BE:2010-02-14 - Protokoll Vorstandssitzung Landesverband Berlin

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.
 

[http://wiki.piratenpartei.de/2010-02-14_-_Protokoll_Vorstandssitzung_Landesverband_Berlin

Ort, Datum und Zeit der Sitzung

14.02.2010, 19h, A66 bis 20:30

Tagesordnungspunkte (TOP)

Protokoll schreibt heute: alle im pad

Unerledigtes seit letztem Treffen

Nix.

Terminvorschau nächste Woche

Mittwoch: Ganz normal Orga, kann jeder kommen, geht auch um LPT 20.2. 16:00 Uhr: Vortreffen LMV Planung. Ort wird noch bekannt gegeben, da A 66 nicht geht.

Piratiger Aschermittwoch Festgelegt für 17. Februar 2010 von 15:00 bis 23:30 Ort: Wirffelstraße 25, 85055 Ingolstadt http://wiki.piratenpartei.de/Piratiger_Aschermittwoch_2010

Liquid Feedback Workshop Festgelegt für 20. Februar 2010 von 14:00 bis 16:00 Festgelegt für 20. Februar 2010 von 16:00 bis 18:00 Ort: Technische Universität Berlin, Eugene-Wigner-Gebäude, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin - Raum 019/020 http://wiki.piratenpartei.de/BE:LFWorkshop

Genehmigung des Protokolls der letzten Woche

http://wiki.piratenpartei.de/2010-02-07_-_Protokoll_Vorstandssitzung_Landesverband_Berlin

Schließung Einstimmig mit einer Enthaltung genehmigt.

Freiheit statt Angst 2010

Bischof hat am Freitag 11.02. am Bündnistreffen des AK Vorrat teilgenommen und berichtet von den Planungen zur Freiheit Statt Angst 2010.

Aktionswoche oder Großdemo?

Vom 12.-14. März 2010 findet in Hamburg ein Aktivenkongress statt auf welche die endgültige Entscheidung getroffen wird.

Was liegt dieses Jahr an? Wieder Grossdemo?

  • Alternative Malte Spitz: Deutschlandweite Aktionswoche

Aktionswoche soll 35.000 Euro kosten Letzte Großdemonstration stark von Piraten geprägt.

Florian dagegen, Grossdemo abzustellen, ist Tradition.

Frage im Plenum: Wie stark wollen wir uns engagieren und wofür?

rka: Wenn wir wieder mit einem fetten Truck kommen, besteht die Gefahr, dass das keine Bündnisdemo wird Frage über Aussen- und Innenwirkung wird diskutiert

Es wird vor allem der Truck und seine Wirkung diskutiert. Vermutung, dass die Grünen die Aktionswoche bevorzugen.

Konstantin merkt an, dass die Grünen nicht so viele Leute auf der FSA 2009 hatten da es ne Woche Vorher ne AKW Demo gab.

Meinungsbild: Alle für Großdemo Flo/Martin: Wir müssen unbedingt für mehr unterschiedliche Transparente und Erscheinungsbild sorgen - Transparentworkshops und Vorbereitungstreffen für inhaltliche Aussagen müssen her - und zwar nicht erst 14 Tage vor der Demo

rka betont nochmal, dass die Großdemo sehr viel Arbeit ist.

Fester Termin steht noch nicht.

Frage, hat Demo-Squad Übersicht über Großdemons in Berlin? 20 Jahre 3. Oktober?

Berliner LV spricht sich für eine Großdemo aus. Einstimmig dafür

Beim Bundesvorstand soll es Antrag geben sich für eine Großdemo auszusprechen. einstimmig dafürfür

Maildienst

  • Bericht vom Postfach - im Postfach nichts berichtenswertes
  • Erweiterung des Maildienstes auf die Vorstandsmailingliste

http://wiki.piratenpartei.de/BE:Vorstand/Maildienst Wird diskutiert, Begeisterung bei Vorstandsmitgliedern hält sich in Grenzen Ohne Gegenstimmen beschlossen.

Gravatar

im Blog. datenübertragungssituation ist unsicher. daher: ist schon abgeschaltet --Amon Bleibt bis auf weiteres abgeschaltet

Alternative ist auch schon verfügbar: es gibt die möglichkeit für jeden user, einen eigenen avatar hochzuladen.

Mitgliederevaluation LMV

Papierfragebogen einer Soziologin über Mitgliederevaluation. Vorläufige Fassung liegt hier aus. Soll die Motivitation der Mitglieder untersuchen. rka hätte gerne: Liquid Feedback direkt anzusprechen. Was für Hürden gibt es, was denken $PIRATEN darüber? Erfahrung der Bayerischen Mitgliederbefragung mit berücksichtigen. Das Projekt wurde in Kassel Marina vorgestellt.

Diskussion des Hamburger Antrags an den Bundesvorstand

Der Hamburger LV hat einen Antrag gestellt und erwartet, das sich der Bundesvorstand damit befasst: http://www.piratenpartei-hamburg.de/2010-02-11/dringender-antrag-an-den-bundesvorstand-betreff-blogeintrag-stefan-aaron-k%C3%B6nig

Auch weil Aaron in Berlin Mitglied ist, haben wir folgende Erklärung verfasst.

Distanzierung des LV Berlin von Aaron Koenig

Die Äußerungen Aaron Koenigs sind inner- und außerparteilich schädlich und unangemessen und finden keine Zustimmung bei den Mitgliedern des Berliner Landesverbandes.

Wir stellen fest, dass Aaron Koenig nicht in die Strukturen des Berliner Landesverbandes eingebunden ist und nicht aktiv an der innerparteilichen Meinungsbildung teilnimmt.

Wir würden uns wünschen, dass auch Aaron Koenig dies anerkennt und dementsprechende Konsequenzen zieht.

Verbreitung:

  • Vorstand / Aktive Liste
  • Zur Kenntnisnahme auch in das Protokoll der Vorstands

Einstimmig dafür

Anwesende

Florian Bischof (Seetiger), Amon (Enterprise), Christopher Lauer (Crew Bjarne Stroustrup]], Benutzer:rka, Alexander M. (Crew Seetiger), Pavel (Bjarne Stroustrup), Andreas Nitsche (Likedeeler), Benutzer:Martin Häcker, Eric Lüders (Enterprise), Deuterium(Enterprise)


(Piraten möglichst incl Angabe der Crew) (Gäste und Personen, die keine Nennung wünschen, nur von der Zahl her erfassen)

Nächstes Treffen

hier steht dann, dann sich wieder getroffen wird.