Insert coin-04.png

BE:2010-07-04 - Protokoll Vorstandssitzung Landesverband Berlin

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ort, Datum und Zeit der Sitzung

Pflugstr. 9a, 10115 Berlin, 04. Juli 2010, 13:00 Uhr

Die Sitzung wird um 13:23 eröffnet.

Protokoll schreibt heute: Heide

Sitzungsleitung: Axel

Tagesordnungspunkte (TOP)

Kurzbericht Aktivitäten Vorstände

Rka: FSA-Sitzung, Besuch der Crew Jolly Roger

Manu: macht Standbetreuung beim Ratatak Festival, CSD Nachbesprechung

Katja: Überarbeitung Haushaltsplan 3. & 4. Quartal 2010, Abrechnung CSD & Stadtfest

Axel: Vorbereitung/Durchführung Multiplikatorentreffen Bundesliquid, Presse Orga neuer Pressesprecher, PM bzgl. Wahlalter

Heide: Weiter mit Vorbereitung Hanfparade, Drogenprogramm, Ersatzteilbeschaffung, 2 Counselorgespäche, Multiplikatoren-Treffen beköstigen, Protokoll

Flo: nicht anwesend

Pavel: Mitgliederverwaltung: Liquid-Morpheus-Prozess, Zahlungsabgleich, Softwareupdate CiviCRM, Zahlungerinnerungen verschickt, ca. 30-40 Tickets/Mitgliederanfragen beantwortet, Brief wg. Sperrung Tiergarten verfasst, Arbeit an Thesen zur Netzpolitik

Kontostand LV Berlin

Kontostand am 2.7.2010 = 15.463,54 EUR.

Terminvorschau der nächsten zwei Wochen

  • Katja hat Ferien: vom 6.7.2010 bis 25.7.2010
  • Pavel hat Ferien vom 10.7.2010 bis 24.7. 2010
  • Finale gucken in der P9


Unerledigtes seit letztem Treffen / Wiedervorlage

Evaluierung Termin Vorstandssitzung

Dies ist die 3. sonntägliche Vorstandssitzung: Soll der Termin nun so bleiben, d.h. nächstes Treffen So. 18.Juli 2010, 13:00 Uhr??

vier anwesende Vorstände sind dafür - Regelung wird beibehalten

Club-Recorder - weiteres Vorgehen

Manu sollte weiteren Mailkontakt mit den Veranstaltern und auch die Mailinglisten-Bekanntgabe übernehmen. Stand der Dinge?

Merle hat die Aufgabe übernommen.

CSD-Nachbesprechung

Manu berichtet: Wer hatte Verantwortung für was, war die Frage.

Warum gab es Werbung auf dem Truck? Schmiddie konnte den Punkt "keine Werbung" nicht klar genug machen. Fazit: Alle Abkommen mit externen Partnern schriftlich fixieren.

Was ist auf dem Wagen passiert? Eine Serie von Missverständnissen in der "nonverbalen Kommunikation"

Zukünftig sollen Veranstaltungen auch über das Demosquad laufen, das die Leute mit Leitlinien und sonstiger Hilfe unterstützen soll.

Katja berichtet über den finanziellen Teil: Reine Ausgaben: € 1056, 67 Spendeneinnahmen: € 995,50

Inventur

Rka wollte Inventur unserer noch vorhandenen Werbemittel machen. Stand der Dinge?

Rka fügt die Inventurliste dem Protokoll bei:

  1. http://wiki.piratenpartei.de/BE:Material
  2. http://wiki.piratenpartei.de/Datei:MaterialinventurBerlinJuli2010.pdf

Buttonmaschine: Rka fragt Eric und Janine nach Buttonmaschine, wenn es zu umständlich ist, eine Buttonmaschine auszuleihen, fassen wir ins Auge, eine Buttonmaschine anzuschaffen. Heide fragt nach Preisen. Für die CSD-Buttons haben wir dummerweise für 500 STück € 200 bezahlt - hätten wir mit einer eigenen Maschine günstiger und besser herstellen können.

Stellenbeschreibung "Zeugwart"

Katja und Martin Delius wollten eine Stellenbeschreibung erarbeiten. Stand der Dinge?

wird auf die nächste Vorstandssitzung vertagt.

Rka wird sich mit Kelda über die Aufgabenstellung "Archivar" besprechen. Das Thema "Beschlussbuch" gehört dazu.

