du?

Positionen

Muss noch in schriftliche Form transferriert werden. ;-) Ich habe vor mich auch mit einem Teil des gängigen politischen Vokabulars auseinanderzusetzen.

Kommunalpolitik

  • Prinzipiell immer: Kostendeckelung für öffentliche Aufträge

Stutensee:

  • Gegen die Verlegung des Friedrichstaler Bahnhofs (zu teuer, kein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis)
  • Sanierung L560 zwischen Friedrichstal und Graben-Neudorf

Kreis:

  • Verbesserung des ÖPNV

Karlsruhe:

  • Mehr Fahrradstraßen

Landespolitik

  • Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft
  • Zivilklausel
  • Kooperationsmöglichkeiten zwischen Vereinen und Schulen
  • Mehr Wahlfreiheiten in der Schule
  • Religiös neutrale Landesverfassung, d.h. insbesondere ohne Bezüge auf den christlichen Glauben
  • Weltanschaulich neutrales Schulgesetz

Bundespolitik

  • Vergrößerung des Bundesverfassungsgerichtes um einen 3. Senat
  • Liberalisierung des deutschen Namensrecht
  • Abschaffung der GEZ, Finanzierung des Rundfunks über Steuern
  • Reformierung des Urheberrechts
  • Wahlrechtsreform
  • Stärkung des Außenministeriums als Koordinator sämtlicher Auslandsaktivitäten der deutschen Ministerien
  • Reformierung der Staatsbürgerschaft (u.a. doppelte Staatsbürgerschaft zulassen)
  • Für eine selbstbestimmte Beschneidung
  • Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur für Fahrradfahrer
  • Klare Rechtslage für Elektrofahrräder
  • Initiative des Bundes zur Entwicklung einfach austauschbarer, normierter Akkus für Elektroauto und Elektroroller

Europapolitik

  • Abschaffung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung
  • EU-Demokratiedefizit abbauen (mehr basisdemokratische Elemente, Initiativrecht für EU-Parlament, Machtabbau bei EU-Kommission und Europarat)
  • Gegen den Fiskalpakt in seiner jetztigen Form
  • Für die Schaffung eines europäischen Bundesstaates

Interstellare Politik

  • Langfristig die Besiedlung weiterer Planeten durch die Menschheit (ein zum Überleben notwendiger Schritt)

Piratenaktionen

Bisher:

Ehemalige politische/piratige Tätigkeiten, Ämter u.ä.:

Aktuelle längere politische/piratige Tätigkeiten:

  • Mitglied im Studierendenparlament des KIT (seit Juni 2013)
  • Studentischer Vertreter in der Senatskommission für Fragen der Lehrerausbildung des KIT (seit Sommer 2013)
  • Kandidat für den Gemeinderat der Piratenpartei Deutschland Kreisverband Karlsruhe, Listenplatz 2 (seit Januar 2014)
  • Rechnungsprüfer im Landesverband Baden-Württemberg (wiedergewählt im Februar 2014)

Geplant:

Rücktritte:

ehrenamtlich, Parteiamt, Mandat, öffentliches Amt

  • 2. Vorstand der Piratenhochschulgruppe Karlsruhe: Nach einem Semester wie angekündigt auf der MV am 27.09.2013 zurückgetreten, um Arbeit auf inzwischen mehr verfügbare Schultern zu verteilen. Amtszeit nach Satzung eigentlich 2 Semester.
  • Mitglied im Präsidium des Studierendenparlaments / Stellvertreter der Präsidentin des Studierendenparlaments des KIT: Am 22.10.2013 zurückgetreten, da während des Semesters sonst Arbeitsbelastung zu hoch wäre

Bewerbungen/Kandidaturen (seit 2012)

ehrenamtlich, Parteiamt, Mandat, öffentliches Amt

Vergangene Bewerbungen/Kandidaturen:

  • Oktober 2012: Verantwortlicher für den Piratentreff Stutensee-Weingarten, ohne weitere Kandidaten, einstimmig gewählt
  • 9. Februar 2013: 2. Vorstand der Piraten-Hochschulgruppe Karlsruhe, ein weiterer Kandidat, mit 4 von 4 Stimmen einstimmig gewählt
  • 16. Februar 2013: Stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Karlsruhe-Land (3 gleichwertige Ämter), zusammen mit 2 weiteren Kandidaten, mit 10 von 11 Stimmen gewählt
  • 9. März 2013: LV-BW-Kassenprüfer, in Abwesenheit, zusammen mit 4 weiteren (anwesenden) Kandidaten, en bloc in öffentlicher Wahl einstimmig gewählt
  • Mai/Juni 2013: Auf der PIRATEN-Liste für das Studierendenparlament des KIT, mit 371 Stimmen für den 2. Sitz der PIRATEN-Liste (393 Stimmen, 9,2%, 2 von 25 Sitzen) gewählt
  • 9. Juli 2013: Auf der konstitutierenden Sitzung des Studierendenparlaments des KIT, mit 23 von 50 Stimmen als Mitglied im Präsidium des Studierendenparlaments / Stellvertreter der Präsidentin des Studierendenparlaments gewählt (2 gleichwertige Ämter, 25 Abgeordnete mit je 2 Stimmen, kumulieren möglich)

Aktuelle Bewerbungen/Kandidaturen:

  • Kommunalwahl Karlsruhe: Piratenpartei Wahlvorschlag Platz 2 von 48

Alte politische Kompasse und politische Tests

Datum politischer Kompass/politischer Test
23.04.2012
Kurzprofil
Persönlich
Nick: Adremdico
Politisch
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
politischer Test:
kosmopol. 54%    national.
laizist. 82%    fundamental.
visionär 64%    reaktionär
anarchist. 40%    autoritär
kommunist. 69%    kapitalist.
pazifist. 26%    militarist.
ökologisch 20%    anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer

27.02.2013

Kurzprofil
Persönlich
Nick: Adremdico
Politisch
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
politischer Test:
kosmopol. 58%    national.
laizist. 92%    fundamental.
visionär 71%    reaktionär
anarchist. 46%    autoritär
kommunist. 66%    kapitalist.
pazifist. 64%    militarist.
ökologisch 32%    anthropozent.
Kontakt
Webmail: Form-Mailer

02.01.2014

Kurzprofil
Persönlich
Nick: Adremdico
Politisch
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer

18.09.2016

Kurzprofil
Persönlich
Nick: Adremdico
Politisch
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer

KULT-Fraktionskollege Max Braun, DIE PARTEI (22.10.2016)

Kurzprofil
Persönlich
Nick: Adremdico
Politisch
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer