HINWEIS: Das Update der Wikisoftware und der Wiki-Extensions ist soweit abgeschlossen. Wegen eventueller kurzfristig nötiger Fehlerkorrekturen kann es aber noch zu kurzen Ausfällen kommen. (Zur Info: Wichtige Änderungen)

2008-01-30 - 70. Protokoll Berlin

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tagesordnungspunkte (TOP)

TOP 1: Nachbereitung int. Piratenkonferenz

Ablauf und Erfolg der Konferenz wurden diskutiert:

  • Bernd als Verantwortlicher für die lokale Organisation kritisierte, dass die Konzeption der Konferenz seitens des inhatlich Verantwortlichen unzureichend vorbereitet wurde; weitgehend Zustimmung.
  • Der Workshop "Liquid Democracy" wird positiv bewertet, auch hier wäre mehr Vorbereitung wünschenswert gewesen
  • Die öffentliche Diskussion war wenig besucht, hier wäre mehr Werbung möglich gewesen
    • Als symbolischer Kostenbeitrag wird beschlossen, der Cbase 30 E für den Tonaufbau etc zu geben
  • Eine "Piratencharta" wurde im kleinen Kreise besprochen, von den hier Anwesenden war keiner dabei
  • Das Zusammentreffen mit Engagierten aus einer Anzahl europäischer Länder wird als positiv bewertet
  • Die Wahlparty am Sonntag abend, mit Statistik-Programmierwettbewerb, Videochat mit Frankfurt und Musikprogramm hat allen viel Spass gemacht

TOP 2: Mitgliederwerbung

Es soll nun verstärkt Mitgliederwerbung betrieben werden, womit auch neue Kräfte hinzu kommen würden.

Vorab wird die Liste BE:GTD (getting things done) besprochen und Punkte als "verschoben", "erledigt" usw markiert.

"Mehr Mitglieder sind der Schlüssel zu mehr Glück, Schönheit und Reichtum." - "Und politischer Macht!"

Beschluss: Es soll ab sofort regelmäßig, zB alle 14 Tage im Wechsel mit den Treffen, ein Auftritt im öffentlichen Raum (Stand o.ä.) organisiert werden, um a) Wahlkampf vorzubereiten (Flyer usw), und b) Mitglieder zu werben.

Weitere Schritte:

  • Ricardo-Cristof klärt die rechtlichen Rahmenbedingungen für Stände oder Aktionen in a) Fußgängerzone u.ä., b) Universitäten
  • Bernd holt die Dateien des Hamburger Flyers, organisiert eine eventuelle Modifizierung der Inhalte und die Produktion
  • Martin übt das Fahnentragen; klärt die Website-Banner aus Hamburg "Wir suchen ..."

Optimierungsmöglichkeiten werden auch bei der Bundes-Website gesehen, bevor diese etwa weitere Dienste wie online-Mitgliedschaft anbietet.

Die Möglichkeit neuer Aktionen (vgl. Schilder-Aktion des AK Vorrat vorm Reichstag) wird diskutiert.


Anwesende

Ricardo-Cristof, Hans-Jürgen, Andreas rka, Mike, Martin dwt, Vera, Bernd.