Neues diese Woche

Vorstellung des Projektes Piratenzeitung

--Zenga 00:06, 29. Jun. 2010 (CEST)

Dietmar Strauch ergreift das Wort:

Zenga, er und andere haben sich Gedanken über eine Piratenzeitung gedacht: Rollenoffset Printmedium, acht Seiten ca, Editionsplan - die Nullnummer solte zur LMV erscheinen. Test für Akzeptanz der Mitglieder. Nächste Ausgaben im Früjahr. Während des Wahlkampfs dann mit größeren Auflagen an die Öffentlichkeit treten. Man braucht eine Redaktion, die selbständig arbeiten kann, braucht aber den Vorstand oder einen Beauftragten, der gegenliest. Wichtig sei es, ein Printmedium für die offline-Arbeit zu haben.

Axel: prinzipiell gut! Problematisch: kostet Geld. Genauer Kostenvoranschlag nötig. (siehe Haushaltsplan) Pavel: super Idee, brauchen wir unbedingt. Flyer sind auch teuer und zu klein. Zeitung braucht auch redaktionelle Freiheit. Was kann der Vorstand tun, um die Erfolgsaussichten zu steigern?

Dietmar: Wenn Vorstand unterstützt - Liquid- Initiative.

Axel: mal das Pressesquad fragen, ob es mitmachen will. Andi: Pressesquad und Redaktion nicht unbedingt vermischen, Redaktionsleiter sollen sich selber um Leute kümmern können.

Katja: dafür! Soll aber im Liquid abgestimmt werden. Finanzkonzept wäre erwünscht. Heide: bitte darauf achten, das Layout den stilistischen Anforderungen des LV's entspricht. Anzeigenwerbung: Andi, Katja grundsätzlich ja, Pavel: eher um Spenden werben. Dietmar: Folgendes Vorgehen - LF-Initiative, Spendenaktion für die Nullnummer, danach soll man nochmal diskutieren. Aber er würde ungern Anzeigen - Aquisiteur werden.

Alle freuen sich über diesen Tagesordnungspunkt.

P9 - derzeitige Probleme

kurzfristige Maßnahmen: jede Gruppe, die die P9 benutzt, benennt einen Putzverantwortlichen. Vorschlag: Putzplan erstellen. Schichtleiter sollen durchsetzen, dass geputzt wird, wer nicht putzt, darf nicht wiederkommen.

Heide wird P9- Bauleiter und Innenausstatter. Innerhalb der nächsten zwei - drei Wochen soll die P9 fertig gebaut werden. Die Bauarbeiten sollen den regulären Betrieb so wenig wie möglich behindern.

Vorbereitung der LMV

Orgasquad kümmert sich zur Zeit um eine Location, besonders Ollie. Soll zur nächsten Vorstandssitzung eingeladen werden, um den Stand der Dinge vorzutragen. Heide schreibt mail an Ollie. vertagt auf nächste Sitzung.

Antrag Bestellung Pressesprecher Piraten Berlin. Hinweis: Dieser Antrag wird womöglich teilweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt.(Personalsache)

 
Antrag Bestellung Pressesprecher Piraten Berlin
2010-07-01
NR: A001
Pictogram voting wait blue.svg
Text
Der Vorstand möge Stefan Dressel zum neuen ehrenamtlichen Pressesprecher bestellen.
Ergebnis
- angenommen
Begründung
Seit dem Rücktritt von Lena Rohrbach haben die Piraten Berlin keinen Pressesprecher, der sich um die Erstellung von Pressemitteilungen als Hauptverantwortlicher kümmert. Dieser Zustand muss dringend geändert werden.
Antragsteller
Sferex
Dafür
- einstimmig
Dagegen
-
Enthaltung
Umsetzungsverantwortlich
- Sferex
Umgesetzt

Antrag Neuauflage blauer Themenflyer

 
Antrag Neuauflage blauer Themenflyer
2010-07-01
NR: A-002
Pictogram voting wait blue.svg
Text
Der Vorstand möge beschließen, den blauen Themenflyer drucken zu lassen (Maximalkosten: € 300,00 brutto) und Zenga als Verantwortlichen zu bestimmen.
Ergebnis
- angenommen
Begründung
https://lqpp.de/be/initiative/show/758.html
Antragsteller
Sferex
Dafür
- einstimmig
Dagegen
-
Enthaltung
Umsetzungsverantwortlich
Zenga
Umgesetzt

Gebietsversammlung Lichtenberg

 
Gebietsversammlung Lichtenberg
2010-07-04
NR:
Pictogram voting keep-light-green.svg
Text
Der Vorstand möge beschließen, am 22.08.2010 für die im Bezirk Lichtenberg gemeldeten Piraten eine Gebietsversammlung einzuberufen. Für diese Veranstaltung wird ein maximales Budget von 130 €, für Raum und Technik, zur Verfügung gestellt. Tagungsort: Alte Mensa, Atzpodienstr. 45/46, 10365 Berlin Beginn: 11 Uhr Tagesordnungs-Vorschlag:
  • TOP 1: Begrüßung durch den Landesvorstand
  • TOP 2: Feststellung, dass satzungsgemäß eingeladen wurde
  • TOP 3: Abstimmung über die Zulassung von Gästen und Presse
  • TOP 4: Abstimmung über die Zulassung von Ton- und Bildaufnahmen
  • TOP 5: Wahl der Versammlungsleitung und Protokollanten
  • TOP 6: Vorstellung und Bestimmung des Wahlleiters und seiner Helfer
  • TOP 7: Diskussion und Genehmigung der Tagesordnung
  • TOP 8: Vorstellung/Berichte der Lichtenberger Crews
  • TOP 9: Diskussion über Crew-Gründung in Hohenschönhausen
  • TOP 10: Vorbereitung auf die Abgeordnetenhaus- und Bezirksverordnetenversammlungswahl 2011
    • Information über Anforderungen und Ablauf der Wahlen
    • Meinungsaustausch über Bezirkslisten und Landesliste
    • Diskussion über Aufstellung von Kandidaten im Bezirk
  • TOP 11: Diskussion über "Freiheit statt Angst"
  • TOP 12: Vorbereitung des Berliner Programmparteitages im September
  • TOP 13: Verschiedenes
  • TOP 14: Nächste Gebietsversammlung
Ergebnis
angenommen
Begründung
Für die weitere Arbeit im Bezirk ist eine Abstimmung mit allen Mitgliedern erforderlich. Das maximale Budget von 130 € setzt sich wie folgt zusammen: 50 € Raummiete, sowie optional 80 € für einen Beamer. Es wird versucht einen eigenen Beamer zu organisieren, sowie jegliche entstandene Kosten durch Spenden zu refinanzieren.
Antragsteller
--Helge 12:09, 3. Jul. 2010 (CEST) und Heiko Herberg
Dafür
einstimmig
Dagegen
Enthaltung
Umsetzungsverantwortlich
Pavel, dann Axel
Umgesetzt


Bestellung Administrator LiquidFeedback

 
Bestellung Administrator Berliner LiquidFeedback
2010-07-04
NR:
Pictogram voting keep-light-green.svg
Text
Der Vorstand beauftragt Simon Weiß als zusätzlichen Administrator für das auf lqpp.de betriebene LiquidFeedback-System.
Ergebnis
angenommen
Begründung
Simon hat sich auf die Ausschreibung hin beworben.
Antragsteller
Dark 19:44, 3. Jul. 2010 (CEST)
Dafür
einstimmig
Dagegen
Enthaltung
Umsetzungsverantwortlich
Dark
Umgesetzt

Haushaltsplan

Der Vorstand möge den Haushaltsplan in der Version vom 26.6.2010 verabschieden. http://wiki.piratenpartei.de/BE:Haushalt_2010#Laufende_Kosten_2te_Fassung_vom_26.6.2010 einstimmig angenommen

Sonstiges

Crew Jolly Roger: Rka lädt ein zum Gespräch in die P9, Axel wird daran teilnehmen. Pavel und Axel beantworten die rechtlichen Fragen in den folgenden Tagen.


Sitzungsende

17:06 Uhr

Genehmigung des Sitzungsprotokolls

einstimmig


Anwesende

(anwesende Vorstände) Sferex
Manu (kurz), Rka, Pavel, Katja, Heide (Piraten möglichst incl Angabe der Crew) Helge (LTF)

Dietmar

Zenga (Likedeeler)

Nächstes Treffen

Pflugstr. 9a, 10115 Berlin, 18.Juli 2010, 13:00 Uhr